Armes Berlin - Armes Deutschland

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
langmann62
Beiträge: 1150
Registriert: Di 25. Okt 2005, 01:00
Wohnort: Karlshorst
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon langmann62 » Di 4. Apr 2006, 09:21

Kann ich mir gut vorstellen. Obwohl es auch Ausnahmen gibt. Meine Tochter besucht eine Berufsschule in Wilmersdorf, da soll es wohl halbwegs noch gehen. Liegt wahrscheinlich aber dort am hohen Anteil Deutscher und das zumeist Abiturabgänger in den Klassen sind. Bild
TWB
Beiträge: 2459
Registriert: Mi 29. Aug 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon TWB » Di 4. Apr 2006, 12:10

Das Problem an den Schulen ist kein Böger- Problem, es ist vielmehr ein Gesellschaftsproblem. Es zeigt deutlich das das Experiment einer multikulturellen Gesellschaft hier in Berlin gescheitert ist. Wie auch wieder kürzlich deutlich gemacht, als ein marodierender Mob durch die Oranien- und Adalbertstraße zog, und wahllos Autos und Schaufenster beschädigte.
Und unsere Gesellschaft hat dieses Problem über Jahre verdrängt, sicher aber auch deshalb weil sich diese Integranten überhaupt nicht einfügen lassen wollen. Wohlgemerkt nicht alle sind gleich! Aus meiner Sicht besteht aber hier nur noch die Möglichkeit rigoros über die Jurisdiktive einzugreifen, und derartige Gewalttäter zu arretieren oder auszuweisen.
Weitermachen!
bärenhausski
Beiträge: 13148
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon bärenhausski » Di 4. Apr 2006, 12:55

Zitat:
Original erstellt von TWB:
Das Problem an den Schulen ist kein Böger- Problem, es ist vielmehr ein Gesellschaftsproblem. Es zeigt deutlich das das Experiment einer multikulturellen Gesellschaft hier in Berlin gescheitert ist. Wie auch wieder kürzlich deutlich gemacht, als ein marodierender Mob durch die Oranien- und Adalbertstraße zog, und wahllos Autos und Schaufenster beschädigte.
Und unsere Gesellschaft hat dieses Problem über Jahre verdrängt, sicher aber auch deshalb weil sich diese Integranten überhaupt nicht einfügen lassen wollen. Wohlgemerkt nicht alle sind gleich! Aus meiner Sicht besteht aber hier nur noch die Möglichkeit rigoros über die Jurisdiktive einzugreifen, und derartige Gewalttäter zu arretieren oder auszuweisen.

Bild
genau so!!!
dazu hört hoffentlich das einwanderungs-, integrations- und multi-kultigelaber von grünen, roten, purpurroten, bunten und sonstigen alternativen, die am ende die rechnung nicht bezahlen, auf!!!
deren dummgeschwätz über jahre hat all die stark gemacht, die in die sozialsysteme ungehindert einsickernd, die grünbunte spielwiese deutschland weidlich ausgenutzt haben, um all ihrem treiben ungehindert nachzugehen.
wenn einwanderung - natürlich, aber ja - dann von leuten, die wir hier brauchen können, die in die sozialsysteme einzahlen und die gesellschaft wirklich bereichern
optimismus ist nur ein mangel an information
FANATICer
Beiträge: 3682
Registriert: Mo 14. Okt 2002, 01:00
Wohnort: Treptow
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon FANATICer » Di 4. Apr 2006, 13:36

Sie sollte gestorben sein. Jetzt habt ihr vielleicht wieder was zu lästern (darauf bezogen, dass ich nochmals die Schulbank drücke) Bild aber ich Besuch derzeit auch eine Schule in Kreuzberg, mit das größte OSZ in der BRD, wenn ich mich richtig erinnere und komme das erste Mal auf diese Art und Weise grade mit arabischen Leuten sehr intensiv in Kontakt(durch sehen und reden unserer Lehrer)und muss sagen, dass das ganze kein Spass mehr macht. Auch dort herscht die Dominanz der ausländischen Bürger und spiegelt sich stark negativ in vielen Sachen wieder. Es gibt immmer wieder massiv ärger und die Lehrer haben kein Bock mehr nach solch einer Stunde dann normal den Unterricht weiterzuführen in Klassen die gute Noten aufgrund der Zukunft brauchen und auch wollen. Fazit ist das man nur noch 45 von 90 min unterricht machte etc. Dies führt wieder zu einer Missstimmung bei vielen und wieder zu ärger. Kann mir schon vorstellen wie es da in anderen Schulen dann abgeht, wo man kaum eine Chance auf Bildung etc hat.
Der nette Herr Böger sollte sich da was einfallen lassen, denn schließlich sind das keine "Liebe-Mädchen-Schulklassen" die er damals unterrichtete Bild
FANSEIN ist nicht verboten
Danie
Beiträge: 19
Registriert: Fr 24. Mär 2006, 01:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon Danie » Mi 5. Apr 2006, 08:55

Zitat:
Original erstellt von langmann62:
Kann ich mir gut vorstellen. Obwohl es auch Ausnahmen gibt. Meine Tochter besucht eine Berufsschule in Wilmersdorf, da soll es wohl halbwegs noch gehen. Liegt wahrscheinlich aber dort am hohen Anteil Deutscher und das zumeist Abiturabgänger in den Klassen sind. Bild
Also mein Sohn geht ja in Charlottenburg zur Schule und da ist es auch nicht besser,da stehen die vor der Schule und verkaufen ihre Drogen,das man Angst haben muss und meint ihr da macht einer was Bild nein das wurde dann bei der Gesamtkonferenz mal angesprochen und da hiess es dann "wir werden das mal weiter im Auge behalten".
Auf Deutsch gesagt,es wird einfach so hingenommen.Und wenn Du als Mutter noch etwas sagst,bist du selbst dann der Buhmann.
Bei meinem Sohn im Hort ist ein Schüler,der ständig andere verprügelt,da schaffen es nicht mal 4 "Erzieherinnen" den zurückzuhalten.Letztens stand der Vater daneben,als ich ihn darauf angesprochen habe,sagte er zu mir "mein Sohn muss sich doch wehren,ich will doch nicht das er ein Weichei wird,sie sind doch bloß ausländerfeindlich Bild das ist doch echt krank.
Ich bin ja auch noch nicht sooooo alt,aber mir hat man damals beigebracht Respekt vor älteren zu haben,heute ist das wohl ein Fremdwort Bild

[ 05-04-2006, 07:57: Beitrag editiert von: Danie ]
01Balu
Beiträge: 12208
Registriert: Mi 2. Apr 2003, 01:00
Wohnort: ums die Ecke
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon 01Balu » Mi 5. Apr 2006, 19:25

Zitat:
Original erstellt von Danie:
[
Ich bin ja auch noch nicht sooooo alt,aber mir hat man damals beigebracht Respekt vor älteren zu haben,heute ist das wohl ein Fremdwort Bild

Leider ist das so, und keiner gedenkt, etwas dagegen zu machen. Aber hauptsache, die "Diäten" stimmen - zum kotzen!
Antje
Beiträge: 241
Registriert: Do 13. Apr 2000, 01:00
Wohnort: Zeper-City (Panketal)
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon Antje » Mi 5. Apr 2006, 20:30

Zitat:
Original erstellt von Danie:
[
Ich bin ja auch noch nicht sooooo alt,aber mir hat man damals beigebracht Respekt vor älteren zu haben,heute ist das wohl ein Fremdwort
Genau so sehe ich das auch.
Ich bin Erzieherin und war bis vor 2 Jahren im Hortbereich unserer Einrichtung tätig. Dort hatte ich mal einen 6- jährigen Schüler, der mich durch irgendeine Antwort in Wallung brachte. Ich war kurz vorm Platzen, aber als guter Pädagoge steckt man ja seine Hände tief in die Taschen und zählt langsam bis 10 oder notfalls bis 100. Da meint er doch zu mir, schlag doch zu, dann kommt mein Vater mit unserem Rechtsanwalt und dann bist du dran.
Hallo?
Aber so wachsen unsere Kinder heutzutage auf.
Ich erlebe auch täglich im Bekanntenkreis, wie die Kinder ihre Eltern im Griff haben. Und wenn ihr mal selbst drauf achtet, was man mal so eben alles dem Partner sagt beim Autofahren beispielsweise und die Kinder sitzen hinten drin und hören, wie sich die Eltern über andere Leute aufregen.Da fällt dann auch schonmal der Satz " ich ruf meinen Anwalt an". Sie lernen sehr schnell!
Ich geb`s zu, Erziehung ist sehr schwer und ich hab die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen. Auch ich als Pädagoge mache meine Fehler. Aber man sollte öfter dran denken, was man als Erwachsener so von sich gibt im Beisein der Kinder.

Ich finde es auch unklug, wenn der Prozentsatz in einer Klasse an ausländischen Kindern zu hoch ist. Die Kinder sind ja gar nicht darauf angewiesen die deutsche Sprache zu erlernen, sie verstehen sich untereinander und Ende.
Da soll dann ein Lehrer denen was beibringen? Wie denn? Sie müssen ja die gelangweilten(weil nicht die dt. Sprache verstehenden) Kinder zur Ruhe bringen, da kann man doch von irgendwelchen Lern-Inhalten nicht mehr zu sprechen.

Ich bin jetzt im Kitabereich tätig und dort haben wir beispielsweise einen 2,5-Jährigen, der nur russisch gesprochen hat. Aber dieses Kind lernte sehr, sehr schnell unsere Sprache, weil er sich mit den anderen Kindern verständigen will.

Aber es gibt so viele Gründe, warum so Einiges in unserer Gesellschaft schief läuft.
Die Erst-Erziehungspflicht liegt bei den Eltern!!! Als Pädagoge kannst du sicher auch Einiges den Kindern mitgeben, aber manchmal rennst du gegen Windmühlen und die Eltern erwarten von dir, das du dem Kind gewisse Dinge beibringen sollst. Wir hatten sogar Eltern, die uns als " Meckertanten" vorschieben wollten. Kopfschüttel! Na, sie wollen ja die lieben,netten Kumpels ihrer Kinder bleiben und die " Tante" (schreckliche Bezeichnung für eine Erzieherin!) kann viel besser meckern. Danke! Und übrigens, "Tante" bin ich noch nicht und möchte auch mit manchen Familien nicht im Entferntesten verwandt sein.
Nun ja, genug davon, reg mich nur wieder auf. Hab Feierabend! Bild
01Balu
Beiträge: 12208
Registriert: Mi 2. Apr 2003, 01:00
Wohnort: ums die Ecke
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon 01Balu » Mi 5. Apr 2006, 20:36

Zitat:
Original erstellt von Momo:

Die Erst-Erziehungspflicht liegt bei den Eltern!!! Als Pädagoge kannst du sicher auch Einiges den Kindern mitgeben, aber manchmal rennst du gegen Windmühlen und die Eltern erwarten von dir, das du dem Kind gewisse Dinge beibringen sollst.

Du weißt aber, dass Kinder von Erziehern die schlimmsten sind?
Bild
ABV
Beiträge: 2034
Registriert: Sa 22. Jul 2000, 01:00
Wohnort: 1195 Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon ABV » Mi 5. Apr 2006, 21:10

Zitat:
Original erstellt von 01Balu:
Zitat:
Original erstellt von Momo:

Die Erst-Erziehungspflicht liegt bei den Eltern!!! Als Pädagoge kannst du sicher auch Einiges den Kindern mitgeben, aber manchmal rennst du gegen Windmühlen und die Eltern erwarten von dir, das du dem Kind gewisse Dinge beibringen sollst.

Du weißt aber, dass Kinder von Erziehern die schlimmsten sind?
Bild

wieso? ist deine mutter eine???? Bild Bild Bild
Wer einen Traum verwirklichen will,muß erst aufwachen!!!
01Balu
Beiträge: 12208
Registriert: Mi 2. Apr 2003, 01:00
Wohnort: ums die Ecke
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon 01Balu » Mi 5. Apr 2006, 21:17

Ne, aber die Mutter meiner Kinder, ich bin ja wohl wohlerzogen! Bild Bild

[ 05-04-2006, 20:18: Beitrag editiert von: 01Balu ]

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste