Die Zeit dazwischen

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
eindickeshortkind
Beiträge: 14
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 22:05
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon eindickeshortkind » Di 7. Jul 2020, 11:26

Matpflugi hat geschrieben:
So 5. Jul 2020, 15:18
An #Maja
Der Satz von der Matthie, den du verlinkt hast, kann man in gegebener Form nicht sagen. Das ist richtig. Ich selbst habe ihn bis dato nicht von ihr gelesen, was nicht heißt, dass sie ihn so nicht gesagt hat. Ich höre auch nur seit einiger Zeit ihre "vlogs", mit dessen Inhalten ich mich fast ausnahmslos identifizieren kann.
Sie beschäftigt sich gerade sehr viel mit dem großen C, und rennt damit bei mir offene Türen ein.
In Sachen Juden und Holocaust muss mir niemand irgendetwas erklären, sondern könnte von mir sogar Nachhilfeunterricht erhalten, soviel wie ich mich damit beschäftigt habe . Da gibt es einfach keine zwei Meinungen! Dennoch hätte ich gerne eine etwas umfangreichere Zusammenfassung ihrer Aussage bzgl. der Juden, um das was sie wirklich meinte nachzuvollziehen. Es ist das gleiche wie Hoecke's Mahnmal der Schande", oder Gauweilers "Fliegenschiss in der deutschen Geschichte", die verschiedene Interpretationen zulassen, aber ein intelligentes Gehirn es so niemals als Aussage zulassen würde. Intelligenz setze ich bei beiden Genannten voraus, also ist das Gesagte eher als Missgeschick oder Unfall, ja... mit weitreichenden Folgen zu werten. Matthie ist sehr jung und hat natürlich noch viel zu lernen und ist folgerichtig vor Fehlern nicht gefeit. Ich konnte zwar noch nicht in den entlegensten Winkel Ihrer Seele hineinleuchten, aber das meiste, was sie von sich gibt, gefällt mir.
Was mir nicht gefällt, und damit wiederhole ich mich, sind Schläge unter der Gürtellinie. Du hältst mich für geistig minderbemittelt und besitzt auch noch die Unverholenheit und Frechheit, das mit der Aufforderung hier zu gehen zum Ausdruck zu bringen.Das macht man einfach nicht!!
Ich käme nie auf die Idee über einen Menschen in dieser Form zu urteilen, solange ich ihn gar nicht kenne.
In Zeiten in denen du hier als "Bratze" gebranntmarkt wurdest, habe ich mich herausgehalten und mich nicht als Gleichgesinnter in das Fahrwasser begeben.
Aber kollektiv schlägt es sich halt viel besser und einfacher auf "Opfer" ein. Mach/t nur weiter so... ich halte das aus!
Matthie ist 1993 geboren, also 27. Wenn du einer 27-jährigen jugendliche Dummheit, gerade im Umgang mit Social Media, unterstellst ist das einfach naiv, sorry. Es gibt 27-, 50-, 90-jährige, die sehr begrenzt sind, der Großteil ist es nicht. Sie ist ein Medienprofi und du kannst mit Sicherheit davon ausgehen, dass sie die Twitter-Provokation voll geplant hat, inklusive Konsequenzen. Sie ist irrelevant außerhalb ihrer Blase und fungiert als Fliegenfänger für Menschen wie dich, die irgendwann Erwachungsfantasien bekommen. Gleiches gilt für die Provokationen der Hoeckes, Brandners, Curios und Gaulands dieser Nation. Wenn du ernsthaft glaubst, dies wären "Missgeschicke" unterstellst du diesen Idioten, sie seien unfähig, politische Ämter zu übernehmen. Medienarbeit gehört nunmal zur politischen Arbeit dazu. Dein nächster Schritt wird dann sicherlich über Sputnik, Junge Freiheit, Compact und Rubikon führen. Denn dein Problem ist, dass du nicht akzeptieren kannst, wenn Menschen sich als Beruf mit Wissenschaft oder Journalismus auseinandersetzen und Dinge anders, oftmals besser, einordnen als du. Das rechtfertigst du damit, ein kritischer Geist zu sein und fällst dann darauf rein, unkritisch Propaganda zu feiern (Matthie, schon mal einen Faktencheck gemacht?). Zu dem Thema "gefühlte Wahrheiten" gab es mal einen längeren Post von mir, den du dir ansehen wolltest, es aber offensichtlich nicht getan hast. (hier) Somit bleibst du mit deinem Abschluss der Google-Universität auf dem Niveau von Bauchopedia.

Kollektiv schlägt keiner auf dich ein, auch wenn dir die martialische Sprache gefällt. Dass die Argumente dich zum Nachdenken anregen ist gut und eine Herausforderung des eigenen Weltbildes ist nie simpel. Festzuhalten gilt allerdings auch noch mal in aller Deutlichkeit: Du stellst unhaltbare Thesen auf, die so 1:1 von Unterschützerinnen (Matthie, immerhin ehemaliges Vorstands-Mitglied eines AfD-Kreises) rechtsextremer Strukturen bzw. Rechtsextremen aufgestellt werden. Diesen Thesen wird im öffentlichen Raum (dieses Forum) glücklicherweise mehrheitlich widersprochen.
Senfstulle
Beiträge: 1330
Registriert: Di 15. Sep 2015, 01:00
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon Senfstulle » Di 7. Jul 2020, 14:47

Zwischendurch mal etwas anderes: Ist schon wieder 1.April? :|
https://www.express.de/sport/eishockey/ ... n-36973206
Benutzeravatar
7x Meister Gretzky
Beiträge: 6294
Registriert: Mo 13. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Westeros
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon 7x Meister Gretzky » Di 7. Jul 2020, 15:26

Warum 1.April? Ist doch eine gute Nachricht. Eishockey-Deutschland benötigt derzeit jeden Euro.
U.N.V.S.U. + U.N.V.S.A.M. + U.N.V.S.P.P.
Senfstulle
Beiträge: 1330
Registriert: Di 15. Sep 2015, 01:00
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon Senfstulle » Di 7. Jul 2020, 15:57

7x Meister Gretzky hat geschrieben:
Di 7. Jul 2020, 15:26
Warum 1.April? Ist doch eine gute Nachricht. Eishockey-Deutschland benötigt derzeit jeden Euro.
Jo da hast du natürlich völlig Recht! Trotzdem war ich mit dem Umstand bisher ganz zufrieden, dass wir keinen Namenssponsor hatten :oops:
Naja ab Spieltag 2 fällts mir wahrscheinlich eh nicht mehr auf und gerade jetzt hatte man sicherlich keine große Auswahl an Sponsoren.
mcspain
Beiträge: 7011
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 01:00
Wohnort: H
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon mcspain » Di 7. Jul 2020, 19:01

Penny, kennt man ja vor allem deswegen. Neues DEL Maskottchen: Harald Krull, der Käpt'n zur See. Mit den Patenten A, B, C und die 6 kann nun nichts mehr schief gehen bei der DEL. Catering besteht ab sofort aus 1L Tetra-Pack Sangria "Pennerbombe" und Kohl: Kohlpfanne, Schmorkohl, Sauerkohl,...
Tatanka
Beiträge: 12671
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon Tatanka » Di 7. Jul 2020, 19:04

Senfstulle hat geschrieben:
Di 7. Jul 2020, 15:57
7x Meister Gretzky hat geschrieben:
Di 7. Jul 2020, 15:26
Warum 1.April? Ist doch eine gute Nachricht. Eishockey-Deutschland benötigt derzeit jeden Euro.
Jo da hast du natürlich völlig Recht! Trotzdem war ich mit dem Umstand bisher ganz zufrieden, dass wir keinen Namenssponsor hatten :oops:
Naja ab Spieltag 2 fällts mir wahrscheinlich eh nicht mehr auf und gerade jetzt hatte man sicherlich keine große Auswahl an Sponsoren.
Zumal ja auch ein Ligasponsor ausgestiegen ist.
bärenhausski
Beiträge: 14236
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon bärenhausski » Di 7. Jul 2020, 19:19

Tatanka hat geschrieben:
Di 7. Jul 2020, 19:04
Senfstulle hat geschrieben:
Di 7. Jul 2020, 15:57
7x Meister Gretzky hat geschrieben:
Di 7. Jul 2020, 15:26
Warum 1.April? Ist doch eine gute Nachricht. Eishockey-Deutschland benötigt derzeit jeden Euro.
Jo da hast du natürlich völlig Recht! Trotzdem war ich mit dem Umstand bisher ganz zufrieden, dass wir keinen Namenssponsor hatten :oops:
Naja ab Spieltag 2 fällts mir wahrscheinlich eh nicht mehr auf und gerade jetzt hatte man sicherlich keine große Auswahl an Sponsoren.
Zumal ja auch ein Ligasponsor ausgestiegen ist.
namens Covestro
optimismus ist nur ein mangel an information
Senfstulle
Beiträge: 1330
Registriert: Di 15. Sep 2015, 01:00
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon Senfstulle » Mi 8. Jul 2020, 06:21

Wie ist es denn jetzt eigentlich mit dem Namen? Wird es ne Abkürzung geben wie bei der EBEL? Wird unsere Liga künftig die PENDEL sein? Oder PEDEL? DELPE, DELNY, DELPY....?
Benutzeravatar
Pittiplatsch84
Beiträge: 2559
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon Pittiplatsch84 » Mi 8. Jul 2020, 06:41

Wenn man mal bedenkt, dass ein Ligasponsor nicht in Konkurrenz zu den Sponsoren an den Standorten stehen darf, war bei der Flut an bunter Schrift in den Hallen wohl nur ein Lebensmittler oder die Rüstungsindustrie möglich. Für die DEL ergibt sich sehr viel Reichweite mit Penny, allerdings sind 4 Jahre sehr ungewöhnlich und wahrscheinlich erstmal ein beschnuppern. Aber wahrscheinlich ist dies auch die einzige Industrie, welche im Moment ohne großes Risiko Abschlüsse machen kann.
St
Beiträge: 2338
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Zeit dazwischen

Beitragvon St » Mi 8. Jul 2020, 08:35

Rüstungsindustrie? Wenn man da nur Heckler & Koch oder Krauss-Maffei auf dem Schirm hat, mag das stimmen. Aber natürlich sind einige der Sponsoren von DEL-Clubs in der Rüstungsproduktion aktiv, Airbus beim ERCI oder SAP in Monnem beispielsweise.
Ansonsten ist ganz sicher die Wahl eines Lebensmittel-Discounters als Namens-Sponsor eine gute Entscheidung. Die Pharmakonzerne wollten sicher nicht auf diese kleine Tanzfläche. ;)
Gibt sicher schönere Namen als Penny DEL, aber das Leben ist nun mal kein Penny Hof.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste