Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Senfstulle
Beiträge: 1211
Registriert: Di 15. Sep 2015, 01:00
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon Senfstulle » Mi 23. Mär 2016, 19:28

Zitat:
Original erstellt von JohnDoo:
Wenn es wirklich 2 Spiele Sperre ist, dann bin ich ja echt auf die Begründung gespannt.
Wenns nach den Kölnern geht: Versuchter Mord

[ 23-03-2016, 18:40: Beitrag editiert von: Senfstulle ]
matztman
Beiträge: 676
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 01:00
Wohnort: 1640 m Luftlinie von der MBA
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon matztman » Mi 23. Mär 2016, 19:46

Lässt Jurcina den Kölner durch und er macht ein Tor gäbe es auch ein Geschreie, er ist Verteidiger und ein gegnerischer Stürmer wurde vom Tor fern gehalten. So was passiert im Eishockey.... gute Besserung für den Kölner und gut ist.
Eishockeyfan seit 1977
Benutzeravatar
McTheo
Beiträge: 344
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 01:00
Wohnort: Frankfurt (Oder)
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon McTheo » Mi 23. Mär 2016, 20:25

Was in der "Karnevals-Presse" zu lesen ist, spottet jeder Beschreibung. Die geben offenbar auch dem Baum schuld, wenn jemand mit dem Auto dagegen fährt, sorry. Dieses Herumgejammer und Aufgeblase eines normalen Sportunfalls nervt. Herr Boucher, der selber ja auch gern austeilt, sollte seinen selbst verschuldeten Auffahrunfall wegstecken können. Keiner kann von einem Verteidiger verlangen, dass er den Weg für den Stürmer frei macht. Good Job Milan und gute Besserung für Herrn Boucher.
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon henry » Mi 23. Mär 2016, 20:40

Zwei Spiele ist fest, bin auf die Bergründung gespannt
Benutzeravatar
dakaios
Beiträge: 326
Registriert: So 24. Aug 2003, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon dakaios » Mi 23. Mär 2016, 21:20

Zitat:
Das Verfahren gegen Milan Jurcina

Der Spieler Milan Jucina wurde im Spiel Köln gegen Berlin am 22.03.2016 vom Schiedsrichter in der 7. Spielminute wegen eines unerlaubten Körperangriffs mit einer Großen Strafe nebst automatischer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt.

Der Disziplinarausschuss ist der Ansicht, dass hier ein unerlaubter Körperangriff gemäß IIHF Regel 122 und ein Check gegen den Kopf oder Nacken gemäß IIHF Regel 124 vorliegt und der Schiedsrichter sein Ermessen ordnungsgemäß ausgeübt hat.

Der Disziplinarausschuss hält die Sperre von zwei Spielen in Verbindung mit der Geldstrafe für angemessen.

- Das ist ein unerlaubter Körperangriff und ein Check gegen den Kopf
- Jurcina muss erkennen, dass Boucher sich in einer schutzlosen Position befindet
- Jurcina fährt den Check mit unnötiger Wucht aus
- Haupttrefferfläche des Checks ist Bouchers Kopf
- Jurchina hat keine Intention den Puck zu spielen
- Boucher hat sich nachhaltig verletzt
- Jurchina ist nicht vorbestraft.

Wichtig ist zu erwähnen, dass Jurcina trotz seines erklärbaren Laufweges die Kontrolle über die Situation hatte und den Check nicht so rücksichtslos ausfahren durfte.
dieser da ist nur ein witz..ein verdammt schlechter noch dazu

und da wundern die sich tatsächlich, dass die deutschen mannschaften in der CHL sowie die nationalmannschaft in den jeweiligen wettbewerben kaum ne chance haben -.-
Nemo me impune lacessit.
Quos deus perverdre vult, dementat prius.
JohnDoo
Beiträge: 235
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 01:00
Wohnort: Petershagen
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon JohnDoo » Mi 23. Mär 2016, 21:42

Schon komisch das zu dieser Begründung kein Video dazu gibt. In jeder anderen Begründung ist eins bei. Außerdem das ein Herr lalonde offensichtlich auch ein check zum Kopf bzw Nackenbereich gg wob gefahren ist. Dies ein Blindside Hit war er während des Spiels nicht bestraft worden ist. Und der Spieler Furchner sich dabei verletzt hat, nur 1 Spiel Sperre bekommen hat.

Am besten finde ich die Begründung er hatte keine Absicht den Puck zu spielen, na wenn das so ist dann kann jeder 2 Spieler gesperrt werden der den check zu ende fährt.

Wer auch das Spiel gestern im Fernsehen gesehen hat wie die Nummer 14 von München den Straubing Umspringt, was hätte er wohl bekommen wenn gegen Köln gegangen wäre. So muss er 1 Spiel pausieren, aber auch nur weil es seine 2. 10 min Strafe in dieser Serie war.

Ich hoffe das die Eisbären morgen die richtige Antwort haben uns sich auf keinen Fall provozieren lassen und dann die Handschuhe fallen lassen, das sie womöglich ein Spiel aussetzen müssen.
Bärnie
Beiträge: 833
Registriert: Do 10. Okt 2013, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon Bärnie » Mi 23. Mär 2016, 21:46

Zitat:
Original erstellt von dakaios:
Zitat:
Das Verfahren gegen Milan Jurcina

Der Spieler Milan Jucina wurde im Spiel Köln gegen Berlin am 22.03.2016 vom Schiedsrichter in der 7. Spielminute wegen eines unerlaubten Körperangriffs mit einer Großen Strafe nebst automatischer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt.

Der Disziplinarausschuss ist der Ansicht, dass hier ein unerlaubter Körperangriff gemäß IIHF Regel 122 und ein Check gegen den Kopf oder Nacken gemäß IIHF Regel 124 vorliegt und der Schiedsrichter sein Ermessen ordnungsgemäß ausgeübt hat.

Der Disziplinarausschuss hält die Sperre von zwei Spielen in Verbindung mit der Geldstrafe für angemessen.

- Das ist ein unerlaubter Körperangriff und ein Check gegen den Kopf
- Jurcina muss erkennen, dass Boucher sich in einer schutzlosen Position befindet
- Jurcina fährt den Check mit unnötiger Wucht aus
- Haupttrefferfläche des Checks ist Bouchers Kopf
- Jurchina hat keine Intention den Puck zu spielen
- Boucher hat sich nachhaltig verletzt
- Jurchina ist nicht vorbestraft.

Wichtig ist zu erwähnen, dass Jurcina trotz seines erklärbaren Laufweges die Kontrolle über die Situation hatte und den Check nicht so rücksichtslos ausfahren durfte.
dieser da ist nur ein witz..ein verdammt schlechter noch dazu

und da wundern die sich tatsächlich, dass die deutschen mannschaften in der CHL sowie die nationalmannschaft in den jeweiligen wettbewerben kaum ne chance haben -.-

Was genau stört dich denn jetzt an der Entscheidung? Bild
Wahre Worte sind nicht immer schön; schöne Worte sind nicht immer wahr
Killernarbe
Beiträge: 1640
Registriert: Do 4. Jul 2002, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon Killernarbe » Mi 23. Mär 2016, 21:53

Zitat:
Original erstellt von JohnDoo:


Am besten finde ich die Begründung er hatte keine Absicht den Puck zu spielen, na wenn das so ist dann kann jeder 2 Spieler gesperrt werden der den check zu ende fährt.

Wer auch das Spiel gestern im Fernsehen gesehen hat wie die Nummer 14 von München den Straubing Umspringt, was hätte er wohl bekommen wenn gegen Köln gegangen wäre. So muss er 1 Spiel pausieren, aber auch nur weil es seine 2. 10 min Strafe in dieser Serie war.

Genau die beiden Punkte belustigen / verwundern mich auch am meisten.

Wusste gar nicht, dass es bei Zweikämpfen darum gehen muss, den Puck spielen zu wollen. Das sind ja echte Spezialisten da im DA.

Kollege Pinizzotto springt vor seinem Check gg den Kopf des nicht mal puckführenden Gegenspielers mit beiden Schlittschuhen ab. Das war Vorsatz und Glück, dass nicht mehr passiert ist.
Nick
Beiträge: 1490
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: janz im Süden
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon Nick » Mi 23. Mär 2016, 22:46

Jurcina macht lediglich seinen Job. Die DEL wirft ihm mit der Sperre seine Größe und sein Gewicht vor. Ich bin sicher, in der NHL wäre er für den Hit gefeiert worden und es hätte keine Sperre gegeben. Der Arm war angelegt. Es erinnert mich vieles an Coles Check gegen Rekis in der ersten Meistersaison. Cole wurde auch gesperrt und am Ende waren alle Konkurrenten früher im Sommerurlaub als Dynamo...
Benutzeravatar
Pittiplatsch84
Beiträge: 2559
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Best of seven Modus vs. Kölner Haie

Beitragvon Pittiplatsch84 » Do 24. Mär 2016, 01:01

@CKoneDas wollte ich damit nicht sagen... Der Check ist nach den Regel einer der bestraft gehört und bei einer schweren Verletzung auch länger. Ich denke nicht das die Regeln da viel Spielraum lassen. Und man wird die Regel in keiner Liga durch eine weiche Entscheidung verwässern, dafür gibt es zu viele Verletzungen am Kopf.
Es geht mir viel mehr darum, dass ein jeder Spieler erstmal selber für seine Gesundheit zuständig ist und erst an 2. Stelle die anderen Spieler auf dem Eis.

[ 23-03-2016, 12:02: Beitrag editiert von: Pittiplatsch84 ]

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste