Bei den Altbiertrinkern

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Tatanka
Beiträge: 12080
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon Tatanka » Sa 19. Okt 2019, 14:43

Cormier hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 19:12
Kettemer auf der Tribüne. Überrascht mich nicht wirklich.
Da wäre der Herr Braun wohl besser aufgehoben gewesen. Ein Wunder, daß dieser bei seinem vollkommen orientierungslosen Auftritt nach dem Schlußpfiff die Tür zum Ausgang gefunden hat.
Warum die Eisbären so schlecht PP spielen konnte man anschaulich verfolgen. Auf der einen Seite bewegen sich fast alle Spieler, bei den Eisbären nur der mit der Scheibe. Dadurch bekommt auch dieser Spieler irgendwann Druck, erhält keine Unterstützung, verliert den Zweikampf und die Scheibe oder kann diese nur in die Rundung spielen. Ist das vom Särtsch so vorgegeben?
Im letzten Drittel dann fröhliches Reihenwechseln. Als Krönung dann die #23, #24, #91 als optimale Stürzerreihe. Jesus mach Licht an!
War eigentlich der sportliche Leiter Spielerentwicklung und Scouting vor Ort? Den Herrn Dietz behält man, den Herrn Jahnke schickt man weg. Da bedarf es schon eines Nuklearschlags, um dieses Dunkel auszuleuchten.
Senfstulle
Beiträge: 918
Registriert: Di 15. Sep 2015, 01:00
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon Senfstulle » Sa 19. Okt 2019, 15:17

Die u23-Regel funktioniert doch 1a. Dietz mit ganzen 1:24min Eiszeit, also ist es nur logisch, dass man Spieler wegschickt, die mehr Eiszeit haben wollen.
Nach 10+ Spielen darf man hier ja ein erstes Fazit ziehen, habe ich gehört und zu Aubin fällt mir eigentlich nur ein, dass er wohl weniger als Trainer sondern viel mehr als Lobbyist der sportlichen Leitung eingestellt wurde. Der Serge erzählt nämlich immer wie toll alles ist und darüber ist Richer sicher froh, denn sonst könnten auch einfache Fans, die schon begeistert sind, wenn die Eisbären Spieler ihren Helm richtig herum tragen, stutzig werden. Ich sehe bisher leider keine Fortschritte unter dem neuen Trainer (was ich auch nicht erwartet hatte), dafür habe ich aber das Gefühl, dass die Wohlfühloase noch wohlfühliger geworden ist.
Aber ja wie hier schon korrekt angemerkt wurde, sind die Eisbären eben im Mittelmaß angekommen. Damit muss man sich wohl zufrieden geben und kann nur auf Ausreißer nach oben hoffen.
Matpflugi
Beiträge: 833
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon Matpflugi » Sa 19. Okt 2019, 15:44

Mich würde tatsächlich interessieren, ob Verantwortliche aus der Führung, Pressevertreter, Spieler oder wer auch immer eine ausübende Funktion inne hat, unsere Zeilen zumindest dann und wann lesen.
Ich bin ja der Meinung, dass hier einiges Wissenswertes , Erhellendes und am Ende sich meist Bewahrheitendes zu finden ist neben , neben Kommentaren, die vielleicht nicht immer den höchsten Grad an Fachwissen vermuten lassen. Aber das sollte wohl normal sein in Räumen, in die jeder Zugang hat, und was zum Besten geben kann.
Ich selbst stamme ja von einer Sportart, die im Eishockey ja meist nur ausserhalb der offiziellen Spielzeit ausgefochten wird, deswegen halte ich mich auch hinsichtlich strategischer oder spieltechnischer Äusserungen zurück.
Ich bin auch meist während des Spiels viel zu aufgeregt, und bekomme gar nicht so schnell mit, welche Trikotnummer gerade wieder den Mist gebaut hat, so wie das andere oft mit schlafwandlerischer Sicherheit erkennen, wie beispielsweise mein Dauersitznachbar.
Aber ich arbeite daran.
Das Große Ganze aber erkenne ich nur allzu deutlich, und das stimmt schon so lange nicht mehr..
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
JrMember
Beiträge: 325
Registriert: Di 23. Mai 2017, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon JrMember » Sa 19. Okt 2019, 19:21

Eigentlich wollte ich ja auf Mannheim oder München warten, aber schaue da, eine strukturierte, schnelle und einfach spielende DEG reicht schon aus. Der Abend wäre eigentlich nur noch von einem Jahnke-Tor zu toppen gewesen. Was Backman dieses Jahr liefert, macht mich schier sprachlos.
Maja
Beiträge: 418
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 18:54
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon Maja » Sa 19. Okt 2019, 19:43

Ich würde die Flinte noch nicht so schnell ins Korn werfen 8-)
Warten wir mal das morgige Spiel gegen die Schwuchteltiger ab, ob es ein Ausrutscher war oder sich ein Trend abzeichnet.
Immerhin haben die Brausebullen gegen die Sträublinge auch ihre Serie beendet.
Außerdem verstehe ich die Aufregung nicht, wir stehen doch in der Tabelle da, wo es alle vor Saisonbeginn vermutet haben.
So what :?: Wunder kann es geben sind aber selten.
Mund abwischen, Morgen punkten und den Anschluß nach oben halten, ein Spiel weniger haben wir auch noch.
Wir sind nicht mehr die „Überbären“, realistisch gesehen sind wir auf Linie ;)
Also ruhig bleiben und auf Morgen freuen, dann sind wir zumindest am Anfang, beim Singen der Hymne, wieder „die Könige auf dem ewigen Eis“ :mrgreen:
Btw. Braun habe ich auch schlecht gesehen, war an fast jeder schlechten Situation beteiligt. Dahm hat teilweise gut gehalten, bei den Toren stand er auf verlorenem Posten. Selbst Serge hat mal negative Worte zur Leistung des Teams gefunden.
Die Saison ist noch jung, es kann viel passieren, vielleicht setzen wir ja wenigstens die Heimserie fort :ugeek:
Das wäre für mich ein versöhnlicher Wochenabschluß.
Atomino
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Okt 2018, 18:37
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon Atomino » Sa 19. Okt 2019, 20:10

Die Kritik an Tine kann ich nicht nachvollziehen. Er bekommt sehr viel Eiszeit und ist mit +3 sehr gut dabei. Seine Entwicklung sehe ich eher positiv. Dahm ist in meinen Augen nicht Ligatauglich. Morgen wird die Heimserie reißen. Ich glaube nicht das man ohne Stuktur und ohne Schlittschuh zu fahren gegen Nürnberg punktet.
"Aus Angst vor dem Tod Selbstmord zu begehen ist auch keine Alternative" :roll:
ex-72er
Beiträge: 123
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon ex-72er » Sa 19. Okt 2019, 20:36

Wenn ich hier""Schwuchteltiger" lese, kommt mir noch mehr das Kotzen..... Preussen eben....
Dabei seit 1998/99...noch Fragen ?
Maja
Beiträge: 418
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 18:54
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon Maja » Sa 19. Okt 2019, 20:39

ex-72er hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 20:36
Wenn ich hier""Schwuchteltiger" lese, kommt mir noch mehr das Kotzen..... Preussen eben....
„Intimschmuckträger“ besser? :mrgreen:
Tatanka
Beiträge: 12080
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon Tatanka » Sa 19. Okt 2019, 23:31

Atomino hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 20:10
Die Kritik an Tine kann ich nicht nachvollziehen. Er bekommt sehr viel Eiszeit und ist mit +3 sehr gut dabei. Seine Entwicklung sehe ich eher positiv. Dahm ist in meinen Augen nicht Ligatauglich...
Dann solltest du dir mal sein orientierungsloses Agieren bei den Gegentoren von gestern ansehen! Beim Tor von Olimb z.B. verliert er nicht nur den Gegenspieler sondern auch den Puck aus den Augen und kann so weder den Paß noch den Schuß verhindern, obwohl er genau dort stand, wo man das Tor hätte verhindern können und allein aus dem Spiel gestern ist der Herr Braun mit einer -3 gegangen und auf dieses Spiel bezieht sich die Kritik. Was ist daran nicht zu verstehen?
Und auch wenn sich der Herr Dahm nicht mit seinen Vorgänger messen kann, hat dieser an der Niederlage in Düsseldorf wenig Anteil. Die Fehler wurden mehrfach vor ihm begangen!
Benutzeravatar
Larouche...
Beiträge: 1865
Registriert: Do 22. Mär 2007, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bei den Altbiertrinkern

Beitragvon Larouche... » So 20. Okt 2019, 00:54

Dahm ist sicherlich kein Vehanen oder Zepp aber seine Fangquote von bisher 91.58 % und sein Gegentorschnitt von 2,58 sind gemessen an der Kritik hier nicht so schlecht. Meiner Ansicht nach hat der Kader ganz andere Schwachpunkte. Beispielsweise schießt man zu wenig Tore. Viele Spieler schleppt man seit Jahren trotz schwacher Leistungen oder ständiger Ausfälle mit (u.a. Rankel, Braun, Busch) andere erfüllen ihre Rollen einfach schlecht. Von Backmann, Aubry und Co. muss man offensiv einfach mehr erwarten als jeweils 1 Tor nach 11 Spielen. Dazu unterdurchschnittliche Spieler wie Labrie..., die mit Strafen mehr schaden als nutzen.

Ein Vehanen wäre mir auch lieber, aber so schlecht wie Dahm hier gemacht wird, ist er nicht.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste