Krupp & Ustorf raus !

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
ex-72er
Beiträge: 124
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon ex-72er » Di 17. Jan 2017, 19:24

Zitat:
Original erstellt von Schmidt:
Die ganze Saison ist im Arsch
Wenn es dabei bliebe, wäre es ja "gut".

Ich fürchte allerdings: Die Lizenz ist demnächst "im Arsch".
Dabei seit 1998/99...noch Fragen ?
Tatanka
Beiträge: 12416
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon Tatanka » Di 17. Jan 2017, 20:19

Zitat:
Original erstellt von Yzebär:
Zitat:
Original erstellt von Tatanka:
Zitat:
Original erstellt von Yzebär:
... Wenn man dann noch einen kompetenten Assistenten für Krupp findet, wird die Sache schon wieder ganz anders aussehen...
Sorry, aber diese hier nicht zum ersten Mal vorgebrachte Argumentation ist an Absurdität kaum zu überbieten.

Das ist eine komplett aus dem Zusammenhang gerissene Aussage. Meine komplette Aussage liest sich anders, als nur einen Asssistenten zur Verfügung zu stellen.

Man kommt an bestimmten Realitäten nicht vorbei und diese besagen daß einige Spieler und auch Krupp noch Verträge besitzen, die man nicht ohne weiteres auszahlen wird. Außer auslaufende Verträge nicht zu verlängern, wird es keinen Umbruch geben. Unter diesem Gesichtspunkt muß man eben sehen, wie man das bestmögliche aus der aktuellen Situation machen kann.

Nach meiner Ansicht sollte man eben das Team, um die fehlenden Spielerpersönlichkeiten/Rollen ergänzen und den Staff professionell verstärken. Schon das ist so teuer, daß ich mich frage, ob Onkel Anschutz das Geld investieren wird. Alles was darüberhinaus geht, wird an den finanziellen Zwängen scheitern.

Die "Absurdität" bezog sich eigentlich auf den "neuen Assistenten" für den Herrn Krupp, aber auch wenn du alles in einem größeren Zusammenhang gesehen haben möchtest, wird der Aspekt dadurch nicht besser.

Passend zum Thema möchte ich mal eine Meinung aus dem Kölner Forum hier reinsetzen und obwohl die Perspektive sicher eine andere ist, ist das Resultat doch sehr bekannt.

Zitat:
Beitrag von millencolin » Di 17. Jan 2017, 10:33

Was ich auch nicht verstehe ist, wie ein Krupp immer aus aller Kritik rausgehalten wird. Es werden Lee und Ustorf kritisiert und ein Krupp erstmal nicht. Dazu das Interview im Tagesspiel und das davon schlecht umgeschriebene Interview aus dem KSTA zeigen, dass man auch medial einen Krupp als arme Socke sieht. Opfer der Situation, die Mannschaft ist überaltert und von Verletzungen geprägt heißt es. ähnlich war es auch in Köln, auch hier war er lange genug um die Weichen zu stellen. Es werden die Führungsspieler kritisiert (oft auch zurecht) aber zeitgleich nicht die Taktik und das starre festhalten an den einen Gameplan. Wenn man dann jetzt nch diese Spieler in Interviesrunterrotzt "was meine sogenannten Führungsspieler sagen interessiert mich nicht" leistet man natürlich sehr gute Arbeit.

Krupp hat die Eisbären unter Tomlinson im Dezember 2014 übernommen, zu einem Zeitpunkt, wo es auch gerade wieder Bergauf ging.
Letztes Jahr war das Team noch zweiter, der selbe Kern mit den "überalterten" Deutschen, und dieses Jahr liegt es auch daran.

Ein Highlight war aber das Banderman Interview am Sonntag, als dieser Ustorf fragte ob man keine Angst hätte das ein Krupp die Angst verliere und vielleicht geht. Dann noch die selben Phrasen "...wir müssen härter Trainieren"

Wo kommt denn diese Denke her? Jeder andere Trainer hätte da jetzt derbe Probleme. Vielleicht liegt es auch an der Vertragsverlängerung im Herbst (Krupp bis 2018), dass man da beser nicht den Trainer anzählt, den man im Herbt noch ein weiteres Jahr beschäftigt hat.

Leztendlich haben die Berliner das alles selber ruiniert. Lange Verträge für älter werdende Spieler, das einbinden eines neuen, jungen Kern verschlafen.

Erschreckend ist auch die Prallele zu Köln. Spieler die oft verletzt sind, hartes Training wo dann im Spiel der Saft fehlt, fehlende taktische änderungen. Spieler nicht aufstellen aber das Trikot in die Umkleide hängen / wen finden der Schuld ist.

Bin sehr gespannt wie es da weiter geht.
Yzebär
Beiträge: 5483
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 01:00
Wohnort: irgendwo auf dem Land
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon Yzebär » Di 17. Jan 2017, 21:33

Nun lieber Tatanka, du weißt doch ganz genau, daß man Krupp nicht entlassen wird. Anlass gäbe es ja inzwischen genug. Man hat sich auch nicht von Page vorzeitig getrennt, obwohl die Saison schlecht lief und bereits lange vorher klar war, daß er nicht mehr bei den Eisbären bleibt.

Lee schmeißt auch keine Spieler raus. Zwar geistert seit einigen Jahren immer wieder diese Aussage durch erse Interviews, aber tatsächlich hat man sich nicht einmal erlaubt einen Bell auszuzahlen.

Das mit dem Assistenten muß man auch unabhängig von Krupp sehen. Wenn ich sehe, daß bei anderen Klubs ehemalige und verdiente Eisbären an der Bande stehen (zB Leask oder Walker), frage ich mich, warum die nicht bei den Eisbären an der Bande stehen. Mit Hartmut Nickel hatte man auch jahrelang nicht nur Kompetenz, sondern auch ein Bindeglied zur "guten alten Zeit" an der Bande, eine Identifikationsfigur. Wenn Krupp schon bleibt, sollte man wenigstens in einen guten Assistenten investieren.
Chefscout
Beiträge: 289
Registriert: Mo 9. Jul 2007, 01:00
Wohnort: 16341
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon Chefscout » Mi 18. Jan 2017, 00:30

Zitat:
Original erstellt von henry:
Zitat:
Original erstellt von Chefscout:
Ich wäre auch für einen kompletten Neuanfang , inklusive Trainer , Spieler , Managment. Leider hat man schon mindestens 3 Jahre verschenkt und es ist zu befürchten , daß es noch mehrere Jahre dauert um sich aus dem Trümmerhaufen heraus zu arbeiten .
Davon können wir nur träumen, das wird es nicht geben. Von der AEG scheint es auch nicht gewollt.

Dann muß man sich damit abfinden , daß es nicht besser wird und die Eisbären über lang, nur noch im Mittelfeld der Liga zu finden sein werden . Bin gespannt wie man es den Dauerkartenbesitzern suggerieren will , daß die Preise wiederum erhöht werden !?
big.ramses
Beiträge: 128
Registriert: So 23. Okt 2005, 01:00
Wohnort: früher Schweineöde jetzt Exil (auch öde)
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon big.ramses » Mi 18. Jan 2017, 00:58

Selbst Schuld .Das muss jeder mit sich selbst ausmachen . Wo ist meine Schmerzgrenze ? Wieviel is mir der Verein wert ? Oder ich gehöre zur Kategorie Auserwählter mit gesponsorten Freikarten inclusive Trikot ; welches ich auch noch auf E- Bay verkaufen kann
Tatanka
Beiträge: 12416
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon Tatanka » Mi 18. Jan 2017, 01:44

Zitat:
Original erstellt von Yzebär:
... Wenn man dann noch einen kompetenten Assistenten für Krupp findet, wird die Sache schon wieder ganz anders aussehen...
Sorry, aber diese hier nicht zum ersten Mal vorgebrachte Argumentation ist an Absurdität kaum zu überbieten. Da soll man einen Fachmann für Krupp holen, damit es wieder aufwärts geht. Ja wofür sollte man denn dann Krupp behalten? Weil er Vertrag hat? Weil er kein Konzept hat? Weil er keine Verstärkungen für den Kader holen kann? Weil er kein Team formen kann? Weil er keine Spieler aus ihrem Tief führen kann? Oder braucht man ihn als "Grüß-August"? Dafür wäre er deutlich überbezahlt!
Krupp ist Teil des Problems und als solches ebenfalls mit abzusetzen! Ein Neuaufbau kann nur mit einem neuen Trainerteam erfolgen!
Benutzeravatar
7x Meister Gretzky
Beiträge: 5747
Registriert: Mo 13. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Westeros
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon 7x Meister Gretzky » Mi 18. Jan 2017, 07:34

Wie auf der HP zu lesen ist UK eine Klasse für sich, liegt sicher an seiner wirklich langjährigen Erfahrung... Bowman erkannte Potential und wählte Krupp 1883 als 214. Draft-Pick.
U.N.V.S.U. + U.N.V.S.A.M. + U.N.V.S.P.P.
Yzebär
Beiträge: 5483
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 01:00
Wohnort: irgendwo auf dem Land
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon Yzebär » Mi 18. Jan 2017, 09:32

Zitat:
Original erstellt von Fast 8-fach Meister Gretzky:
Wie auf der HP zu lesen ist UK eine Klasse für sich, liegt sicher an seiner wirklich langjährigen Erfahrung... Bowman erkannte Potential und wählte Krupp 1883 als 214. Draft-Pick.
Ich glaube nicht, daß er 1883 gedraftet wurde... Bild Wer wird schon jemanden mit über 100 Jahre Hockeyerfahrung entlassen? Bild

Der Draftpick ist nicht immer aussagekräftig, so wurde bspw Brian Rafalski überhaupt nicht gedraftet und Tine Braun an 164. Stelle.

[ 18-01-2017, 08:42: Beitrag editiert von: Yzebär ]
Giggs
Beiträge: 513
Registriert: Di 1. Okt 2013, 01:00
Wohnort: Wandlitz
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon Giggs » Mi 18. Jan 2017, 09:49

"Hall of Famer"......unkündbar!!!
,,Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf,es kommt nur auf die Entfernung an''
Tatanka
Beiträge: 12416
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Krupp & Ustorf raus !

Beitragvon Tatanka » Mi 18. Jan 2017, 20:38

Zitat:
Original erstellt von Yzebär:
Nun lieber Tatanka, du weißt doch ganz genau, daß man Krupp nicht entlassen wird. Anlass gäbe es ja inzwischen genug. Man hat sich auch nicht von Page vorzeitig getrennt, obwohl die Saison schlecht lief und bereits lange vorher klar war, daß er nicht mehr bei den Eisbären bleibt.

Lee schmeißt auch keine Spieler raus. Zwar geistert seit einigen Jahren immer wieder diese Aussage durch erse Interviews, aber tatsächlich hat man sich nicht einmal erlaubt einen Bell auszuzahlen.

Das mit dem Assistenten muß man auch unabhängig von Krupp sehen. Wenn ich sehe, daß bei anderen Klubs ehemalige und verdiente Eisbären an der Bande stehen (zB Leask oder Walker), frage ich mich, warum die nicht bei den Eisbären an der Bande stehen. Mit Hartmut Nickel hatte man auch jahrelang nicht nur Kompetenz, sondern auch ein Bindeglied zur "guten alten Zeit" an der Bande, eine Identifikationsfigur. Wenn Krupp schon bleibt, sollte man wenigstens in einen guten Assistenten investieren.

Weißt du, was ich einfach nicht verstehen kann? Wieso sollte man extra einen Fachmann als Assistenten von Krupp verpflichten?
Ganz davon abgesehen, daß das wohl (ohne es zu wollen?!) eine schallende Ohrfeige für Mr. Stanley Cup wäre (ob das dem Herrn Vetter klar ist), so kann man doch gleich einen neuen Headcoach einstellen, denn Krupp bleibt einem doch so oder so an der Backe kleben.
Die Konstellation Krupp weiterhin als hauptverantwortlicher Coach und nur ein neuer Assistent bedeutet nichts weiter als ein Schrecken ohne Ende! Nötig ist aber ein radikaler Schnitt, um schon jetzt den Neuaufbau für die nächsten Jahre einzuleiten.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste