Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
preusse1
Beiträge: 154
Registriert: Mo 27. Sep 1999, 01:00
Wohnort: 12345 Berlin
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon preusse1 » Fr 11. Mai 2001, 18:30

Ich fasse es nicht!
Anschutz beteiligt sich zu 20 % an den Caps. Die Halle am Ostbahnhof wird in Partnerschaft von Anschutz und Banghard gebaut und beide Vereine werden dort spielen!
Die Siemenshalle ist tot!
Na Bravo!
yes
ICEOLLI
Beiträge: 724
Registriert: Fr 14. Apr 2000, 01:00
Wohnort: Stadtrand im Osten von Berlin
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon ICEOLLI » Fr 11. Mai 2001, 18:31

Presseticker 100, 6!!! (Preussenradio)
Die
Anschütz Sports and Entertainment Group und die Deutsche Bahn AG haben sich heute auf einen Kauf-Vertrag für ein Teilstück des 21 Hektar großen Bahngeländes am Ostbahnhof geeinigt.

Das teilte die Anschützgruppe heute mit.

Auf dem Gelände soll eine Multifunktions-Halle mit einem Fassungsvermögen von bis zu 18.000 Zuschauern entstehen.

Außerdem wollen die Anschütz-Unternehmensgruppe und die Banghard- Gruppe die Halle am Ostbahnhof gemeinsam vermarkten.

Unternehmens-Chef Egon Banghardt, der gleichzeitig Hauptgesellschafter der Berlin Capitals ist, sagte gegenbüer HUNDERT,6: ---

--- die Anschütz-Gruppe werde sich auch am Charlottenburger Eishockey- Club beteiligen.


Eisbaer-Rene
Beiträge: 1044
Registriert: Di 27. Feb 2001, 01:00
Wohnort: Rendsburg
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon Eisbaer-Rene » Fr 11. Mai 2001, 18:39

Es ist keiner zu klein ein Kämpfer zu sein
Robert P
Beiträge: 12239
Registriert: So 19. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon Robert P » Fr 11. Mai 2001, 19:10

Son Scheiss!!!
Das heißt dann wohl auch, dass "in naher" Zukunft ein "Team-Berlin" formiert wird!?!?
Einmal Eisbär - Immer Eisbär!!!
yes
maitre gauche
Beiträge: 14
Registriert: Mo 12. Mär 2001, 01:00
Wohnort: Deutschland 13055 Berlin
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon maitre gauche » Fr 11. Mai 2001, 19:16

Das ist doch wohl hoffentlich nWitz,um das Sommerloch zu überbrücken!Wir und die Preußen unter einem Dach?Was kann denn nun noch schlimmers passieren?
maitre gauche
Beiträge: 14
Registriert: Mo 12. Mär 2001, 01:00
Wohnort: Deutschland 13055 Berlin
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon maitre gauche » Fr 11. Mai 2001, 19:19

NA?schon vergessen,was ich unter "Fansorgen"geschrieben habe?Für die Europaliga braucht man nur ein Team in Berlin.
Robert P
Beiträge: 12239
Registriert: So 19. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon Robert P » Fr 11. Mai 2001, 19:33

11.05.2001
Areal am Ostbahnhof: Anschutz Unternehmensgruppe und Banghard Gruppe gehen Allianz ein


Die Anschutz Unternehmensguppe und die Banghard Gruppe gehen bei dem Bauprojekt einer Multifunktionshalle am Ostbahnhof eine Partnerschaft ein und werden das Projekt gemeinsam vermarkten. Zusätzlich evaluiert die Anschutz Gruppe eine Beteiligung an der Banghard Gruppe. Die Banghard Gruppe zieht sich aus dem Siemens-Stadt-Projekt zurück, wo sie ursprünglich gemeinsam mit NCC, Siemens und Jokerit, den Bau einer Mehrzweckhalle in Spandau geplant hatten.
Am heutigen Freitag einigten sich die Deutsche Bahn und die Anschutz Sports and Entertainment Group nach langanhaltenden Verhandlungen auf den Vertrag für ein Teilstück des insgesamt 21Hektar großen Geländes am Berliner Ostbahnhof. Verhandlungen über die Einbindung der verbleibenden Restfläche von der Deutschen Bahn stehen kurz vor dem Abschluss. Die Partnerschaft von der Anschutz Unternehmensgruppe und der Banghard Gruppe sichert jetzt die Realisierung des Hallenkonzeptes. Berlin erhält damit das Gebäude, das die notwendigen Kapazitäten und technischen Ausstattungen für Topevents im Sport- und Entertainmentbereich bietet: Auf dem Areal soll eine Multifunktionshalle mit bis zu 18.000 Plätzen entstehen, sowie die entsprechende Infrastruktur für einen attraktiven Veranstaltungsort mit einem adäquaten Wohn-und Arbeitsumfeld im Herzen Berlins.
Den Vertrieb für das Gelände übernimmt die Banghard Gruppe, die Anschutz Gruppe ist für die Projektentwicklung verantwortlich. Die Anschutz Entertainment Group ist für die Entwicklung, Finanzierung und den Betrieb der Multifunktionshalle zuständig. "Der Vertrieb des Ostbahnhofs bietet größere und langfristigere Chancen, und die Partnerschaft mit Anschutz ist auch eine Entscheidung für die nächste Generation", begründet Egon Banghard seinen Rückzug aus der Investorgemeinschaft für das Projekt in Spandau. Für die Zukunft versprechen sich die beiden Partner eine umfangreiche und fruchtbare Zusammenarbeit, die nicht nur auf das Projekt am Ostbahnhof beschränkt bleiben soll.
Quelle: www.del.org


Mein Wochenende ist fürs erste versaut!!!
Zum Glück hat man morgen in Hannover Ablenkung. Ich bin mir zu 100% sicher, dass diese Lösung keinem Eisbärenfan und keinem Preussen gefällt! Ich kann mich gar nicht beruhigen.
[Diese Nachricht wurde von Robert P am 11-05-2001 editiert.]
yes
13-G
Beiträge: 2650
Registriert: Di 29. Aug 2000, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon 13-G » Fr 11. Mai 2001, 20:29

also ich denke das das die auf lange sicht vernünftigste lösung für beide vereine ist.nur eine halle hat ja wohl den vorteil besser ausgelastet werden zu können,womit der oder die betreiber nicht dieses finanzielle risiko eingehen das bei einer konkurenzsituation gegeben wäre.die situation das eine der beiden hallen pleite gegangen wäre und das darin spielende team gleich mit wurde ja nicht ganz zu unrecht diskutiert.die aussage,das der anschütz-group die rivalität und die brisanz der derbys bewusst ist lässt mich doch hoffen das uns beide teams erhalten bleiben.

und selbst wenn man eine europaliga installeiren wollte,warum sollten nicht zwei berliner mannschaften teilnehmen können.
keine aussage ohne meinen anwalt !
Hockeygod
Beiträge: 2147
Registriert: Mo 31. Jan 2000, 01:00
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon Hockeygod » Fr 11. Mai 2001, 20:40

Wenn sie auch beim zweiten Verein einsteigen, glaube ich nicht, daß sie sich der Brisanz bewußt sind, denn ganz ehrlich: Wer will Derbys sehen, mit Teams, die beide dem selben Gesellschafter gehören?!
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7810
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Anschutz steigt bei den Preussen ein!

Beitragvon Heavy » Fr 11. Mai 2001, 20:45

Bleibt doch mal friedlich. Anschütz steigt bei Banghard seiner Bauluden-Bude ein. Das heißt doch noch lange nicht, daß er auch bei den Preussen einsteigt.
Seht es doch mal, wie es ist: den Ppreussen ist doch nichts anderes übrig geblieben, als zu Anschütz zu kommen. Die stecken bis zum Hals in der Scheiße: keine Gehälter, Schulden ohne Ende, Harkimo lange weg und eigene Halle futsch. Das nennt man dann Kapitulation an allen Fronten! So darf man es natürlich nur nicht der Öffentlichkeit verkaufen.
Und Anschütz kann die Brüder natürlich gut zur Auslastung seiner Halle gebrauchen.
Also wenn immer alle nur meckern, können wir sowas wie Corona eben nicht mehr machen!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste