Streik

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
TWB
Beiträge: 2459
Registriert: Mi 29. Aug 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon TWB » Mi 5. Mär 2008, 22:51

Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
@ TWB, genau da liegen die Knackpunkte:

Es interessiert in der freien Wirtschaft keinen, wann, wieviel und vor allem ob überhaupt Geld bezahlt wird.

Ich denke doch, dass jeder Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft froh ist, wenn gezahlt wird.

Zitat:

Du schreibst, man hat Euch den Lohn gekürzt. Ich arbeite auf dem bau, habe seit 1994 eine Lohnsenkung hinnehmen müssen (ich glaube 1998) und das wars. Seit dem dasselbe Brutto (aber keine 1900 netto, noch nicht einmal 1500! Bild )

Die 1500 hätte ich auch gerne, und ich arbeite im unregelmäßigen Schichtdienst, mit Wochenenden und Feiertagen. Ich kann dir mit Sicherheit sagen, die Zahlen, welche durch die Presse geistern, sind frei erfunden. Und auch wenn es Kollegen gibt, die im Radio von 1900 Euro erzählen, halte ich das für den oberen Rand. Ein Altbeschäftigter Busfahrer mit VBL und Kommandogeld (ach ja, dit hamse ja ooch jestrichen)kommt in einem sehr guten Monat vielleicht gerade heran. Auch dass ein BVGer genauso viel verdient, wie ein Jungarzt an der Charité ist Bullshit! Diese Zahlen bringt der Arbeitgeberverband, respektive der schielenede Finanzclown des Berliner Senats gerne ins Spiel, um von eigenen Unfähigkeiten abzulenken, und die öffentliche Wut in Richtung der Angestellen zu lenken. Das gelingt ihm scheinbar auch sehr gut.

Zitat:
Das wäre genauso, als ob Du auf einer Tankstelle für 70 Euronen tankst und nach 15 Litern die Zapfsäule ausgeschaltet wird, weil der Tankstellenpächter streikt! Würdest Du weiter fahren oder dich aufregen.

Ich würde vor allen Dingen nur das bezahlen was ich erhalten habe.Und das nie im voraus. Doch mit den Beförderungsbedingungen hat sich die BVG gut abgesichert. Ich persönlich finde auch, dass den Monatkarten anteilig Geld erstattet werden müsste, jedoch ist das meine persönliche Meinung.

Zitat:

Ich sage nur eins, ich gönne jedem, wenn er einen Euro mehr bekommt weil das Leben teuer genug ist - aber mit dieser Aktion macht ihr euch ne Menge Feinde.

Danke dafür, dass du uns mehr gönnst. Ich lade dich im gegenzug einmal ein, einen ganzen Monat bei mir mitzufahren, mit all den Pöbeleien, Anfeindungen, Unwägbarkeiten, Störungen, und nicht zuletzt den Wochenend-, Nacht- und Wechselschichten, die so in einem Monat anlaufen. Die Verantwortung zur sicheren Beförderung der Fahrgäste natürlich inbegriffen.Nach Abschluss dieses Monats gebe ich dir noch einmal die Gelegenheit, Stellung zu nehmen ob das Gehalt angemessen ist, welches der Kollege für seine Arbeit erhält.
Soviel sei gesagt: es gibt nicht viele Partner die so viel Verständnis für diese Tätigkeit aufbringen. Ich habe in den Jahren einige gescheiterte Ehen von Kollegen erleben müssen, deren Auslöser die Tätigkeit ist. Und dieses wiegt kein Geld der Welt wieder auf!
Weitermachen!
ABV
Beiträge: 2034
Registriert: Sa 22. Jul 2000, 01:00
Wohnort: 1195 Berlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon ABV » Mi 5. Mär 2008, 22:55

Zitat:
Original erstellt von fox:
ABV PN nicht öffentlich Bild
re pn!!! Bild
Wer einen Traum verwirklichen will,muß erst aufwachen!!!
01Balu
Beiträge: 12222
Registriert: Mi 2. Apr 2003, 01:00
Wohnort: ums die Ecke
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon 01Balu » Mi 5. Mär 2008, 23:06

Zitat:
Original erstellt von fox:
...
Sicher kommen jetzt wieder einige mit dem Argument anderen geht es genauso. Schlimm genug, wenn sich Betroffene damit zufrieden geben und sich das gefallen lassen. Sollte doch jeder für regelmäßige Arbeit angebracht entlohnt werden. Das er und Famillie vernünftig davon leben kann.

Arbeitsniederlegungen treffen immer Dritte, mal mehr mal weniger. Wenn ein Dienstleister streikt trifft es leider mehr.
...

Was heisst, sich damit zufrieden geben? Soll ich in einer 20-Mann-Firma streiken? Damit ich morgen ganz zu Hause bin? Oder soll ich meinem Chef sagen, nimm mehr für die Baustellen? Die Preise werden kaputt gemacht (wodurch auch immer
Bild ) und man kann bei steigenden Kosten nicht mithalten. Es ist nicht so wie bei der BVG, das alle Jahre mal schnell die Preise erhöht werden, das geht nur, wenn man keine Konkurenz hat. Und es wird Zeit, das der ÖPNV endlich Konkurenz bekommt...
Arbeitsniederlegungen betreffen nicht immer dritte, oder wem würde es schaden, wenn ich streike!
Und mal ehrlich, eigentlich müsste ich sagen, was geht mich Euer Elend an, denn mit derselben Einstellung streikt ihr ja auch: Was geht Euch das Elend von vielen Abeitnehmern an!
Ansonsten hast Du sicher das eine oder andere beantwortet, das mit der Fahrkarte ist mir aber anders bekannt! Bild

Für 1,50 A pro Person können wir ja einen Shuttleservice vom S-Bahnhof zum Welli einrichten! Bild Bild Da kann man sich dann was zu verdienen - steuerfrei versteht sich! Bild Bild
Little Bär
Beiträge: 147
Registriert: Do 12. Okt 2006, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon Little Bär » Mi 5. Mär 2008, 23:11

Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
das mit der Fahrkarte ist mir aber anders bekannt! Bild

dann haste Du falsche bzw. völlig veraltete Infos, glaub es mir einfach Bild

[ 05-03-2008, 22:11: Beitrag editiert von: Little Bär ]
fox
Beiträge: 644
Registriert: Do 26. Okt 2000, 01:00
Wohnort: D, 13055, Bärlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon fox » Mi 5. Mär 2008, 23:19

Ich freue mich nur auf den Augenblick wenn alles wieder vorbei ist. Lauter glückliche Gesichter und nur liebe Worte bei jedem der zu mir in den Bus steigt. Schade das sich Schreibtischtäter und Gewerkschaftsbosse nicht zu mir an die Basis begeben zu diesem Zeitpunkt Bild
fox
01Balu
Beiträge: 12222
Registriert: Mi 2. Apr 2003, 01:00
Wohnort: ums die Ecke
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon 01Balu » Mi 5. Mär 2008, 23:20

Zitat:
Original erstellt von TWB:
Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
@ TWB, genau da liegen die Knackpunkte:

Es interessiert in der freien Wirtschaft keinen, wann, wieviel und vor allem ob überhaupt Geld bezahlt wird.

Ich denke doch, dass jeder Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft froh ist, wenn gezahlt wird.

Dann habe ich mich falsch ausgedrückt, obwohl ich schon glaube, dass Du mich verstanden hast! Bild

Zitat:
Original erstellt von TWB:
Zitat:

Du schreibst, man hat Euch den Lohn gekürzt. Ich arbeite auf dem bau, habe seit 1994 eine Lohnsenkung hinnehmen müssen (ich glaube 1998) und das wars. Seit dem dasselbe Brutto (aber keine 1900 netto, noch nicht einmal 1500! Bild )

Die 1500 hätte ich auch gerne, und ich arbeite im unregelmäßigen Schichtdienst, mit Wochenenden und Feiertagen. Ich kann dir mit Sicherheit sagen, die Zahlen, welche durch die Presse geistern, sind frei erfunden. Und auch wenn es Kollegen gibt, die im Radio von 1900 Euro erzählen, halte ich das für den oberen Rand. Ein Altbeschäftigter Busfahrer mit VBL und Kommandogeld (ach ja, dit hamse ja ooch jestrichen)kommt in einem sehr guten Monat vielleicht gerade heran. Auch dass ein BVGer genauso viel verdient, wie ein Jungarzt an der Charité ist Bullshit! Diese Zahlen bringt der Arbeitgeberverband, respektive der schielenede Finanzclown des Berliner Senats gerne ins Spiel, um von eigenen Unfähigkeiten abzulenken, und die öffentliche Wut in Richtung der Angestellen zu lenken. Das gelingt ihm scheinbar auch sehr gut.




Das mag sein, aber ich kenne Lohnzettel von erziehern, von S-Bahnhfahrern und Sachbearbeitern im Bezirksamt (alle in der verdi vereint) und die sagen eigentlich alle ein Guten Verdienst aus. Deshalb sehe ich Deine Bemerkung mit einem großen Grübeln

Zitat:
Original erstellt von TWB:
Zitat:
Das wäre genauso, als ob Du auf einer Tankstelle für 70 Euronen tankst und nach 15 Litern die Zapfsäule ausgeschaltet wird, weil der Tankstellenpächter streikt! Würdest Du weiter fahren oder dich aufregen.

Ich würde vor allen Dingen nur das bezahlen was ich erhalten habe.Und das nie im voraus. Doch mit den Beförderungsbedingungen hat sich die BVG gut abgesichert. Ich persönlich finde auch, dass den Monatkarten anteilig Geld erstattet werden müsste, jedoch ist das meine persönliche Meinung.

Das beruhigt mich, allerdings muss man ja die Monatskarte im voraus kaufen und um einigermaßen mit dem geld klar zu kommen sogar ein Jahr im voraus. Dieses problem hast Du beim Sprit natürlich nicht!
Zitat:
Original erstellt von TWB:
Zitat:
Original erstellt von 01Balu:

Ich sage nur eins, ich gönne jedem, wenn er einen Euro mehr bekommt weil das Leben teuer genug ist - aber mit dieser Aktion macht ihr euch ne Menge Feinde.

Danke dafür, dass du uns mehr gönnst. Ich lade dich im gegenzug einmal ein, einen ganzen Monat bei mir mitzufahren, mit all den Pöbeleien, Anfeindungen, Unwägbarkeiten, Störungen, und nicht zuletzt den Wochenend-, Nacht- und Wechselschichten, die so in einem Monat anlaufen. Die Verantwortung zur sicheren Beförderung der Fahrgäste natürlich inbegriffen.Nach Abschluss dieses Monats gebe ich dir noch einmal die Gelegenheit, Stellung zu nehmen ob das Gehalt angemessen ist, welches der Kollege für seine Arbeit erhält.
Soviel sei gesagt: es gibt nicht viele Partner die so viel Verständnis für diese Tätigkeit aufbringen. Ich habe in den Jahren einige gescheiterte Ehen von Kollegen erleben müssen, deren Auslöser die Tätigkeit ist. Und dieses wiegt kein Geld der Welt wieder auf!

Du wirst es nicht glauben, nicht alle anderen Jobs sind Liegestuhlarbeiten. Andere Arbeiter werden auch angemotzt, beschimpft usw. stehen halt nicht so im Focus! Oder interessiert es irgendjemand, wenn eine Verkäuferin, eine Anmeldekraft, ein Bauleiter etc angemault wird? Kommt mal runter! Und wegen der Verantwortung fällt mir nur ein, dass andere Jobs nicht weniger Verantwortungsvoll sind, denn wenn wir "falsch" (mal gelinde gesagt) bauen und der Bau bzw. die Rüstung einfällt, kann es auch verdammt viele Tote geben! Bild Bild Nicht nur iohr habt mit Menschen zu tun!
TWB
Beiträge: 2459
Registriert: Mi 29. Aug 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon TWB » Mi 5. Mär 2008, 23:27

Gut Balu, belassen wir es dabei. Jeder hat seine Argumente vorgebracht. Es bringt nichts, unsere Standpunkte werden sich nicht annähern.

[ 05-03-2008, 22:27: Beitrag editiert von: TWB ]
Weitermachen!
01Balu
Beiträge: 12222
Registriert: Mi 2. Apr 2003, 01:00
Wohnort: ums die Ecke
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon 01Balu » Mi 5. Mär 2008, 23:29

Zitat:
Original erstellt von TWB:
Gut Balu, belassen wir es dabei. Jeder hat seine Argumente vorgebracht. Es bringt nichts, unsere Standpunkte werden sich nicht annähern.
Auch kein schlechtes schlusswort, es macht aber gerade Spaß!
Bild Bild Bild
fox
Beiträge: 644
Registriert: Do 26. Okt 2000, 01:00
Wohnort: D, 13055, Bärlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon fox » Mi 5. Mär 2008, 23:37

TWB PN

...Balu, es wird immer unterschiedliche Meinungen geben. Meine werde ich dir wie gesagt Freitag schildern ;-)
hab hier soviel getippt wie hier die ganze Saison nicht Bild
fox
01Balu
Beiträge: 12222
Registriert: Mi 2. Apr 2003, 01:00
Wohnort: ums die Ecke
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon 01Balu » Mi 5. Mär 2008, 23:38

Hauptsache, Du kannst orgen noch das Bier halten! Bild Bild Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste