Spenden

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
tempelbär
Beiträge: 701
Registriert: Do 14. Apr 2011, 01:00
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon tempelbär » Do 27. Aug 2015, 20:28

"Nur was man Schwarz auf Weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen". Mein "alter Mann"(Großvater, Grandpa).95 Jahre alt geworden, sein ganzes Leben keinen Anwalt gebraucht.
Woran hakt es denn jetzt hier im Forum, für ein besseres Verständnis Bescheid zu geben ?
Auch am 09.09.werdet ihr nicht alle erreichen. Macht es euch nicht unnötig schwer. Wie hoch war noch gleich einmal die Zahl eurer Wähler ? Na, war ja wohl recht überschaubar.Aber bleibt ruhig so,tolle Werbung für eine FANvertretung.
olle lotte
Tatanka
Beiträge: 12062
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon Tatanka » Do 27. Aug 2015, 21:07

Meines Wissens nach haben auch andere Mitglieder des FB vergangener Jahre gespendet. Aber dazu können die ehemaligen Mitglieder ja selbst was zu schreiben.
Murkel
Beiträge: 324
Registriert: Di 8. Nov 2005, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon Murkel » Fr 28. Aug 2015, 01:15

Zitat:
Original erstellt von Peter der Große:

Sich dann mit so einer mickrigen Spende "freikaufen" zu wollen ist schon sehr bedenklich. Auch eine Sach- oder Gutscheinspende an den Nachwuchs wäre aus meiner Sicht in Ordnung gewesen. Damit hätte man sicherstellen können, dass die Spende auch da bleibt wo sie benötigt wird.

Ich hoffe nicht, dass das im allgemeinen Sommertheater untergeht. Hier wäre eine Erklärung schon dringend notwendig.
Ist denn der Nachwuchs der Eisbären gemeinnützig? Bild
St
Beiträge: 2090
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon St » Fr 28. Aug 2015, 01:35

Nach seiner Satzung schon. Aber ob das die Finanzbehörde auch so sieht...
Kleiner Elch
Beiträge: 3752
Registriert: Di 1. Aug 2000, 01:00
Wohnort: zu hause
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon Kleiner Elch » So 30. Aug 2015, 00:11

Zitat:
Original erstellt von bärenhausski:
das ist und bleibt ein skandal
gehts noch ne nummer größer?
bärenhausski
Beiträge: 12976
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon bärenhausski » So 30. Aug 2015, 01:08

unglaublich freche 08/15 antwort dieses sog. fb
keinerlei bewusstsein für sozial-kompatibles verhalten
verkürzt gesagt ist korruption der missbrauch einer vertrauensstellung- auch in nichtwirtschaftlichen organisationen - zur vorteilserlangung
ihr erlangt einen vorteil von einem verein gegen den ihr die interessen eurer wähler vertreten sollt
das ist und bleibt ein skandal
das dies vor euch ggf. gleich oder ähnlich war macht es nicht besser
eher wird wohl das gesprochene wort gern missverstanden
tretet endlich zurück
es braucht keiner diese steigbügelhalter einrichtung

[ 29-08-2015, 12:25: Beitrag editiert von: bärenhausski ]
optimismus ist nur ein mangel an information
bärenhausski
Beiträge: 12976
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon bärenhausski » Mo 31. Aug 2015, 01:21

Zitat:
Original erstellt von Kleiner Elch:
Zitat:
Original erstellt von bärenhausski:
das ist und bleibt ein skandal
gehts noch ne nummer größer?

durchaus
eine etwas klarere position deinerseits wäre aber besser gewesen
optimismus ist nur ein mangel an information
Sascha 66
Beiträge: 2095
Registriert: Mo 9. Jul 2001, 01:00
Wohnort: Demokratischer Sektor
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon Sascha 66 » Mo 31. Aug 2015, 10:27

So eine, wie bei den Rob-Cowie-"Trikotverlosungen"...? Bild
Tatanka
Beiträge: 12062
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon Tatanka » Mo 31. Aug 2015, 20:43

Zitat:
Original erstellt von Kleiner Elch:
Zitat:
Original erstellt von bärenhausski:
das ist und bleibt ein skandal
gehts noch ne nummer größer?

Die Begrifflichkeit ist hier wohl absolut zu vernachlässigen, denn egal wie man es nennt, für mich ist das eine riesen Sauerei und die Begründung rotzfrech, dreist und höchst dumm. Dumm deshalb, weil man sich keinerlei unrechtem Handeln bewußt ist und alles mit eigenen Unkosten wie Fahrten und Restaurantrechnungen im Zusammenhang mit der Tätigkeit im FB begründet.
Wie abgehoben die Herrschaften inzwischen sind, kann man sehr gut erkennen, wenn man den Aufwand des Fanbogen e.V. mal dagegenhält. Bekommen die "Macher" dort auch eine Entschädigung von der GmbH? Oder die Leute, die dort gemauert, gepinselt und gehämmert haben?
Und im Gegensatz zum FB ist das echte und vor allem wirkungsvolle Fanarbeit!
Übrigens wird diese Diskussion ja nicht zum ersten Mal geführt und wenn laut Aussage des FB man in diesem jahr erstmalig seit dem Umzug an den Ostbahnhof gespendet haben will, dann hat hier eine Seite mächtig gelogen. Entweder die Fanbeiräte vergangener Jahre, denn diese haben laut ihrer Aussage auch gespendet oder der jetzige FB, der sich mit dieser Lüge in ein besseres Licht setzen will.
Ich warte ehrlich gesagt immer noch auf einen klärenden Beitrag von Mitgliedern vergangener Fanbeiräte zu diesem Thema! Habt ihr die Spenden nur zugesagt oder tatsächlich gespendet?
Kleiner Elch
Beiträge: 3752
Registriert: Di 1. Aug 2000, 01:00
Wohnort: zu hause
Kontaktdaten:

Spenden

Beitragvon Kleiner Elch » Mo 31. Aug 2015, 23:23

meine ehrliche antwort: ist mir persönlich vollkommen latte und noch nicht mal ansatzweise skandalwürdig. egal wer, was, wie und warum.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast