Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Ronald
Beiträge: 2778
Registriert: So 4. Feb 2001, 01:00
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Ronald » Do 5. Sep 2002, 18:19

na toll

Irgendwie ist das deprimierend,im Pay-TV werden keine neuen Fans gewonnen und die Bullyzeiten werden weiterhin von Premiere bestimmt.Warum ist die DEL nicht in der Lage einen halbwegs vernünftigen Vertrag mit Free-TVsendern auszuhandeln?
Ein Spiel dauert 60 Minuten
Die Liebe zu Dynamo das ganze Leben
Robert
Beiträge: 2485
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Robert » Do 5. Sep 2002, 18:21

Zumal, für die paar Kröten. Lieber auf die auch noch verzichten und versuchen, Hockey in die Sportschau und die Dritten zu bekommen, auch wenn es dafür kein Geld gegen sollte.

Eins gibt es da auf jeden Fall: Mehr Sichtkontakte und nur wenn die stimmen, zahlen auch die Sponsoren und die bringen das Geld und nicht Premiere, die auch noch das Geld zusammengestrichen haben.
yes
Killernarbe
Beiträge: 1640
Registriert: Do 4. Jul 2002, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Killernarbe » Do 5. Sep 2002, 18:28

Ganz einfach: Die Free-TV-Sender haben kein Interesse an Eishockey, da es kein Zuschauermagnet ist. Die geben ihr Geld lieber für Fussballrechte aus, da ihnen dort höhere Einschaltquoten sicher sind.

Ich träume schon lange von einer Eishockeysendung, die ein Konzept wie RAN für Fussball hat. Aber die wird es so schnell nicht geben, da Eishockey bestenfalls die 3. beliebteste Sportart in Deutschland ist.
Vielleicht ändert sich das, wenn größere Hallen stehen und mehr Leute auf den Geschmack kommen.
Hendrik
Beiträge: 405
Registriert: Do 26. Jul 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Hendrik » Do 5. Sep 2002, 20:00

Ich genieße weiter Eishockey auf Premiere, denn anderswo wird ja so gut wie garnichts gezeigt.
Ausserdem überträgt der Sender in einer wirklich tollen Qualität, auch wenn es zuletzt ein wenig viel Mannheim gab!
Den Nörglern betreffs der Kosten sei gesagt, daß es Premiere Start schon für schlappe 5 A gibt, eine Stehplatzkarte in der DEL inzwischen 15 A kostet!
Quotenossi
Beiträge: 27
Registriert: Sa 25. Nov 2000, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Quotenossi » Do 5. Sep 2002, 20:28

Naja wenigsten haben sie im Vertrag die Möglichkeit gelassen begrenzt Spiele im Free TV zu zeigen...
Waren das noch Zeiten als Sonntags auf DSF noch Eishockey live kam...
Wer andern eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät.
Ronald
Beiträge: 2778
Registriert: So 4. Feb 2001, 01:00
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Ronald » Do 5. Sep 2002, 20:38

@Pepe:schön das Du Dir die Vollkommerzialiesirung des Sports leisten kannst oder willst.Ich hatte selbst jahrelang diesen Sender abonniert bin aber davon weg.Die Gründe sind ganz einfach,dieser Sender macht den Sport kaputt!Es geht dabei nämlich nur um Geld.Darum nämlich werden dauernd die Spiele der badischen Vögel oder Kölner Fische übertragen.Und wenn es mal Spiele anderer Vereine gibt,glänzen die Reporter durch Unkenntnis oder einfach nur dämliches Klischeegefasel.Es ist eine Riesensauerei das jetzt DEL-Spiele am Donnerstag stattfinden,nur damit es am Freitag für ein Fußballspiel aus der 2.Liga keine Konkurenz gibt.Das ist doch der wahre Grund der neuen Termingestaltung!Und was ist dabei für den gemeinen Hockeyfan drin?Wenn sein Team am Donnerstag auswärts spielt,muß er Urlaub nehmen oder den Sender bezahlen,oder er findet ne Kneipe wo das übertragen wird(die Nebenkosten sind ja auch nicht ohne).Was allerdings schwerfallen dürfte.Spielt sein Team Freitag oder Sonntag auswärts und er kann nicht fahren,sieht er garnüscht!Außer vielleicht einen Kurzbericht im Dritten. Und die DEL beraubt sich meiner Meinung nach selbst einer Riesenquelle,wo man neue Fans gewinnen kann.Die DEL sollte vielleicht mal darüber nachdenken ob man nicht Spiel kostenlos von den Free-TVsendern übertragen läßt.Weil wenn die nur die Produktionskosten hätten würden sie das wohl machen.Und wenn das z.B. am Sonntagmachmittag Quote bringt kann man immer noch über Geld reden!

[ 05-09-2002, 19:40: Beitrag editiert von: Ronald ]
Ein Spiel dauert 60 Minuten
Die Liebe zu Dynamo das ganze Leben
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7810
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Heavy » Do 5. Sep 2002, 21:22

Die Zweitverwertungsrechte sind liegen doch jetzt wieder bei den Vereinen. Wenn also die ARD (und ihre Dritten) Eishockey zeigen wollen, ist das kein Problem. Aber hier wird ja wohl keiner ernsthaft glauben, dass Sprenzel und Pohmann verstärkt auf Eishockey setzen. Schon gar nicht, wo ihre geliebten Preussen in der Viertklassigkeit verschwunden sind.
Die SFB-Laufbewegung zieht ja auch viel mehr Zuschauer!

Und Live-Übertragungen von Eishockey-Meisterschaftsspielen in öffentlich rechtlichen? Muß ewig her sein!
Also wenn immer alle nur meckern, können wir sowas wie Corona eben nicht mehr machen!
Benutzeravatar
Yushkevich
Beiträge: 16586
Registriert: Do 8. Aug 2002, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Yushkevich » Fr 6. Sep 2002, 00:21

Schließe mich den "Premiere-Befürwortern" an. Die öffentlich-rechtlichen Bezahl-Anstalten würden DEL-Eishockey doch nicht mal dann zeigen, wenn man ihnen die Übertragungsrechte hinterher schmeißt. Mir sind jedenfalls zwei komplette Spiele pro Woche auf Premiere lieber als zwei Minuten "lange", lieblose Kurzberichte z. B. im SFB, in denen noch nicht mal alle Tore zu sehen sind. Ich habe mir schon lange abgewöhnt, mir irgendwelche SFB-Sendungen reinzuziehen, in der Hoffnung, man würde vernünftige Bilder von Eisbären-Spielen sehen.

Ich bin jedenfalls froh, dass mit Premiere zumindest ein Sender existiert, der der besten Sportart der Welt einen gewissen Raum gibt. O.k., das dumme Gesülze von Leopold, Kohl und Kukulies muss man ertragen, aber mit ein wenig Anstrengung geht das (bei den NHL-Übertragungen kann man ja glücklicherweise auf den Originalton umschalten).

Und ob es Premiere beim Eishockey nun wirklich ums Geld-Verdienen geht? Also ich kann mir nicht vorstellen, dass die mit "unserer" Sportart die große Kohle machen. Und dass ständig Köln, Mannheim und nicht zu vergessen Düsseldorf zu sehen sind – das ist eben so. Diese Vereine haben eben eine größere Lobby als z. B. Schwenningen oder Iserlohn, und deshalb werden die immer öfter übertragen als andere.

Also, um nicht falsch verstanden zu werden: Ich würde es auch begrüßen, wenn die Öffentlich-Rechtlichen Eishockey (in vernünftiger Qualität und Länge!!!) übertragen würden. Aber irgendwie habe ich mich damit abgefunden, dass ich von diesen Eishockey-Hassern und -Ignoranten (ist zumindest meine Meinung) nichts mehr zu erwarten habe.
Quotenossi
Beiträge: 27
Registriert: Sa 25. Nov 2000, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Quotenossi » Fr 6. Sep 2002, 00:32

Natürlich gehts Premiere nur um die Kohle, schließlich übertragen die das um Gewinn zu machen und nicht aus reiner Nächstenliebe. Wozu das führt hat man ja im letzten Jahr bei der Bundesliga gesehen.
Das Eishockey zur Randsportart (jedenfalls in medialer Hinsicht) verkommen ist, hat sich die DEL aber selber eingebrockt. Was war so schlecht daran das die Spiele Sonntag Nachmittag im DSF übertragen wurden? (Anfangs ja sogar Freitag und Sonntag)
Aber weils mir grade einfällt am schlimmsten war immernoch die Übertragung auf Sat1 zur Eishockey WM, kaum war das Spiel mal 10 sek. unterbrochen...Werbung. Bild Ich war kurz davor die Glotze aus dem Fenster zu schmeissen.
Wer andern eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät.
Robert
Beiträge: 2485
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Die DEL bleibt medial auf dem Abstellgleis

Beitragvon Robert » Fr 6. Sep 2002, 10:48

Nur vergessen hier einige, daß es zwar sehr schön ist, wenn manche unter uns lieber Kommentare auf Premiere hören, weil diese besser sind als die auf den Öffentlichen usw. Nur, wie Moritz immer so schön sagt, es geht hier um die Suichtkontakte und die Sponsoren interessieren sich herzlich wenig dafür, wenn Eishockey auf Premiere kommt, diese wollen ihre Logos auf den frei empfangbaren Programmen sehen, egal wie schlecht da die Qualität ist.

Und ich denke, bei jedem DEL Hockeyklub machen die Sponsoreneinnahmen den größten Posten aus.
yes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste