Ingolstadt

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Tatanka
Beiträge: 12061
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Ingolstadt

Beitragvon Tatanka » So 13. Okt 2019, 18:55

Auf den Spuren von Klausi Merk. :D
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ingolstadt

Beitragvon henry » So 13. Okt 2019, 19:27

Das Fachmagazin
Cormier
Beiträge: 3392
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ingolstadt

Beitragvon Cormier » So 13. Okt 2019, 19:38

Eine sehr gute Auswärtsleistung und verdiente drei Punkte. Vor allem im zweiten und dritten Drittel war man die bessere Mannschaft. Seit dem Hänger zu Saisonbeginn geht es spürbar aufwärts. Überzahl und vor allem Unterzahl sehen besser aus. Das Zusammenspiel von Reichel mit Lapierre mal wieder eine Augenweide. Ortega spielt auch endlich so wie am Ende der vergangenen Saison. Dahm heute ein sicherer Rückhalt und mit mehreren Big Saves. Einzig die Chancenverwertung von Pföderl treibt einem langsam die Schweißperlen auf die Stirn.

Ich bin gespannt, in welche Reihe man nun Ferraro integrieren wird und vor allem, wer dafür weichen muss.
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ingolstadt

Beitragvon henry » So 13. Okt 2019, 19:44

Rankel
Atomino
Beiträge: 384
Registriert: So 28. Okt 2018, 18:37
Kontaktdaten:

Re: Ingolstadt

Beitragvon Atomino » So 13. Okt 2019, 20:10

Lapierre jetzt mit der roten Kappe.
"Aus Angst vor dem Tod Selbstmord zu begehen ist auch keine Alternative" :roll:
icegyzmo
Beiträge: 2867
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Re: Ingolstadt

Beitragvon icegyzmo » So 13. Okt 2019, 21:47

Nicht unverdient der Sieg heute. Leider treiben einem Aufwand und Nutzen immer noch Schweißperlen auf die Stirn. Da ist vieles noch nicht zwingend genug. Ein wenig darf man sich auch beim Gastgeber bedanken, dass die zahlreichen Aussetzer im eigenen Drittel und die Strafenflut nicht ausgenutzt wurden. Aber man hat wie im letzten Spiel nach dem ersten Tor, die Unsortiertheit des Gegners ausnutzen können, um nachzulegen. Das ist mE neben den eher erarbeiteten ersten Toren schon ein Fortschritt.
Lapierre scheint jetzt auch im Rennen um den Signalhut mitmischen zu wollen. Seine Punktausbeute passt dann auch langsam zu den Erwartungen. Und Rankel scheint die Reihe mit ihm und Reichel gut zu tun. Da ist noch reichlich Luft nach oben, insbes. die Fehlschüsse aus vier Metern vor dem Tor, aber das hat langsam etwas mehr Hand und Fuß.
Dahm hatte heute einige richtig wichtige Paraden. Leider lässt er, teilweise auch unbedrängt, noch zu viel nach vorn prallen.
JrMember
Beiträge: 316
Registriert: Di 23. Mai 2017, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Ingolstadt

Beitragvon JrMember » Mo 14. Okt 2019, 13:56

Da jetzt die magischen zehn Spiele rum sind, kann man zumindest festhalten, dass sich das Team nach einigen Startschwierigkeiten doch gefunden hat. Die Disziplin ist leider, wie schon in der Vorsaison, ein echtes Manko, dass gegen die besseren Mannschaften durchaus ausgenutzt werden wird. Dennoch sehe ich weiterhin einige Baustellen. Dahm lässt zu viel prallen, hier hatte man in den vergangenen Spielen reichlich Glück bei den Rebounds. Backman wirkt ähnlich frustriert wie letztes Jahr und ein Labrie stolpert über's Eis wie Tallackson in seiner letzten Saison. Bei Pföderl mache ich mir erstmal noch keine Sorgen, der Knoten wir schon noch platzen. In der aktuellen Verfassung würde mich ein Spiel gegen Mannheim oder München als abschließender Gradmesser sehr interessieren. Das Zusammenspiel zwischen Lapierre und Reichel ist immer wieder eine Augenweide und obwohl Braun noch immer seine Fehler im Spiel hat, finde ich seine Leistung nicht so schlecht, wie hier oft geschrieben wird. Im Vergleich zur letzten Saison wird definitiv mehr gelaufen und mehr vor dem eigenen Tor aufgeräumt, auch das Blocken der Schüsse funktioniert besser. Ein Poulin wäre von solch einer Unterstützung begeistert gewesen. Ich hoffe, dass es so weitergeht und nicht nur ein positives Strohfeuer gegen gebeutelte Mannschaften war, wobei Straubing sogar gegen die Adler gewinnen konnte.
Tatanka
Beiträge: 12061
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Ingolstadt

Beitragvon Tatanka » Mo 14. Okt 2019, 15:37

henry hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 19:44
Rankel
Bei allen schlechten bis unsichtbaren Leistungen des Herrn Rankel, aber die Darbietungen der #23 sind an Unvermögen kaum zu überbieten. So einen üblen Stürzer, mit dem Niveau der DEL hoffnungslos überfordert, habe ich sehr lange nicht mehr das Eisbärentrikot tragen sehen. Ich bin nach wie vor erschüttert, wie dieser Spieler selbst nach Wochen des Vorspielens verpflichtet werden konnte. Da hätte sich wohl selbst ein Herr Krupp, welcher sogar in A. Roach viel Potential gesehen haben will, gegen gesträubt.
Diese Personalie läßt einen entgeistert auf die sportliche Leitung der Eisbären blicken.
Benutzeravatar
Melli #56
Beiträge: 1094
Registriert: Sa 21. Feb 2004, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Re: Ingolstadt

Beitragvon Melli #56 » Fr 18. Okt 2019, 09:24

Tatanka hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 15:37
henry hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 19:44
Rankel
Bei allen schlechten bis unsichtbaren Leistungen des Herrn Rankel, aber die Darbietungen der #23 sind an Unvermögen kaum zu überbieten. So einen üblen Stürzer, mit dem Niveau der DEL hoffnungslos überfordert, habe ich sehr lange nicht mehr das Eisbärentrikot tragen sehen. Ich bin nach wie vor erschüttert, wie dieser Spieler selbst nach Wochen des Vorspielens verpflichtet werden konnte. Da hätte sich wohl selbst ein Herr Krupp, welcher sogar in A. Roach viel Potential gesehen haben will, gegen gesträubt.
Diese Personalie läßt einen entgeistert auf die sportliche Leitung der Eisbären blicken.
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 18 Gäste