Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Benutzeravatar
Pittiplatsch84
Beiträge: 2553
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon Pittiplatsch84 » Mi 23. Mär 2016, 11:10

Zitat:
Original erstellt von mcspain:

Bei dem Check vom Jurcina kann man durchaus einen Blind-Side-Hit gegen den Kopf sehen, bzw die Video-Szene schließt dies nicht aus.

Genau das ist es auch...Problem an dieser Regel ist nur, dass sie davon ausgeht, dass die Spieler auch selber ihr Gehirn einschalten um sich vor Verletzungen zu schützen.
Wenn ich zum Tor ziehe muss ich damit rechnen, dass die Gefahr von der Seite kommt und sollte zumindest diese im Augenwinkel haben, um mich für einen etwaigen Check vorbereiten zu können.Wenn ich auch aber den Kopf fast zur Hüfte nehme, mache ich mich natürlich nach der Regel uncheckbar!
Jurcina kommt aus anderen Ligen, in denen man schon aus gesundem Menschenverstand nicht so eine Position, in dieser Situation einnimmt.
Als er den Check beschlossen hat und ihn noch hätte abbrechen können, befindet sich sein Gegenspieler noch in einer checkbaren Position und er darf auch davon ausgehen, dass man ihn auf dem Schirm hat. Als sich Boucher kurz vor dem Einschlag in die tiefere Position bringt, ist der Check gar nicht mehr aufzuhalten.
Eigentlich kann Jurcina in dieser Situation nur noch zugucken und ein Kaltgetränk reichen, weil es ihm durch die Position des Spielers unmöglich ist seinen Job als Verteidiger zu machen ohne die Regeln zu brechen.
Diese Situation ist die gleiche wie das ständige rausdrehen von DEL Spielern, bei dem sie die Verletzungsgefahr erhöhen anstatt zu lernen den Check ordentlich zu nehmen.
Gute Besserung an Boucher

[ 23-03-2016, 10:16: Beitrag editiert von: Pittiplatsch84 ]
CKone
Beiträge: 220
Registriert: Do 11. Apr 2002, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon CKone » Mi 23. Mär 2016, 12:24

Genau so sehe ich das auch. Das konsequente Bestrafen solcher Checks führt dazu, dass sich Stürmer denken, ich mach mich einfach schön klein und nehme den Kopf schön weit runter und schon kann ich völlig unbehelligt vors Tor ziehen, denn niemand darf mich checken. Das kann ja wohl nicht Sinn und Zweck sein. Und was soll Jurcina machen? Er kann nur checken oder entscheiden - "oh, der hat den Kopf unten, den muss ich jetzt leider vorbei lassen und ihn das 1:0 schießen lassen". Wenn das das Ansinnen der DEL ist, dann können wir auch bald komplett körperlos spielen lassen. Das einzig Gute an der Situation: Kollege Boucher wird wohl - wie einst der Sportfreund Rekis - in Zukunft den Kopf ein bisschen weiter oben lassen, wenn er mit dem Puck in Richtung Tor unterwegs ist :-)
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2335
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon henry » Mi 23. Mär 2016, 12:58

Ich hatte schon bei der Verpflichtung von Jurcina
meine Meinung kundgetan, dass er uns eher Probleme bereiten wird als das er ein Gewinn ist.
Das liegt hauptsächlich in der Spielweise, die in der DEL nicht gewünscht wird. Gestern hat er damit leider die Niederlage eingeleitet. Es ist nicht nur der Verlust und die 5 Minuten, sondern der Gegner bekommt emotional richtig Aufwind.
Ich mag die Spielweise von Milan, nur in der DEL gibts dafür wenig zu holen.
Benutzeravatar
haneu67
Beiträge: 1078
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 01:00
Wohnort: Blau-Weiss-Rotistan
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon haneu67 » Mi 23. Mär 2016, 15:03

Zitat aus der "Kölner Rundschau"

"Auf einmal lag Jean-Francois Boucher hinter dem Berliner Tor rücklings auf dem Eis und regte sich nicht mehr. Der Stürmer der Kölner Haie war Milan Jurcina in die Quere gekommen. Der Verteidiger der Eisbären Berlin, Typ Kiez-Türsteher-Kante, hatte Boucher mit Schläger und Fäusten bearbeitet und ihn dann wohlmöglich noch unglücklich mit dem Schlittschuh getroffen."

Nicht nur Altbier macht blöd - Kölsch offensichtlich auch
Bild
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2335
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon henry » Mi 23. Mär 2016, 15:19

Es kann nur unkorrekter Körperangriff sein und dafür hat er die SD bekommen, alles andere wäre ein Witz. Bild
Elch der ältere
Beiträge: 7882
Registriert: Di 5. Sep 2000, 01:00
Wohnort: NO 55
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon Elch der ältere » Mi 23. Mär 2016, 17:31

Zitat:
Original erstellt von HaNeu:
Zitat aus der "Kölner Rundschau"

"Auf einmal lag Jean-Francois Boucher hinter dem Berliner Tor rücklings auf dem Eis und regte sich nicht mehr. Der Stürmer der Kölner Haie war Milan Jurcina in die Quere gekommen. Der Verteidiger der Eisbären Berlin, Typ Kiez-Türsteher-Kante, hatte Boucher mit Schläger und Fäusten bearbeitet und ihn dann wohlmöglich noch unglücklich mit dem Schlittschuh getroffen."

Nicht nur Altbier macht blöd - Kölsch offensichtlich auch
Bild

Und wie! Es ist erbärmlich wie sich sowas noch Journalist nennen darf!!! Genau diese Typen gießen mit Unwahrheiten noch Öl ins Feuer. Und dann wundern sich alle über die alltägliche Brutalität in der Gesellschaft und im (verbalen) Umgang miteinander. Zum kotzen. Sorry.
CKone
Beiträge: 220
Registriert: Do 11. Apr 2002, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon CKone » Mi 23. Mär 2016, 17:44

@Pitti: Ich denke einfach, dass die DEL mit dem Strafmaß auch entscheidet, was sie eigentlich will. Wenn Spieler nicht mehr gecheckt werden dürfen, die den Kopf einfach auf Hüfthöhe halten und die Augen schließen, dann haben wir bald ein körperloses Spiel. Und wenn die DEL so etwas will, dann muss sie solch einen Check hart bestrafen. Regel 124 besagt aber z.B., dass ein Check gegen den Kopf gar keiner ist, wenn der gecheckte Spieler den Kopf unten hat - so wie es hier der Fall war. Und meiner Meinung nach kam Jurcina hier wirklich nicht von der blind side. Und auch der "unkorrekte Körperangriff" ist ja fast fragwürdig. War das "unnötige Wucht" von Jurcina?? Er macht genau 2 (!) Schritte in Richtung Boucher. Das ist aus meiner Sicht nun wirklich nicht übertrieben. Wie gesagt - ich denke einfach, wenn man einen solchen Hit jetzt mit einer langen Strafe belegt, dann nimmt man Verteidigern quasi das Recht, in einer solchen Situation den Torschuss des Gegners zu verhindern. Wenn nämlich dieser einfach die Angst der Verteidiger vor einer Sperre nutzt und mit dem Kopf schön weit unten auf das Tor zufährt.
Aber egal, warten wir mal ab, welche Entscheidung der DA fällt und welche Begründung sie uns liefern... Bild

[ 23-03-2016, 18:11: Beitrag editiert von: CKone ]
Elch der ältere
Beiträge: 7882
Registriert: Di 5. Sep 2000, 01:00
Wohnort: NO 55
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon Elch der ältere » Mi 23. Mär 2016, 18:14

Via Professor munkelt man vor n 2 Spielen Sperre.
Benutzeravatar
7x Meister Gretzky
Beiträge: 5451
Registriert: Mo 13. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Westeros
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon 7x Meister Gretzky » Mi 23. Mär 2016, 18:28

Also im Halbfinale wieder dabei
„Es ist besser, wenn ich wieder in den Flieger steige“
JohnDoo
Beiträge: 235
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 01:00
Wohnort: Petershagen
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon JohnDoo » Mi 23. Mär 2016, 18:29

Wenn es wirklich 2 Spiele Sperre ist, dann bin ich ja echt auf die Begründung gespannt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 14 Gäste