Das beste zum Schluß

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Maja
Beiträge: 874
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 18:54
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das beste zum Schluß

Beitragvon Maja » Di 5. Mär 2019, 16:41

walser-17 hat geschrieben:
Di 5. Mär 2019, 14:27
Hager sagte sinngemäß, dass sie nicht bereit waren in die Zweikämpfe zu gehen und mehr Einsatz hätten zeigen müssen. Das ist eine Aussage, die man im Laufe der Saison an jedem Spieltag von Spielern der jeweils verlierenden Mannschaften hört.
Kannst dir gerne auch mal ein paar Interviews von Buschi und Co. anschauen, da kamen in wiederkehrender Regelmäßigkeit dieselbe Aussagen zusammen.
Nur mit dem Unterschied, das bei uns ein Haufen verletzter Spieler vorhanden war und wir sind auf Platz 9 am Ende. München ist m.W. CHL Finalist und amtierender Meister und 2. in der Tabelle.
Da seh ich schon einen kleinen Unterschied.
JrMember hat geschrieben:
Di 5. Mär 2019, 16:10
Des Weiteren wurde meine Frage zum resultierenden Vorteil der Münchner weiterhin nicht beantwortet. Dieser sollte ja wohl vorliegen, wenn man ein Spiel verzerrt.
Doch die hat Hager selbst gegeben München hat sich geschont für die POs, das reicht doch als Motiv. Nicht in die Zweikämpfe gehen und damit Verletzungen vermeiden. Wie gesagt schön ist das nicht, wenn Mannschaften beteiligt sind die davon profitieren können. Wenn das jetzt Schule macht, will jeder Verein die Platzhirsche zum Schluss haben.

P.S.:
https://www.abendzeitung-muenchen.de/in ... f40df.html

"Und Jackson meinte nach den Niederlagen gegen die Außenseiter Schwenningen (3:5) und Bremerhaven (1:4) zum Hauptrundenabschluss: "Niemand ist glücklich nach diesen Ergebnissen. Aber wir werden bereit sein, wenn die Playoffs starten."
Auf welchen Gegner trifft der EHC im Viertelfinale?
In der ersten Playoff-Runde spielen Bremerhaven und Nürnberg sowie Straubing und DEL-Rekordmeister Berlin die letzten Viertelfinal-Tickets aus. Sollte sich Bremerhaven gegen Nürnberg durchsetzen, wären die Norddeutschen zum dritten Mal in Folge der Viertelfinalgegner. Andernfalls ist der Kontrahent der Sieger aus der Begegnung zwischen Straubing und Berlin."


Wenn das alles so abwegig ist, warum sieht sich Don dazu genötigt das zu kommentieren??? Scheint ja wohl doch Kritik gegeben zu haben - oder?
JrMember
Beiträge: 367
Registriert: Di 23. Mai 2017, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Das beste zum Schluß

Beitragvon JrMember » Di 5. Mär 2019, 17:22

Oh man...und wir fühlten uns bis '89 verfolgt, was haben sie euch auf eurer Insel nur angetan...
icegyzmo
Beiträge: 3123
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Re: Das beste zum Schluß

Beitragvon icegyzmo » Mi 6. Mär 2019, 19:34

Die Tabellenvorderen hatten über lange Zeit ähnlich viele Verletzte, nur eben auch eine Bank, die in anderen Mannschaften ebenfalls die vorderen Reihen stellen würden. Dazu hatte man dort trotz der Ausfälle die Courage, die Jungen in die Reihen richtig zu integrieren. Von der höheren individuellen Qualität im Kader mal ganz zu schweigen. Da steht man eben trotz der uns ähnlichen Probleme viel weiter vorn nach der Hauptrunde.
München hatte in der Saison häufiger mal kleine Schwächephasen, die sicher auch von der Doppelbelastung CHL herrühren. Im Eishockey bestimmte Ergebnisse herbeispielen zu wollen, halte ich doch eher für sehr abwegig. Wie das aussieht, wenn man nicht vollen Einsatz zeigt, konnte man bei uns doch den Großteil der Saison sehen. Welchen Wettbewerb wollten wir denn da verzerren? :roll:
Maja
Beiträge: 874
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 18:54
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das beste zum Schluß

Beitragvon Maja » Mi 6. Mär 2019, 20:13

bestimmte Ergebnisse vielleicht nicht aber verlieren sollte nicht so schwierig sein.
vr1
Beiträge: 200
Registriert: Do 1. Nov 2012, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das beste zum Schluß

Beitragvon vr1 » Do 7. Mär 2019, 09:16

Kommasetzung aber auch nicht
walser-17
Beiträge: 736
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 01:00
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Das beste zum Schluß

Beitragvon walser-17 » Do 7. Mär 2019, 10:59

@Maja Vollkommen richtig. Ich habe auch noch nie gehört, dass sich ein Trainer nach einer Niederlage kritisch aüßert und im nächsten Spiel Besserung gelobt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste