Gegen die Frühschicht-Legenden

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
mcspain
Beiträge: 7011
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 01:00
Wohnort: H
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon mcspain » Mi 24. Jan 2018, 07:40

Die Eisbären haben nun einen Vorsprung von 21 (!!!) Punkten auf die 4. platzierten Wolfsburger. Wolfsburg hat noch 7 Spiele offen, dürften somit keinen Punkt mehr abgeben und die Eisbären keinen mehr bekommen. Zudem müssten 19 Tore Tordifferenz gut gemacht werden. Letztlich wird Platz 3 am Wochende gesichert sein. München ist mit 6 Punkten und einem Spiel weniger an der Spitze. Nürnberg hat noch 2 Spiele mehr und einen Punkt mehr. Das dürfte ebenfalls schwierig auf zuholen sein.
Platz 3 hat den Vorteil das man im Viertelfinale ebenfalls ein Team mit direkter Qualifikation bekommt. Als 1. oder 2. ein Pre-Playoff Team zu bekommen, kann aufgrund der langen Pause zuvor im Februar ein großer Nachteil sein.
Das scheint das Team ähnlich zu sehen - anders kann ich mir die Darbietungen im Januar kaum erklären.
St
Beiträge: 2206
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon St » Mi 24. Jan 2018, 07:44

bärenhausski hat geschrieben:
Di 23. Jan 2018, 20:53
grausames gegurke
gut gesehen
Yzebär
Beiträge: 5493
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 01:00
Wohnort: irgendwo auf dem Land
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon Yzebär » Mi 24. Jan 2018, 10:27

Das Team schont sich für die wichtigen Spiele. Und in Sachen PP führt man die Liga ganz schön an der Nase rum. Die Gegner werden ganz schön staunen, wenn sie in den Playoffs mal die richtigen Special Teams erleben. ;-)
Tatanka
Beiträge: 12473
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon Tatanka » Mi 24. Jan 2018, 11:50

Es scheint, als schleppe man sich stolpernd und bolzend in die ersehnte Pause, in der die Klassenfahrt in die Sonne ansteht.

@mcspain
Es kann sich auch als kontraproduktiv erweisen, daß man bis zu den Playoffs eigentlich nicht mehr an sein Limit gehen muß. Ähnliches hatte man schon vor ein paar Jahren, als man die Liga mit über 20 Punkten Vorsprung anführte. Das schnelle Ende ist ja bekannt.
Benutzeravatar
anath
Beiträge: 3632
Registriert: Mo 2. Feb 2009, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon anath » Mi 24. Jan 2018, 12:21

Immerhin dürfte Wolfsburg gestern einen Rekord aufgestellt haben. Drei Gegentore in einer Minute und sechs Sekunden, wobei zum großen Pech für die Noch-Gross-Truppe das Dritte nicht gewertet wurde...Diese Defensivleistung muß den Eisbären erstmal einer nachmachen. Immerhin hatte man dann in den letzten vier Minuten wenigsten etwas Spaß beim Zugucken. Wobei: Schön ist anders.

Ziegler auf der Bank: Begreife ich nicht. Krupp auf der Trainerbank: Wird mir immer unbegreiflicher. Fankurve: Gestern zum Fremdschämen, zumindest was die Ausfälle in Richtung Preussen-Pawel angeht.
Jetzt trink einen Eimer Beton und bleib hart!
ex-72er
Beiträge: 124
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon ex-72er » Mi 24. Jan 2018, 19:04

Unglaublich peinlich...... wir habens am TV gesehen.....und es war wie beim Tennis, jeder Puckkontakt war hörbar.... Pavel hat bestimmt gedacht, what the fuck...Jaffé is back.... like damals bei den Preussen....

Von peinlich bis fremdschämen, irgendwie wie Dschungelcamp on Ice ohne Kakerlaken....
Zuletzt geändert von ex-72er am Mi 24. Jan 2018, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Dabei seit 1998/99...noch Fragen ?
Tatanka
Beiträge: 12473
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon Tatanka » Mi 24. Jan 2018, 19:17

anath hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 12:21
... zumindest was die Ausfälle in Richtung Preussen-Pawel angeht.
War vielleicht nicht fein, allerdings habe ich mit diesem Unsympath keinerlei Mitleid. Allein was dieser "Sportsmann" in den letzten Minuten abgezogen hat, zeigt seinen Charakter. Um seiner ersten Reihe immer wieder Luft zu verschaffen, wurden Spielchen (Torwartausrüstung defekt, Torwartwechsel, Spielzeit reklamieren, endlose Diskussionen) veranstaltet, die sonst nur von seinem Platzwärmer in Mannheim veranstaltet wurden. Kein Wunder, daß die sich in den Playoffs mal richtig lieb hatten und sollte das das sportliche Pärchen in der Quadratestadt werden, passen die prima zum Club und zu sich selbst.
mcspain
Beiträge: 7011
Registriert: Mi 11. Jun 2003, 01:00
Wohnort: H
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon mcspain » Mi 24. Jan 2018, 19:38

Tatanka hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 11:50
@mcspain
Es kann sich auch als kontraproduktiv erweisen, daß man bis zu den Playoffs eigentlich nicht mehr an sein Limit gehen muß. Ähnliches hatte man schon vor ein paar Jahren, als man die Liga mit über 20 Punkten Vorsprung anführte. Das schnelle Ende ist ja bekannt.
Da bin ich voll bei Dir! Sowas geht niemals gut - aber hey anders ist die gezeigte Leistung im Januar kaum erklärbar.

Gerade weil die restlichen Spiele 0 sportlichen Wert mehr haben, sollte man im PP und PK ruhig neues ausprobieren. Z.B. einen rechts-Schützen an den Rand des rechten hohen Slots zu stellen. Das hat ja auch prompt mit MacQueen geklappt.

Wie schon häufiger besprochen sind die PP-Aufstellungen nicht nachvollziehbar. So ist Oppenheim für seinen Schuss bekannt, wird aber nie so platziert das er per One-Timer abschließen könnte.
Kleiner Elch
Beiträge: 3752
Registriert: Di 1. Aug 2000, 01:00
Wohnort: zu hause
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon Kleiner Elch » Mi 24. Jan 2018, 20:18

in der ersten saisonphase geht es um nichts mehr, das ist klar zu sehen. wichtig ist nur der start in die entscheidene phase. bin da noch ge- und entspannt.
walser-17
Beiträge: 627
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 01:00
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Gegen die Frühschicht-Legenden

Beitragvon walser-17 » Mi 24. Jan 2018, 20:32

Tatanka hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 19:17
anath hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 12:21
... zumindest was die Ausfälle in Richtung Preussen-Pawel angeht.
War vielleicht nicht fein, allerdings habe ich mit diesem Unsympath keinerlei Mitleid. Allein was dieser "Sportsmann" in den letzten Minuten abgezogen hat, zeigt seinen Charakter. Um seiner ersten Reihe immer wieder Luft zu verschaffen, wurden Spielchen (Torwartausrüstung defekt, Torwartwechsel, Spielzeit reklamieren, endlose Diskussionen) veranstaltet, die sonst nur von seinem Platzwärmer in Mannheim veranstaltet wurden. Kein Wunder, daß die sich in den Playoffs mal richtig lieb hatten und sollte das das sportliche Pärchen in der Quadratestadt werden, passen die prima zum Club und zu sich selbst.
Naja, dass ist dann schon Ansichtssache. Aber die Spielchen um die Torhüterausrüstung etc. waren zwar nervig und nicht die feine englische Art, aber für sein Team effektiv! Die Topspieler hatten ihre Verschnaufpause und konnten danach gleich weiterspielen. Was unterm Strich bei rauskam, ist eine auferstandene Wolfsburger Mannschaft, die beinahe das unmögliche möglich gemacht hätte. Wenn ein Trainer diese Impulse nicht setzten soll, wer sonst?

Und wer den Pavel mal außerhalb der Halle kennenlernen durfte, sollte wissen, dass er ein sehr entspannter und für mich eben doch in gewisser Weise sympathischer Typ ist. (Aber das ist eben Ansichtssache, jeder urteilt für sich eben anders)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste