Armes Berlin - Armes Deutschland

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
ABV
Beiträge: 2034
Registriert: Sa 22. Jul 2000, 01:00
Wohnort: 1195 Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon ABV » Fr 31. Mär 2006, 00:57

ich hoffe es paßt hier hin.
lasse es einfach unkommentiert. nur soviel, wie tief werden wir noch sinken?! zum glück geht mein sohn in eine NORMALE schule! einfach unglaublich. wer ist der buhmann? - natürlich die lehrer!

Ausnahmezustand
Nach dem Hilferuf der Lehrer weiß ganz Deutschland vom Chaos Neuköllner Rütli-Schule
KPH


Neukölln - Spätestens als gestern Pflastersteine über den Zaun der Rütli-Oberschule flogen, war jedem Besucher klar: Hier haben Kinder die Macht übernommen. Erwachsene haben nichts mehr zu melden. Der Hilferuf der Lehrer löste ein Beben aus.

In einem Brief hatten sie indirekt darum gebeten, ihre Schule aufzulösen und alle 226 Schüler auf andere Schulen zu verteilen (KURIER berichtete, Auszüge links). "Alles Quatsch, das machen die doch eh nicht. Die Lehrer haben doch alle Schiss", sagte Toni (15) gestern dem KURIER.

Tatsächlich verschanzten sich die Pädagogen gestern in ihrem Lehrerzimmer. Nachdem einige Schüler in Kapuzen-Pullis wartende Journalisten mit Steinen bewarfen, öffnete ein Lehrer kurz das Fenster. "Sie sehen doch, was hier los ist", und sperrte schnell wieder zu.

Vor der Schulpforte: Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky und sein Schulstadtrat Wolfgang Schimmang, beide von der SPD und beide hilflos.

Während hinter ihnen das nackte Chaos herrschte, redete der Bürgermeister vom Versagen der "68er Generation". Und dass man ja drei Sozialarbeiter in die Schule schicken wolle.

Schuldstadtrat Schimmang forderte mehr Geld vom Bund, Ganztagsschulen und schob die Schuld auf die Eltern. "40 Prozent kommen aus dem arabischen Raum, aus Kriegsgebieten. Deren Kinder haben nie gelernt, mit Frustration umzugehen", erklärte er.

Genau davon konnte sich gestern Jeder überzeugen. Doch für kluge Politikerworte ist es jetzt zu spät. Gestern brach Berlins Schulkatastrophe offen aus.

Es herrscht Anarchie, und Neuköllns Schulstadtrat fiel nicht viel mehr ein als zu sagen: "An der Rütli-Oberschule ist nichts Besonders. Das ist im ganzen Norden Neuköllns so." Bitter: Der Mann hat wahrscheinlich Recht.

Die Rütli-Schule hat nur 224 Schüler, davon über 80 Prozent Ausländer. Sie ist mit 31 Lehrern relativ gut ausgestattet, problematisch ist der hohe Anteil von Arabern, die Türken und Deutschen unterdrücken. "Die Deutschen kriechen uns in den Arsch, laden uns ein und so, damit sie nicht auf die Fresse kriegen", sagte Araber Toni (17).

Vier Mädchen aus einer 7. Klasse sagten dem KURIER, dass sie am heutigen Freitag erst um 12 Uhr in der Schule sein sollen. Nur zwei von sechs Unterrichtsstunden finden statt. "Weil die Lehrer krank sind". Auch Ausflüge sind selten, "Weil die Jungs bei uns immer so viel Stress machen".

Ein paar Meter zogen ein paar 11 bis 16-Jährige Typen ihre Show ab, posierten für Kameras, beschimpften Erwachsene aufs übelste Warum auch nicht? Hier haben nur sie das Sagen und jeder soll es wissen.

kurier

[ 30-03-2006, 23:58: Beitrag editiert von: ABV ]
Wer einen Traum verwirklichen will,muß erst aufwachen!!!
langmann62
Beiträge: 1151
Registriert: Di 25. Okt 2005, 01:00
Wohnort: Karlshorst
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon langmann62 » Fr 31. Mär 2006, 02:01

Der Schlüssel liegt wohl vor allem in einer über Jahrzehnte verfehlten Einwanderungs-und Integrationspolitik.
Mal abwarten ob es bei uns auch irgendwann zu Pariser Verhältnissen kommt. Wundern täte es mich nicht.
mcbaer
Beiträge: 10572
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon mcbaer » Fr 31. Mär 2006, 02:59

...und einem schulsystem, das so viel mit dem realen leben zu tun hat wie einhörner!
die ursachen sind vielfältig. "wichtig ist", sagte kohl mal, "was hinten raus kommt". und hier kommt hinten raus, was diese bananenrepublik bereit ist in ihre jugend zu investieren. nicht minder schlimme zustände gibt es nämlich auch an schulen, deren ausländeranteil nicht so hoch ist. Bild
FANATICer
Beiträge: 3682
Registriert: Mo 14. Okt 2002, 01:00
Wohnort: Treptow
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon FANATICer » Fr 31. Mär 2006, 10:56

Tja grade die westlichen Bezirke scheinen immer mehr in Slams zu versinken Bild Bild Bild
FANSEIN ist nicht verboten
Reisegeier
Beiträge: 11
Registriert: Fr 31. Mär 2006, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon Reisegeier » Fr 31. Mär 2006, 16:21

Wenn ich das lese.. da platzt mir der Kragen! Ich arbeite im Tourismusbereich und bin kein bißchen Ausländerfeindlich, aber wenn ich lese die Deutschen Schüler "kriechen den Türken, Arabern in den Arsch", um nicht "prügel zu beziehen", dann sage ich ganz klar, weg damit,RAUS! Raus aus Deutschland, samt Eltern!!! Wenn diese Leute hier machen dürfen was sie wollen und nichts passiert, dann brauchen wir uns nicht wundern!!! Auch in Berlin-Hohenschönhausen (Darßer Str.) wurden Lehrer schon mit `nem Messer bedroht. Wo soll das hinführen?? Deshalb ausweisen, wenn die Eltern nicht in der Lage sind Ihre Kinder zu erziehen bzw es dulden, dann bitte zurück in die Wüste..!!! Aber nein, diese Leute bekommen noch schön Harz IV ..und parken bei mir vorm Haus mit neuen Autos, um dann zum Sozialamt zu gehen!!
Wird eh nie was passieren, weil wir ja ein schlechtes Gewissen haben müssen.. wegen unserer Vergangenheit.. mich kotzt das nur noch an!!!
lars fortier
Beiträge: 3121
Registriert: Di 8. Aug 2000, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon lars fortier » Fr 31. Mär 2006, 17:26

wenn ich das lese...

werter reisegeier, überarbeite doch bitte noch einmal dein posting. denn ein, zwei rassistische vorurteile und klischees hast du bestimmt vor lauter emotionen vergessen, und zwar vor allem zu bedienen. fehlen da nicht z. b. noch der drogenhandel und der knoblauchgeruch? und was ist mit dem klauen von lollis und deutschen arbeitsplätzen? auch die vergewaltigungen anständiger blonder mädels durch arabische gangs vermisse ich. aber nein, natürlich bist du kein rassist, denn du arbeitest ja in der tourismusbranche... man, man, man... würden alle deutschen so hohl argumentieren, ginge ich gerne mit in die wüste... du machst uns asozialen da sicherlich n tolles pauschalangebot... natürlich nur mit one-way-ticket, versteht sich...

preisfrage: woran erkennt man am sichersten ein rassistenposting? richtig, es beginnt mit: "ich arbeite ... (jetzt kommt irgendeine fadenscheinige political-correctness-attitüde, z. B. *manchmal mit ausländischen geschäftspartnern zusammen*, *in der tourismusbranche* oder von mir aus auch *in der budapester straße*) ... und bin kein bisschen ausländerfeindlich, aber ... (und nun folgt der dumme rattenschwanz, in dessen verlauf die maske dann abgerissen wird)..."

[ 31-03-2006, 16:28: Beitrag editiert von: lars fortier ]
Reisegeier
Beiträge: 11
Registriert: Fr 31. Mär 2006, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon Reisegeier » Fr 31. Mär 2006, 17:35

ohne Worte

[ 31-03-2006, 16:35: Beitrag editiert von: Reisegeier ]
bärenhausski
Beiträge: 13251
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon bärenhausski » Fr 31. Mär 2006, 17:38

Zitat:
Original erstellt von Reisegeier:
ohne Worte
genau
versprich uns bitte, dass du uns demnächst ohne worte begleitest Bild
optimismus ist nur ein mangel an information
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2299
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon henry » Fr 31. Mär 2006, 17:49

leider hat reisegeier recht Bild die Integration der Ausländer ist völlig in die Hose gegangen...der Politik sei Dank Bild
Durch die Perspektivlosigkeit und entsprechendem Desinteresse aller Beteiligten, ja auch der Ausländer, entstehen die Ghettos. Die Folgen sind nicht mehr kontrollierbar und führen zu Gewalt und zu rechtsfreien Räumen. Das wird sich der Staat nicht lange tatenlos ansehen und entsprechend handeln. Fakt ist tatsächlich, Ausländer stehen in der Kriminalstatistik mit Abstand an der Spitze, insbesondere an solchen sozialen Brennpunkten wie Neukölln.(Grund:siehe oben)

[ 31-03-2006, 16:51: Beitrag editiert von: henry ]
Reisegeier
Beiträge: 11
Registriert: Fr 31. Mär 2006, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Armes Berlin - Armes Deutschland

Beitragvon Reisegeier » Fr 31. Mär 2006, 17:49

Hallo lars fortier,

Bild , nein hast schon Recht ist alles normal!

Mir völlig wurscht was du darüber denkst.. aber klar, jeder der seine Meinung sagt ist ein Rassist.. toll toll, hast Beifall verdient!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste