vs. Wolfsburg

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Matpflugi
Beiträge: 292
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon Matpflugi » So 9. Dez 2018, 19:50

Im ersten Drittel war es für mich noch undenkbar, das Spiel gegen diesen deutlich erkennbar schwachen Gegner zu verlieren. Das 0:0 zu Beginn des 2.Drittel nährte jedoch das Phrasenschwein.
Denn wer die Dinger nicht macht, der wird...na klar..am Ende bestraft.
Aber was sich dann dem treuen Fan bot, der sich auch bei Schmuddelwetter in überraschend hoher Zahl nicht vom Erscheinen abhalten ließ, ist nicht zu entschuldigen. Das ist einfach nicht mehr schön zu reden und grenzt an einer Frechheit!
Man kann auch mal gegen einen schwächeren Gegner in eigener Halle unterliegen, dass wäre nicht das Problem.
Aber das "WIE "ist entscheidend und MUSS Konsequenzen haben.
So viel schlechte Anspiele am Stück schmerzen meine Augen und ich hatte das Gefühl, dass dies gar nicht Liga 1 ist.Und wenn dann noch , wie hier mehrfach schon berichtet, die eigenen Protagonisten von einem "guten Spiel" sprechen, dann verschlägt es mir die Sprache!
Es geht zwar hier "nur" um Hockey und nicht ums Leben, aber dennoch bin ich heute ernsthaft erbost und erwarte nicht nur die Justierung einer Stellschraube, sondern einen Reset!
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Giggs
Beiträge: 472
Registriert: Di 1. Okt 2013, 01:00
Wohnort: Wandlitz
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon Giggs » So 9. Dez 2018, 20:44

Also wenn jetzt schon ”Matpflugi” unzufrieden ist,Geschäftsleitung bitte umgehend handeln!!!
,,Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf,es kommt nur auf die Entfernung an''
Matpflugi
Beiträge: 292
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon Matpflugi » So 9. Dez 2018, 20:45

Ja..ich bin sauer! Richtig
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
Matpflugi
Beiträge: 292
Registriert: Di 4. Mär 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon Matpflugi » So 9. Dez 2018, 21:00

Bei uns Boxern hätte jeder einzelne erstmal 100 Liegestütze pumpen dürfen!
Links antäuschen , rechts vorbei!
:o
icegyzmo
Beiträge: 2483
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon icegyzmo » So 9. Dez 2018, 21:29

Wir schaffen es diese Saison aber auch wirklich noch den schwächsten Gegner aufzubauen. Das Kopfschütteln bei dem Auslassen der Chancen in den ersten zehn Minuten führte schon zu Schleudertrauma. Leider gleichen sich die Leistungen in den meisten Spielen. Keiner, der die einfachen Sachen richtig macht, keine Lauffreude, keine Kreativität. Und wenn's notwendig wird, scheint auch keiner in der Lage zu sein, nochmal einen Gang hochzuschalten. Wer das Gebotene auch nur ansatzweise gut finden kann, sollte vielleicht mal einen Blick auf die Tabelle werfen. Platz 10 rückt eher in Blickweite als Platz 6. Allzu viele punktlose Wochenenden sollte man sich nicht mehr leisten.
JrMember
Beiträge: 181
Registriert: Di 23. Mai 2017, 21:39
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon JrMember » So 9. Dez 2018, 21:45

Ich persönlich hoffe ja auf Platz 11. So hat man keine Möglichkeit mehr etwas zu retten bzw. kann man daran nichts mehr schön reden und ist endlich mal gezwungen zu handeln. Wer das Interview von Ustorf zum Thema Einbindung junger Spieler in der DEL im Vergleich zu anderen Ligen gehört hat, dürfte sich an eine Kritik von Sturm erinnert fühlen. Ist es nicht schön, dass man sich inzwischen auch da im langweiligen Durchschnitt der Liga tummeln darf und man so wenig wie möglich Arbeit hat...so als der Mann für Spielerentwicklung.
Cormier
Beiträge: 3299
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon Cormier » So 9. Dez 2018, 22:55

Ich bin inzwischen alles andere als erbost. Mich langweilt diese lauffaule und kreativlose Truppe nur noch. Und ich finde es auch gut, dass dieses einfallslose Gegurke an diesem WE endlich mal nicht mit glücklichen Punkten belohnt wurde.

Eine Einzelkritik an den Spielern hat in meinen Augen keinen Sinn, da ich weder am Freitag noch heute jemanden gesehen habe, der mich überzeugt hat.

Ich hoffe einfach, dass man in dieser Woche etwas ändert. Trainer, Spieler - das ist mir mittlerweile egal. Aber es kann mir doch niemand ernsthaft erzählen, dass man intern mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden ist.
walser-17
Beiträge: 389
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 01:00
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon walser-17 » Mo 10. Dez 2018, 00:21

Cormier hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 22:55
Ich hoffe einfach, dass man in dieser Woche etwas ändert. Trainer, Spieler - das ist mir mittlerweile egal. Aber es kann mir doch niemand ernsthaft erzählen, dass man intern mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden ist.
Die Reaktion wird sein, dass man Cundari abgibt. Damit sollten alle Probleme eigentlich gelöst sein 😁
mcspain
Beiträge: 6740
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 01:00
Wohnort: H
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon mcspain » Mo 10. Dez 2018, 07:33

Mal ein Versuch der Interpretation:
Jason Jaspers bestätigte gestern im Interview, was auch schon anderweitig zu hören war: Jodoin stellt die Mannschaft taktisch von Spiel zu Spiel je nach Gegner neu ein. Wenn die Spieler im Interview von sich geben, man habe ein gutes Spiel gemacht, könnte man auch verstehen wir haben uns ziemlich genau ans System gehalten. In einem anderen Interview (ich habe keine Ahnung mehr von wem) hieß es auch die Spieler seien umfassend im Medienumgang geschult. Ich denke man kann daher keinen Klartext oder andere sinnvollen Aussagen erwarten.
Wie auch immer in der gestrigen PK sagte Jodoin der Gameplan war Grinden.
Das illustriert das Konzept des Trainers noch mehr. Bei einem Heimspiel gegen den Tabellenkeller wird die Taktik am Gegner festgemacht? Sorry, aber hier hat der Gegner das eigene System aufgedrückt zu bekommen.
Was mich am Kader zudem stutzig macht: der gesamte Sturm mit Ausnahme von MacQueen und mit Abstrichen Sheppard rennt seiner Form hinterher. Das mal 1-2 Spieler eine Formkrise haben - geschenkt, statistisch sollten dann aber Andere einen Lauf haben, um das auszugleichen.
Zusammen mit der Beobachtung, das der Einsatz nur gegen Top-Gegner stimmt, gegen den Tabellenkeller jedoch häufig mit angezogener Handbremse agiert wird, ergibt sich ein Bild einer unmotivierten Truppe.

Den Social Media Kommentaren nach, sind so einige Fans mehr als unzufrieden. Es dürfte eine spannende Woche werden.
Tatanka
Beiträge: 11688
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: vs. Wolfsburg

Beitragvon Tatanka » Mo 10. Dez 2018, 07:55

Cormier hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 22:55
... Aber es kann mir doch niemand ernsthaft erzählen, dass man intern mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden ist.
Die Aussage des Herrn Hördler zeigt aber genau das auf. Man scheint von Spielerseite überhaupt nicht mehr in der Lage seine eigene Leistung realistisch einschätzen zu können. Daß dies so gekommen ist, ist Ergebnis der Verhältnisse bei den Eisbären. Niemand scheint dort in der Lage die seit Jahren bestehenden Mängel anzusprechen (würde den Familienfrieden stören), die eigene Leistung kritisch zu hinterfragen und vor allem auch handeln zu können (und zu wollen).
Was die sportliche Führung an Aussagen vermittelt, zeichnet ein trauriges wie erschreckendes Bild von deren Leistungsfähigkeit. Kein Konzept in der aktuellen Kaderzusammenstellung und schon gar nicht in der zukünftigen Ausrichtung. Man wurschtelt improvisierend vor sich hin.
Nicht anders sieht es beim spielenden Personal aus. Wer erlebt, wie sich die Herren Rankel und Hördler mit Phrasen und Plattitüden seit Wochen die Leistung der eigenen Mannschaft schön redet, hat keine weiteren Fragen mehr. Und wo sind eigentlich die Führungsspieler der ausländischen Fraktion? Die scheinen, wie auf dem Eis, komplett abgetaucht!
Hat jemand den Eindruck, daß dort irgendwer Verantwortung übernehmen und voran gehen könnte? Jeder scheint es sich in seiner eigenen kleinen Eisbärenwelt bequem gemacht zu haben, unfähig zur Veränderung. Leider ist dies das Ergebnis jahrelanger Versäumnisse und wird durch ein paar Drehungen an einigen Stellschrauben nicht zu ändern sein. In der gesamten "Organisation Eisbären" klemmt es gewaltig und das nicht erst seit gestern!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste