Streik

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
01Balu
Beiträge: 12222
Registriert: Mi 2. Apr 2003, 01:00
Wohnort: ums die Ecke
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon 01Balu » Mi 5. Mär 2008, 22:03

stört doch nicht, die BVGer haben doch Freifahrten....
01Balu
Beiträge: 12222
Registriert: Mi 2. Apr 2003, 01:00
Wohnort: ums die Ecke
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon 01Balu » Mi 5. Mär 2008, 22:05

Zitat:
Original erstellt von Malerpinsel:
Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
Zitat:
Original erstellt von Malerpinsel:
Ist es aber nicht so, dass die, die streiken, die Leute die arbeiten "wollen" (weil nicht in der Gewerkschaft ) darin hindern mit ihren Bussen etc. rauszufahren ?
Berichtigt mich, ist es aber nicht so, dass einige in Tochtergesellschaften für die BVG fahren, die Fahrer meist nicht in der Gewerkschaft sind... Warum fahren diese denn nicht?

ich denke mal , weil sie ebenfalls nicht vom Hof gelassen werden , oder...

Wer bezahlt mir eigentlich die 2 stunden Ausfall wegen stau und den geplatzen Kundentermin wegen Stau Bild Bild
Bild

Darüber denken diese Damen und Herren halt nicht nach. Das private Geschäft wird durch solche Streiks empfindlich gestört, der Privatunternehmer hat reichlich Verluste, erhöht die Preise. Und u.a. der BVGer jammert, dass der Unternehmer teurer wird....
ABV
Beiträge: 2034
Registriert: Sa 22. Jul 2000, 01:00
Wohnort: 1195 Berlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon ABV » Mi 5. Mär 2008, 22:25

Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
Zitat:
Original erstellt von Malerpinsel:
Ist es aber nicht so, dass die, die streiken, die Leute die arbeiten "wollen" (weil nicht in der Gewerkschaft ) darin hindern mit ihren Bussen etc. rauszufahren ?
Berichtigt mich, ist es aber nicht so, dass einige in Tochtergesellschaften für die BVG fahren, die Fahrer meist nicht in der Gewerkschaft sind... Warum fahren diese denn nicht?

soweit ich weiss:
die busse, welche die bter fahren, gehören der bvg. also, streik bei der bvg heisst, busse bleiben stehen! heisst. bter können nicht fahren.
ich war mal bei der bt busfahrer!!
Wer einen Traum verwirklichen will,muß erst aufwachen!!!
fox
Beiträge: 644
Registriert: Do 26. Okt 2000, 01:00
Wohnort: D, 13055, Bärlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon fox » Mi 5. Mär 2008, 22:27

Ich lach mich tod, so eben kam im Rundfunk sollte verdi die 12% durchsetzen droht Sarrazin mit Erhöhung der Fahrpreise. Irgendwie muß man diese ja rechtfertigen. Jetzt ist die Gelegenheit. Zum Glück liegen die Unterlagen dafür schon lange in der Schublade, sonst wären sie seit dem Entwurf vor Staub kaum noch erkennbar. Immer schön drauf und die Kundschaft aufwiegeln. Warum reagieren Politiker nicht so, wenn es um die Diäten geht. Die Erhöhung wird mit steigenden Kosten gerechtfertigt. Das bei Gehältern und Beigaben jenseits von gut und böse, fernab und jeden Blick für Realität verloren.

Hoch lebe unser Sparfuchs!
Der zeigt ja bei jeder Gelegenheit, dass er in einer anderen Liga spielt. Allein sein Hartz4-Speiseplan ist schon toll.

Doch was liest man nicht alles über Herrn S. ???
-Die Bahn auf Abfindung verklagt, da er dort im Vorstand entlassen wurde?
-In der gegen ihn gerichteten Tempodrom-Affäre hat er ne Dienstaufsichtsbechwerde gegen den Staatsanwalt gestellt?

Ja sieht anders aus, wenn es um die eigene Haut geht!

Hier noch ein Beispiel für die Meckerfritzen, was sicher nicht jeden bei der BVG oder BT betrifft
Wens interessiert: Ein Kollege Neu-BVGer hat mir es schwarz auf weiß gezeigt(alleinerziehend mit 1 Kind) bekommt monatl. zwischen 100-170 EUR Hartz4-Zuschuss, um leben zu können. Der Kollege fährt im unregelmäßigen Schichtdienst Omnibus(u.a.Samstag/Sonntag/nachts,39h-Woche).OK ein 2. Kind wird er sich wohl nicht anschaffen und auf die Fresse hat er auch (noch) nicht bekommen. Eine Gehalterhöhung unter 170 EUR netto wird diesen Kollegen eh nicht erreichen. Schön wäre es aber, wenn er und sein Sohn nicht mehr auf Stütze angewiesen wären.
DENKT DRÜBER EINMAL NACH!!!

Es gab bei uns viele Praktikanten in letzter Zeit, die Wort wörtlich mir anschließend sagten: "Sorry für das Geld tue ich mir diesen Stress nicht an. Da hole ich mir lieber wieder mein Geld vom Amt"

Sicher kommen jetzt wieder einige mit dem Argument anderen geht es genauso. Schlimm genug, wenn sich Betroffene damit zufrieden geben und sich das gefallen lassen. Sollte doch jeder für regelmäßige Arbeit angebracht entlohnt werden. Das er und Famillie vernünftig davon leben kann.

Arbeitsniederlegungen treffen immer Dritte, mal mehr mal weniger. Wenn ein Dienstleister streikt trifft es leider mehr.

Dennoch hat Jogi recht. Auch Verdi geht es nicht wirklich um die Interessen des Arbeitnehmers.

Ein Machtkampf zwischen Gewerkschaftsbosse und Politiker auf Kosten des Kleinen. Ein Grund keinen von beiden zu trauen.
Meine Meinung!
fox
Little Bär
Beiträge: 147
Registriert: Do 12. Okt 2006, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon Little Bär » Mi 5. Mär 2008, 22:31

Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
stört doch nicht, die BVGer haben doch Freifahrten....
@Balu, informiere Dich bitte erst richtig, bevor Du weiter sowas schreibst, sorry is nich böse gemeint...die von Dir genannten Freifahrten werden uns gleich vom Lohnzettel abgezogen, also entweder ich fahre mit meinem vom Betrieb ausgestellten Ausweis und bekomme es direkt vom Gehalt abgezogen oder aber ich habe mehr auf dem Lohnzettel, wovon ich dann mir Fahrkarten hole...

zu dem anderen, dass die Mitarbeiter der BVG, die nicht in der Gewerkschaft sind ja arbeiten könnten, können sie nicht, da sie ausgesperrt worden sind und am betreten der Arbeitsplätze gehindert werden
fox
Beiträge: 644
Registriert: Do 26. Okt 2000, 01:00
Wohnort: D, 13055, Bärlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon fox » Mi 5. Mär 2008, 22:33

Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
Zitat:
Original erstellt von fox:
Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
Da hast Du sicher recht, aber ist es der richtige Weg, unbeteiligten die Last dieser Probleme aufzubürden? Wie sollz.Bsp. mein Sohn seine Lehre in Spandau bestreiten, wenn die BVGer auf der fauklen Haut liegen!? Und um mal eins klar zu stellen, wir haben eine Monatsjarte, also einen Vertrag - und dieser wird einseitig gebrochen. Ohne irgendeinen ausgleich. Auf Beschwerden wird noch nicht einmal genantwortet....Und wenn ich streike dann ist es auch uninteressant! Bild Ganz zu schweigen von weihnachts- und Urlaubsgeld, was viele von diesen Arbeitnehmern noch (teilweise anteilig) bekommen, was in kleineren Wirtschaftsunternehmen schon mehrere Jahre gezahlt wird. manche wissen halt nicht, wie gut es ihnen geht! Bild
Bild ich denke die Meinungen gehen was den Streik anbetrifft weit auseinander. Alle Welt schimpft auf die BVG, dabei ist es nicht Sie, die streikt, sondern sie wird von verdi bestreikt. Das ist ein etwas anderer Sachverhalt. Ich darf jetzt zu Hause bleiben unbezahlt, worüber ich mich "sehr freue" Kann ich mir ja bei dem Lohn auch ohne weiteres leisten. Bild Das ins Detail hier darzustellen würde zu weit führen und gehört hier auch nicht her. Aber wir können uns gern Freitag darüber unterhalten.

Lieber Fox, ich bitte darum. Aber eines erschliesst sich mir nicht ganz. Entweder Du bist Mitglied von "verdi" oder wie dieser Pseudeverein heisst, dann bekommst Du den Verdienstausfall bezahlt, oder aber du bist nicht in der Gewerkschaft und kannst/sollst/darfst/musst weiter arbeiten!? Oder sehe ich das falsch?

Wie du weißt bin ich bei der BT beschäftigt. Wir sind nur Fahrpersonal ohne eigenen Fuhrpark. Da die Busse auf dem Hof bleiben und ich nicht in der Gewerkschaft bin (kann mich mit dem Haufen nicht identifizieren) oder wie das heißt ;-) darf ich nicht arbeiten und muß deshalb unbezahlt zu Hause bleiben. Und nur wegen der paar Kröten die ich aus der Streikkasse bekommen würde...die lange nicht den Lohn ersetzen nein nicht mein Ding!
Damit deine Frage beantwortet?
fox
eisbär-peter
Beiträge: 13
Registriert: Do 1. Mär 2007, 01:00
Wohnort: noch der Welli
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon eisbär-peter » Mi 5. Mär 2008, 22:33

Tja und alle die in der so genannten Privatwirtschaft arbeiten, gehen zu ihrem Chef und sagen "he Boss ich brauch mehr Geld". Es ist ja alles teurer geworden. Da sagt dann wohl der Chef, es stimmt schon, dass das alles teurer geworden ist, auch ich muss die neuen Preise auf die Kunden umlegen. Also kann ich dir nicht mehr zahlen und im übrigen, wenn es dir nicht passt, es gibt so viele, die noch für weniger Geld arbeiten würden. So sieht doch die Realität aus. Bild Ich finde es gut wenn man sich werht und für seine Familie kämpft. Eines sollten wir nicht vergessen, es wird der gesamte öffentliche Dienst bestreikt. Es ist nunmal so in der sozialen Marktwirtschaft, da muss ich meine Arbeitskraft so teuer wie möglich verkaufen. Denn als Arbeiter oder Angestellter habe ich nur die Arbeitskraft, die ich vermarkten kann.
Wir kommen wieder, oh wie das kracht !
ABV
Beiträge: 2034
Registriert: Sa 22. Jul 2000, 01:00
Wohnort: 1195 Berlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon ABV » Mi 5. Mär 2008, 22:34

Zitat:
Original erstellt von Little Bär:
Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
stört doch nicht, die BVGer haben doch Freifahrten....
@Balu, informiere Dich bitte erst richtig, bevor Du weiter sowas schreibst, sorry is nich böse gemeint...die von Dir genannten Freifahrten werden uns gleich vom Lohnzettel abgezogen, also entweder ich fahre mit meinem vom Betrieb ausgestellten Ausweis und bekomme es direkt vom Gehalt abgezogen oder aber ich habe mehr auf dem Lohnzettel, wovon ich dann mir Fahrkarten hole...

zu dem anderen, dass die Mitarbeiter der BVG, die nicht in der Gewerkschaft sind ja arbeiten könnten, können sie nicht, da sie ausgesperrt worden sind und am betreten der Arbeitsplätze gehindert werden

hol dir doch ne fahrkarte und ziehe sofort ein strono... hab ich immer gemacht.....lol Bild
Wer einen Traum verwirklichen will,muß erst aufwachen!!!
ABV
Beiträge: 2034
Registriert: Sa 22. Jul 2000, 01:00
Wohnort: 1195 Berlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon ABV » Mi 5. Mär 2008, 22:36

@ fox:
ist die strahlendorf noch chefin der personalabteilung????
Wer einen Traum verwirklichen will,muß erst aufwachen!!!
fox
Beiträge: 644
Registriert: Do 26. Okt 2000, 01:00
Wohnort: D, 13055, Bärlin
Kontaktdaten:

Streik

Beitragvon fox » Mi 5. Mär 2008, 22:47

ABV PN nicht öffentlich Bild
fox

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste