Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Matpflugi
Beiträge: 798
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon Matpflugi » So 6. Okt 2019, 17:49

Es steht da glatt ein 5:2 gegen den bisherigen Tabellenzweiten in den Listen.
Ordentlich gekämpft haben sie, die technischen Lücken dadurch weitgehenst wett machen können, weil der Gegner und deren Goalie dies heute zuließ.
Ein 6 Punkte Wochenende, was so sicher nicht jeder auf der Uhr hatte.
Bitter nötig war's allemal..Glück den Tüchtigen...und hoffentlich bald auch Lohn den Guten.
In diesem Sinne..Arbeiten arbeiten arbeiten...
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Maja
Beiträge: 400
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 18:54
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon Maja » So 6. Okt 2019, 19:29

1. Drittel gut gespielt 1:0, dann wieder unendlich viel liegengelassen, machen die Tore nicht und fangen sich folgerichtig das 1:1.
Dann im 2. Drittel wieder komplett den Faden verloren, kein Matchplan mehr sah wüst aus kein Pass kam mehr an, Krampf und Kampf, wenn man da ein 2. Tor gefangen hätte, wäre man wieder eingebrochen. Somit war kein Gegentor das beste am 2. Drittel.
3. Drittel man schafft mit tätiger Mithilfe des gegnerischen Goalies das 2:1 und dann passiert den Sträublingern das, was uns voraussichtlich auch beim 2. Gegentor passiert wäre, Sie brechen ein. Jetzt klappt es plötzlich auch mit Tore schiessen.
Nur Pföderl steht immer noch weit neben sich, sehr enttäuschend.
Nachdem man nun mit viel Glück in Augschburg den Auswärtsfluch besiegt hat und die Heimserie hält, kann man nur hoffen, dass man jetzt ein bischen Selbstvertrauen getankt hat und an die Ergebnisse anknüpfen kann.
Fazit: Verdienter Sieg aber das Ergebnis gaukelt eine Überlegenheit vor, die über das gesamte Spiel nicht vorhanden war.
Es bleibt aber ein Ritt auf der Rasierklinge. Nicht Dahm ist das Problem, wir brauchen Stürmer die immer torgefährlich sind und nicht nur wenn alles gut läuft und wir brauchen mehr Kunst (Kunst kommt von Können) das Glück ist nicht immer zur Stelle wenn man es braucht. :mrgreen:
Cormier
Beiträge: 3392
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon Cormier » So 6. Okt 2019, 22:35

Mindestens zwei Drittel war das übelstes Rumpelhockey von beiden Seiten. Immerhin war man heute bei der Chancenverwertung effektiver. Spielerisch und auch kämpferisch kommt vor allem von der Sheppard-Reihe einfach zu wenig. Reichel und Lapierre sind nun hoffentlich von Labrie an ihrer Seite erlöst. Das geht ja mal gar nicht. Der Typ kann kaum einen Puck annehmen. McKiernan mit seinem bisher besten Spiel im EHC-Trikot. Pföderl sehe ich nicht so schlecht. Er arbeitet sich immer wieder gute Chancen. Demnächst wird er Ketchupflaschen-Effekt eintreten. Da mache ich mir keine Sorgen. Hoffen wir, dass die Jungs durch die sechs Punkte genug Selbstvertrauen für das nächste Wochenende getankt haben.
Benutzeravatar
Melli #56
Beiträge: 1095
Registriert: Sa 21. Feb 2004, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon Melli #56 » So 6. Okt 2019, 23:00

Kann mal bitte jemand den Labrie vom Eis nehmen? Der Typ is echt unter aller Kanone...weshalb hat man für den nochmal eine AL hergegeben?? Großes Kopfschütteln!!
icegyzmo
Beiträge: 2875
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon icegyzmo » So 6. Okt 2019, 23:13

Cormier hat geschrieben:
So 6. Okt 2019, 22:35
Mindestens zwei Drittel war das übelstes Rumpelhockey von beiden Seiten. Immerhin war man heute bei der Chancenverwertung effektiver. Spielerisch und auch kämpferisch kommt vor allem von der Sheppard-Reihe einfach zu wenig. Reichel und Lapierre sind nun hoffentlich von Labrie an ihrer Seite erlöst. Das geht ja mal gar nicht. Der Typ kann kaum einen Puck annehmen. McKiernan mit seinem bisher besten Spiel im EHC-Trikot. Pföderl sehe ich nicht so schlecht. Er arbeitet sich immer wieder gute Chancen. Demnächst wird er Ketchupflaschen-Effekt eintreten. Da mache ich mir keine Sorgen. Hoffen wir, dass die Jungs durch die sechs Punkte genug Selbstvertrauen für das nächste Wochenende getankt haben.
Finde Pföderl auch nicht so schlecht. Der zeigt immer mehr gute Aktionen, insbesondere wenn die Angriffe mit Geschwindigkeit laufen. Der Abschluss kommt schon noch. Das Zusammenspiel mit Aubry sieht schon besser aus. Nur Nöbels wirkt seit dem NHL-Spiel wie ein Fremdkörper. So viele Fehlpässe sind selbst für ihn ungewöhnlich.
Matpflugi
Beiträge: 798
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon Matpflugi » Mo 7. Okt 2019, 00:40

Um Nöbels mache ich mir auch trotz eines nicht optimalen Auftrittes derzeit weniger Gedanken. Auch Pföderl wird, wenn sich (hoffentlich bald) erstmal ein Team gebildet hat, zu alter Stärke zurück finden.Mecky Messer tatsächlich auffällig am heutigen Tag ,
Die 6 Punkte haben zumindest kurzfristig den Wind aus aus den Segeln der Kritiker genommen .
Natürlich muss am Freitag nachgelegt werden, das wissen alle Beteiligten nur zu gut.
Sollte das gelingen, wäre man aus dem dunkelsten Schwarz erst einmal wieder heraus.
Es ist schon sonderbar gelaufen bisher. Erst der recht erfreuliche Auftakt, danach ein phasenweise gutes erstes Drittel bis zur ersten Überzahl, danach ging nichts mehr gegen die Fischköppe und es folgte eine Klatsche beim Lieblingsgegner. Ein Kampf/Krampf Verlängerungssieg gegen Köln. Ein gutes Spiel in München dann doch zahlenmäßig zu hoch verloren, eine desolate Leistung mit Arbeitsverweigerungscharakter in Pussyheim, wobei anzumerken ist, dass es immer wieder kurze Phasen gab, die zu gefallen wussten, aber das war dann eben zu kurz.
Ich gebe zu , dass ich das alles noch nicht richtig einordnen kann und stelle fest, dass ich mich wieder einmal als Wendehals heraushebe und wohl noch ein bisschen schauen muss , wohin die Reise in dieser Saison führt.
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Benutzeravatar
haneu67
Beiträge: 1033
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 01:00
Wohnort: Blau-Weiss-Rotistan
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon haneu67 » Mo 7. Okt 2019, 09:23

Kann mal jemand den Fremdkörper mit der #24 aus dem Kader nehmen und sein Ego vor sich selbst schützen. Das wird ja immer peinlicher und das hat er wahrlich nicht verdient. :roll:
Cormier
Beiträge: 3392
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon Cormier » Mo 7. Okt 2019, 13:07

Also ich fand es absolut in Ordnung, dass die Nummer 24 im letzten Drittel nur beim Empty Net auf dem Eis war. Hoffentlich ein Fingerzeig in die Zukunft.
icegyzmo
Beiträge: 2875
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon icegyzmo » Mo 7. Okt 2019, 19:31

Aber leider ein teurer Platzhalter.
bärenhausski
Beiträge: 12974
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Sträublinger Überflieger zu Gast

Beitragvon bärenhausski » Mo 7. Okt 2019, 21:45

Cormier hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 13:07
Also ich fand es absolut in Ordnung, dass die Nummer 24 im letzten Drittel nur beim Empty Net auf dem Eis war. Hoffentlich ein Fingerzeig in die Zukunft.
nö, hoffentlich kein Fingerzeig für die Zukunft
ein teurer Platzhalter(wie hier richtig bemerkt) oder auch Platzwegnehmer, der zu allem Überfluss auch noch Kapitän ist
optimismus ist nur ein mangel an information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste