gegen die DEG

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
ossi81
Beiträge: 1573
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 01:00
Wohnort: R`dorf
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon ossi81 » So 17. Feb 2013, 01:46

Also mich hat vor allem gestört, WIE wir die Gegentore hergeschenkt haben.
Bei allem Respekt vor der kämpferischen Leistung der DEG,dürfen
solche Alleingänge gegen solch einen Gegner einfach nicht passieren!
Aber das zieht sich durch die ganze Saison.
Gegen vermeintlich schwächere Gegner scheint manchmal der nötige Respekt zu fehlen.
Ich betone "scheint".
So etwas möchte ich der Mannschaft nicht unterstellen.
Aber was da manchmal im Hinterkopf so rumschwirrt....
Man kann nur hoffen, das es dem Team gelingt,für die PO`s den Schalter kräftig umzulegen.
JB Carlsson
Beiträge: 7541
Registriert: Mi 7. Mär 2001, 01:00
Wohnort: Rahnsdorf/früher F.-hain
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon JB Carlsson » So 17. Feb 2013, 01:51

@St.: Da habe ich wohl nur noch völlig abzutauchen gelesen und den Rest hinein interpretiert?! Bild
Es bleibt dennoch dabei das ich Foy für wesentlich besser halte als er von Cormier immer wieder dargestellt bzw. gesehen wird. Allein gestern hat er gefühlte 20 Crosschecks nehmen dürfen und selbst Stockschläge vom Düsseldorfer Goalie in die ungesicherte Kniekehle hat er immer wieder weg gesteckt und im Slot gearbeitet wie keine zweiter.
Von daher ist mir seine Leistung, seine Einsatzbereitschaft um ein Vielfaches lieber als das von mir beschriebene Kringel drehen einiger Herren die dann die Abwehr in arge Nöte bringen und das immer und immer wieder.
Aber haben ja 4 Punkte gemacht... Also alles toll. Bild
beatbuledde
Beiträge: 127
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon beatbuledde » So 17. Feb 2013, 13:36

Caldwell gefällt mir auch recht gut bisher, zudem von Tatanka erwähnten Vorzügen würde ich noch ein solides Körperspiel hinzufügen.
Der Bruch im Spiel kam mMn mit der zweiten Reihenänderung, die erste war an sich der Tausch Busch/Rankel in den jeweiligen Reihen, kurz vor dem 3-3 gab es ja dann auch noch ein paar änderungen, die teilweise nicht mehr nachzuvollziehen waren.
Irgendwann diese Saison gab es für ein paar Spiele die Reihe Foy-Mads-Lolle, diese fand ich immer sehr interessant, Mads und Lolle scheinen eine gute Chemie zu haben und Foy passt von seiner Arbeitseinstellung eigentlich super dazu.
Wenn T.J. zurückkommt wird er bestimmt mit Rankel und Locke die zweite Reihe bilden, dann glaube ich gibt es keine bessere dritte Reihe in der Liga, vorrausgesetzt Don sieht Foy-Mads-Lolle als ähnlich gute Kombination.

[ 17-02-2013, 00:37: Beitrag editiert von: beatbuledde ]
susej
Beiträge: 783
Registriert: Mo 24. Nov 2008, 01:00
Wohnort: Schöneiche
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon susej » So 17. Feb 2013, 13:59

Zitat:
Original erstellt von beatbuledde:

Irgendwann diese Saison gab es für ein paar Spiele die Reihe Foy-Mads-Lolle, diese fand ich immer sehr interessant, Mads und Lolle scheinen eine gute Chemie zu haben und Foy passt von seiner Arbeitseinstellung eigentlich super dazu.
Wenn T.J. zurückkommt wird er bestimmt mit Rankel und Locke die zweite Reihe bilden, dann glaube ich gibt es keine bessere dritte Reihe in der Liga, vorrausgesetzt Don sieht Foy-Mads-Lolle als ähnlich gute Kombination.

Und Talbot spielt dann 4. Reihe oder wieder als Verteidiger? Bild
Tatanka
Beiträge: 12325
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon Tatanka » So 17. Feb 2013, 20:39

Zitat:
Original erstellt von beatbuledde:

Der Bruch im Spiel kam mMn mit der zweiten Reihenänderung, die erste war an sich der Tausch Busch/Rankel in den jeweiligen Reihen, kurz vor dem 3-3 gab es ja dann auch noch ein paar änderungen, die teilweise nicht mehr nachzuvollziehen waren...

Schon mal darüber nachgedacht, daß es aus dem Spiel heraus sehr viele Gründe für eine Reihenumstellung geben kann?
Zum einen sind die Specialteams nicht reihenidentisch, so daß es nach einem PP oder PK zu veränderten Reihen kommt. Dann gibt es im Spiel auch die ein oder andere kleinere Verletzung, die kurzzeitig zu veränderten Reihen führen kann. Und letztendlich kann es auch sein, daß der Trainer mit dem Ergebnis seiner Reihenveränderung nicht zufrieden ist und die Zusammenstellung deshalb ändert. Bild
beatbuledde
Beiträge: 127
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon beatbuledde » So 17. Feb 2013, 22:39

Zitat:
Original erstellt von Tatanka:
Zitat:
Original erstellt von beatbuledde:

Der Bruch im Spiel kam mMn mit der zweiten Reihenänderung, die erste war an sich der Tausch Busch/Rankel in den jeweiligen Reihen, kurz vor dem 3-3 gab es ja dann auch noch ein paar änderungen, die teilweise nicht mehr nachzuvollziehen waren...

Schon mal darüber nachgedacht, daß es aus dem Spiel heraus sehr viele Gründe für eine Reihenumstellung geben kann?
Zum einen sind die Specialteams nicht reihenidentisch, so daß es nach einem PP oder PK zu veränderten Reihen kommt. Dann gibt es im Spiel auch die ein oder andere kleinere Verletzung, die kurzzeitig zu veränderten Reihen führen kann. Und letztendlich kann es auch sein, daß der Trainer mit dem Ergebnis seiner Reihenveränderung nicht zufrieden ist und die Zusammenstellung deshalb ändert. Bild

Mir ist durchaus bewusst, warum es zu Reihenumstellungen kommen kann.
Ich meinte auch nicht nicht, die Special Teams, die sich im Grunde auch nur an der blauen Linie von den normalen Reihen unterscheiden.
Wie gesagt, die erste änderung (Busch zu Olver Tallackson/ Rankel zu Locke, Foy) war für mich nachvollziehbar und würde deinem "der Coach passt an, wenn was nicht funktioniert" entsprechen. Jedoch die zweite änderung, leider bekomm ich die Reihen nicht mehr zusammen, hatte für mich keinen Sinn ergeben. Vom Zeitpunkt her etwas unglücklich, bei einem Tor Führung, wo man vorher schon Verunsicherung zu spüren konnte.

[ 17-02-2013, 21:40: Beitrag editiert von: beatbuledde ]
Tatanka
Beiträge: 12325
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon Tatanka » Mo 18. Feb 2013, 12:07

Irgendwie hast du mich nicht richtig verstanden. Wenn z.B. im PP der Herr Talbot als vierter Stürmer an der blauen Linie eingesetzt ist, so wird seine eigentliche Reihe beim nächsten Wechsel sicher ohne ihn zum Einsatz kommen.
Und wenn ein Spieler behandelt werden muß oder sontige Probleme hat, wird es auch zu veränderten Reihen kommen.
Daß sowas dann von den Rängen nicht immer nachvollziehbar ist, erscheint logisch, es sei denn, man verfolgt das Spiel von der Bank aus.
Aber da gehört der Trainer auch hin und Trainer gibt es ja reichlich im weiten Rund. Bild
Tatanka
Beiträge: 12325
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon Tatanka » Mo 18. Feb 2013, 14:04

... und eben das war es, was ich begreiflich machen wollte. Es gibt eben Dinge, in die man als Zuschauer keinen Einblick hat und da ist es wenig zielführend, wenn man aus Mangel an Informationen zum besseren Verständnis alles auf das niedrigste reduziert. Bild
beatbuledde
Beiträge: 127
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon beatbuledde » Di 19. Feb 2013, 01:42

Zitat:
Original erstellt von Tatanka:
Irgendwie hast du mich nicht richtig verstanden. Wenn z.B. im PP der Herr Talbot als vierter Stürmer an der blauen Linie eingesetzt ist, so wird seine eigentliche Reihe beim nächsten Wechsel sicher ohne ihn zum Einsatz kommen.
Und wenn ein Spieler behandelt werden muß oder sontige Probleme hat, wird es auch zu veränderten Reihen kommen.
Daß sowas dann von den Rängen nicht immer nachvollziehbar ist, erscheint logisch, es sei denn, man verfolgt das Spiel von der Bank aus.
Aber da gehört der Trainer auch hin und Trainer gibt es ja reichlich im weiten Rund. Bild

Bild

Der zweite Wechsel hielt für mich länger als nur eine kurze Phase an, aber ist ja auch Wurscht, lässt sich ja hier und jetzt nicht genau ergründen, was zu dem Zeitpunkt alles los war. (Wer welches Wehwechen etc hatte)
Eisbär#24
Beiträge: 1952
Registriert: Mo 31. Jan 2000, 01:00
Wohnort: Fredersdorf-Vogelsdorf
Kontaktdaten:

gegen die DEG

Beitragvon Eisbär#24 » Mi 20. Feb 2013, 21:43

Von Facebook übernommen:

Im Eisbären Live Update Heftchen begrüßt André Rankel am kommenden Sonntag die Zuschauer und äußert sich zu einem aktuellen Thema. Wir hoffen, mit diesem Statement ein wenig Licht ins Dunkel bringen zu können und glauben, mit der Vorveröffentlichung hier einen wichtigen Beitrag zur Debatte zu leisten.

Liebe Fans hier bei uns in der o2 World, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

es gab nach den letzten beiden Heimspielen ein paar Missverständnisse, auf die ich gerne an dieser Stelle einmal eingehen würde. Generell sind wir uns alle darüber im Klaren, dass diese Saison nicht ganz so geradlinig positiv läuft, wie wir uns das alle wünschen. Dafür gibt es viele Gründe, die wir hier im Einzelnen nicht alle aufzählen können. Nun aber konkret.

Unser Spiel gegen Düsseldorf gehörte bestimmt nicht zu unseren besten. Und ein am Ende glücklicher Penaltyschießen-Sieg gegen den Tabellenletzten entspricht natürlich nicht den Erwartungen von uns und an uns Eisbären. Wir waren selbst stinksauer über den einen verlorenen Punkt, allerdings am Ende auch erfreut über die Art und Weise, wie wir die 2 Punkte dann doch erkämpft haben. Deshalb sind wir dann auch rausgekommen, wie nach jedem Sieg, um uns für Eure Unterstützung zu bedanken. Leider wurden wir dabei mit Pfiffen und unschönen Gesten empfangen, vor allem bei der
Welle. Das hat uns ganz schön getroffen.

Trotzdem sind wir nach dem Sieg gegen Nürnberg noch einmal rausgekommen, sind unsere Runde gefahren und haben uns für Eure Unterstützung bedankt Euch damit auch unseren Respekt gezeigt.

Die
Welle haben wir dann nicht mit Euch gemacht. Für uns war das die einzige Möglichkeit zu zeigen, dass wir das Verhalten einiger Fans am Freitag respektlos und unangebracht fanden.

Das Schwierigste ist, dass wir so schlecht miteinander kommunizieren können. Wir haben jetzt diesen Weg gewählt und vielleicht könnt Ihr diese einmalige Aktion verstehen. Ja, wir müssen als Profi-Eishockeyspieler auch mal Gegenwind aushalten, das ist richtig. Vielleicht können wir eine Form des Austauschs zu solchen Themen finden. Unsere Öffentlichkeitsarbeiter werden sich dazu mal Gedanken machen, die sozialen Netzwerke sollten ja so etwas irgendwie ermöglichen.

So, nun aber genug der Vergangenheit, jetzt konzentrieren wir uns voll auf das Spiel gegen die Krefeld Pinguine. Das wird sicher nicht einfach, auch und gerade wegen deren Fan-Unterstützung.

Zusammen aber schaffen wir das, heute und auch in den nächsten Spielen der Saison!

Nur der EHC

Euer André

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste