erc-eisbaeren

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
walser-17
Beiträge: 606
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 01:00
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: erc-eisbaeren

Beitragvon walser-17 » Sa 13. Jan 2018, 12:21

Senfstulle hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 12:05

Jo er hat immerhin fast 5sek. durchgehalten und hat alle kurz zum Schmunzeln gebracht.
Es geht nicht darum, den Gegner windelweich zu prügeln. Wenn du das erwartet hast, dann hast du wohl nie den Pelech mal richtig Kämpfen sehen. Es ist auch scheißegal ob er nach 5 sek oder per Lucky Punch nach einer sek. schlafen geht. Er hat sich nicht vor einem der härtesten Hünen der Liga versteckt. Das sollte eigentlich ein Zeichen für die Mannschaft sein, ging aber nicht so auf, ähnlich wie der Torwartwechsel.

Ps. Da gab es etlich andere Fights gegen weitaus schwächere Gegner, bei denen wir mehr als schlecht aussahen. Ich erinnere nur an Rankel gegen Schmölz, das war peinlich!
JrMember
Beiträge: 365
Registriert: Di 23. Mai 2017, 21:39
Kontaktdaten:

Re: erc-eisbaeren

Beitragvon JrMember » Sa 13. Jan 2018, 19:14

Meinst du jenen Fight bei dem Schmölz nicht warten konnte bis Rankel die Handschuhe aus hatte und gleich losprügelte?

Ingolstadt hat ein perfektes Heimspiel abgeliefert. Wir waren nicht auf den Gegner eingestellt und hatten offensichtlich keine Mittel und keine Ideen um ins Spiel zu finden.
icambridge
Beiträge: 16
Registriert: Do 1. Jun 2017, 10:22
Kontaktdaten:

Re: erc-eisbaeren

Beitragvon icambridge » Sa 13. Jan 2018, 21:08

Jo er hat immerhin fast 5sek. durchgehalten und hat alle kurz zum Schmunzeln gebracht. Also ich empfand es eher unangenehm als respektabel.
Er hat über einen Schläger gestolpert.
aktuell ist man statistisch die unfairste Mannschaft der Liga! Auch was 2min-Strafen angeht, da gibt es nur zwei Mannschaften, die mehr Strafen ziehen.
Ich denke, dass die Statistiken nicht der Wahrheit ezählt. Wir sehen immer Strafe für uns nicht gegeben und wir müssen antworten. Ein Beispiel Dez 3. gegen Ingostadt ward Mark Olver von hinter nach den Boden geschleudert und keine Strafe war gegeben, hatten Richmond und Olver antworten. Gestern zweimal Törhuterbehinderung und auch keine Strafe. Gestern hat Peleich Oppenheimer geschlagen und beide Mannschaften bekommen Strafen aber wann Sheppard macht das gleiche Ding, bekommt er nur eine Strafe. Und das ist nur zwei Spielen gegen eine Mannschaft.

Dann haben wir die Statisken über Unterzahlsituationen, in desen wir 8. sind. Offensichlich sind wir nicht so unfair.
Senfstulle
Beiträge: 1148
Registriert: Di 15. Sep 2015, 01:00
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Re: erc-eisbaeren

Beitragvon Senfstulle » Sa 13. Jan 2018, 21:23

Genau die Schiedsrichter sind Schuld, dass man zu viele Strafen zieht :roll:
bärenhausski
Beiträge: 13616
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: erc-eisbaeren

Beitragvon bärenhausski » Sa 13. Jan 2018, 22:17

diese übersetzungsprogramme sind schon anstrengend
optimismus ist nur ein mangel an information
Tatanka
Beiträge: 12354
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: erc-eisbaeren

Beitragvon Tatanka » So 14. Jan 2018, 07:48

"Hach, 1. oder 2. kommen wir kaum ran, ist aber auch egal und auf den 4. ist der Vorsprung groß, 0:3 hinten, Saison war anstrengend und wird es noch... wo müssen wir Sonntag hin? Keine Lust mehr!"
Für mich sah das nach dem dritten Gegentreffer sehr nach abgeschenkt aus, auch, da es davor schon ganz schlecht lief. Kaum ernsthafte Chancen herausgespielt und der Rest war sicher bei Pielmeier. Es konnte kollektiv wirklich keiner Akzente setzen oder gar positive Aktionen verbuchen. Kein Biss, kein Kampf... keine Einstellung?
Auch der Übungsleiter mit keinerlei Inspiration. Beim einzigen und unbedeutenen PP wieder mit zwei "rechten" Verteidigern. Auch sieht es für mich immer mehr nach 2-2-1 statt 1-3-1 aus. Da ist der Beton wohl endgültig ausgehärtet. Grauenvoll!
Und nein, die Schiedsrichter sind nicht schuld, daß die Eisbären bei der Anzahl der kleinen Strafen ganz weit oben stehen. Sie ziehen zu viele dumme und durch Lauffaulheit verursachte Strafen. Selbst Herr duPont saß schon viel zu oft wegen Stockschlag, weil er nicht mehr hinterherkommt oder schlecht steht. Und Herr Aubry schien gestern nicht mal einsehen zu wollen, daß sein Beinstellen auch eines war. Hinter dem gegnerischen Tor so in den Zweikampf zu fahren... sau dämlich!
Allerdings ist die Formkurve aus meiner Sicht vollkommen unbedeutend, denn nach der langen Pause könnten wir eine komplett neue Saison bekommen.
Man sollte sich aber bei den Eisbären mal mit den "jetzigen" Ingolstädtern beschäftigen. Ich halte es nicht für ausgeschlossen diese auf Platz sechs im Viertefinale wieder zu sehen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste