Block 211- Die Fanszene

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Kleiner Elch
Beiträge: 3752
Registriert: Di 1. Aug 2000, 01:00
Wohnort: zu hause
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon Kleiner Elch » Sa 28. Feb 2015, 22:19

Zitat:
Original erstellt von Board-Deko:
Passend auch die Information heute, den "Flüchtlingen" in der o2-World ein schönen Tag zu machen. Und das auch noch aus den Ländern die für sicher erklärt wurden! Das der Staat den Smartphone Besitzern das Geld in alle Körperöffnungen schiebt reicht wohl nicht.
da du schon von körperöffnungen sprichst: du bist ein kleines erbärmliches arschloch!
icegyzmo
Beiträge: 2985
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon icegyzmo » Sa 28. Feb 2015, 22:20

Kann man den Anstoß der Aufregung auch noch etwas konkreter benennen? Sänger für Hymne, Werbeintro oder worum gehts jetzt genau?
Und ich glaube ja, dass die Info hier für die Fans ganz gut ist (weil häufig dieses Medium vergessen wird), aber man auf diesem Wege wohl kaum sinnvoll den Verein ansprechen kann. Gibt es dafür nicht die Fanbeauftragten oder wie auch immer diese Position mittlerweile im neudeutschen heißt.
Elch der ältere
Beiträge: 7882
Registriert: Di 5. Sep 2000, 01:00
Wohnort: NO 55
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon Elch der ältere » Sa 28. Feb 2015, 22:48

Zitat:
Original erstellt von Board-Deko:
Passend auch die Information heute, den "Flüchtlingen" in der o2-World ein schönen Tag zu machen. Und das auch noch aus den Ländern die für sicher erklärt wurden! Das der Staat den Smartphone Besitzern das Geld in alle Körperöffnungen schiebt reicht wohl nicht.

Na ja, ich hab schon lange kein Bock mehr auf das ganze Thearter! Wer nun die Hymne singt ist auch schon gegal. Der Zulauf ist weiter da, egal wie man die echten Fans behandelt.

Gehts noch?
mcbaer
Beiträge: 10589
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon mcbaer » Sa 28. Feb 2015, 23:06

Zitat:
Original erstellt von Board-Deko:
Passend auch die Information heute, den "Flüchtlingen" in der o2-World ein schönen Tag zu machen. Und das auch noch aus den Ländern die für sicher erklärt wurden! Das der Staat den Smartphone Besitzern das Geld in alle Körperöffnungen schiebt reicht wohl nicht.

Na ja, ich hab schon lange kein Bock mehr auf das ganze Thearter! Wer nun die Hymne singt ist auch schon gegal. Der Zulauf ist weiter da, egal wie man die echten Fans behandelt.

Und du? Schon mal über Auswandern nachgedacht? Zieh bloß Leine!
icegyzmo
Beiträge: 2985
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 01:00
Wohnort: dichter zum Welli als zur O2
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon icegyzmo » Sa 28. Feb 2015, 23:22

Das jährliche Drama scheint mittlerweile schon Standart zu sein. Früher beschränkte man sich auf Abstiegskampf, Hauptrundenaus oder unerwartete Meisterschaft. Mittlerweile hat man die Themen um DK-Streik, Kommunikationspannen, fehlender Spielstätte bis zu persönlichen Anfeindungen erweitert. Wenn das nicht alles so erschreckend wäre, könnte man das schon wieder als unterhaltungssteuerpflichtig in Rechnung stellen. Bild
Malerpinsel
Beiträge: 2954
Registriert: So 15. Jul 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon Malerpinsel » So 1. Mär 2015, 00:48

* Weitere Eilmeldung * bitte teilen *

Guten Abend an alle,

nach einigen Gesprächen mit den Verantwortlichen im Verlaufe des Abends, können wir die Absage der "TV-Hymnen-Aktion" zum Einlauf der Spieler nun bestätigen und mehr als begrüßen.

Wie schon geschrieben, geht es morgen um mehr als nur drei Punkte. Lasst uns unsere angestaute Energie nun dafür nutzen, die Hymne morgen noch lauter mitzusingen und die Mannschaft bedingungslos und doppelt so laut zu supporten. Die Spieler brauchen unsere Unterstützung!

Wir sind die Könige auf dem ewigen Eis...

NUR DER EHC
[IMG]http://home.arcor.de/fanatics-ost/bilder/arena_2.gif[/IMG]
D26Papa
Beiträge: 893
Registriert: Mo 7. Apr 2003, 01:00
Wohnort: 85107 Baar-Ebenhausen
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon D26Papa » So 1. Mär 2015, 10:26

Zitat:
Original erstellt von Madry:
Zitat:
Original erstellt von Board-Deko:
Passend auch die Information heute, den "Flüchtlingen" in der o2-World ein schönen Tag zu machen. Und das auch noch aus den Ländern die für sicher erklärt wurden! Das der Staat den Smartphone Besitzern das Geld in alle Körperöffnungen schiebt reicht wohl nicht.

Dir hat man anscheinend einiges in die Körperöffnungen zurückgeschoben und es is hoch bis in Kopp...
Ich schlage vor, du gibst schnell dein Smartphone an jemanden ab, der damit Kontakt zu seiner Familie aufnehmen kann, die er wahrscheinlich vermisst und auch noch Angst um sie hat, weil er sie in beschissenen Verhältnissen zurücklassen musste.
Ach und tu was Gutes, spende den Computer, an dem du den Schwachsinn hier schriebst, bitte auch, denn die ganzen Kinder, die heute in der O2 sein durften wollen was lernen, viel sogar und ganz freiwillig, so ein Gerät kann da nützlich sein! Danke!

Nun ist der völlig undifferenzierte "refugeeswelcome"-Terror vermeintlich linker Gruppen auch in diesem Forum angekommen. Ich sage bewußt Terror, weil Kritik an der fehlenden Differenzierung nicht mit Argumenten, sondern ausschließlich mit Pöbeleien beantwortet wird. Solches Verhalten ist weder links noch rot; es ist schlicht dumm. Es verkennt nämlich die Tatsache, dass die wenigsten der Einlaß Begehrenden einen Anspruch auf Aufenthalt in Deutschland nach Art.16a(1) GG oder der Genfer Flüchtlingskonvention haben.
Der Großteil dieser Menschen sind Wirtschaftsmigranten. Das sollte auch im vermeintlich linken politischen Spektrum so erkannt werden. Nun ist die Armut mancher Menschen sicher sehr bedauernswert. Ich halte dem entgegen, dass wir in Deutschland aber auch sehr viele arme Menschen haben.
Jedes dritte Kind in Berlin ist auf HartzIV-Leistungen angewiesen. Gab es eine ähnliche Aktion bereits für diese Kinder und deren Eltern? Wann hat man sich zuletzt um Spenden für die Tafeln gekümmert?
Bevor wir uns am Elend der ganzen Welt aufarbeiten, sollten wir das vor der eigenen Haustür beseitigen. Da gibt es genügend zu tun.
deo virtuti litteris
St
Beiträge: 2169
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon St » So 1. Mär 2015, 10:29

Vielleicht solltest Du mal die ersten zwei Sätze von diesem Herrn Board-Deko durchlesen. Wenn das keine Pöbelei auf unterstem Niveau ist, dann weiß ich auch nicht mehr. Mit diesem Typ zu diskutieren, kannst Du nicht im Ernst fordern. Ansonsten ging es um Kinder, die wirklich unschuldig an dem Leid in dieser Welt (auch an dem in Deutschland) sind. Kinder!

[ 01-03-2015, 09:30: Beitrag editiert von: St ]
D26Papa
Beiträge: 893
Registriert: Mo 7. Apr 2003, 01:00
Wohnort: 85107 Baar-Ebenhausen
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon D26Papa » So 1. Mär 2015, 12:21

Zitat:
Original erstellt von St:
Vielleicht solltest Du mal die ersten zwei Sätze von diesem Herrn Board-Deko durchlesen. Wenn das keine Pöbelei auf unterstem Niveau ist, dann weiß ich auch nicht mehr. Mit diesem Typ zu diskutieren, kannst Du nicht im Ernst fordern. Ansonsten ging es um Kinder, die wirklich unschuldig an dem Leid in dieser Welt (auch an dem in Deutschland) sind. Kinder!
Du kannst hinter Kinder 10 Ausrufezeichen setzen. Das beantwortet nicht die Frage, warum nicht einheimische HartzIV-Kinder und deren Eltern gleichermaßen zu der Veranstaltung eingeladen waren. Sind die etwa weniger wert?
Mit solchen Aktionen macht man sich zum Teil eines Systems, welches Arme gegen noch ärmere ausspielt. Und gerne noch einmal: Das ist nicht links, sondern saudumm.
Im übrigen sind die wirklich Bedürftigen und deren Kinder nicht hier in Deutschland. Die sitzen in irgendwelchen Lagern, sei es im Libanon, in Jordanien, in Somalia, Sudan oder Ruanda. Wo bleibt die Unterstützung für Organisationen, die sich um die Menschen dort kümmern?
Ich weiß nicht, welcher Personenkreis gestern zugegen war. Dem Vernehmen nach handelte es sich um Menschen vom Balkan, mehrheitlich aus dem Kosovo. Gerade bei Kosovo sollte man genau hinschauen und einige Zusammenhänge verstehen.
Dieses Gebilde, welches sich seine Unabhängigkeit bewaffnet erterrorisierte, verzichtet auf den Aufbau einer eigenen funktionierenden Staatlichkeit. Dazu gehört zuerst nämlich mal ein Währungs- und Bankensystem unter Aufsicht einer Zentralbank. All das gibt es dort auch im achten Jahr der Unabhängigkeit nicht. Man nimmt sich einfach den Euro als Fremdwährung her, ohne Teil der Eurozone zu sein. Das führt dazu, dass der gesamte inländische Wirtschaftskreislauf von Bartransfers aus der Eurozone abhängig ist. Und so nimmt es nicht Wunder, dass der Massenexodus auf dem Asylticket nach Deutschland (und nicht etwa nach Albanien, Bosnien, Rumänien, Polen oder ins Baltikum) just in dem Moment begann, als bekannt wurde, dass Asylbewerber hierzulande künftig einen Anspruch auf Barleistungen auf HartzIV-Niveau haben würden und nicht mehr nur auf Sachleistungen und kleines Taschengeld. Man möchte dort auf unsere Kosten leben. Das darf unverblümt so gesagt werden.
Wenn man dieses noch fördert und die einheimischen Bedürftigen schnöde in der Ecke stehen läßt, darf man sich nicht wundern, wenn deren Restsolidarität im Lokus verschwindet.
Vielleicht denkt man bei den Red Corners mal darüber nach. Ich befürchte allerdings, es paßt nicht ins Weltbild.

Back to topic...
deo virtuti litteris
bärenhausski
Beiträge: 13535
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Block 211- Die Fanszene

Beitragvon bärenhausski » So 1. Mär 2015, 12:29

Zitat:
Original erstellt von St:
Vielleicht solltest Du mal die ersten zwei Sätze von diesem Herrn Board-Deko durchlesen. Wenn das keine Pöbelei auf unterstem Niveau ist, dann weiß ich auch nicht mehr. Mit diesem Typ zu diskutieren, kannst Du nicht im Ernst fordern. Ansonsten ging es um Kinder, die wirklich unschuldig an dem Leid in dieser Welt (auch an dem in Deutschland) sind. Kinder!
im sinne der unterniveau pöbelei bin ich absolut bei dir
unkommentiert bleibt aber eben auch bei dir eine extrem persönliche Beleidigung namens:

"du bist ein erbärmliches arschloch"
was sagst du eigentlich dazu?
auf einem auge blind?
optimismus ist nur ein mangel an information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste