gegen kassel

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Sascha 66
Beiträge: 2129
Registriert: Mo 9. Jul 2001, 01:00
Wohnort: Demokratischer Sektor
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon Sascha 66 » So 27. Okt 2002, 22:33

Niemand wird gezwungen, DONNERSTAG (wie der DONNER,nicht der DÖNER!!!)zu kommen. Es gibt auch Leute,die Sonntags arbeiten und Freitag nicht arbeiten müssen.
mcbaer
Beiträge: 10638
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon mcbaer » So 27. Okt 2002, 22:35

Treffer - versenkt, Heavy!
Dem ist nichts hinzuzufügen!!!

Trotzdem:

Die Nr.1, die Nr.1, die Nr.1 sind wieder wir!!!
Bild Bild Bild Bild
pykaros
Beiträge: 157
Registriert: Mi 19. Jun 2002, 01:00
Wohnort: Berlin-ost
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon pykaros » So 27. Okt 2002, 22:58

anti donnerstag 19:30 spiele
Bild

genau weil die mehrheit ja auch sonntags anstatt donnerstags oder freitags arbeiten geht- das ist vielleicht in er kirche so
ich will ja auch keine diskussionen anfangen aber donnerstag ist ja wohl fü die fankultur sch... oder nicht und da wollt ich mal eure meinung zu hören und hier nicht irgendwelche rechtschreibfehler ausgewertet haben!!!
FORZA VOLLES STADION MIT SUPER STIMMUNG!!!!
FORZA DYNAMO
Benutzeravatar
Yushkevich
Beiträge: 16610
Registriert: Do 8. Aug 2002, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon Yushkevich » So 27. Okt 2002, 23:07

Also von mir ein Riesen-Kompliment an Olli Jonas, die vier verbliebenen Stamm-Verteidiger und an die Aushilfs-Defender Felski und Keller. Kassel war zwar offensiv nicht gerade der Knaller, aber trotzdem – guter Job! Ich hoffe jedoch, dass Gruden und Persson gegen die DEG wieder dabei sind, auch angesichts der Leask-Sperre.

Zum Schiedsrichter nur soviel: Obwohl Herr Schurr sehr kleinlich (oftmals zu kleinlich) pfiff, so muss man ihm zumindest zugute halten, dass er seine "Linie" über das gesamte Spiel durchzog, dass er keine Mannschaft benachteiligte und somit das Spiel auch nicht entschied (ist zumindest meine Meinung, ohne Anspruch auf Richtigkeit). Und auch die "Kopfschüttel-Strafen" hielten sich die Waage. Letztlich ist mir so eine Leistung lieber, als wenn der Schiri unkonstant leitet, eine Aktion mal bestraft, mal nicht bestraft und dann durch irgendeinen lächerlichen Pfiff den Ausgang des Spiels entscheidend beeinflusst. Schurr hat eben so ziemlich alles gepfiffen, und die Mannschaften hätten sich darauf einstellen können. Ich bin mal gespannt, mit welcher Variante der Spielleitung uns Herr Schütz am Donnerstag "beglücken" wird.

Was die Leask-Strafe betrifft: Ich fand die Aktion sehr undurchsichtig. Ich sah ein Knäuel Spieler aufeinander knallen, irgendein Stock war etwas hoch und ein Blauer blieb eben liegen. Einige Stehplatz-Nachbarn meinten übrigens, das Foul (wenn es eines war) wäre von Steve Walker begangen worden. Na ja, der Linienrichter war anderer Meinung...
mcbaer
Beiträge: 10638
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon mcbaer » Mo 28. Okt 2002, 02:29

@Yushkevitch:

Wo bitte hast Du bei diesem Antischiri ne Linie gesehen? Es sei denn, mir entging beim Lesen Dein sarkastischer Unterton. Dann sorry! Bild

Also wenn "Allespfeifen" schon eine Linie ist, dann gute Nacht schöner Kufensport!!!
Solche Nichtleistungen gehören kritisiert und zwar vehement, egal ob man das Spiel am Ende gewonnen oder verloren hat!
Die Philosphie, dass man eine zu Unrecht ausgesprochene Strafe mit einer ebensolchen wieder "in Ordnung" bringt, ausgleicht, fördert doch erst den qualitativen Minimalismus durch den sich mittlerweile ein Großteil der pfeifenden Zunft in Eishockeydeutschland "auszeichnet"!
Die Spiele werden zusehends zerpfiffen, weil einmal jeder "Müllpfiff" automatisch (und dieser Theorie folgend) den nächsten praktisch nach sich zieht. Dabei sind die Herren Schiedsrichter der wachsenden spielerischen Qualität und vor allem Schnelligkeit in der DEL schlichtweg einfach nicht mehr gewachsen. Wenn es auch schwerfällt muss ich hier Adlercoach Bill Stewart ausnahmsweise mal Recht geben (würg), wenn er sagt:
"Es genügt nicht mehr nur immer bessere Trainer und Spieler in die Liga zu holen, um die Qualität zu verbessern, man muss auch das Schiedsrichterwesen an das steigende Niveau heranführen!" (Zitatende)
Heavy hats gesagt, wenn Ausrutschen schon ein Grund für eine kleine Strafe ist, dann frage ich mich doch wie sich ein Spieler beim EIS-(!)-hockey darauf einstellen soll... Sollen die Zambonis demnächst Sandstreuen anstatt das Eis aufzubereiten??
An der Stelle schlage ich vor zum Eistanz zu gehen. Da ist zwar Körperkontakt erlaubt, aber Hebefiguren über Hüfthöhe sind verboten und Ausrutscher werden mit Punktabzug bestraft... Bild

Mit bangem Gefühl erwarte ich den Donnerstag, wenn Schurrs Zwillingsbruder Schütz am Blasinstrument agiert. Spezi Roberts sollte sich vorsorglich schon mal ein Tütü ausborgen und ne Handvoll Kreide in den Hals stopfen!

Sorry, ich weiß, das war kein bißchen sachlich. Aber ich darf das, ich bin Fan und demzufolge Nichtfachmann! Bild

[ 28-10-2002, 01:57: Beitrag editiert von: mcbaer ]
Benutzeravatar
Yushkevich
Beiträge: 16610
Registriert: Do 8. Aug 2002, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon Yushkevich » Mo 28. Okt 2002, 04:54

@mcbaer
Dir fehlt also Kritik meinerseits? Okay, um es ein wenig deutlicher zu machen: Ich wollte nicht ausdrücken, dass ich diese "Alles-Pfeiferei" grundsätzlich (!) gut finde oder mir wünsche, dass jeder Schiri dermaßen kleinlich pfeift (Kritik!). Ich wollte in erster Linie zum Ausdruck bringen, dass mir ein durchgehend und konstant auf gleichem "Niveau" pfeifender Schiri lieber ist als eine "Pfeife", die minutenlang alles durchgehen lässt, um dann von einem auf den anderen Moment alles zu pfeifen. Es versteht sich aber von selbst, dass ich mir von einem DEL-Schiedsrichter ein anderes "Niveau" wünschen würde, als es Herr Schurr gestern aufs Eis legte (Kritik!).

Was die "Linie" betrifft: Ich habe dieses Wort auch im anderen Posting nicht umsonst in Gänsefüßchen gesetzt. Also ich hatte den Eindruck, dass Herr Schurr von Beginn an nahezu jede auch nur annähernd einem Foul gleichkommende Attacke mit einer Strafe ahndete (jawohl, in diesem Sinne ist "alles pfeifen" eine zwar fragwürdige, aber eben doch eine Linie, ebenso wie "gar nichts pfeifen"). Und dies hat er meiner Meinung nach ziemlich konsequent durchgezogen. Das meinte ich mit "Linie", auf die sich die Teams in gewissem Maße (!) hätten einstellen können. Dass ich mir eine andere Linie wünschen würde, ist klar (Kritik!).

Natürlich darf ein Spieler nicht bestraft werden, wenn er beim Ausrutschen einen Gegner umnietet (Kritik!). Darum schrieb ich diesen Satz mit den "Kopfschüttel-Strafen". Ich bin jedoch der Meinung, dass sich diese zumindest ausglichen und den Ausgang des Spiels nicht beeinflussten. Und ich gebe es zu: Wenn ein Schiri eine Fehlentscheidung mit einer anderen ausgleicht, dann ist mir dies tatsächlich lieber, als wenn er eine (!) Mannschaft permanent benachteiligt. Allerdings möchte ich auch betonen, dass mir eine Leitung ohne Fehlentscheidungen natürlich noch lieber wäre.

Ach so, was David Roberts betrifft: Vielleicht sollte er das Reklamieren einfach den dafür zuständigen Kapitänen überlassen oder zumindest seine Wortwahl dem Schiri gegenüber verändern. Manche Schiris sind eben empfindlich, wenn sie im Vorbeifahren blöd angemacht werden.

So, ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich und nicht zu verwirrend. Besser bekomme ich es zu dieser frühen Stunde nicht mehr hin (sorry).

[ 28-10-2002, 03:58: Beitrag editiert von: Yushkevich ]
mcbaer
Beiträge: 10638
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon mcbaer » Mo 28. Okt 2002, 12:25

@Yushkevich:

He Alter, nix für ungut! Frieden! Bild

Mir ging es nur darum, dass wir uns nicht von den einzigen Nichtprofis auf dem Eis unseren Sport kaputtmachen lassen, indem wir deren sich wiederholendes Versagen zu schnell und resignierend hinnehmen.
Mir geht es auf den Keks, dass immer wieder Streifenhörnchen meinen den Hauptdarsteller des Abends geben zu müssen. Um die gehts aber gar nicht, sondern um guten Sport.
Kürzlich zum Beispiel erwischte Herr Hellwig (?) im Spiel der Bären in Nürnberg, meiner unmaßgeblichen Meinung nach, einen Supertag! Unabhängig davon, dass wir gewonnen haben. Ich mußte nach dem Match nachlesen, wer dort gepfiffen hat, weil der Mann im Kommentar bei Premiere quasi gar nicht vorkam. Er hat es laufen lassen, die Spieler beider Teams honorierten das mit einem Klassespiel und für DEL-Verhältnisse erklang ewig kein Pfiff, es war schlichtweg nicht nötig! Und so stell ich mir das vor.
Auch er hatte seinen Aussetzer, indem er den Nürnbergern eine Bankstrafe aufdrückte als diese eh schon in Unterzahl waren. Hier fehlte es auch ihm am notwendigen Fingerspitzengefühl (5€ ins Phrasenschwein).
ärgerlich aus Sicht der Nürnberger!

Ok, nu ist genug bis Donnerstag! Bild

[ 28-10-2002, 11:58: Beitrag editiert von: mcbaer ]
Benutzeravatar
Yushkevich
Beiträge: 16610
Registriert: Do 8. Aug 2002, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon Yushkevich » Mo 28. Okt 2002, 12:49

Kann mich Dir nur anschließen, speziell den Ausführungen zum Nürnberg-Spiel. So stelle auch ich mir die Leitung eines Eishockey-Spiels vor! Frieden! Bild
dynamoboys
Beiträge: 2171
Registriert: Do 10. Aug 2000, 01:00
Wohnort: Deutschland, Berlin, Alt-Hohenschönhausen
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon dynamoboys » Mo 28. Okt 2002, 21:50

3 Sachen habe ich zu diesem uninteressanten Spiel noch anzumerken:
1. Der Schiedsrichter war schlecht wie selten, diese Saison, was schon einiges heißen will.
2. Ich hab jetzt den Rekord aufgestellt, 3 Spiele in Folge um jeweils 1 Tor danebengetippt zu haben, 2 davon die "entscheidenen" Tore in den letzten 30sec.
3. Meine persönliche Bilanz diese Saison liegt übrigens bei 11 Siegen in 11 Spielen. Nur, falls es jemanden interessiert. Bild

db_27
- Eisbären und der IEC -
Eisbärenterror
Beiträge: 1198
Registriert: So 11. Jun 2000, 01:00
Wohnort: Berlin-Hohenschönhausen
Kontaktdaten:

gegen kassel

Beitragvon Eisbärenterror » Di 29. Okt 2002, 01:00

Na jeht doch mit Euch Beiden.... Bild

Trotzdem ist das Thema wohl nie ohne Ende. Wenn die DEL nicht irgendwann einmal damit beginnt, für eine ordentliche Ausbildung zu sorgen, werden wir uns auf den Rängen noch so manchmal die Kehle aus dem Hals brüllen.

Der Sport leidet unter solchen UNFäHIGEN Personen.
Doch die Funktionäre finden das anscheinend schick!

Schütz kann kommen....

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 23 Gäste