Wieder mal im Haifischbecken

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
marco
Beiträge: 6864
Registriert: Di 5. Okt 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon marco » Mo 22. Okt 2018, 09:36

St hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 08:41

Man darf gespannt sein, wie es auf dem Weg zur angestrebten Meisterschaft weitergeht.
Nunja, auf dem Weg dahin dürften noch einige Sommerpausen und mindestens ein Trainerwechsel zu bestaunen sein.
walser-17
Beiträge: 411
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 01:00
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon walser-17 » Mo 22. Okt 2018, 10:48

St hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 08:41

Adam bekommt 2:21 und Heßler 03:19 Eiszeit. Da hätten die Jungs auch beim Kooperationspartner spielen können.
Das war ja leider vor dem Spiel schon klar.. nachdem man gegen Wolfsburg noch Hessler zu Backman und Sheppard gepackt hatte, dachte ich schon fast, dass es mal Klick gemacht haben könnte. Aber die 4. Reihe von gestern offenbarte erneut, dass man ihnen nicht viel Eiszeit geben wird. Sehr schade, da alle 3 zuvor sehr gut gespielt haben.
mcspain
Beiträge: 6830
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 01:00
Wohnort: H
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon mcspain » Mo 22. Okt 2018, 11:02

Die Verletzenseuche ist ähnlich wie in der Tomlinson Saison. Macqueen jetzt auch noch für Monate verletzt. :(

Offensichtlich wurde viel Special Teams trainiert. Das Ergebnis sind starke Special Teams die leider aber auch dringend notwendig sind. Letzte Saison war man in den meisten Spielen bei 5vs5 überlegen und kam ins schwimmen sobald zu häufig PP oder PK angesagt war, diese Saison ist es genau anders herum.

Schaut man sich die vielen Strafen an und nimmt den Eindruck mit hinzu das die Eisbären mehr hinterher rennen als alles andere, bleibt die Schlussfolgerung das Team ist zu langsam. Ein Backman hat letzte Saison viel durch Schnelligkeit gemacht läuferisch sowie durch Reaktionen - wo ist die Schnelligkeit hin?

Dazu kommt im Sturm ein massives Kreativitätsproblem, nachdem der Puck in das Angriffsdrittel gebracht wird, gehen die Ideen aus. Pässe sind zudem häufig ungenau. Anstatt Ranford und Smith hätten zwei Spielmacher dem Team gut getan. Nachverpflichtungen sind wegen der mangelnden AL Lizenzen nicht mehr möglich, es wird spannend wo die Eisbären die Saison abschließen werden.
Cormier
Beiträge: 3351
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon Cormier » Mo 22. Okt 2018, 11:34

Nach Backmans OP im Sommer hatte ich schon befürchtet, dass er diese Saison nicht mehr so schnell unterwegs sein wird.

Ich sehe Ranford durchaus als Spielmacher und starken Passgeber. Aber auch er ist nicht der Schnellste. Daher wird wieder viel über den Kampf gehen müssen. Die richtigen Schlüsse daraus wird man nach der Saison ziehen müssen.
Tatanka
Beiträge: 11908
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon Tatanka » Mo 22. Okt 2018, 19:39

Der Herr Ranford als Spielmacher und starken Passgeber? Ich wäre schon zufrieden, wenn er das leere Tor treffen würde.

Übrigens war man auch schon in den letzten Jahren unter dem Herrn Krupp mit der Anzahl kleiner Strafen immer ganz vorne dabei. Aber dafür läßt sich ein scheinbar immer mehr an Leibesfülle zulegender sportlicher Leiter für die Verpflichtung des Herrn Poulin und den "tollen" Einsatzzeiten der jungen Spieler feiern. Man darf gespannt sein, was man dem geneigten Publikum so als nächstes verkaufen wird.
Matpflugi
Beiträge: 557
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon Matpflugi » Mo 22. Okt 2018, 20:53

Fakt ist, das seit Abgang eines gewissen Don J.nichts mehr gerissen wurde.
Nun habe ich aber in Erinnerung, dass auch schon Stern Nr. 6 und 7 nicht mehr so souverän gewonnen wurde, wie davor..Vielleicht hatte damals schon Big Don die Zeichen der Zeit erkannt, und das Schiff rechtzeitig verlassen, als es leichte Schlagseite bekam.
Tommer übernahm die Kapitänsmütze und es kam wie es kommen musste.Es folgte Schiffbruch...
Ein guter Name wurde geholt, die daran geknüpften Erwartungen wurden aber nur zum Teil befriedigt. Für das ganz große Ding reichte es auch diesmal nicht, das war jedem klar, als die Bullen glücklich aus dem Nichts im Drittel eins aus dem O:1 innerhalb weniger Minuten ein 3 oder 4:1 machten.
Ist es nicht vielleicht auch der Tatsache geschuldet, dass es inzwischen innerhalb der Liga viel enger geworden ist?
Plötzlich gewinnt der Tabellenletze hoch auswärts beim 1.oder 2.!
Die Zeiten, da die Bären mit Rekord-Punktezahlen nach der Vorrunde zu überzeugen wussten, scheinen der Vergangenheit anzugehören. ( ok..auch da nahmen sie dann nach dem Viertelfinal-Aus gegen Augschburg den Hut...).
Naja...ein wenig Nostalgie ...Das einzige was sich nie ändert, ist die Hoffnung auf ein gutes Spiel mit dem Ergebnis auf der richtigen Seite.
Deswegen rennen wir dort auch weiter hin.. fachsimpeln, mal klug, mal kritisch, dann auch schon mal etwas frustriert.
Am Ende sehnen wir uns alle nach dem 8.Stern..
Möge das 2.Quartal in die richtige Richtung weisen.
Das 1. tat es nicht!
Ne Tüte Glück gehört auch dazu, aber wie sagt man auch? Glück dem Tüchtigen!
Ich werde weiterhin tüchtig hingehen!
Wer war es der zuletzt stirbt?
:)
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
bärenhausski
Beiträge: 12702
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon bärenhausski » Mo 22. Okt 2018, 21:43

Matpflugi hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 20:53
Fakt ist, das seit Abgang eines gewissen Don J.nichts mehr gerissen wurde.
Nun habe ich aber in Erinnerung, dass auch schon Stern Nr. 6 und 7 nicht mehr so souverän gewonnen wurde, wie davor..Vielleicht hatte damals schon Big Don die Zeichen der Zeit erkannt, und das Schiff rechtzeitig verlassen, als es leichte Schlagseite bekam.
Tommer übernahm die Kapitänsmütze und es kam wie es kommen musste.Es folgte Schiffbruch...
Ein guter Name wurde geholt, die daran geknüpften Erwartungen wurden aber nur zum Teil befriedigt. Für das ganz große Ding reichte es auch diesmal nicht, das war jedem klar, als die Bullen glücklich aus dem Nichts im Drittel eins aus dem O:1 innerhalb weniger Minuten ein 3 oder 4:1 machten.
Ist es nicht vielleicht auch der Tatsache geschuldet, dass es inzwischen innerhalb der Liga viel enger geworden ist?
Plötzlich gewinnt der Tabellenletze hoch auswärts beim 1.oder 2.!
Die Zeiten, da die Bären mit Rekord-Punktezahlen nach der Vorrunde zu überzeugen wussten, scheinen der Vergangenheit anzugehören. ( ok..auch da nahmen sie dann nach dem Viertelfinal-Aus gegen Augschburg den Hut...).
Naja...ein wenig Nostalgie ...Das einzige was sich nie ändert, ist die Hoffnung auf ein gutes Spiel mit dem Ergebnis auf der richtigen Seite.
Deswegen rennen wir dort auch weiter hin.. fachsimpeln, mal klug, mal kritisch, dann auch schon mal etwas frustriert.
Am Ende sehnen wir uns alle nach dem 8.Stern..
Möge das 2.Quartal in die richtige Richtung weisen.
Das 1. tat es nicht!
Ne Tüte Glück gehört auch dazu, aber wie sagt man auch? Glück dem Tüchtigen!
Ich werde weiterhin tüchtig hingehen!
Wer war es der zuletzt stirbt?
:)
käptn blaubär, buddha?
optimismus ist nur ein mangel an information
Matpflugi
Beiträge: 557
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon Matpflugi » Mo 22. Okt 2018, 22:55

Den hab ich gerade eben gar nicht auf'm Schirm gehabt...war das nicht der, der immer wieder von vorne anfängt, oder sogar das gar nicht mehr tun muss??
So weit bin ich aber noch lange nicht...ich geh noch zum Eishockey. :D
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Benutzeravatar
7x Meister Gretzky
Beiträge: 5017
Registriert: Mo 13. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Westeros
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon 7x Meister Gretzky » Di 23. Okt 2018, 10:14

Buddha tanzt hier doch in Gestalt des sportlichen Leiters durch die Gänge :o
Wenn ich die hölzerne Gitarre mit dem Loch in der Hand halte spielen wir wohl kaum Mexico!
bärenhausski
Beiträge: 12702
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal im Haifischbecken

Beitragvon bärenhausski » Di 23. Okt 2018, 10:30

7x Meister Gretzky hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 10:14
Buddha tanzt hier doch in Gestalt des sportlichen Leiters durch die Gänge :o

einer hat´s gemerkt 8-)
der stets aufmerksame Gretzky
nomen est omen
optimismus ist nur ein mangel an information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste