Eisbären haben sich...

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Tatanka
Beiträge: 12282
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon Tatanka » Mi 20. Sep 2017, 12:32

henry hat geschrieben:
Di 19. Sep 2017, 21:20
Also die "Altfans" die ich kenne, sind noch da. Entweder man ist Eisbärenfan oder eben nicht, ich mache das doch nicht von Geschäftsführung oder Pausenshow abhängig. Auswärts treffe ich auch immer noch die von früher und das ist nicht nur die Ralle Truppe. Aber was sabbel ich hier rum, jeder wie er mag und konstruktive Kritik ist vollkommen ok.
Na dann ist doch alles prima, alles supi. Sollen sie doch wegbleiben, die ewigen Nörgler und Meckerer. Auch eine Form der Realitätsverweigerung!
Auf der GS übt man sich ja wenigstens noch im Ausreden (das Wetter, der ungünstige Spielplan, die unattraktiven Gegner) suchen.
Nur hinterfragen möchte man sich nicht.
Benutzeravatar
Rhein Bär
Beiträge: 918
Registriert: Fr 17. Nov 2006, 01:00
Wohnort: Modestadt
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon Rhein Bär » Mi 20. Sep 2017, 12:54

marco hat geschrieben:
Di 19. Sep 2017, 20:09
Vielleicht sind das jetzt aber auch einfach nur mal die ehrlichen Zahlen, ohne verschenkte bzw. zu Dumpingpreisen abgestoßene Firmen- und Sponsorenpakete. Was das derzeitige Drumherum betrifft, halte ich mich mangels ausreichender Anwesenheit in der Halle zurück. Wer nur sehr sporadisch das Autohaus zu Eishockeyspielen besucht, sollte sich da eher zurückhaltend äußern.

Hinsichtlich der Attraktivität in der Spielweise wurde schon vieles geschrieben. Aber da ging es auch schon zu Zeiten eines Don Jackson bergab. Ich für meinen Teil habe immer offensive Spielweisen mit hohem Risiko sehr geschätzt und dafür auch mal einige Katastrophenspiele hingenommen. Vielleicht bessert es sich ja dahingehend bald wieder. Allerdings hoffe ich dies schon seit 5 Jahren.
So ähnlich sehe ich es auch. Unabhängig davon ob „Altfans“ jetzt den Spielen live oder am Fernseher beiwohnen.
Ob der Glanz in den Augen nur den „Altfans“ geschuldet war? Ich denke nicht, sondern eher das und da bin ich auch bei @bärenhausski
man sich doch die Zeiten vom Don herbeisehnt. Nicht nur wegen des Erfolges, sondern wie @marco schrieb der attraktiveren Spielweise.
Sicherlich ist Eishockey ein Ergebnissport, aber auch ein emotionaler. Und wenn diese Emotion, durch eine eher „konservative“ Spielweise genommen und ersetzt wird,
gehen eben diese verloren. Nichts mehr mit Glanz in den Augen. Da kann die Kurve ( ob Alt- oder Jungfans ) trommeln und singen wie sie will ( mal davon ab, dass es oft eh nicht passt ).
Sicherlich wurde viele Fehler seitens der GF gemacht ( z.B. Ticketing ) und Menschen selektieren eben jetzt mehr durch das Angebot der Telekom,
ob sie sich das im Stadion oder am Fernseher anschauen. Aber oft genug haben ja auch die „Altfans“ in diesem Bord erklärt wie unattraktiv und langweilig Wolfsburg und
Straubing(en) sind und sowas wird dann auch irgendwann erhört. Unabhängig davon, das ich auch lieber europäische Spitzenklubs, sehe. ( leider waren ja diese Spiele auch eher schlecht besucht).
Nur, war die Leistung der Herren Eisbären Spieler in den letzten Jahren, nicht so das man sich für die CHL hat qualifizieren können. Sicherlich auch ein Grund, weshalb weniger Zuschauer kommen.
Und so ist es eben auch Wechselspiel zwischen dem was auf dem Eis passiert und was von den Rängen kommt. Ist das Dargebotene eher unattraktiv bleiben die Ränge
erst ruhig und dann irgendwann leer. Und auch da bin ich bei @bärenhausski, die Identifikationsfiguren fehlen. Die die Reizpunkte setzten, ob ein Walker oder Pederson oder auch ein Felski oder Ustorf
( also als Spieler - wohlgemerkt ). Und so kommt dann eins zum anderen, da wundert mich hier die Ruhe im Board und die Zuschauerzahlen gar nicht.
C-Block
Beiträge: 4
Registriert: Sa 20. Mai 2017, 10:41
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon C-Block » Do 21. Sep 2017, 10:00

"...ruhe im board..." komischerweise schreiben hier immer nur die gleichen ;-) also ich finde das die saison gut begonnen hat und wir bis dato garnicht so schlecht da stehen. was die identität mit den eisbären betrifft, sollte das jeder für sich selbst entscheiden. aber bleibt mal alle auf eurer coach sitzen und guckt in die röhre, von dort meckert es sich ja auch besser....
Benutzeravatar
7x Meister Gretzky
Beiträge: 5451
Registriert: Mo 13. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Westeros
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon 7x Meister Gretzky » Do 21. Sep 2017, 10:24

Der pöbelnde Altfan, der auf seinem Coach sitzt, weiss das es nicht so wichtig ist wie die Saison anfängt, sondern wie sie endet. Und das hängt halt auch von der Trainercouch auf der Bank ab.
„Es ist besser, wenn ich wieder in den Flieger steige“
inditronic
Beiträge: 4
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 10:20
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon inditronic » Fr 22. Sep 2017, 10:26

Bin relativ neu bei den Eisbären als Zuschauern und hab mal eine Frage. Weiß nicht ob das hier reinpasst aber evt. hat das mit dem Zuschauerschwund ja auch was zu tun.

Ich bin kein großer Eisbären Fan, bin relativ neutral was die Teams angeht. Allerdings mag ich die Eisbären aus einem Grund nicht, und das sind die Dynamo Gesänge in der Arena. Gerade in Berlin steht Dynamo für mich für einen Fussballklub mit teilweise rechtsextremen Fans. Und auch die Kleidung vieler Besucher der Eishockeyspiele haben die selbe Farbe wie die des Nazi Fussballklubs.

Also wieso diese Dynamorufe? Ich weiß Vergangenheit und so. Aber Dynamo ist in Berlin bei vielen echt negativ belegt und wenn ich Leuten im Dynamo Outfit über den Weg laufe gibts meist auch eher beef.

Sorry falls die Frage hier nicht reinpasst, aber für mich führt es dazu mich im Stadion unwohl zu fühlen und nicht für die Eisbären fiebern zu können.
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2335
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon henry » Fr 22. Sep 2017, 10:46

Ich glaube die Eisbären sind tatsächlich nix für Dich :roll:
inditronic
Beiträge: 4
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 10:20
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon inditronic » Fr 22. Sep 2017, 10:52

henry hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 10:46
Ich glaube die Eisbären sind tatsächlich nix für Dich :roll:
Wieso? Ist das Hinterfragen hier nicht erlaubt? Evt. gibts ja ne gute Erklärung und vor allem deutliche Distanzierung zum BFC? Oder gehen die Eisbären von Fan Seite her auch in eine eher ungute Richtung?
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2335
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon henry » Fr 22. Sep 2017, 11:16

Wenn Du Dich dafür interessierst. steht hier recht umpfangreich:
https://de.wikipedia.org/wiki/Eisb%C3%A4ren_Berlin
bärenhausski
Beiträge: 13376
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon bärenhausski » Fr 22. Sep 2017, 12:17

inditronic hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 10:52
henry hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 10:46
Ich glaube die Eisbären sind tatsächlich nix für Dich :roll:
Wieso? Ist das Hinterfragen hier nicht erlaubt? Evt. gibts ja ne gute Erklärung und vor allem deutliche Distanzierung zum BFC? Oder gehen die Eisbären von Fan Seite her auch in eine eher ungute Richtung?
dann geh doch nicht hin
es gibt keine distanzierung vom bfc, es ist mitnichten ein nazi-club
typisches totschlagargument aus einer bestimmten szene, idioten gibt es leider jedoch in jedem club dieses landes
aber es gibt eine tradition, frag mal beim kanadier pagé nach, falls dir der name etwas sagt
optimismus ist nur ein mangel an information
Tatanka
Beiträge: 12282
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Eisbären haben sich...

Beitragvon Tatanka » Fr 22. Sep 2017, 12:58

Und wieder einmal Murmeltiertag. Mir hängt es inzwischen aus dem Halse.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste