Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Tre Kronors
Beiträge: 128
Registriert: Di 10. Okt 2000, 01:00
Wohnort: braunschweig
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Tre Kronors » Mo 9. Sep 2002, 19:53

Na, dann melde ich mic hier halt auch zu Wort.Im Grunde liegen die ganzen äusserungen doch nicht weit auseinander.

Richtig ist:

- eine Übertragung der Spiele im Free-TV würde mehr Sichtkontakte bringen....aber, und jetzt kommts:

Es geht eben nicht nur darum, dass die öffentlich-rechtlichen Sender sich drum reissen würden, wenns nix kosten würde. Das ist eine Milchmädchenrechnung. Es geht darum, was sie statt dessen senden können mit wesentlich höheren Einschaltquoten=höeheren Werbeeinnahmen. Können Sie sich also zwischen einem Hockeyspiel und dem Volksmusikantenstadl entscheiden, werden sie lieber den Musi-Schrott übertragen, eben weil mehr Zuschauer=mehr Einnahmen und Marktanteile ! Eine einfache invest on return-Rechnung. Wenn schon BWL, dann richtig. Für die Vereine wärs klasse, aber für eine Vereinbarung brauchts eben zwei Seiten.

Der vielgescholtene erste Premiere-Vertrag lag nicht nur einbisschen, sondern gewaltig über dem Angebot der öffentlich-rechtlichen. Eben weil sich Premiere davon Gewinne versprach. Damit sind sie aber auf die Schnauze gefallen, das Sonntagsspiel im DSF haben nachher nur noch etwa 150.000 - 200.000 Leute geschaut, eben weil die Zielgruppe in ihrer Zahl beschränkt ist und genau diese auch noch eher auf dem Weg ins eigene Stadion waren als vor der Glotze zu hängen. Daher auch für den Freitag die Entscheidung für Donnerstag.

Wir müssen uns zudem eingestehen - sicher gibts dafür erse Gründe - dass Eishockey nur noch am Rande existiert. Sportart Nummer 3 ist schon geprahlt. Jeder Sportfan ist über Basketball, Volleyball, Skispringen, Boxen etc. besser informiert als über die wirklich geilste Sportart der Welt. Geht mal am Montag in einer Stadt, deren Verein weder 1. noch 2.Liga spielt, an den Kiosk und schaut in die regionale Zeitung. Über Eishockey kein Wort. Das ist die Realität.

Diesen Umstand befördert hat sicherlich auch die seit einigen Jahren exitierende Konkurrenzsituation unter den Sendern; die Sportarten, die man nicht überträgt, erwänt man am liebsten mit gar keiner Silbe, wäre ja schliesslich Fremdwerbung. Dem Auftrag der allgemeinen Information kommt KEIN Sender mehr nach.

Nächster Punkt: Fakt ist, dass wir noch NIE derartig hochwertige Eishockey-Übertragungen im TV hatten, wie wir sie momentan auf Premiere sehen können. Und auch nochmal: Kommt weg von der Überzeugung, dass die anderen Sender sich um diesen Sport reissen würden. Für Premiere hat sich mittlerweile die Situation ergeben, dass die sehr treuen und spendablen ( sollte man mal vergleichen: Fanartikelverkauf, Tickets, Auswärtsfahrten etc. ) Eishockeyfans einen Faktor darstellen, für die öffentlich-rechtlichen sind wir ein Sch**** !

Das ganze Gerede um Image ist irgendwie halbgar, schaut Euch den Radrennsport an, verseucht mit Drogen bis zum Haaransatz, da werden sogar unter Fernsehanstalt, Sportteams und Sponsoren ( die ARD tritt in dieser Aufzählung ja gleich doppelt auf ) offizielle Sprachregelungen für die Dopingfälle vereinbart.

Ein letztes noch: Es wird immer von DEN Verantwortlichen der DEL gesprochen. Vorsicht, da gibts keinen Buhmann, die Vereine SIND die DEL, Tripcke alleine entscheided gar nix. Die Vereine selbst stellen als Gesellschafter die Stimmberechtigten, und genau diese Vereine haben damals den TV-Vertrag gezeichnet.

Und damit mich keiner missversteht: Ich träume auch von freien Übertragungen in guter Qualität und einer wöchentlichen Magazinsendung. Wow, das wär geil, gibts übriens in der Schweiz zu besichtigen.

Gruss

Sven

PS: Schreibfehler wegdenken, keine Zeit gehabt, muss arbeiten ! Bild
mcbaer
Beiträge: 10634
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon mcbaer » Mo 9. Sep 2002, 22:53

Sachlich korrekt und leider nur allzu wahr!

cya
ExilBerliner
Beiträge: 57
Registriert: Di 28. Aug 2001, 01:00
Wohnort: Ostberlin (derzeit in FFM)
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon ExilBerliner » Di 10. Sep 2002, 01:24

siehe auch bei DEL/presse allgemein

Eisbären-Besitzer will einen Fernsehsender kaufen

Wo sich mit Sport Geld verdienen lässt, da ist die Anschutz Group des Milliardärs Philip Anschutz nicht weg. Das Unternehmen aus Denver besitzt in den USA Eishockey-, Basketball- und Fußball-Profiteams, seit ein paar Jahren ist es auch in Deutschland engagiert, zum Beispiel bei den Berliner Eisbären. Hier will die Anschutz Group am Ostbahnhof eine neue Großarena bauen. Jetzt hat Anschutz nach Informationen der „Welt am Sonntag“ ein Angebot für die Übernahme des Deutschen Sportfernsehens (DSF) bei den Konkursverwaltern der Kirch Media abgegeben. Die Offerte bezieht sich auch auf den Internetanbieter Sport 1. Zusammen mit dem Medienunternehmen EM.TV, das eine Beteiligung von bis zu 25 Prozent anstrebe, und dem früheren Metro-Manager und Boris-Becker-Berater, Hans-Dieter Cleven, wolle das Konsortium eine möglichst rasche Übernahme erreichen, sagte ein an den Verhandlungen beteiligter Manager der Zeitung. Um das DSF bewerben sich angeblich mehrere Interessenten. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat die Möglichkeit, 25,1 Prozent des Spartensenders zu kaufen. Diese Option, die sich aus dem Bundesliga-Vertrag ergibt, muss bis Oktober gezogen werden. Lehnt die DFL die Option ab, erhält sie pro Saison zusätzlich fünf Millionen Euro für ihre 36 Profiklubs. Tsp
Tagesspiegel

EMTV?? naja das ist ein anderes Thema
aber evtl. kann ich mir bald meinen premiere decoder sparen
Bild
12/10/11(11)
Beiträge: 9
Registriert: Mo 9. Sep 2002, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon 12/10/11(11) » Di 10. Sep 2002, 12:44

habe mir auch extra premiere geholt um eishockey zu sehen,anderswo ist das ja leider nicht möglich und wenn, dann nur begrenzt und mit schön viel werbung.
allerdings könnten viel mehr spiele übertragen werden. könnte heulen Bild wenn an einem tag nur ein spiel übertragen wird und noch nichteinmal ausschnitt-weise die anderen spiele gezeigt werden. wenn man das geld hätte um bei allen wenigstens wichtigen spielen live dabei zu sein, dann könnte sich premiere schon mal ein neues konzept ausdenken damit ihm die kunden nicht verloren gehen. ODER WAS MEINT IHR ?? Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste