In Mannheim

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
uwew
Beiträge: 588
Registriert: Di 10. Apr 2012, 01:00
Wohnort: Klein Schulzendorf
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon uwew » Do 10. Jan 2019, 22:42

@Matpflugi einmal die Kante geben kann helfen - muss es aber nicht.
Komm gesund nach Hause und Danke für Deinen support. Sei nicht traurig. :P
Zuletzt geändert von uwew am Do 10. Jan 2019, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.
uwew
Beiträge: 588
Registriert: Di 10. Apr 2012, 01:00
Wohnort: Klein Schulzendorf
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon uwew » Do 10. Jan 2019, 22:43

Verkackt haben die feinen Manager und das seit Jahren!!!!!!
JrMember
Beiträge: 307
Registriert: Di 23. Mai 2017, 21:39
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon JrMember » Do 10. Jan 2019, 22:50

icegyzmo hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 22:27
Nur braucht man den Umbruch schon seit fünf Jahren. Von daher bin ich erstmal nicht sonderlich optimistisch, was das angeht. Aber vielleicht ja mal ein Neustart bei der Vereinsführung von Übersee angeordnet. Anders wird sich in den nachfolgenden Bereichen wohl kaum was ändern.
Leider wird an deren Kopf dann immernoch der Herr Richer stehen, da der Typ in NA irgendwie einen Stein im Brett hat...oder den Kopf bei irgendjemandem ganz tief drin....
Matpflugi
Beiträge: 737
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon Matpflugi » Fr 11. Jan 2019, 07:22

Bin ja mal gespannt, ob der Support bei den beiden Wolfsburg Spielen ebenfalls eingestellt wird.
Das muss ja dann eine Ruhe in der Arena sein, wie sie sie gegen Berlin noch nie gehört haben.
Ich werd's erleben...denn auch dort werde ich vor Ort sein, wie immer in den letzten 7 Jahren!
Gestern jedenfalls gab zu denken.
Der vermeintliche Brief an Rankel wurde sicher nicht von einem Akademiker geschrieben, was gemeint ist, kann man aber dennoch herauslesen. Wenn A.R. die Zeilen wirklich gelesen hat, sollte er den Konsens dennoch verstanden haben.Ich bezweifle dennoch, dass irgendetwas anders gemacht wird, oder auch nur eine Trainingsminute mehr investiert wird .
Das der Fisch vom Kopf stinkt, das ist eine These, der auch ich eher zustimmen muss.
In sofern denke ich, dass der liebe Andre der falsche Adressat gewesen ist.
Appropos Rankel, gerade bei ihm konnte ich durch meine Sitznähe ganz deutlich beobachten , wie der auch schon zu Spielbeginn extrem gepumpt hat.
Das wirkte auf mich nicht austrainiert.
Vielleicht lag eine Grippe vor, ich weiß es nicht...
Kurzum...allet Kacke.
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
St
Beiträge: 2075
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon St » Fr 11. Jan 2019, 07:42

Leider wieder kein Wunder passiert. Wenn jetzt selbst offene Briefe nix mehr helfen... :roll:
Für mich nimmt Wolf den Sheppard mit voller Absicht aus dem Spiel. Auch bis dahin waren wir spielerisch und vor allem läuferisch unterlegen und nur durch Glück und eigene Schusseffizienz nicht im Rückstand. Danach lief dann aber gar nichts mehr.
Immerhin hatten Jahnke und Heßler etwas mehr Eiszeit als bisher. Und Schiemenz in seinem ersten Spiel mit 8:35 min auch nicht nur Bankwärmer. Könnte ein Ansatz für die Zukunft sein.
Apropos Eiszeit. Weiß zufällig jemand, wie diese Werte erfasst werden? Wird das per Hand und Stoppuhr oder irgendwie elektronisch gemacht?
Matpflugi
Beiträge: 737
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon Matpflugi » Fr 11. Jan 2019, 09:01

Der arme Sheppart torkelte nur einen Meter von mir (direkt am Spielereinlauf) vorbei ,blieb kurz stehen, ich dachte, dass er gleich umkippt, torkelte dann weiter in die Kabine.
Das muss ein Wirkungstreffer Richtung Kopf gewesen sein...Bei uns Boxern gab's dann in der Regel ne lange Schutzsperre.
Der wird auf jeden Fall gerade Kopfschmerzen haben.Das Faul selbst könnte ich nur hören, es war von mir aus nicht einsehbar.
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Yzebär
Beiträge: 5152
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 01:00
Wohnort: irgendwo auf dem Land
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon Yzebär » Fr 11. Jan 2019, 09:12

icegyzmo hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 22:27
Nur braucht man den Umbruch schon seit fünf Jahren. Von daher bin ich erstmal nicht sonderlich optimistisch, was das angeht. Aber vielleicht ja mal ein Neustart bei der Vereinsführung von Übersee angeordnet. Anders wird sich in den nachfolgenden Bereichen wohl kaum was ändern.
Was meinst du denn mit Umbruch? Wer spielt denn heute für die Eisbären und war bereits vor 5 Jahren schon da?

Es fehlt kein Umbruch, sondern ein Konzept und eine langfristige Strategie. Letzte Saison hat man weder den Vertrag mit Krupp verlängert, noch einen neuen Trainer gesucht. Stattdessen hat man letztlich die Notlösung Jodoin präsentiert und am Ende setzt sich sogar der Herr Richer selbst noch auf die Trainerbank. Man hat seit Ewigkeiten Probleme die Spielmacherpositionen zu besetzen und um eine Nachfolge von Vehanen hat man sich auch erst spät gekümmert (nichts gegen Cüpper und Franzreb, aber für eine Nachfolge hätten sie in der Saison davor deutlich mehr spielen müssen). Junge Spieler sind seit Jahren nur der Notnagel und werden nicht regelmäßig eingesetzt. Dann wundert man sich, daß sie nicht so produktiv sind und die anderen Spieler häufiger verletzt. Die Gesamtsituation ist wie die meisten Spiele dieser Saison, planloses Stückwerk. Ich habe fertig. :evil: :evil: :evil:
icegyzmo
Beiträge: 2842
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon icegyzmo » Fr 11. Jan 2019, 09:55

Yzebär hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 09:12
icegyzmo hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 22:27
Nur braucht man den Umbruch schon seit fünf Jahren. Von daher bin ich erstmal nicht sonderlich optimistisch, was das angeht. Aber vielleicht ja mal ein Neustart bei der Vereinsführung von Übersee angeordnet. Anders wird sich in den nachfolgenden Bereichen wohl kaum was ändern.
Was meinst du denn mit Umbruch? Wer spielt denn heute für die Eisbären und war bereits vor 5 Jahren schon da?

Es fehlt kein Umbruch, sondern ein Konzept und eine langfristige Strategie. Letzte Saison hat man weder den Vertrag mit Krupp verlängert, noch einen neuen Trainer gesucht. Stattdessen hat man letztlich die Notlösung Jodoin präsentiert und am Ende setzt sich sogar der Herr Richer selbst noch auf die Trainerbank. Man hat seit Ewigkeiten Probleme die Spielmacherpositionen zu besetzen und um eine Nachfolge von Vehanen hat man sich auch erst spät gekümmert (nichts gegen Cüpper und Franzreb, aber für eine Nachfolge hätten sie in der Saison davor deutlich mehr spielen müssen). Junge Spieler sind seit Jahren nur der Notnagel und werden nicht regelmäßig eingesetzt. Dann wundert man sich, daß sie nicht so produktiv sind und die anderen Spieler häufiger verletzt. Die Gesamtsituation ist wie die meisten Spiele dieser Saison, planloses Stückwerk. Ich habe fertig. :evil: :evil: :evil:
Na man hat die paar Abgänge nach den Meisterschaftsjahren nur notdürftig jedes Jahr irgendwie ohne Plan neu besetzt und keine jungen Spieler langfristig in vernünftigen Reihen aufgebaut. Das Versauern in der letzten Reihe mit den Fehleinkäufen, zähle ich jetzt nicht als Spielerförderung. Dazu hat man es hingenommen, dass die ehemals so hochgelobten 85er, bis auf Hördler, alle kontinuierlich abgebaut haben. Die Personalien Braun hat mit seinen diversen Problemen und Verletzungen leider auch mehr Unruhe ins Team gebracht und länger eine Verteidigerstelle blockiert. Und trotz desolater Leistungen nach seiner x-tun Rückkehr gibt man ihm dann einen Langzeitvertrag. Bei aller Sympathie für seine früheren Verdienste fragt man sich, was das langfristig bringen soll.
Mit der Fehlenden Kreativzentrale hast du völlig recht. Petersen war eine wohltuende Überraschung, dessen Reihe dann aber auch fast immer allein für den Teamerfolg verantwortlich war. Und statt die Qualität auf der Position in den anderen Reihen weiter auszubauen, macht man durch den Abgang von Petersen wieder zig Schritte zurück. Mittlerweile sind die Baustellen so vielfältig, dass man eigentlich mind. die halbe Mannschaft austauschen müsste.
Yzebär
Beiträge: 5152
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 01:00
Wohnort: irgendwo auf dem Land
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon Yzebär » Fr 11. Jan 2019, 10:24

Als veröffentlicht wurde, daß Matsumoto bei Iserlohn unterschrieben hat, dachte ich noch "Wow.. wen haben denn da Lee und Co an der Angel, daß sie es nicht nötig haben einen Matsumoto zu verpflichten". Red Bull hat sich dann einen Stajan geleistet und in Berlin spi.. ähh laufen... ähhh stehen auf dem Spielberichtsbogen: Rennfort und Schmidt. Da denkt man auch WOW... (was für eine Scheiße).
CKone
Beiträge: 206
Registriert: Do 11. Apr 2002, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: In Mannheim

Beitragvon CKone » Fr 11. Jan 2019, 15:02

Nicht zu vergessen, dass Iserlohn zusätzlich auch noch einen Camara aus dem Hut zaubert :)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste