Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Atomino
Beiträge: 555
Registriert: So 28. Okt 2018, 18:37
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon Atomino » Mo 21. Okt 2019, 18:59

Ich bin immer noch sauer wegen der Niederlage gegen Düsseldorf. Aus meiner Sicht stimmt die Einstellung in der Mannschaft nicht. Wenn man so gespielt hätte wie gegen Nürnberg dann hätte man nicht 4:0 verlieren müssen.
Es ist als ob zwei völlig andere Mannschaften aufs Eis gehen. Da es sich um eine Mannschaftssportart handelt gilt auch nicht das Argument von der Tagesform.
Ich persönlich hatte mir von dem "Umbruch" auch einen tatsächlichen Umbruch gewünscht. Auch wenn man dafür in Kauf nimmt am Ende auf Platz 10 zu landen. Eine junge Mannschaft die hungrig ist und sich entwickeln kann mit ein paar guten erfahrenen Spielern. Zur Zeit sieht das alles eher zusammengewürfelt aus und man muss jedes mal gespannt sein ob die Jung's Lust zum spielen haben. Ich fühle mich da tierisch verarscht.
"Aus Angst vor dem Tod Selbstmord zu begehen ist auch keine Alternative" :roll:
Matpflugi
Beiträge: 1435
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon Matpflugi » Mo 21. Okt 2019, 22:01

Für mich ist nur schwer vorstellbar, dass die Akteure lustlos in ein Spiel gehen, es sei denn sie wären sich mehrheitlich einig, den falschen Beruf ergriffen zu haben.
Wollen werden sie schon, aber mit dem Können ist das schon ein anderes Thema.
Oft ist der Spielverlauf schon ursächlich für die Leistung im gesamten Match, eine glückliche Fügung und auf einmal läuft's, genauso wie es 2 Tage später gar nicht funktioniert , weil eben diesmal der Puck nur an den Pfosten klatschte und der daraus entstandene Konter gleich den Gegentreffer bedeutete, obwohl man vorher schon verzweifelt 10 Minuten das gegnerische Tor belagert hat.
Am Ende setzt sich doch bis auf ganz wenige Ausnahmen innerhalb einer Saison nur die Qualität durch...naja...und wir liegen halt seit vielen Jahren irgendwo zwischen 4 und 14,
Muss man wohl nüchtern so betrachten, alles Höhere ist Geschichte aus schöneren (Hockey) Zeiten..
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Benutzeravatar
7x Meister Gretzky
Beiträge: 5715
Registriert: Mo 13. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Westeros
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon 7x Meister Gretzky » Di 22. Okt 2019, 07:47

Da man nun fast jedes Team als Gegner hatte bleibt festzustellen das es viele Teams mit Stürzern und Puckbeleidigern gibt, von daher wird das wohl sogar was mit Platz 6 o.ä.
U.N.V.S.U. + U.N.V.S.A.M. + U.N.V.S.P.P.
Atomino
Beiträge: 555
Registriert: So 28. Okt 2018, 18:37
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon Atomino » Di 22. Okt 2019, 16:40

Naja vielleicht hänge ich zu sehr an dem Club. Man sollte vielleicht wirklich entspannt abwarten und sich über jedes gute Spiel freuen. Wenn es nicht mehr läuft dann wird schon jemand das Licht ausschalten....
"Aus Angst vor dem Tod Selbstmord zu begehen ist auch keine Alternative" :roll:
Matpflugi
Beiträge: 1435
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon Matpflugi » Di 22. Okt 2019, 18:06

Da biste nicht alleene..was die Zahl der regelmäßigen Besucher in Blau Weiß Rot unter dem Sternendach und vor allem in den anderen Arenen dieses Planeten eindrucksvoll belegt.
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Papa_Bär
Beiträge: 356
Registriert: Do 2. Apr 2015, 01:00
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon Papa_Bär » Mi 23. Okt 2019, 18:45

Solch einen Verein wird es immer geben. ´, selbst wenn der Mr. A. einmal alles hinwirft, wird das Licht nicht ausgehen.
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2429
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon henry » Mi 23. Okt 2019, 20:34

Dann aber im Welli
Benutzeravatar
7x Meister Gretzky
Beiträge: 5715
Registriert: Mo 13. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Westeros
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon 7x Meister Gretzky » Do 24. Okt 2019, 08:02

Den wollte man früher schon ausbauen, notfalls machen wir das wie die Alkis bei UNVSU und die Fans bauen selber. :lol:
U.N.V.S.U. + U.N.V.S.A.M. + U.N.V.S.P.P.
hertha 03
Beiträge: 216
Registriert: Fr 6. Jan 2006, 01:00
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon hertha 03 » Do 24. Okt 2019, 09:14

Mit den Verstrahlten aus der Fankurve kannst Du nur zu fridays for Future gehen und der Rest ist einfach zu alt geworden.
Matpflugi
Beiträge: 1435
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Saboteure aus Närrnberch zu Gast

Beitragvon Matpflugi » Do 24. Okt 2019, 09:21

Ist doch alles Kinderkacke...UNVEU ,oder UNVSU..vernünftig Sport solln se machen, das wofür sie bezahlt werden!
Es sind doch sowieso Menschen, die der Pilzsuppe sehr zugeneigt sind, die letztlich irgendwas bauen. Egal, wofür das Errichtete am Ende genutzt wird.
Aber eine richtige Eishockey Arena, die AUSSCHLIEßLICH dafür genutzt wird, dem Verein ( gerne auch den Eisbären) gehört, das fänd ich auch eine klasse Idee.
Dann gäb es auch nicht das Problem mit den absurden Spieltagen, an denen der treue Fan oft gar nicht erscheinen kann, weil er seinen Verpflichtungen nachkommen muss.
In dieser Multifunktionshalle müsste man dann wieder weichen, insbesondere zur besten Hockey Playoffzeit, wenn Stars und Sternchen wieder feste Zeiten gebucht haben, um das Geträllerte ans Ohr ihrer Fans zu bringen.
Ja...so eine große Eishockey Arena nach kanadischem Vorbild passt doch eigentlich in eine Stadt wie Berlin, in die es doch gerade die ganze Welt zieht.
Wer macht den ersten Spatenstich?
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste