Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon henry » Do 26. Sep 2019, 22:29

Wer billig bestellt bekommt auch nicht beste Ware!
icegyzmo
Beiträge: 2867
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon icegyzmo » Fr 27. Sep 2019, 00:05

Man hat ja noch 47 Spiele Zeit, um aus dem selten zusammenpassenden Gespiele was halbwegs erträgliches zu formen. Dann heißt es wieder, war gar nicht so schlecht die Saison, das System braucht noch Zeit oder sonst irgendwelche Phrasen.
Leider wird die Geduld der Fans nicht in einen langfristigen Aufbau ohne Altlasten beim Personal sowie mit Perspektivspielern und guten Ausländern investiert. Alles immer nur sehr halbherzige Ansätze und dann wundert man sich, dass andere Klubs meilenweit enteilt sind. Die letzten sechs Jahre waren ne ziemliche Zeitverschwendung ohne einen Neuaufbau auch nur ansatzweise anzugehen. Mal sehen, ob sich im Angesicht der Abstiegsoption irgendwann mal was ändert.
Matpflugi
Beiträge: 789
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon Matpflugi » Fr 27. Sep 2019, 04:21

...ich glaube eher bekommen wir ne neue Regierung,...oder noch unwahrscheinlicher: der Flughafen wird fertig. 😡
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
ex-72er
Beiträge: 120
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon ex-72er » Fr 27. Sep 2019, 08:10

Vielleicht ist die Befristung der Erklärung von Anschütz, für die Millionenschulden zu haften, nicht zufällig auf den 31.12.2019 statt wie bislang üblich, bis Ende April befristet....ein Schelm, wer nun denkt, die Lichter könnten ausgehen. Dann hätte sich auch gleich noch das Thema Fanbogen erledigt.
Dabei seit 1998/99...noch Fragen ?
St
Beiträge: 2088
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon St » Fr 27. Sep 2019, 08:50

Der Termin wurde um 8 Monate nach hinten und nicht nach vorn verschoben. In der letzten Bilanz stand 30.04.2018 und in dieser 31.12.2019. Lies lieber im Kaffeesatz! Das bringt mehr.
Matpflugi
Beiträge: 789
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon Matpflugi » Fr 27. Sep 2019, 09:17

Der Druck war hoch...gleich zu Saisonbeginn. 5 Spiele später wissen nun auch die letzten, ...ja wirklich die allerletzten, warum.
Schon jetzt ist in Interviews nur noch die Phrase zu hören, dass die Saison noch lang sei.
Wenn man sich dagegen die Gestalten der Gestaltenden ansieht, kommt einem nüchtern dreinblickenden Zeitgenossen dann doch viel mehr in den Sinn, dass es das wohl war!
In diesem Sinne...man sieht sich ...und viel Spaß beim Show-Act am Sonntag.
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
mcspain
Beiträge: 6919
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 01:00
Wohnort: H
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon mcspain » Fr 27. Sep 2019, 09:44

Für mich sah es aus als ob das Team sich nach dem 1. Drittel selbst aufgegeben hat, die Körpersprache und die mangelnde Laufbereitschaft sprachen Bände. Warum bei einem Rückstand von 2:1? Mit hängenden Schultern und ungenauen Pässen geht man gegen Gross‘sche Adler baden, 4:1 war ein noch mildes Ergebnis für die gezeigte Leistung.
Maja
Beiträge: 398
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 18:54
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon Maja » Fr 27. Sep 2019, 11:20

Das war genau was ich mit "konnten sie nicht oder wollten sie nicht" sagen wollte.
Für mich hatte es den Eindruck, dass sie im ersten Drittel übermotiviert waren und dann gab es die Ansage in der Kabine und anstelle eine Reaktion zu zeigen, hat man sich dann mimosenhaft in die Schmollecke zurückgezogen.
Zu Labrie: Kampfeinlage schön und gut aber dadurch gewinnt man leider nix, selbst ein KO des Gegners bringt keine Punkte.
Das platte Draufhaun ist es nicht, wenn muss man (wie Pinizzotto) die Fähigkeit haben, den Gegner so zu nerven, dass der austickt und den Faden verliert. Diese Fähigkeit wurde Lapierre nachgesagt, habe ich aber noch nicht bemerkt. Was hat es also unter dem Strich gebracht? Beide der "kleine" Krupp und er sind heruntergeflogen, da sehe ich nicht unbedingt einen Vorteil für uns.
Der Labrei wird immer einen Partner finden aber der sollte lieber zum Wrestling wechseln. Immer diese anderen Sportarten letztes Jahr Lacrosse, diese Jahr Wrestling: Das Spiel heißt Eishockey und hart heißt nicht unfair und physisch spielen nicht unbedingt raufen. Psychologie auch durch Physis ja - aber so wie wir es spielen wird das nix! Deswegen denke ich auch, dass ein System alleine nicht lange funktioniert, man braucht Qualität und Kreativität und keine Rummelboxer und Testosteron gesteuerte Holzer. Intelligenz und nicht Instinkt.
Tatanka
Beiträge: 12061
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon Tatanka » Fr 27. Sep 2019, 13:31

WyattEarp hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 21:40
Aus diesem Grund ist Labrie meiner Meinung nach ja schließlich bei uns. Fand den Fight also nicht ganz sinnlos
Jawolla, wenn die Eisbären schon kein Hockey spielen können, dann sollen sie sich wenigstens richtig prügeln. Die Ansprüche sind inzwischen auf der Höhe von Iserlohn Anfang des Jahrtausends angekommen. Man darf gespannt sein, ob der Weg der Eisbären unter Richer noch tiefer geht.
Matpflugi
Beiträge: 789
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Treffen Eins in der hässlichem Stadt

Beitragvon Matpflugi » Fr 27. Sep 2019, 13:39

Wenn ich als Fan eines Sportvereines erkennen muss, dass neben der technischen und strategischen Fähigkeit letztlich auch noch die kämpferische Mentalität fehlt, so wie gestern überdeutlich im gesamten letzten Drittel zu sehen, dann frage ich mich enttäuscht, ob wir das alle so verdient haben.
Meine Devise wäre gewesen: "Macht aus dem 1:4 ein 2:4 oder was auch immer , aber bietet diesem Verein aus der hässlichen Stadt die Gegenwehr ,die sie verdient hat und gebt keinen mm Boden freiwillig preis!"
Auch wenn es am Ende 4:7 gegen uns ausgegangen wäre, aber bitte niemals ohne Kampf und schon gar nicht gegen diese Truppe!
Diese Erwartung habe ich, ...deswegen...dieser Auftritt von gestern wird mir in Erinnerung bleiben.
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste