Seite 1 von 1

Ingo's in ihrer Hauptstadt

Verfasst: So 14. Okt 2018, 10:59
von Matpflugi
Dann schaun wir mal, wie unsere Jungs den kleinen Wuselzwerk Kelleher im Keller kaltstellen... :mrgreen:

Re: Ingo's in ihrer Hauptstadt

Verfasst: So 14. Okt 2018, 16:49
von Cormier
Genug Chancen waren heute da, wobei Ingolstadt defensiv auch gut sind. Irgendwie fahre ich heute mit einem besseren Gefühl als nach denn Spiel gegen Mannheim nach Hause.

Re: Ingo's in ihrer Hauptstadt

Verfasst: So 14. Okt 2018, 16:53
von St
Jo. Mir ging es auch so.

Re: Ingo's in ihrer Hauptstadt

Verfasst: So 14. Okt 2018, 16:54
von Senfstulle
Ingolstadt hat heute gezeigt wie man gegen die Eisbären spielen muss. Das erdet eventuell wieder ein zwei Leute.
Also bisher sehe ich kaum einen Unterschied zur letzten Saison - außer dass das PP etwas besser ist (schlechter ging es aber auch nicht mehr). Von der offensiven Spielidee, von der während der Vorbereitung gesprochen wurde, ist auch nicht mehr so viel übrig oder täusche ich mich da?

Re: Ingo's in ihrer Hauptstadt

Verfasst: So 14. Okt 2018, 17:13
von Yzebär
Cormier hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 16:49
Genug Chancen waren heute da, wobei Ingolstadt defensiv auch gut sind. Irgendwie fahre ich heute mit einem besseren Gefühl als nach denn Spiel gegen Mannheim nach Hause.
Wieso ist da das Gefühl besser? In einem Spiel macht man aus "Nichts" 3 Punkte und im anderen aus "Etwas" nichts.

Re: Ingo's in ihrer Hauptstadt

Verfasst: So 14. Okt 2018, 17:28
von bärenhausski
Yzebär hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 17:13
Cormier hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 16:49
Genug Chancen waren heute da, wobei Ingolstadt defensiv auch gut sind. Irgendwie fahre ich heute mit einem besseren Gefühl als nach denn Spiel gegen Mannheim nach Hause.
Wieso ist da das Gefühl besser? In einem Spiel macht man aus "Nichts" 3 Punkte und im anderen aus "Etwas" nichts.
die ansprüche sinken eben proportional zum auftreten dieser truppe
man fährt bei niederlagen zufrieden nach hause :mrgreen:

Re: Ingo's in ihrer Hauptstadt

Verfasst: So 14. Okt 2018, 17:44
von Matpflugi
bärenhausski hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 17:28
Yzebär hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 17:13
Cormier hat geschrieben:
So 14. Okt 2018, 16:49
Genug Chancen waren heute da, wobei Ingolstadt defensiv auch gut sind. Irgendwie fahre ich heute mit einem besseren Gefühl als nach denn Spiel gegen Mannheim nach Hause.
Wieso ist da das Gefühl besser? In einem Spiel macht man aus "Nichts" 3 Punkte und im anderen aus "Etwas" nichts.
die ansprüche sinken eben proportional zum auftreten dieser truppe
man fährt bei niederlagen zufrieden nach hause :mrgreen:
Naja...zufrieden ist anders...aber auch ich habe es heute mit Fassung ertragen..
Für die Realisierung der "Acht" bedarf es eben noch einiges an Schweiß..Aber aufgegeben habe ich den Traum noch nicht.
Mund abwischen und weiter!

Re: Ingo's in ihrer Hauptstadt

Verfasst: So 14. Okt 2018, 18:02
von icegyzmo
Da wäre irgendwie mehr drin gewesen heute. Zwei Drittel ganz gut im Spiel, aber eben das leidliche Thema mit der Effektivität. Dann leistet man auch noch Aufbauhilfe für den Gegner und fängt sich einen Konter nach dem anderen. Ich hatte den Eindruck, es fehlte heute auch ein wenig der Wille und die Energie. Nach den Gegentoren hatte viel zu selten mal einer 'ne brauchbare Idee. Und ohne Speed braucht man bei Ingolstadt im Drittel gar nichts anfangen, dafür stehen die einfach zu kompakt.
Adam hat sich mittlerweile richtig gut eingefügt und Hessler hat mir heute sehr gut gefallen.
Kann man für das Trainigsspiel unter der Woche eigentlich noch ein paar andere Jungsche mitnehmen oder sind nur die drei für die CHL gemeldet gewesen? Die englischen Wochen samt Reiserei gehen ja nicht spurlos an den Spielern vorbei, da wäre etwas Entlastung sicher nicht schlecht.

Re: Ingo's in ihrer Hauptstadt

Verfasst: So 14. Okt 2018, 20:25
von marco
Die Liste der spielberechtigten Akteure ist gemäß dem offiziellen CHL-Teamroster sehr lang und neben den bereits bekannten Gesichtern wären wohl auch Schiemenz und Reichel einsetzbar. Und selbst wenn: Jemanden nachzumelden sollte nicht so schwierig sein. Poulin konnte man ja auch nachmelden.