vs. Hannover

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Benutzeravatar
steener
Beiträge: 10450
Registriert: Mi 14. Apr 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon steener » Do 13. Jan 2005, 15:19

Zitat:
Original erstellt von Pittiplatsch:
Das war eigentlich ein schönes Schlußwort vom Häuptling!
Oder wollen wir die ganze Sache wieder von vorn aufrollen und zerreden!

Der is nur Indianer, Häuptling wird er erst in 5 Jahren... Bild Bild Bild Für mich sind die Postings von Luis und Kolumbus eher Feststellungen, aber wat weeß ick schon..... Bild Bild Bild
…I don't want to start any blasphemous rumours…
FANATICer
Beiträge: 3682
Registriert: Mo 14. Okt 2002, 01:00
Wohnort: Treptow
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon FANATICer » Do 13. Jan 2005, 16:33

Zitat:
Original erstellt von Luis:
Original erstellt von lehrerin 11:


Wenn die Sache hier irgendwann mal ruhiger sein sollte und man wieder etwas Vertrauen zu einander vorweisen kann und die Angst weg ist, würde ich mich gerne mal mit Dir unterhalten, Ralle.
Ganz ehrlich!

Also ich möchte nciht den Mund zu voll nehmen ABER ich denke das, wenn du morgen zu ralle gehen würdest und ihn um ein Gespräch bitten würdest er auch sofort bereit wäre das mit dir und auch anderen zu tun!!!

Gruß Fanta
FANSEIN ist nicht verboten
Totten Hotte
Beiträge: 536
Registriert: Sa 16. Mär 2002, 01:00
Wohnort: ich bin ein wessi
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon Totten Hotte » Do 13. Jan 2005, 17:17

ich denke mir der verein, der fanbeirat und die beteiligten haben das richtige getan, sich an den tisch gesetz und über die sache geredet,warum sollten die beteilligten jetzt mit gott und die welt reden ? wenn jeder aus der halle mit jeden reden will,frage ich mich , was soll das ,warum jetzt und nicht vorher,vorher war die spannung da,die hat sich nach und nach aufgebaut, da hätte man was machen müßen !hinter her ist immer gut, klug zu scheißen,meine meinung und tschüß,

[ 13-01-2005, 16:20: Beitrag editiert von: Totten Hotte ]
Sixpack
Beiträge: 966
Registriert: Mo 8. Mär 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon Sixpack » Do 13. Jan 2005, 22:14

Ich habe das alles so hier ein wenig mitverfolgt.
Also, dass was im Auftrag von Ralle geschrieben wurde, ist ja an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten ... wäre ich betroffen, würde ich mir leicht verschaukelt vorkommen ...
Ich bin gespannt, wie die Leute mit ihm umgehen, sollte er je wieder im Welli auftauchen ...
aber 1-2 Bier und die Welt ist ja wie immer wieder in Ordnung?
yes
Pavel der Größte
Beiträge: 83
Registriert: Mi 16. Okt 2002, 01:00
Wohnort: Preußenallee
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon Pavel der Größte » Fr 14. Jan 2005, 00:45

Zitat:
Original erstellt von Bärle:
hasst die Preussen... Menschlichkeit und Toleranz, das steht im Welli geschrieben, aber wo ist das denn hin? Bild
Ja, beim "Hassen" fängt es an und bei einer Schlägerei hört es dann vielleicht auf??Also wie weit geht bei Dir die Toleranz???

Jedenfalls gute Besserung an den verletzten Eisbärenfan!
Bärle
Beiträge: 189
Registriert: Mo 25. Aug 2003, 01:00
Wohnort: Altglienicke
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon Bärle » Fr 14. Jan 2005, 08:17

Na das war ja klar daß Du Dich an diesem Wort wieder aufhängst, habe eigentlich schon die ganze Zeit drauf gewartet daß jemand darauf anspringt, MAG die Preussen nicht, gehts Dir jetzt besser...?!
Manchmal sind die Finger schneller beim schreiben als der Geiste beim Denken-das müßtest DU doch ganz genau wissen.... Bild Bild
JB Carlsson
Beiträge: 7541
Registriert: Mi 7. Mär 2001, 01:00
Wohnort: Rahnsdorf/früher F.-hain
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon JB Carlsson » Fr 14. Jan 2005, 09:35

Für mich bleibt an der ganzen Geschichte, trotz scheinbarer "Lösung des Problems" durch den Klub, ein fader Beigeschmack haften !

Hier wird den Usern gedroht mit "gerichtlichen Mitteln" und das Geschehene wird mit älteren Querelen abgetan usw usw usw.

Jedoch nirgendwo ein Wort der Reue oder Entschuldigung ?! Kein Wort, auch nicht ein einziges zu den Anschuldigungen bezüglich Nazigegröle und weiterer Sprüche die ich hier gar nicht wieder geben will, die aber lt Zeugen und unmittelbar Beteiligter auf jeden Fall zum Wortschatz erser Leutchen gehörten in Hannover ! Ich frage mich wirklich ob das jetzt einfach so abgetan ist oder ob es nicht eine noch viel deutlichere Reaktion aller dazu geben müsste ?

Noch ein Satz zum Schluß an Ralle und Ute direkt: Ich kann und will mir die Geschichte so sie sich denn so zugetragen hat einfach nicht vorstellen können. Ich hoffe, wir haben irgendwann die Möglichkeit uns zu unterhalten und das Geschehene dahingehend aufzuarbeiten das zumindest ein Makel von euch genommen werden kann !
Strahlemann
Beiträge: 5
Registriert: Di 13. Mär 2001, 01:00
Wohnort: Berlin Friedrichshain
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon Strahlemann » Fr 14. Jan 2005, 15:51

Zitat:
Original erstellt von JB Carlsson:


Kein Wort, auch nicht ein einziges zu den Anschuldigungen bezüglich Nazigegröle und weiterer Sprüche die ich hier gar nicht wieder geben will, die aber lt Zeugen und unmittelbar Beteiligter auf jeden Fall zum Wortschatz erser Leutchen gehörten in Hannover !


Ich saß auch mit im Bus von Ralle. Ich kann auf jeden Fall sagen, dass ich während der Hin- und Rückfahrt keinerlei rechte Parolen gehört habe.
Auch während des Vorfalls in der Halle ist mir nichts Derartiges aufgefallen, dies kann aber daran liegen, dass, wenn ich den vielen hier geposteten Meinungen glaube und diese mit meinem Erlebten vergleiche, wohl nur den letzten Rest des Vorfalls mitbekommen habe bzw. solchen "Fans" nicht begegnet bin.
Roter Stern
Beiträge: 1
Registriert: Fr 14. Jan 2005, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon Roter Stern » Fr 14. Jan 2005, 17:37

Prolog: Es ist schwierig, von
dem Roten Stern zu sprechen. Wir sind keine Partei und kein Verein, ja nicht einmal ein Fanclub. Wir wissen auch nicht, wer sich eigentlich alles zu uns zählt. Unsere Klamotten tragen auch Leute, die sie einfach nur chic finden und sonst nicht viel mit uns zu tun haben. Und einen Anführer haben wir schon gar nicht. Wir bitten, dies sowohl beim Lesen der Zeilen als auch beim Besuch des Stadions zu beachten.

Wir sind froh, dass der Club auf die Vorkommnisse in Hannover so schnell reagiert hat. Und es ist gut, dass miteinander gesprochen wurde. Auch wenn sich die Leute, welche mit ihren rassistischen und antisemitischen Parolen dem Verein einen
Bärendienst erwiesen haben, leider nicht der Diskussion stellten.

Wir lehnen Gewalt in jeglicher Form ab. Wir haben in der Vergangenheit keine Gewalt angewendet und werden dies auch in Zukunft nicht tun. Wer uns das nicht abnimmt oder bei den Vorfällen in Hannover nicht zwischen Opfern und Tätern zu unterscheiden vermag, kann mit uns jederzeit reden.

Wir sind immer noch schockiert über die Vorkommnisse beim letzten Auswärtsspiel. Hätten wir gewusst, dass uns ein derartiger Hass entgegenschlägt, hätten wir die T-Shirts mit dem Davidstern um den Eisbärenkopf nicht angezogen. Wir sind bestürzt darüber, dass ein solcher Aufdruck für gewisse Eisbärenfans anscheinend eine Provokation darstellt. Nachvollziehbar ist es nicht. Wir dachten, wir wären schon ein paar Schritte weiter. Denn abgesehen von der Diskussion, ob dem T-Shirt überhaupt eine politische Aussage unterstellt werden kann: Wir waren der Meinung, dass man bei den Eisbären auch unabhängig von der politischen Ansicht gemeinsam das Team unterstützt. Die Vielzahl entsprechender Reaktionen zeigt uns, dass dies auch weiterhin möglich sein kann.

Auch in der Zukunft werden wir daher unsere Pullover mit dem roten Stern und dem Eisbärenkopf tragen. Nicht nur beim Bowling, bei Fanclubfußballturnieren oder auf Partys. Wer damit ein Problem hat, sollte auf uns zukommen und mit uns sprechen. Nichts ist uns lieber als eine vernünftige Diskussion. Wir finden nämlich, dass das Eisstadion kein schlechter Ort ist, um Gespräche zu führen. Ja, auch politische. Denn alle Menschen haben nun mal einen Kopf zum Denken. Es ist uns weder möglich, unseren gesamten Tagesablauf an den Türen des Wellblechpalastes hinter uns zu lassen, noch außerhalb des Stadions nicht über Eishockey zu philosophieren.

Wir werden weiter zu den Eisbären gehen und darauf achten, dass es zu keinen rassistischen Aus- und Vorfällen kommt. Hier werden wir den Club unterstützen, wo wir nur können. Wir erwarten jedoch vom EHC, dass er entsprechende Vorfälle hart ahndet und im Rahmen seiner Möglichkeiten alles unternimmt. Das eindeutige Statement des Vereins zu den Vorfällen in Hannover und die angekündigten Konsequenzen stimmen uns hier zuversichtlich. Nun müssen den klaren Worten Taten folgen. Dann ist und bleibt der EHC Eisbären Berlin unser Verein.

Einige Sterne
Don Ron
Beiträge: 1088
Registriert: Di 24. Dez 2002, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

vs. Hannover

Beitragvon Don Ron » Fr 14. Jan 2005, 19:28

Maaann Hillebrand, mach dich doch nicht lächerlich ! "Rassistische und antisemitische Vorfälle" .. was soll das denn ? Ick war ooch da, die T-Shirts fand ich auch Scheisse ! Zwar kein Grund zum Zukloppen, aber musste das auch wirklich sein ? Israelisch-Jüdische Glaubensgemeinschaften bei den Eisbären sind nicht jedermanns Geschmack, in manchen Gefilden würden die Kollegen noch ganz anders für solche nicht ganz unprovokanten Embleme angegangen werden. Aber o.k., Ralle weiss, dass er Scheisse gebaut hat, aber früher bei de BeFies sind ganz andere Sachen passiert, gelle ? Und nun weint nicht mehr soviel & vor allem die Offiziellen sollen sich mal lieber um die Mannschaft kümmern und den Hinweis geben, dass man sich auch nach (absichtlich) verlorenen Spielen bei den unglaublich zahlreich mitgereisten Fans gefälligst anständig verabschiedet, das machen sogar Schüler-& Juniorenmannschaften, selbst wenns ne deftige Klatsche gab. So jetzt muss ich aber und ... Feuer frei !

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste