Mannheim

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Schmidt
Beiträge: 743
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 01:00
Kontaktdaten:

Re: Mannheim

Beitragvon Schmidt » So 14. Jan 2018, 20:20

Positiv an den Ergebnissen, endlich wieder ein aktives Forum . . .
Spaß beiseite.

Katastrophale Vorstellungen. Was vor Wochen noch klappte, geht nicht mehr. Die Leichtigkeit des Tore schiessens.
Irgendwie ist die Luft raus.

Was mich wundert, wie wenig körperlich dagegen gehalten wurde. In beiden Spielen.
Wer hat eigentlich dem Müller beigestanden ? Dem Psycho beispielsweise war heute kein Weg zu weit, um sich in alles ein zu mischen.

Die Schiedsrichter auch wieder in Top Form. In zwei Situationen wird Strafe gegen Ma angezeigt. Dann geht's jeweils rund und plötzlich keinen Eisbären Überzahl,
Die natürlich auch nichts gebracht hätten.

Bleibt unterm Strich, Arschbacken zusammen kneifen und Erfolge erzwingen.

Zum Trainer. Meine Meinung, natürlich nicht verlängern.
Er hat jetzt ausreichendes Material an Spielern bekommen und schafft es nicht vorn anzugreifen.

Wenn es die einzigste Inspiration der letzten drei Auswärtsspiele ist, Vehanen auszuwechseln . . .

Respekt verdienen die Fans, die sich die beiden Spiele angetan haben und ihr Bestes gegeben haben
ketchupmarmelade
Beiträge: 205
Registriert: Di 20. Jun 2017, 13:54
Kontaktdaten:

Re: Mannheim

Beitragvon ketchupmarmelade » So 14. Jan 2018, 20:50

Jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu.

Ich mag ja sein, dass die Ergebnisse stimmen (eher stimmten) und dass man bis vor Kurzem auch ganz ordentlich und ansehnlich spielte. Es stimmt aber auch, dass das nicht der Verdienst Krupps sein kann, wenn der es in über 40 Spielen nicht schafft, die offensichtlichen Schwächen in PP und UZ zu beheben.
Von seinem unaushaltbaren Gemauere mal abgesehen... Dieser Mann darf nie im Leben verlängert werden, wenn mit Jodoin ein Nachfolger mit haufenweise Expertise sogar schon vorhanden ist.

Zur Leistung heute braucht man nichts sagen, glaube ich. Das war grauenvoll.
St
Beiträge: 2175
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mannheim

Beitragvon St » So 14. Jan 2018, 22:36

Schönes Tor von Petersen. Wenn man mit selektiver Wahrnehmung gesegnet wäre, könnte man es dabei belassen. Bin ich aber leider nicht. Unfassbar schlechtes Spiel. Ich war nie ein Fan von Krupp und bin es bis heute nicht. Aber es ist ein wenig billig, ihm die ganze Schuld an diesen beiden katastrophalen Auswärtsleistungen zu geben. Die Mannschaft hat komplett versagt. Darf nicht passieren, passiert aber. So ist Sport.
Irgendwer müsste mal dem Psycho-Wolf erklären, dass es einen Unterschied zwischen einem Fight im Hockey und einer Kneipenschlägerei gibt. Reißt den völlig unvorbereiteten Sheppard von hinten um und schlägt auf den am Boden befindlichen Gegner, der noch seine Handschuhe trug, mit bloßen Fäusten ein. Was für ein feiges Schw...
icegyzmo
Beiträge: 2985
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Re: Mannheim

Beitragvon icegyzmo » Mo 15. Jan 2018, 08:21

Es geht ja nicht nur um die letzten Spiele. Man hatte solche Phasen diese Saison ja schon öfter, wo spielerisch nicht allzu lief. Da konnte man sich meist aber noch schadlos halten, weil man effektiver gescored hat. Wenn man sieht, wie taktisch einfallslos man teilweise in vielen Spielen v.a. auch gegen eigentlich schwächere Mannschaften 60min versucht sein "Spiel" durchzuziehen, obwohl der Gegner spätestens nach dem zweiten Drittel durch Anpassungen den Spielaufbau gut unterbindet und seinerseits einen Gang hochgeschaltet hat, kommt von den Bären da nicht allzu viel. Und wenn doch angeblich die Spieler seine Vorgaben in den Special Teams nicht umsetzen, dann sollte man doch gerade mal über eine Neuzusammenstellung der Formationen nachdenken. Dafür ist die Hauptrunde ja auch da.
Man hat sich in der ersten Hälfte der Saison gut darstellen können, weil man auch die schwachen Spiele noch für sich entscheiden konnte, während viele andere Teams dort Punkte haben liegen lassen. Das ist durchaus eine Verbesserung zu den letzten Jahren. Im direkten Vergleich mit den Top-Teams kann man aber mittlerweile kaum mehr mithalten, weil das Team seine Leistung nicht abruft oder abrufen kann. Für meinen Geschmack fehlt seit Ende des Jahres die notwendige Weiterentwicklung des Teams. Es ist keine wirkliche Steigerumg zu sehen. Und für das Pozenzial, was die Mannschaft dieses Jahr durchaus hat, ist das zu wenig.
Ich hoffe, dass man die Pause im Februar für wirkliche Verbesserungen nutzen kann und bis dahin der Einsatz auch wieder stimmt. Nur wenn man diesen Hühnerhaufen in der eigenen Zone nicht abstellen kann, wird es gegen jeden Gegner in dieser Liga schwierig.
Benutzeravatar
anath
Beiträge: 3632
Registriert: Mo 2. Feb 2009, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mannheim

Beitragvon anath » Mi 17. Jan 2018, 22:54

Ich buddel einfach mal den Thread aus dem ganzen Spam.
Jetzt trink einen Eimer Beton und bleib hart!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste