Wie gehts Marc Fortier

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
unicum99
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 10. Mär 2000, 01:00
Wohnort: Grafing
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon unicum99 » Mi 7. Nov 2001, 17:53

Zitat:Original erstellt von JB Carlsson:
Ich persönlich bin froh, daß wir ihn haben und wäre noch glücklicher, wenn wir einen gleichwertigen deutschen Spieler hätten ! Bild

Oder noch besser einen Schweden...

es können ruhig ein paar Schweden mehr sein, da hätte ich nichts gegen ein zu wenden!
lars fortier
Beiträge: 3121
Registriert: Di 8. Aug 2000, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon lars fortier » Mi 7. Nov 2001, 18:36

nu hab ich ja was losgetreten... ich bezog mich bei meinem statement in der tat nur auf die ehc-zeit von steen (danke jiri). dass er (auch) da die größeren fähigkeiten hatte, kann ja sein, nur hat er die m.e. nur unzureichend abgerufen (wie man so mehr oder weniger schön sagt)... er stellte für mich immer so was wie ne unangreifbare ikone dar, der zu unrecht jedes schlechte spiel nachgesehen wurde... legitimität und ergebnis des vergleiches fortier-steen sind letztlich sicher geschmackssache und haben daher wohl nur bedingt was mit "auskennen" zu tun... aber nun einen dopita so zu degradieren, tss tss (da hab ich heftigen protest erwartet, jiri!)...



jb, erzähl doch mal uns freunden des boulevards, wie fortier warum und wo mit welchen fans "aneindergeraten" ist.
[ 07.11.2001: Beitrag editiert von: lars fortier ]
Laurentio
Beiträge: 2322
Registriert: Do 30. Nov 2000, 01:00
Wohnort: Neuhonrath
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon Laurentio » Mi 7. Nov 2001, 21:22

Bild Da muss ich (Lars) Lars Bild ja mal vollkommen recht geben! Wenn man nur die Zeit beim EHC betrachtet, kam Steen nicht im geringsten an Fortier heran (vielleicht, weil ihn alle "Stien" riefen Bild ?).
Zumindest in der Offensive war eher selten was von Steen zu sehen, er war eindeutig über seinen Zenit hinaus. Einzig und allein seiner Leaderqualitäten waren wohl erste Sahne. Tja, und ich habe Dopita beim EHC nie spielen sehen ( Bild *schäm*), aber wenn er nicht mal so gut wie der EHC-Steen war, dann versteh ich die ständigen Rufe nach Jiri nicht.
P.S.: Wenn man überlegt, wie überragend wir mit Fortier, McKim und Steen in der Mitte besetzt waren, kann man ganz schön wehmütig werden... Bild
GO LEAFS GO!!!
mcbaer
Beiträge: 10594
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon mcbaer » Do 8. Nov 2001, 10:51

@ZSC-Fan:

Marc Fortier ist einer unserer zuverlässigsten Scorer und damit ausgesprochen wertvoll für unser Team! Viele von uns EHC-Fans werden dies erst begreifen, wenn Marc uns verlassen hat. Leider!

In den beiden zurückliegenden schlechten Jahren hätte ich mir persönlich von ihm gewünscht, dass er seine Rolle als Captn noch spürbarer für das Team und auch für die Fans ausübt! Da empfand ich ihn als "zu leise".

Wie Du sicher gelesen hast, wird er unter den Fans sehr unterschiedlich bewertet. Das kann aber wohl nicht anders sein, jeder hat eben so seine Favoriten.

Ich für meinen Teil hoffe, dass er uns noch die ein oder andere Saison erhalten bleibt!
Jiri#15
Beiträge: 928
Registriert: So 16. Jul 2000, 01:00
Wohnort: Ost-Berlin
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon Jiri#15 » Do 8. Nov 2001, 16:11

@ Lars :Na dann muß ich wohl Bild Bild Bild Bild

Steen war sicher der(zusammen mit Bullard)legendärste Spieler der je für uns aufs Eis ging.Ich wunderte mich immer das dieses viel zu wenig gewürdigt wurde.Ich hätte ihn aber lieber auf der Höhe seiner Spielkunst erlebt.

Aber einen Spieler welcher nur eine handvoll sehr guter Spiele für den EHC absolvierte mit dem phänomenalen Eishockeygott Jiri Dopita auf eine Stufe zu stellen?Also ich kenne mindestens 20 Spieler welche besser waren als Lomakin.Außerdem finde ich schwedisches Eishockey im Vergleich zum tschechischen,russischen oder kanadischen Eishockey eher langweilig.Und um mich jetzt zum Abschuss durch J.B. freizugeben:Marc Fortier war und ist ein viel wertvollerer Spieler für den EHC als Thomas Steen!!!!!
Die Philosophen haben die Welt nur unterschiedlich interpretiert;es kommt darauf an sie zu verändern
Nick
Beiträge: 1490
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: janz im Süden
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon Nick » Do 8. Nov 2001, 18:00

Jawoll, Jiri!!! Ganz meine Meinung. Steen bestach vor allem durch seine Führungsqualitäten und seine Erfahrung. Spielerisch ist er in seiner EHC-Zeit nur selten über sich hinausgewachsen. Es war wichtig, den alten Schweden zur damaligen Zeit im Team zu haben. Aber an Leute wie Dopita oder Fortier reichte seine Leistung zumindest im Eisbären-Dress nicht heran.
Um aber auf die Eingangsfrage des Schweizers zurückzukommen: Marc Fortier war uns ist ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Er hat sich seine jeweiligen Verträge wirklich durch Leistung verdient, obwohl er natürlich auch mal ein schlechtes Spiel dabei hatte. Er ist sicher nicht besonders schnell und auch nicht der großé Torjäger, aber seine Spielübersicht ist schon überragend.
Ich hoffe, Meister Lee erkennt das auch und gibt ihm noch einen Vertrag für die nächste Saison.
Nick
Laurentio
Beiträge: 2322
Registriert: Do 30. Nov 2000, 01:00
Wohnort: Neuhonrath
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon Laurentio » Do 8. Nov 2001, 22:12

Oder Meister Lee ist dann dafür gar nicht mehr verantwortlich? Verdient hätte es Fortier, er ist auch diese Saison bisher wieder der beste Center! Warum hat Steen eigentlich damals nur dritte Reihe gespielt...?
GO LEAFS GO!!!
Benutzeravatar
steener
Beiträge: 10450
Registriert: Mi 14. Apr 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon steener » Do 8. Nov 2001, 22:25

So jetzt darf ich auch mal, ja??
Zitat:Lars Fortier schrieb:jb, erzähl doch mal uns freunden des boulevards, wie fortier warum und wo mit welchen fans "aneindergeraten" ist.

Also wenn ich mich recht erinnere war es einmal in Rosenheim, wo der EHC wohl wieder einmal verlor und die Fans lauthals ihren Unmut kundtaten. Und der Herr Fortier "freundlich" zu den Fans meinte "Sie seien doch selbst schuld, wenn sie immer mitfahren und sich das antun" (Auswärts)
zu Steen

will ich eigentlich nur soviel sagen: "Hört endlich auf in Punkten zu denken!!!!"
Sicher war Thomas schon etwas über seinen Zenit, aber er hatte auch mehr als 10 Jahre NHL in den Knochen!!! Die NHL ist nun mal das Nonplusultra!!
zu Fortier

Fortier ist ein excellenter Passgeber und ein noch besserer Penaltyschütze.
Ich bin für LaRouche als potenziellen Nachfolger des Herrn Fortier!! Beide haben einen ähnlichen Stil, und passen mehr als sie treffen.
ich heiße mgsteen und das ist auch gut so!!
Bild
[ 08.11.2001: Beitrag editiert von: mgsteen ]
…I don't want to start any blasphemous rumours…
Laurentio
Beiträge: 2322
Registriert: Do 30. Nov 2000, 01:00
Wohnort: Neuhonrath
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon Laurentio » Do 8. Nov 2001, 22:27

Hej Stien, niemand hat bestritten, dass Dein Idol vor seiner EHC-Zeit ein Klassespieler war!
GO LEAFS GO!!!
marco
Beiträge: 6866
Registriert: Di 5. Okt 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Wie gehts Marc Fortier

Beitragvon marco » Do 8. Nov 2001, 22:27

Also ehrlich, hier Steen, Dopita und Fortier in einen Topf zu schmeißen ist doch völliger Blödsinn.
Steen hatte Qualitäten, die ein Fortier nicht im mindesten erreichen konnte und nie wird. Und umgekehrt ebenso.
Ansonsten sehe ich Fortier in vielen Situationen zu sehr als Schönspieler, gerade dann, wenn es gilt, es an der Bande auch mal krachen zu lassen oder das Spiel dem Gegner mittels Kampf aus der Hand zu nehmen. (dies war übrigens eine der Qualitäten eines Thomas Steen!) Trotzdem ist Fortier eine der wichtigsten Stützen unserer Mannschaft und wird es wohl noch einige Zeit bleiben.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste