Schock! Berliner Zoo verscherbelt Knut an Russen-Milliardär

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
dellaserna
Beiträge: 1101
Registriert: Do 2. Mär 2006, 01:00
Wohnort: Aus der schönen Uckermark
Kontaktdaten:

Schock! Berliner Zoo verscherbelt Knut an Russen-Milliardär

Beitragvon dellaserna » So 1. Apr 2007, 05:42

Deutschland im Knut-Fieber! Täglich scharen sich Hunderte von Menschen um das Gehege des kleinen Eisbär-Babys. Doch damit soll bald Schluss sein, denn Knut wurde an Russen-Milliardär Abramowitsch verkauft.
Trotz seiner sündhaft teuren Scheidung, scheint Supermilliardär Abramowitsch immer noch genug Geld in den Taschen zu haben, um sich seine größten Wünsche erfüllen zu können. Einer davon hat flauschiges weißes Fell, heißt Knut und lebt im Berliner Zoo. Ja, richtig gehört, der reiche Russe hat es auf unseren Lieblingseisbären abgesehen und es sieht ganz so aus, als würde Klein-Knut schon bald seine Reise nach Russland antreten.
"Herr Abramowitsch hat uns ein Angebot gemacht, dass wir nicht ablehnen konnten. Das Geld wird den Berliner Zoo aus seiner finanziellen Notlage befreien" erzählt Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz. Endlich könne in den Ausbau anderer Tiergehege investiert werden, wie zum Beispiel die der Nilpferde und Brillenbären.
Wieviel Geld Abramowitsch genau für Knut bot, wollte Blaszkiewitz nicht verraten, doch Insider gehen von einem Betrag nicht unter zehn Millionen aus.
Tierschützer aus ganz Europa sind empört über den jüngsten Schachzug des reichen Russen. Sie befürchten, dass der Eisbär zukünftig nicht artgerecht gehalten wird. Zudem sieht es so aus, als wolle Abramowitsch den knuddeligen Knut lediglich für kommerzielle Zwecke nutzen - und zwar für seinen 2003 erworbenen Fußballclub FC Chelsea.
Im Vorstand des Clubs werde schon heiß diskutiert, wie Knut optimal eingesetzt werden könne, so ein Sprecher. Der Vorschlag von Trainer Mourinho, den Eisbären bei internationalen Spielen als Maskottchen auf dem Platz aufzustellen, wurde schnell wieder verworfen - zu groß war die Angst vor rebellierenden Tierschützern oder gar einer Bären-Attacke auf die teuren Spieler.
Sicher sei man sich nun, dass Knut zukünftig das Vereinswappen zieren soll. Für das neue Design sei schon eine britische Agentur beauftragt worden.
Dass Abramowitsch ein Abbild des Eisbären auf seiner Yacht "Eclipse" spritzen lässt, zeigt dass der Verkauf unter Dach und Fach ist. Ein solcher Auftrag ging vor wenigen Tagen bei der Hamburger Werft Blohm und Voss ein, welche die 147 Meter lange Yacht 2006 schon erbaute. "Der Deal steht - Der Berliner Zoo hat uns im Auftrag von Abramowitsch ein Knut-Foto zukommen lassen, nach dem wir die Lackierung anfertigen sollen", plaudert ein Arbeiter der Werft aus.
Ganz Deutschland ist entsetzt. Nach dem tragischen Verlust von Bär Bruno im letzten Jahr, verlieren wir nun auch den kleinen Knut, der unsere Herzen im Sturm erobert hat.
Doch bevor er seine Reise antritt, dreht er sich noch einmal um und brummt leise: "April, April!" Bild
jogibär
Beiträge: 4689
Registriert: Mo 13. Aug 2001, 01:00
Wohnort: 15 min vom Welli
Kontaktdaten:

Schock! Berliner Zoo verscherbelt Knut an Russen-Milliardär

Beitragvon jogibär » So 1. Apr 2007, 11:23

na supi, und morgen steht in den lettern "abramowitsch kauft eisbären !!!" Bild
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt (Oscar Wilde)
Mario
Beiträge: 7022
Registriert: Do 26. Jul 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Schock! Berliner Zoo verscherbelt Knut an Russen-Milliardär

Beitragvon Mario » So 1. Apr 2007, 16:17

Fein das heute der 1. April ist. Bild
We have a Dream... - Einmal ein Eisbär.... immer ein Eisbär......

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste