Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
HeikoBerlin
Beiträge: 449
Registriert: Sa 3. Dez 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon HeikoBerlin » Sa 16. Mär 2013, 22:48

Stimmt @Heavy, Dauerkarteninhaber und nicht "nur" Fankurve. Das war mein Fehler, sorry.

Wobei ich mir denken kann, dass der größere Teil der aktiven User bei diesem Thema hier DK-Inhaber und gleichzeitig Fankurvler sind...?
Bodyboard100
Beiträge: 9
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon Bodyboard100 » Sa 16. Mär 2013, 22:50

Hey,

ehrlich gesagt kann ich die enorme Aufregung um die Erhöhung der Dauerkartenpreise bzw. die damit einhergehenden angekündigten Fanaktionen nicht verstehen. Generell nerven Preisanstiege in welchem Lebensbereich auch immer ungemein, aber habt ihr Dauerkartenbesitzer mal ausgerechnet, wie viel Euch im Schnitt ein Liga/Playoff/European Trophy Match kostet?

Ich glaube kaum, dass es in Deutschland Eishockeyvereine gibt die einen Gewinn einfahren, sondern sie sind im Höchstmaß von Sponsoren abhängig. Ich gehe seit 1991/92 zum Eishockey, auch wenn seit Jahren Berufs bzw. Familienbedingt nur noch sehr sporadisch. Auch wenn hier alle immer den Welli preisen und die Zeit in der alles besser war, so kann ich mich an genug Spiele erinnern wo ich mich dort mit höchstens 2000 Fans eingefunden hatte.

Meine heftigste Heimniederlage war glaub ich ein 4:13 gegen Krefeld und hätte mich da einer gefragt, ob ich im Schnitt n 5er mehr pro Spiel zahle und dafür aber ne erfolgreichere Mannschaft spielen sehe, dann könnt ihr Euch sicher sein, dass ich mit "Ja, ich machs" geantwortet hätte.

Ich fühle mich als Eisbärenfan privilegiert, dass ich das Glück habe Fan einer Mannschaft zu sein, die es inzwischen sogar mehrfach geschafft hat Deutscher Meister zu werden. Wahrscheinlich kommen 90% aller Fans (sei es Eishockey, Fussball oder sonst etwas) nie in die Verlegenheit mal bei einer Meisterschaftsfeier dabei zu sein.

Ich frag mich wirklich was ihr denkt, wie so ein Verein, Trainer, Spieler finanziert werden. Eventbesucher gehören halt dazu, auch wenn man sie vielleicht nicht mag, aber die Blechen teilweise richtig für die Karten. Der Bayern Ulli hats auch versucht den Fans zu erklären, aber auch er wurde ausgebuht und nicht verstanden.

Ich glaube ehrlich, dass viele von Euch denken so ein Kader wie der der Eisbären finanziert sich so eben mal und die zusätzlichen Einnahmen der Dauerkartenerhöhung steckt sich Herr Flynn in die eigene Tasche.

Diesen Fanboykott in Hamburg find ich übrigens richtig arm, schließlich hat die Mannschaft keine Erhöhung der Kartenpreise angeregt. Über den Boykott in der eigenen Halle kann man natürlich geteilter Meinung sein. (wie über alles)
Jedenfalls bin ich gespannt was ihr da auf die Beine stellen werdet und wünsch Euch viel Glück dabei.
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7757
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon Heavy » Sa 16. Mär 2013, 22:53

@Nicebär
Da täuscht Du Dich jetzt gewaltig. Es gibt aktuel gerade mal drei Blöcke, aus denen noch keine Unterstützung bekannt ist.

[ 16-03-2013, 21:55: Beitrag editiert von: Heavy ]
HeikoBerlin
Beiträge: 449
Registriert: Sa 3. Dez 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon HeikoBerlin » Sa 16. Mär 2013, 22:57

@Heavy, ich denke und hoffe, dass klar ist, dass wir doch alle über die Art und Weise, wie der Stammtisch im Blue-Room lief, nicht amüsiert sind und über die Preissprünge in vielen Bereichen empört sind. Darüberhinaus mag es Unterschiede in der Meinung geben, das sieht man hier. Aber wir sind alle (alte und neue, mehr oder weniger aktive) Eisbärenfans und haben das alle gemeinsam, sonst wären wir ja auch gar nicht in diesem Forum zusammen.

Ich persönlich empfand den DK-Stammtisch hauptsächlich als eine rein nüchtern, aus wirtschaftlicher Sicht betrachtete Ankündigung des Folgenden, ohne jedes Fingerspitzengefühl oder Rücksicht auf die Emotionen der anwesenden Fans, wie es jedoch bei solch nüchtern, wirtschaftlich betrachteten Ankündigungen üblich ist. Man hätte das auch anders sagen können, aber da das Ergebnis eh dasselbe werden würde, hat man offenbar gleich die harte Linie gefahren.
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7757
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon Heavy » Sa 16. Mär 2013, 22:58

Zitat:
Original erstellt von Bodyboard100:
Hey,

ehrlich gesagt kann ich die enorme Aufregung um die Erhöhung der Dauerkartenpreise bzw. die damit einhergehenden angekündigten Fanaktionen nicht verstehen. Generell nerven Preisanstiege in welchem Lebensbereich auch immer ungemein, aber habt ihr Dauerkartenbesitzer mal ausgerechnet, wie viel Euch im Schnitt ein Liga/Playoff/European Trophy Match kostet?

Ich glaube kaum, dass es in Deutschland Eishockeyvereine gibt die einen Gewinn einfahren, sondern sie sind im Höchstmaß von Sponsoren abhängig. Ich gehe seit 1991/92 zum Eishockey, auch wenn seit Jahren Berufs bzw. Familienbedingt nur noch sehr sporadisch. Auch wenn hier alle immer den Welli preisen und die Zeit in der alles besser war, so kann ich mich an genug Spiele erinnern wo ich mich dort mit höchstens 2000 Fans eingefunden hatte.

Meine heftigste Heimniederlage war glaub ich ein 4:13 gegen Krefeld und hätte mich da einer gefragt, ob ich im Schnitt n 5er mehr pro Spiel zahle und dafür aber ne erfolgreichere Mannschaft spielen sehe, dann könnt ihr Euch sicher sein, dass ich mit "Ja, ich machs" geantwortet hätte.

Ich fühle mich als Eisbärenfan privilegiert, dass ich das Glück habe Fan einer Mannschaft zu sein, die es inzwischen sogar mehrfach geschafft hat Deutscher Meister zu werden. Wahrscheinlich kommen 90% aller Fans (sei es Eishockey, Fussball oder sonst etwas) nie in die Verlegenheit mal bei einer Meisterschaftsfeier dabei zu sein.

Ich frag mich wirklich was ihr denkt, wie so ein Verein, Trainer, Spieler finanziert werden. Eventbesucher gehören halt dazu, auch wenn man sie vielleicht nicht mag, aber die Blechen teilweise richtig für die Karten. Der Bayern Ulli hats auch versucht den Fans zu erklären, aber auch er wurde ausgebuht und nicht verstanden.

Ich glaube ehrlich, dass viele von Euch denken so ein Kader wie der der Eisbären finanziert sich so eben mal und die zusätzlichen Einnahmen der Dauerkartenerhöhung steckt sich Herr Flynn in die eigene Tasche.

Diesen Fanboykott in Hamburg find ich übrigens richtig arm, schließlich hat die Mannschaft keine Erhöhung der Kartenpreise angeregt. Über den Boykott in der eigenen Halle kann man natürlich geteilter Meinung sein. (wie über alles)
Jedenfalls bin ich gespannt was ihr da auf die Beine stellen werdet und wünsch Euch viel Glück dabei.

Dir ist aber schon bekannt, dass die Eisbären von heute pro Saison ca. 10 Mio. EUR netto an Einnahmen generieren?
HeikoBerlin
Beiträge: 449
Registriert: Sa 3. Dez 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon HeikoBerlin » Sa 16. Mär 2013, 23:05

Zitat:
Original erstellt von Heavy:
Dir ist aber schon bekannt, dass die Eisbären von heute pro Saison ca. 10 Mio. EUR netto an Einnahmen generieren?
Aber nicht von Dir allein Bild !

Ein bissl Spaß muss sein, hoffe, Du faßt es so auf!
Bodyboard100
Beiträge: 9
Registriert: Fr 8. Apr 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon Bodyboard100 » Sa 16. Mär 2013, 23:06

wie kommst du auf 10 Millionen? Kannst du mir das Zustandekommen dieser Summer erklären?
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7757
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon Heavy » Sa 16. Mär 2013, 23:08

Zitat:
Original erstellt von Nicebär:
@Heavy, ich denke und hoffe, dass klar ist, dass wir doch alle über die Art und Weise, wie der Stammtisch im Blue-Room lief, nicht amüsiert sind und über die Preissprünge in vielen Bereichen empört sind. Darüberhinaus mag es Unterschiede in der Meinung geben, das sieht man hier. Aber wir sind alle (alte und neue, mehr oder weniger aktive) Eisbärenfans und haben das alle gemeinsam, sonst wären wir ja auch gar nicht in diesem Forum zusammen.

Ich persönlich empfand den DK-Stammtisch hauptsächlich als eine rein nüchtern, aus wirtschaftlicher Sicht betrachtete Ankündigung des Folgenden, ohne jedes Fingerspitzengefühl oder Rücksicht auf die Emotionen der anwesenden Fans, wie es jedoch bei solch nüchtern, wirtschaftlich betrachteten Ankündigungen üblich ist. Man hätte das auch anders sagen können, aber da das Ergebnis eh dasselbe werden würde, hat man offenbar gleich die harte Linie gefahren.

Das mag aus Deiner Sicht so richtig sein. Für viele ist es aber so, dass sie solche "unglücklichen" Auftritte nicht zum erdten mal erleben. Das jedes mal im Nachhinein Besserung gelobt wurde. Man kennt sich auch privat (alle Drei, die da vor 2 Wochen gessesen haben) und hat die Handynummern. Es gibt darüber hinaus einen Fanbeirat. Den handelnden Personen war sehr wohl bewußt, was sie da taten. Und im Wissen um die Reaktionen war der Zeitpunkt auch so gewählt worden. Es gab in der Vergangenheit immer die ausgestreckte Hand der Fans. Und das war auch bekannt. Wenn diese Hand vom Management gebraucht wurde, wußte man immer, wann man mit wem reden musste.
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7757
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon Heavy » Sa 16. Mär 2013, 23:11

Zitat:
Original erstellt von Bodyboard100:
wie kommst du auf 10 Millionen? Kannst du mir das Zustandekommen dieser Summer erklären?
Da fragst du Freund Google, der weiß fast alles. Gibst du Bundesanzeiger und Eisbären ein. Dann siehst du die Bilanzen der Eisbären.
CultCat
Beiträge: 702
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Neustrukturierung Dauerkartenpreise

Beitragvon CultCat » Sa 16. Mär 2013, 23:11

Zitat:
Original erstellt von Nicebär:
Stimmt @Heavy, Dauerkarteninhaber und nicht "nur" Fankurve. Das war mein Fehler, sorry.

Wobei ich mir denken kann, dass der größere Teil der aktiven User bei diesem Thema hier DK-Inhaber und gleichzeitig Fankurvler sind...?

Von den knapp 4.200 und ein paar Zerquetschten Dauerkarteninhabern befinden sich ca. 1.200 in der Fankurve. Und glaub mir, die anderen 3.000 sind auch mächtig sauer.
Katzen sind winzig kleine Frauen in billigen Pelzmänteln.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste