Das sollte uns alle angehen!

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Robert
Beiträge: 2485
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Das sollte uns alle angehen!

Beitragvon Robert » So 16. Jun 2002, 22:16

Zitat:
Original erstellt von lars fortier:
die frage war eher so in etwa wie die des straßenbahnmitfahrers robert gemeint...

Dazu wollte ich auch noch was schreiben. Bild
yes
Robert
Beiträge: 2485
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Das sollte uns alle angehen!

Beitragvon Robert » So 16. Jun 2002, 22:37

Grundsätzlich kann man Heavy nur zustimmen, doch ergeben sich anhand seiner Forderungen für mich ein paar Fragen: Klar, man kann man Wahltag die Kandidaten kennenlernen, aber geschieht ein solcher Vorgang wirklich an einem Tag? Wußtet ihr nach knappen 10 Minuten was eure neue Flamme gern hat, welchen Interessen sie nach geht und wie ihre Ziele aussehen? Bestimmt nicht. Vorschlagen soll man die Kandidaten auch am Dienstag? Ziemlich kurzfristig oder?

Einer legt Wert drauf, daß die Eisbären ihre "Dynamo" Identität mit dem Umzug nicht verlieren, und dieses Interesse soll dann vom Fanbeirat vertreten werden. Was ist aber mit den Leuten, die lieber einen Gesamtberliner Hauptstadtklub sehen, bei dem die Vergangenheit nur ein lästiges Überbleibsel ist? Wer vertritt die?

Ich schaue vielleicht die ersten fünf Minuten vorbei und werde dann den Abend anderweitig verbringen. Eine Wahl des Fanbeirates ist zwar wichtig, aber meiner Meinung nach ist sie so ziemlich witzlos, da nur nach Sympathie und Antipathie gewählt wird.

Oder weiß jeder der wählen könnte, welches Programm jeder Kandidat im Repertoire hat?
yes
Eisbaer-Rene
Beiträge: 1044
Registriert: Di 27. Feb 2001, 01:00
Wohnort: Rendsburg
Kontaktdaten:

Das sollte uns alle angehen!

Beitragvon Eisbaer-Rene » So 16. Jun 2002, 22:42

Ich kann den Beitrag von Heavy, nur zustimmen.
Es scheint aber auch den wenigsten zu interessieren,auch wenn Redwing gerne etwas anderes schreibt.
Es fällt nur immer wieder auf das viele zu Recht
den Fanbeirat kritisieren und wenn es soweit ist werden die zur verfügung stehenden Personen abgesegnet, selten mit Widerspruch und wenn nur leise oder wenn die Kiste längst schon gelaufen ist.
Hinweise für die Anstehende Wahl gab es kaum
Kanditaten wurden nur intern behandelt.

Kritisieren wollen wir alle, aber Verantwortung wollen die wenigsten übernehmen.

Ich habe aber auch kein Patentrezept um einen anständigen Lösungsweg auf zu zeigen.
Es ist keiner zu klein ein Kämpfer zu sein
Ecki
Beiträge: 1044
Registriert: Mi 6. Jun 2001, 01:00
Wohnort: wieder zurück im Bärchenland
Kontaktdaten:

Das sollte uns alle angehen!

Beitragvon Ecki » So 16. Jun 2002, 23:13

Volle Zustimmung,Heavy, was die Wahl des Fanbeirates angeht, der wichtiger den je wird.

Aber warum wird dann so eine für uns alle wichtige Angelegenheit mal eben so während einem Runden Tisch quasi im Vorbeigehen erledigt? Zumindest hat dies den Anschein.

Warum finde ich hier im Forum nicht einen Thread, in dem die Kandidaten vorgestellt werden, die zur Wahl stehen. Wer schlägt die vor, passiert das mal eben auf die Schnelle erst am kommenden Dienstag und das kleine Häufchen anwesender Fans gibt dann mehr oder weniger seinen Segen?
Muss sich dann noch jemand wundern, dass die Akzeptanz des Fanbeirates von Jahr zu Jahr nicht nur von Vereinsseite sondern auch von Fanseite immer mehr abnimmt? Ich glaube nicht.

Keine Angst, ich verlange als Eisbärenfan in der Fremde keine Briefwahl. Aber auch ich hätte gern vor der Wahl die Chance gehabt, zum einen zu wissen wer sich da zur Wahl steht und zum anderen auch die Chance, meine Meinung zumindest hier dazu äußern zu können. Nicht mehr und nicht weniger.

Deshalb Leute, bitte denkt noch einmal über dieses in meinen Augen Heiße-Nadel-Procedere nach.
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7823
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Das sollte uns alle angehen!

Beitragvon Heavy » Mo 17. Jun 2002, 08:37

Auch ich bin der Meinung, dass hier im Vorfeld einiges falsch läuft. Ihr habt schon recht, dass die Kandidaten, soweit bekannt, sich hier schon mal vorstellen könnten. Man könnte Ihnen auch Fragen stellen.
Die "Werbetrommel" wurde für diesen Termin mal wieder in altbekannter "Schlechtheit" gerührt. Wer kein Internet-Zugang hat bzw. nicht immer auf die seite Fanbeirat geht und nicht in einem Fanclub ist, hat praktisch keine chance, von dem Termin zu erfahren. In der Laufleiste der Homepage steht dafür, das der EHC allen Fans einen schönen Sommer wünscht, in den News wird für die Londonfahrt geworben (obwohl sich hier die Interessierten längst selbst gekümmert haben).
Wer gern wählen möchte, aber am Dienstag verhindert ist, hat eh verloren.
Man kann da schon das Gefühl bekommen, das "Außenstehende" nichr gewünscht gewünscht sind oder zumindest nicht wirklich interessieren.
Und das schlägt sich zweiffellos auch in der Akzeptanz des Fanbeirats nieder.
Trotzdem wird diesen Leuten in der nächsten zwei Jahren eine große Bedeutung zukommen. Deshalb sollten wir zusehen, hier die richtigen Vertreter für uns zu versammeln. Und wer sich dafür nicht interessiert, sollte dann auch nicht meckern, wenn es nicht so läuft, wie er es gern hätte.
Komissarov
Beiträge: 4226
Registriert: So 6. Aug 2000, 01:00
Wohnort: Neukölln
Kontaktdaten:

Das sollte uns alle angehen!

Beitragvon Komissarov » Mo 17. Jun 2002, 12:28

Zunächst mal Danke an Heavy, der hier meiner Meinung nach die Dinge noch mal sehr gut auf den Punkt gebracht hat.

Natürlich stellt es immer ein Problem dar, einen Termin zu finden und diesen dann auch entsprechend bekannt zu machen. Problematisch ist natürlich auch, dass auswärtige Fans nur schwerlich daran teilhaben können.

Die Aufstellung einer Kandidatenliste und Vorstellung der Kandidaten in diesem Forum halte ich aber für etwas übertrieben, weil ich zum Beispiel auch gar nicht weiß, wer denn da so alles kandidieren wird. Das spannende an einer solchen Versammlung ist eben, dass da auch Entscheidungen gefällt werden, ohne dass alles in mehr oder weniger sinnvollen Beiträgen in diesem Forum zerredet wird. Und wie schnell hier Themen ins bodenlos belanglose oder auch beleidigende abdriften können, ist doch wohl gerade den "Vielschreibern" oder auch "Viellesern" nicht ganz unbekannt.

Bei aller Notwendigkeit eines Fanbeirates - gerade bei den durch Heavy aufgeworfenen Themen - sollte man diese Wahl meiner Meinung nach auch nicht zu hoch hängen. Es geht nicht um politisch bestimmende Posten und es wird auch nicht der Oberbefehlshaber über die Armee bestimmt. Bild Auch für die Fans im Fanbeirat ist das Thema "Eisbären" immer noch (nur) ihr Hobby und (noch) nicht (ganz) ein zweiter Beruf. Den Glauben, man könnte an dieser Wahl tausende von Anhängern der Eisbären beteiligen und damit zu einem besseren Ergebnis kommen, teile ich nicht.

Als Alternative bliebe natürlich noch ein oder zwei hauptamtliche, fest angestellte Fanbetreuer, wie sie in der Fußballbundesliga üblich (und wohl auch Pflicht) sind. Ob das eine bessere Lösung darstellt wage ich allerdings - schon allein wegen der finanziellen Abhängigkeiten und damit verbundenen Loyalitätspflicht dieser Personen vom Verein und dessen Führungspersönlichkeiten - zu bezweifeln.
Robert P
Beiträge: 12239
Registriert: So 19. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Das sollte uns alle angehen!

Beitragvon Robert P » Mo 17. Jun 2002, 12:43

Der Termin für den runden Tisch wurde rechtzeitig hier im Forum und an ALLE Fanclubs weiter gegeben, per E-mail, ersen Telefonaten und auch SMS.
Vielleicht kann das ja einer hier kurz bestätigen!?

Mehr geht nunmal nicht mit den uns gegebenen Mitteln.

Desweiteren gab ich die Info an die Fanclubs mit der Bitte weiter, auch nicht Fanclubmitglieder zu informieren.

Ich glaube an eine hohe Teilnehmeranzahl am Dienstag!

Die Wahl des Fanbeirates nch dem runden Tisch abzuhalten finde ich auch sehr angebracht:

1. Hat jeder so die Chance aktiv mitzuwirken(nicht nur die Fanclubs und deren Mitglieder) und 2. sind somit mehr Leute involviert.

Diesbezüglich lasse ich mich hier aber auch gerne eines besseren überzeugen!

Den Sinn eines Fanbeirates steht -meiner- Meinung nicht zur Diskussion.

Einerseits herscht hier die Einsicht, das nicht jedermann die Chance oder Möglickeit hat das Netz und somit auch unser Forum zu besuchen, andererseits verlangt Ihr von den möglichen "Kandidaturen", dass sie sich hier vorstellen und Ihre Ziele darstellen "sollen"!?!?

Dies ist morgen notwendig.
Ich glaube auch nicht, dass man jemanden seit längerer Zeit kennen muss um ihn/sie für geeignet zu befinden.

Die Art und Weise wie sich die Leute darstellen ist meiner Meinung nach wichtig!

Persönliche Ziele darzustellen... usw...

Ansonsten halte ich es wie Toddi!

@ALL: KOMMT MORGEN ZUM RUNDEN TISCH!

[ 17-06-2002, 14:45: Beitrag editiert von: Robert P ]
yes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste