Presse / Allgemein - DEL 13/14

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
D26Papa
Beiträge: 893
Registriert: Mo 7. Apr 2003, 01:00
Wohnort: 85107 Baar-Ebenhausen
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon D26Papa » Mi 11. Mär 2015, 19:50

"Sie"
Wenn schon, dann richtig.
deo virtuti litteris
Randy
Beiträge: 499
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon Randy » Mi 11. Mär 2015, 20:06

Dank der neuen Rechtschreibung muss man "du" und "ihr" nicht mehr zwingend groß schreiben. Und für Herrn Tatanka reicht auch ein kleines "sie" Bild

[ 11-03-2015, 19:21: Beitrag editiert von: Randy ]
Tatanka
Beiträge: 12672
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon Tatanka » Mi 11. Mär 2015, 21:06

Genau, denn im Gegensatz zum User Fellskist zieht er sich seine Hosen nicht mit der Kneifzange an! Bild
13-G
Beiträge: 2650
Registriert: Di 29. Aug 2000, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon 13-G » Mi 11. Mär 2015, 23:26

man kann Krupps leistungen ja werten wie man will, erfolge zu negieren oder zu relativieren werden der sache wohl aber genausowenig gerecht wie ihn als heiland zu betrachten. letzteres habe ich jedoch hier nicht vernommen. optimismus ob seiner verpflichtung dagegen schon. und warum auch nicht.
seine leistungen bei den WM waren zumeist dem niveau des deutschen hockeys entsprechend. mit diesem potenzial in ein HF zu kommen ist für mich schlicht und ergreifend ein erfolg. mit begleitumständen wie heimrecht oder die verfügbarkeit bestimmter spieler mussten und müssen auch andere leben.
was seine leistungen in Köln betrifft, hier sehe ich auch wenn es nicht zum titel reichte, sehr wohl auch erfolge. nachdem Köln fast den bach runter ging war es bei weitem nicht so, das Krupp von anfang an mit geld überhäuft wurde. selbst wenn dem so gewesen wäre, muss ich dennoch erst mal eine mannschaft so bauen und coachen um diese zwei finalteilnahmen zu erreichen. das man nicht zwangsläufig dauerhafte konstanz in einem team erreicht und es auch aussreisser nach unten gibt, man gegen spielerisch vermeintlich limitierte teams durchaus auch den kürzeren ziehen kann, ist nun auch kein phänomen das in Berlin unbekannt wäre und vorherige Trainer nicht auch kennenlernen durften.
was Krupps "handschrift" betrifft wurde ja hier schon angemerkt das er zunächst keine grossen taktischen veränderungen vornehmen wollte weil er, entgegen der hier ja auch verbreiteten meinung Krupp könne nur defensiv, dies mit diesem team nicht als option ansah.
das Taining scheint mir jedoch z.b. genauso wie die kommunikation mit den spielern intensiver. Glaubt man Miettinen hängt seine leistungssteigerung damit zusammen. Noebels legte nach dem trainerwechsel ebenso zu wie Borer.
letztlich ist auch Krupp nur ein rädchen im getriebe der GmbH, müssen einige dinge auf den prüfstand um wieder erfolgreicher zu werden. die chancen dahin zurück zu finden sind in meinen augen mit Krupp jedoch nicht geringer geworden.
der rest ist abwarten, beobachten und Krupp die selbe chance zu geben wie jedem anderen Trainer der hier mal anfing.

[ 11-03-2015, 22:31: Beitrag editiert von: 13-G ]
keine aussage ohne meinen anwalt !
bärenhausski
Beiträge: 14253
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon bärenhausski » Mi 11. Mär 2015, 23:45

wir haben gelernt, dass im getriebe der GmbH rädchen ineinandergreifen
woran kann man das merken?
optimismus ist nur ein mangel an information
marco
Beiträge: 6866
Registriert: Di 5. Okt 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon marco » Mi 11. Mär 2015, 23:54

Zitat:
Original erstellt von bärenhausski:
wir haben gelernt, dass im getriebe der GmbH rädchen ineinandergreifen
woran kann man das merken?

Na so wie wir Dich kennen, dann am Rückwärtsgang und am Leerlauf.
mcbaer
Beiträge: 10677
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon mcbaer » Do 12. Mär 2015, 00:28

Ach Ihr ollen Zicken! Bild
Wenn ich nicht irre, habe ich auch irgendwo geschrieben, dass Krupp in der Lage wäre, ein Team zu entwickeln. Das mit dem Beweis, muss ich zugeben, ist in der Tat so eine Sache. Die beste Gelegenheit, die letztlich darüber richten wird können, welche Sorte Trainer ein Uwe Krupp sein wird bzw. ist, ist sein jetziges Engagement bei den Eisbären. Man sollte dennoch gerecht bleiben und die Begleitumstände im deutschen Eishockey und bei den jeweiligen Clubs, die ansonsten selbstverständlich eingerechnet werden, nicht plötzlich bei der Bewertung Krupps Arbeit ausklammern.
Ganz davon abgesehen, dass nicht er selbst den Hype um seine Person inszeniert, sondern die Medien und viele Fans springen auf den Zug auf. Und dabei fällt in der Tat auf, dass die Presse ihn viel mehr über den Spieler und deutlich weniger über den Trainer Uwe Krupp definieren. Nicht seine Schuld. Im Gegenteil, er selbst stutzt das jedesmal gehörig zurück. Wahrnehmung kann in die eine wie andere Richtung täuschen.
Und ja, er ist nicht der Messias und steht hier in Berlin nun unter erheblichen Erfolgsdruck. Inwieweit er über den Gestaltungsdrang und die Phantasie eines Pierre Pagé verfügt, kann bislang doch noch gar nicht abschließend beurteilt werden. Erste Indizien dazu wird erst die viel zu lange Sommerpause liefern.
Vielleicht hilft es ja, unter alles Gewesene in Bezug auf die Person Uwe Krupp einen Strich zu ziehen und ihn auch, wie seinerzeit Pagé, quasi als unbeschriebenes Blatt zu behandeln und ihm so wirklich eine Chance zu geben? Wobei: Pagé hielten nicht wenige sogar für einen Spinner, als er hier auftauchte und von seinem Dreijahresplan sprach. ... und noch mehr als er ging. Nostalgiker glorifizieren ihn heute, obwohl auch er alles andere als unfehlbar war.
Zugleich böte es sich an, auch unter die sportliche Eisbären-Geschichte der letzten zehn Jahre einen Schlußstrich zu ziehen und sie von nun an als das behandeln was sie ist: Eine wunderbare Geschichte, die ihre Würdigung unter dem Hallendach findet. Denn nachweislich ist die Kontinuität dieser Jahre ja nun eindeutig durchbrochen. Diese ära ist beendet. Das gilt von allen Beteiligten akzeptiert zu werden. Man kann diese ära auch nicht irgendwie künstlich verlängern. Es anders zu behandeln hieße m.E., einer neuen Mannschaft, einer neuen Generation Spieler die Möglichkeit zu verwehren, eine eigene Identität zu entwickeln. Sie würde permanent verglichen. Unfair! Auch gegenüber den alten Helden. Es wird definitiv keine Walker-, Pederson-, Beaufait-, DuPont-, Quint-Klone geben. Weder Eisbären-Management noch wir Fans sollten uns etwas anderes vorgaukeln. Das ist vorbei. Entscheidend ist: Es muss etwas Neues beginnen! Und das geht m.M.n. nur, wenn du mit dem Gewesenen zu einem angemessenen Ende kommst.

[ 11-03-2015, 23:46: Beitrag editiert von: mcbaer ]
Twin
Beiträge: 876
Registriert: Mo 4. Mär 2002, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon Twin » Do 12. Mär 2015, 01:01

Zitat:
Original erstellt von Pittiplatsch84:
Zitat:
Original erstellt von Yzebär:
Die Nationalmannschaft hat unter Krupp einen Aufschwung gehabt, also muß es ja Dinge geben, die er richtig macht.
Krupp war nach meinem Wissen 6 Jahre Bundestrainer...dabei hatte er 2 gute Tuniere, von dem 1 die HEIM-WM war. In den anderen Jahren stehen schlechte Abschneiden bei Olympia und sportlicher Abstieg im Lebenslauf.
Man verbindet Bundestrainer-Krupp immer mit der Heim-WM aber über die ganzen Jahre waren seine Platzierungen nicht das gelbe vom Ei.

Nicht unerheblich für das erfolgreiche Abschneiden bei der Heim WM war das frühe Ausscheiden der Akteure aus Mannheim und Berlin und der damit verbundenden intensiven Turnier-Vorbereitung.
Yzebär
Beiträge: 5601
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 01:00
Wohnort: irgendwo auf dem Land
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon Yzebär » Do 12. Mär 2015, 08:57

Sehr schön geschrieben mcbaer, da gehe ich 100%ig mit.
Zanardi
Beiträge: 4619
Registriert: Fr 14. Apr 2006, 01:00
Wohnort: Kolbermoor
Kontaktdaten:

Presse / Allgemein - DEL 13/14

Beitragvon Zanardi » Do 12. Mär 2015, 09:30

@mcbaer

Sachlich wie immer! Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste