In der Hölle bei den Roosters

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Matpflugi
Beiträge: 858
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: In der Hölle bei den Roosters

Beitragvon Matpflugi » Fr 4. Okt 2019, 09:25

Wenn die letzte Chance ausschließlich der Wechsel in der geschäftlichen und sportlichen Führung ist, wer entscheidet das eigentlich und ist das überhaupt und der hier angedachten und vielseits gewünschten Form denkbar und möglich?
Und wenn ja, warum wird das dann nicht schon längst umgesetzt?!
Ist ja grausam, was in diesem Verein nun schon so lange abläuft!
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7650
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Re: In der Hölle bei den Roosters

Beitragvon Heavy » Fr 4. Okt 2019, 10:16

Ja, aber wie der Herr Rotflügel bereits schrieb: Wer soll die denn vom Hofe jagen? Da wünscht man sich schon fast kurzzeitig einen Helmut Berg zurück...
Mi14
Beiträge: 2
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 10:46
Kontaktdaten:

Re: In der Hölle bei den Roosters

Beitragvon Mi14 » Fr 4. Okt 2019, 12:02

Gibt‘s bei den legendären Camps nicht vielleicht auch sportliche Führungen zu holen?
Tatanka
Beiträge: 12091
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: In der Hölle bei den Roosters

Beitragvon Tatanka » Fr 4. Okt 2019, 13:14

Matpflugi hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 09:25
Wenn die letzte Chance ausschließlich der Wechsel in der geschäftlichen und sportlichen Führung ist, wer entscheidet das eigentlich und ist das überhaupt und der hier angedachten und vielseits gewünschten Form denkbar und möglich?
Und wenn ja, warum wird das dann nicht schon längst umgesetzt?!
Entscheiden könnte das ein "Best Buddy" des Herrn Richer. Glaubst du daran? Da müßte schon das "Volk" mit den Füßen abstimmen. Aber bei dem Kadavergehorsam, der einem auch hier regelmäßig begegnet, wird sich wohl erst etwas tun, wenn es richtig knallt, daß man auch in L.A. wach wird. Aber auch bei den Kings hat man lange die Entwicklung verpennt.
Bei den Eisbären sind es inzwischen viele Jahre, vergeudete Zeit! Da betete man lieber Mr. Stanley Cup an und vertraute in nie vorhandene Fähigkeiten. Hier wurde schon damals reichlich vor dieser wenig überraschenden Entwicklung gewarnt. Doch wer will denn schlechte Nachrichten hören? Nun dürfen eben alle das Grauen erleben!
St
Beiträge: 2098
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: In der Hölle bei den Roosters

Beitragvon St » Fr 4. Okt 2019, 19:16

„Kadavergehorsam“ - „Grauen“ ...
Und das am Tag des Lächelns!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 11 Gäste