Dauerkartenpreise 2015/2016

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Yzebär
Beiträge: 5513
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 01:00
Wohnort: irgendwo auf dem Land
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon Yzebär » Di 17. Feb 2015, 21:10

Zitat:
Original erstellt von Dynamo Uckermark:
ich glaub, dafür bin ich nicht...äääääähm...kommunikativ genug! Bild Bild Bild
Sowas kann man lernen Bild Bild
EHC-Fanbeirat
Beiträge: 1417
Registriert: Mi 5. Jul 2000, 01:00
Wohnort: EHC Eisbären Berlin
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon EHC-Fanbeirat » Fr 27. Feb 2015, 11:21

Hallo Fanboard,

ihr erwartet zu Recht noch ein Statement von uns, welches wir hiermit abgeben. Für weitere Fragen oder Diskussionen stehen wir jederzeit persönlich (!) zur Verfügung. Entweder am Fanbeirats-Stand oder gerne auch nach den Spielen bei den Fanbögen.

Wir wurden recht kurzfristig zum Gespräch in die Geschäftsstelle gebeten. Es wurde uns mitgeteilt, dass man über die DK-Preise sprechen wolle. Was erwartbar war, da die zwei versprochenen Jahre Ruhe nach dem DK-Streit rum waren. Aus der Erfahrung eben des DK-Streites haben wir die Fans mitgenommen, die uns auch damals bei den Verhandlungen zur Seite gestanden haben.

Die Vorstellungen seitens des Vereins wurden erläutert, wir hielten an einigen Stellen dagegen. Insbesondere bei den Blöcken 209,210, 214 und 215, sowie den Preisen für die Kinderkarten. Falls jemand das Vorwort des letzten Spieltagsheftes gelesen hat, fand er dort die sinngemäße Aussage von Peter John Lee, dass der Verein die Anmerkungen der Fans eingearbeitet hat, wo es möglich war. Und genau das ist der Punkt. Der Verein gestaltet seine Preispolitik, der Fanbeirat kann das nicht ändern oder verhindern. Er kann lediglich Kritik und Ideen einbringen. Das Gesamtpaket war für die Anwesenden akzeptabel, aber ganz sicher nicht alle Details.

Unsere Informationspolitik diesbezüglich war sicher nicht die glücklichste, aber wir sehen es, ehrlich gesagt, auch nicht ein, die Arbeit der gut bezahlten Kommunikationsabteilung der Eisbären zu übernehmen. Unseren Vorschlag, eine öffentliche Informationsveranstaltung zu machen, um die Hintergründe zu erläutern, wollte man intern diskutieren. Passiert ist, wie ihr merkt, nichts. Aus dieser Situation heraus sollte der Fanbeirat künftig zwingend auf eine öffentliche Informationsveranstaltung im Vorfeld bestehen, sobald es um die Kartenpreise geht.
DickesFell
Beiträge: 14
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 01:00
Wohnort: Bärenland
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon DickesFell » Fr 27. Feb 2015, 15:00

Jeder verarscht Jeden, der Eine mehr, der Andere weniger!
Benutzeravatar
Col.Hogan
Beiträge: 4741
Registriert: Fr 18. Mai 2001, 01:00
Wohnort: Berlin,12689
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon Col.Hogan » Fr 27. Feb 2015, 16:57

Mir ehrlich gesagt jetzt absolut egal.Hab meine eigene Meinung dazu.Lass mich überraschen wenn nächstes Jahr die anderen Blöcke dran sind.Vielleicht ist ja das Gesamtkonzept dann auch akzeptabel.
Knut
Beiträge: 473
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 01:00
Wohnort: Hofgeismar
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon Knut » Fr 27. Feb 2015, 17:22

Na nächstes jahr müssen die Ausfälle durch den Umzug in den Welli ausgeglichen werden. Aber es wird ja bestimmt ein neuer DK- Verkaufsrekord vermeldet. Es wird dann nur schwierig allen DK-Inhabern dann nächstes Jahr ein Platz im Welli zu garantieren. Das wird dann Lustig.
Grudenia
Beiträge: 958
Registriert: Mi 27. Aug 2003, 01:00
Wohnort: Ostberlin
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon Grudenia » Sa 28. Feb 2015, 18:09

Meine Karte im Block 215 hat sich um 14% erhöht. Das war nicht im Vorwort von JPL zu lesen. Dafür durfte ich heute 2 Stunden frische Luft an der O2 genießen für Stehplatzkarten. Bezahlt habe ich SITZPLATZ. Aber alte Eisbärenfans sind ja flexibel und großzügig. Leider kann man das vom EHC nicht sagen. Die 1x2 Tickets für "Bring a Friend" außerhalb der dafür vorgegebenen Spieltage einzulösen war absolut unmöglich.Man ärgert sich!!
Angelheini
Beiträge: 26
Registriert: Do 16. Apr 2009, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon Angelheini » So 1. Mär 2015, 11:20

Danke lieber Fanbeirat,

aber mit dieser Stellungnahme hättet Ihr nicht so lange warten müssen, denn der Grundtenor bleibt erhalten.
Das Gesamtkonzept ist und bleibt für euch akzeptabel. Ihr habt es damit geschafft, die Fans in mehrere Lager zu spalten und dass das für Euch akzeptabel ist, bleibt für mich als Kernaussage erhalten.
Ich hoffe nur, dass beim nächsten Dauerkartenpoker, die DK-Inhaber mal so richtig zur Kasse gebeten werden, die sich jetzt (weil: "Ich bin ja nicht betroffen!") mit ihren Solidaritätsbekundungen dezent im Hintergrund halten. Und ich hoffe auch, dass die, die schon das 2. Mal hintereinander geschröpft wurden, sich dann an keiner der Aktionen mehr beteiligen werden, denn dann stimmt aus deren Sicht das Gesamtkonzept wieder.
Bei diesem Mal war der Tellerrand für die meisten wohl zu breit ...
icegyzmo
Beiträge: 2991
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon icegyzmo » So 1. Mär 2015, 11:57

hitting the nail...
Wir werden sehen, wie das Thema nächste Saison läuft. Und v.a. ob man dann seitens der Fanvertretung endlich mal in der Lage ist, frühzeitig zu informieren. An der Preispolitik mit Spaltung der Halle wird sich sicherlich nichts ändern. Das hatte sich schon vor zwei Jahren abgezeichnet. Man hält die eine Seite so niedrig wie nötig, damit man mit deren Unterstützung die restliche Halle so teuer wie möglich verkaufen kann. Ist nunmal auch nur ein Business. Und bisher geht die Rechnung der Zahlendreher ja auf.
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7810
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon Heavy » So 1. Mär 2015, 14:17

Es sollte normalerweise die Aufgabe der Eisbären sein, ihre Kunden (sprich Dauerkartenkäufer) über die Gründe, die zu einer Preiserhöhung führen, zu informieren. Aber entweder sind sie dazu intellektuell nicht in der Lage oder die Kundschaft ist ihnen schlichtweg egal.
Nun sollte man in diesem Falle erwarten, dass zumindest der Fanbeirat seinen Fans, deren gewählter Vertreter er ist, erläutert, wie was zustande gekommen ist. Hier liegt der Verdacht nahe, dass man zwar gern an allen
Ich-bin-wichtig-Terminen teilnehmen möchte, aber nicht bereit ist, auch einmal Dinge, die den einen oder anderen Fan nicht gefallen, zu vertreten.
Deshalb gebe ich jetzt mal den Dummen.
Die Eisbären haben den Fanbeirat einige Tag vor dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg eingeladen, um die Dauerkartenpreise für die Saison 2015/2016 vorzustellen. Der Fanbeirat hat sich an Vertreter der WIR-Gruppe gewandt und um Unterstützung gebeten.
Da ich bei dem ersten Termin nicht dabei war, kann ich dazu nicht viel sagen. Schlussendlich wurde dort den Anwesenden das neue Konzept vorgestellt.
Acki von der WIR-Gruppe bat mich nach dem ersten Termin darum, doch bitte am zweiten Termin teilzunehmen, damit sich die Gewichtung der Faninteressen nicht zu sehr auf die Stehplätze konzentriert.

Beim zweiten Gespräch waren von Seite der Eisbären Peter John Lee, Cem Herder, Marten Schumacher, Daniel Goldstein und Holli Wende vertreten. Von uns waren der Fanbeirat (außer Susanne und Gabi), vier Vertreter der Ultra-Szene, Acki und ich dabei.

Zunächst ging es um die Dauerkarten und die Verteilung in der Halle im Allgemeinen. Zum Leidwesen der Eisbären gibt es eine stark ungleiche Aufteilung der Dauerkarten in den einzelnen Blöcken außerhalb der Fankurve. Auf der einen Seite gibt es Blöcke, in denen wenige bis gar keine Dauerkarten verkauft werden, auf der anderen Seite gibt es einige Blöcke, die zu 100% mit Dauerkarten belegt sind und für die es darüber hinaus sogar Wartelisten gibt. Diese, für die Eisbären unbefriedigende Situation soll über die Preise der Dauerkarten
entschärft werden. Da sich laut Eisbären weit über 80% aller Dauerkartenbesitzer ihre Dauerkarte als Frühbucher kaufen, wurde sich in den Gesprächen auf diese Preise konzentriert.
Die Eisbären mussten zur Kenntnis nehmen, dass sie vor zwei Jahren mit der Preiserhöhung in der PK 1 über das Ziel hinaus geschossen sind und dort sehr viele Dauerkartenkäufer verloren haben. Aus diesem Grund werden sie hier zu neuen Saison die Preise senken. Man erhofft sich dadurch, alte Käufer zurück und neue hinzu. In den Blöcker Ober-Rang Gegenkurve werden ausgesprochen wenige Dauerkarten verkauft. Mit der Preissenkung erhofft man sich, hier Dauerkartenkunden mit
kleinem Geldbeutel gewinnen zu können.
Es herrschte allgemeine Einigkeit darüber, die Dauerkartenpreise in der Stehkurve nur minimal zu erhöhen. Der Grund ist folgender: Die Stehkurve ist der niedrigste Preis in der Halle. Gerade hier kaufen sich viele Neue, Junge bzw. weniger
Kaufkräftige Karten. Fans, für die dieser Preis unerschwinglich wird, haben nur noch die Alternative, keine Dauerkarte mehr zu kaufen. Daher gab es hier
nur eine Erhöhung um 18 EUR.
Problematisch wurde es in den Blöcken 209,210, 215 und 216. Das sind die Blöcke, für die es sogar Wartelisten gibt. Wir haben Marten Schumacher, der wohl der
Macher der Preise ist, darauf hingewiesen, dass in diesen Blöcken sowie in den Blöcken der PK 5 die Schmerzgrenze der Dauerkartenbesitzer überschritten wird. Wir haben auch darauf hingewiesen. Dass in diesen Blöcken oftmals Paare sitzen, so dass die Erhöhungen doppelt (also mit ca. 100 EUR) zu Buche schlagen. Marten Schumacher hat uns versichert, dass ALLE Dauerkartenbesitzer dieser Blöcke persönlich vor Veröffentlichung der neuen Preise angerufen werden. In diesen Gesprächen sollte die Akzeptanz der Preiserhöhung abgefragt und gegebenenfalls Alternativen aufgezeigt werden. Erst dann wollte Herr Schumacher entscheiden, ob es wirklich zu diesen Erhöhungen kommen wird. Hier wurden wir schlichtweg belogen, denn diese Anrufe gab es nicht!
Praktisch nicht nachvollziehbar war das Vorhaben der Eisbären, den Block 208 neu in die PK1 aufzunehmen. Da im Gegenzug aber das Block 206, bei dem man sogar die Chance hat, auf Höhe der roten Linie zu sitzen, eine Kategorie tiefer gestuft wurde, waren wir der Meinung, dass dieser Switch den Betroffenen eine vernünftige Alternative bietet.
Weiterhin wurden noch Kinder- und Rolli-Dauerkartenpreise besprochen.

Abschließend möchte ich noch folgendes loswerden:
Es gibt für die Eisbären keine Notwendigkeit, ihre Preise mit den Fans zu besprechen. Das dieses getan wird, ist ein Privileg, dass uns von den anderen DEL-Klubs unterscheidet. Jedoch nickt der Fanbeirat keine Preise ab, er nimmt sie allerhöchstens zur Kenntnis oder lehnt sie (wie vor zwei Jahren) ab. Um aber auch zukünftig ein Gesprächspartner für die Eisbären zu sein, kann man nicht grundsätzlich und immer und überhaupt jede Preiserhöhung ablehnen.

[ 02-03-2015, 17:17: Beitrag editiert von: Heavy ]
Also wenn immer alle nur meckern, können wir sowas wie Corona eben nicht mehr machen!
Angelheini
Beiträge: 26
Registriert: Do 16. Apr 2009, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Dauerkartenpreise 2015/2016

Beitragvon Angelheini » So 1. Mär 2015, 18:51

Danke @Heavy für Deine Einschätzung und die genauen Ausführungen.
So hätte ich es eigentlich vom FB erwartet.
Und zu diesem Statement war dieser nicht in der Lage? Das ist ja ne ganz schwache Nummer, Ihr solltet Euch in "Fankurvenbeirat" umbenennen.
Ihr wurdet als FB ganz offen belogen und findet das immer noch akzeptabel? Spätestens an diesem Punkt hätte ich einen Aufschrei erwartet, denn das ist nun mal für mich die Höchststrafe. Wie oben schon geschrieben, Jeder verarscht hier Jeden.
Nein danke, damit kann ich mich nicht mehr identifizieren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste