Die DEG mit gutem Torwart

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2541
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon henry » Do 12. Dez 2019, 23:59

Lieber Matpflugi, die DEG noch schwächer als wir, haben es über 60 Minuten nicht geschafft ein zweites Tor zu machen und in ÜZ noch blinder. Da reicht halt ein Tor nach 1:30 nicht! Deshalb völlig verdient der Sieg! Was man in 20 Minuten durchaus sehen konnte. Für größere Aufgaben reicht es dann für uns aber auch nicht....leider.
icegyzmo
Beiträge: 3028
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon icegyzmo » Fr 13. Dez 2019, 00:09

Na da haben sich doch wieder alle lieb. Das ist also das Gesicht der Eisbären diese Saison, vierzig Minuten lustloses, ideenarmes Gekrampfe, um dann im letzten Drittel irgendwann mal ins Spiel einsteigen zu wollen. Scheint sich langsam zu verfestigen. Ein Glück, dass der Gegner heute ein Aufbäumen noch ermöglicht hat. Erschreckend, wenn man über weite Strecken des Spiels den gegnerischen Aktionen mehr abgewinnen kann.
Statt einer unnützen Torwartdiskussion wäre wohl der lang ersehnte Kreativkopf à la Petersen notwendig, um unser PP wieder auf Vordermann zu bringen. Mit mehr Effektivität mit einem Mann mehr auf dem Eis, könnte man sich die wacklige Defensive und das Fehlen eines Toptorhüters besser leisten. Nach fast der Hälfte der Spiele darf man aber auch mal kritisch hinterfragen, warum anscheinend die Einstellung nicht da ist, um als Team 60min Einsatz auf‘s Eis zu bringen.
Senfstulle
Beiträge: 1297
Registriert: Di 15. Sep 2015, 01:00
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon Senfstulle » Fr 13. Dez 2019, 00:20

Nach dem ersten Drittel hatte ich schon jegliche Punkte für heute abgeschrieben. Umso besser, dass es am Ende irgendwie drei geworden sind.
Über das wie kann man auf jeden Fall streiten, aber gegen einen direkten Konkurrenten hat es dieses Mal gereicht.
Maja
Beiträge: 797
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 18:54
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon Maja » Fr 13. Dez 2019, 00:40

Die DHL Truppe hat uns im 3. Drittel die Weihnachtspakete rechtzeitig zugestellt. Insofern hatten wir jedes Recht die Geschenke anzunehmen.
Verdient ja, weil D‘Doof auch nix konstruktives auf die Reihe gebracht hat, PP auch schwach, wie das unsere.
Abwehr bei Tor 1 im Winterschlaf und auch ansonsten wieder anfällig hinten, Dahm hatte aber einen guten Tag erwischt.
Drittel 1 und 2 waren intensiv aber planlos, wildes hin-und her ohne erkennbare Pläne auf beiden Seiten, kein spannendes Eishockey-Schach, sondern eher auf Eisbären Junior Niveau. Ich hatte nach Drittel 2 schon innerlich aufgegeben, mit mir fast alle Zuschauer wohl auch.Ich hatte einen Einsatz des Schals nicht mehr als realistisch eingeschätzt.
Mir drängte sich irgendwie das Bild vom Pferd auf, das nur so hoch springt, wie es muss. Manchmal reicht es dann nicht, wenn die Höhe des Hindernisses unterschätzt wurde. Die Art wie wir spielen, scheint zu aufwändig zu sein, um das über ein komplettes Spiel durchhalten zu können. Wir schaffen es nicht Tempo herauszunehmen, ohne Gefahr zu laufen, das Spiel aus der Hand zu geben. Damit sehe ich für die POs schwarz, wir verschleißen uns und werden gegen Mannschaften unterliegen, die mit den Kräften besser haushalten können.
Matpflugi
Beiträge: 1550
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon Matpflugi » Fr 13. Dez 2019, 01:07

henry hat geschrieben:
Do 12. Dez 2019, 23:59
Lieber Matpflugi, die DEG noch schwächer als wir, haben es über 60 Minuten nicht geschafft ein zweites Tor zu machen und in ÜZ noch blinder. Da reicht halt ein Tor nach 1:30 nicht! Deshalb völlig verdient der Sieg! Was man in 20 Minuten durchaus sehen konnte. Für größere Aufgaben reicht es dann für uns aber auch nicht....leider.
Deswegen bin ich ja auch um ein Haar eingenickt.. Richtig wach war ich eigentlich erst nach Tor 3..und dann auch wieder willens, den Schal in Normalgeschwindigkeit zu drehen..
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7828
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon Heavy » Fr 13. Dez 2019, 06:46

Tatanka hat geschrieben:
Do 12. Dez 2019, 19:33
Ganz schlimm: der Herr Schubert mit am Mikro! Aber he, noch ein Hamburger paßt doch gut zu den "neuen Eisbären".
Hey, der Herr Schubert hat einige Jahre für uns in Hamburg gespielt.
Cormier
Beiträge: 3465
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon Cormier » Fr 13. Dez 2019, 08:27

Das war in der Tat eher ein typisches Dienstags-Spiel. Dass beide Teams derzeit nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzen, konnte man auch gut sehen. Die Bären haben sich die Punkte durch das starke letzte Drittel verdient. Die DEG schwamm eigentlich das ganze Spiel über irgendwie mit - mehr war das auch von denen nicht.

Ich sehe es auch weiterhin so, dass uns DER kreative Spielmacher fehlt, um z.B. das Powerplay besser und variantenreicher aufziehen zu können. Petersen spielt in Klagenfurt eine eher schwächere Saison. Vielleicht beschäftigt man sich ja demnächt nochmal mit ihm.
bärenhausski
Beiträge: 14132
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon bärenhausski » Fr 13. Dez 2019, 10:05

das was die Gelbzahntruppe da geboten hat, war so unglaublich schlecht, dass man sich fragt, wie die zu den bisherigen Punkten kam
aber die Erklärung ist wohl einfach , denn ausser Pussyheim und Hedos ist wohl einer schlechter als der andere
optimismus ist nur ein mangel an information
JrMember
Beiträge: 367
Registriert: Di 23. Mai 2017, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon JrMember » Fr 13. Dez 2019, 17:47

Im Grunde hat man bei den Rebounds vor dem eigenen Tor wieder das Scheibenglück gehabt wie vor den drei Niederlagen. Dahm in gewohnter unsicherer Weise. Das Zustellen der Passwege und die Defensivarbeit der Stürmer war besser. Ansonsten habe ich keinen wirklichen Unterschied erkennen können. Im dritten Drittel wurde man nur so stark, weil es die DEG aus völlig unerfindlichen Gründen zuließ und jegliche Kompaktheit und Körperlichkeit verloren hat.
Tatanka
Beiträge: 12634
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Die DEG mit gutem Torwart

Beitragvon Tatanka » Sa 14. Dez 2019, 20:53

Ein verdienter Sieg nur deshalb, weil der Gegner meinte ein früh geschossenes Tor über die Zeit würgen zu können. Ansonsten Hockey zum Abgewöhnen mit dem nötigen Glück nach der eigenen Führung und einer feinen Einzelleistung des Herrn Lapierre.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 44 Gäste