Auf zu Platz elf in Nürnberg

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2139
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon henry » Sa 26. Jan 2019, 18:09

Das größte Problem ist das letzte Drittel, da stimmt es überhaupt nicht mehr. Auch in Wolfsburg sah es letzten Sonntag bis dahin nicht schlecht aus. Kondition?
Sascha 66
Beiträge: 2095
Registriert: Mo 9. Jul 2001, 01:00
Wohnort: Demokratischer Sektor
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon Sascha 66 » Sa 26. Jan 2019, 18:11

Geld.
Benutzeravatar
Col.Hogan
Beiträge: 4738
Registriert: Fr 18. Mai 2001, 01:00
Wohnort: Berlin,12689
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon Col.Hogan » Sa 26. Jan 2019, 18:24

@larouche

Ja alder lebste du auch noch?
Wat soll man denn sonst machen...als in Selbstironie zu versinken.
Und ich denke, der Tiefpunkt ist noch nicht erreicht.
Der kommt,wenn der letzte PlayoffPlatz weg ist...sprich Platz 11 erreicht wurde.

Mit aller Macht Platz 10 erklommen
Alle wirken wie benommen,
nur ist das Ziel noch nicht zu sehen
Platz 11,dann können wir endlich gehen.
Senfstulle
Beiträge: 800
Registriert: Di 15. Sep 2015, 01:00
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon Senfstulle » Sa 26. Jan 2019, 18:41

Yzebär hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 18:01
Immerhin ist man im Gegensatz zu anderen Spielen zwischenzeitlich mal in Führung gegangen und dank Richer werden wir uns auch nicht an Niederlagen gewöhnen müssen. Das sollte doch Anlaß zu einer optimistischeren Grundhaltung geben. 8-) 8-) 8-)
Da soll nochmal jemand sagen, es hätte sich nicht gelohnt den Headcoach zu entlassen :lol:
bärenhausski
Beiträge: 12791
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon bärenhausski » Sa 26. Jan 2019, 18:53

Yzebär hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 18:01
Immerhin ist man im Gegensatz zu anderen Spielen zwischenzeitlich mal in Führung gegangen und dank Richer werden wir uns auch nicht an Niederlagen gewöhnen müssen. Das sollte doch Anlaß zu einer optimistischeren Grundhaltung geben. 8-) 8-) 8-)
hä?
dank Snacko müssen wir uns an Niederlagenserien gewöhnen, ebenso wie an übelstes Gegurke
man ist mal in Führung gegangen, mal...
wenn das jetzt der Anspruch ist, na dann...
Alter, was war los mit Dir beim schreiben dieses "Beitrages" ?
optimismus ist nur ein mangel an information
Cormier
Beiträge: 3371
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon Cormier » Sa 26. Jan 2019, 19:51

Also bei mir ist es mittlerweile so, dass meine Erwartungshaltung so niedrig ist, dass ich von vier erzielten Toren regelrecht begeistert bin. Ich erwarte von dieser Truppe, von denen derzeitig große Teile einfach nicht DEL-tauglich (zu jung, zu alt, zu schlecht) sind, einfach nichts mehr. Ich wüsste auch nicht, gegen wen wir demnächst punkten wollen. In meinen Augen liegt es einzig und allein an Krefeld und Wolfsburg, ob wir noch auf Platz 11 durchgereicht werden oder nicht.
Tatanka
Beiträge: 11961
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon Tatanka » Sa 26. Jan 2019, 20:18

Ich kann ja verstehen, daß die Frustration sich bei einigen arg wilde Blitzableiter sucht. Aber der Herr Braun ist wohl an dieser Misere absolut schuldlos und wenn er nach so langer Pause selten auf Höhe des Spielgeschehens zu finden war, dann ist das eben so und sollte auch einfach mal hingenommen werden. Den Karren haben ganz andere Gestalten in den Dreck manövriert.
Zum Zustand dieser Truppe ist bei den letzten Spielen eigentlich genug gesagt worden. Ich freue mich für die "Jungschen" die erfreulich viel Energie ins Spiel bringen und ich bin von jeder Sekunde Eiszeit mehr für den Herrn Smith schockiert, was diesen Spieler berechtigt als A-Lizenz DEL zu spielen. Wer hat dieses College-Bübchen bloß "gescoutet"? Die zu kurzen Ärmchen und Beinchen des Herrn Ranford sind ja schon erschreckend, aber was die Verantwortlichen in seiner Sandkastenliebe gesehen haben wollen, kann nur mit vollkommen geistiger Umnachtung erklärt werden. Wenn das nicht als Nachweis der Untauglichkeit angesehen werden darf, was dann? Bitte meine Herren, packen sie einfach den Koffer und verschwinden sie! Ihr Wirken hier ist unerträglich.
Senfstulle
Beiträge: 800
Registriert: Di 15. Sep 2015, 01:00
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon Senfstulle » Sa 26. Jan 2019, 20:48

Tatanka hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 20:18
Ich kann ja verstehen, daß die Frustration sich bei einigen arg wilde Blitzableiter sucht. Aber der Herr Braun ist wohl an dieser Misere absolut schuldlos und wenn er nach so langer Pause selten auf Höhe des Spielgeschehens zu finden war, dann ist das eben so und sollte auch einfach mal hingenommen werden. Den Karren haben ganz andere Gestalten in den Dreck manövriert.
Zum Zustand dieser Truppe ist bei den letzten Spielen eigentlich genug gesagt worden. Ich freue mich für die "Jungschen" die erfreulich viel Energie ins Spiel bringen und ich bin von jeder Sekunde Eiszeit mehr für den Herrn Smith schockiert, was diesen Spieler berechtigt als A-Lizenz DEL zu spielen. Wer hat dieses College-Bübchen bloß "gescoutet"? Die zu kurzen Ärmchen und Beinchen des Herrn Ranford sind ja schon erschreckend, aber was die Verantwortlichen in seiner Sandkastenliebe gesehen haben wollen, kann nur mit vollkommen geistiger Umnachtung erklärt werden. Wenn das nicht als Nachweis der Untauglichkeit angesehen werden darf, was dann? Bitte meine Herren, packen sie einfach den Koffer und verschwinden sie! Ihr Wirken hier ist unerträglich.
Klar ist Tine nicht Schuld und er kann sicher auch nichts dafür, dass er knappe 20min Eiszeit bekommt, in seinem ersten Spiel nach nem Jahr. Er will ja spielen und das ist löblich, aber das wann und wie sollte der Trainer entscheiden und dieser, welcher sich selber eingesetzt hat, verbockt momentan fast alles (was laut den Verantwortlichen natürlich in erster Linie an den Verletzten liegt.. die gab es unter Jodoin aber auch und wenn man meint, dass man es besser kann, dann sollte auch irgendwas besser werden). Die Verpflichtungen sind ja auch auf seinem Mist gewachsen, von daher ist es wohl sein Wunschdenken, dass Smith und Rennfort irgendwann mal was reißen.
Ich hoffe, dass die Eisbären Platz 11 erreichen und eventuell wacht da dann irgendjemand mal aus seinem Tiefschlaf auf. Meine größte Angst sind die PPO und dass bis dahin einige Spieler wieder fit werden und man sich ins Viertelfinale bis Spiel 7 oder besser wurschtelt, dann sind doch wieder alle zufrieden.
Benutzeravatar
Larouche...
Beiträge: 1815
Registriert: Do 22. Mär 2007, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon Larouche... » Sa 26. Jan 2019, 20:52

Col.Hogan hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 18:24
@larouche
...
Mit aller Macht Platz 10 erklommen
Alle wirken wie benommen,
nur ist das Ziel noch nicht zu sehen
Platz 11,dann können wir endlich gehen.
Du wirst ja richtig zum Dichter und Denker :P

Wie die letzten Beiträge es gut darstellen, ich erwarte von dieser Truppe auch absolut nichts mehr. Wenn man schon gegen Teams wie Straubing und Bremerhaven als klarer Außenseiter ins Spiel geht, ist das bezeichnend. Außer vielleicht bei einem Heimspiel gegen Schwenningen, traue ich den Bären aktuell gegen keines der anderen Teams einen Sieg zu, nichtmal zu hause.

Danke Herr Lee und Ustorf für tolle Zeiten, es ist Zeit zu gehen. Danke Herr Richer für nichts, hau ab!
bärenhausski
Beiträge: 12791
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auf zu Platz elf in Nürnberg

Beitragvon bärenhausski » Sa 26. Jan 2019, 21:04

ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert
optimismus ist nur ein mangel an information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste