Restrukturierung...

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
Tatanka
Beiträge: 12448
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon Tatanka » Di 4. Aug 2020, 19:42

bärenhausski hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 16:58
warum sollte der Karl den entlastet werden?
weil du ihn belastest?
welch ein Unfug, da hätte ich von dir eigentlich mehr Niveau erwartet :mrgreen: ;)
Dem widerspricht aber, daß du ihn so vehement verteidigst. ;)
Der Karl war halt schon lange nicht mehr als Epidemiologe tätig, sondern ist Berufspolitiker und als solcher vor jeder Kamera als Agitator agierend.
Je mehr Leute das Virus als wenig beachtenswert ansehen, um so stärker wird die Propaganda und diese hat mit einer seriösen und nüchternen Betrachtung und Analyse nichts mehr zu tun. Stattdessen werden Schreckensszenarien verbreitet, die bei näherer Betrachtung eben besagte Widersprüche aufweisen.
Der Karl schiebt halt Panik, weil einige Teile im Volk auf sein Gezeter einen Scheiß geben und in den Berliner Parks ihre eigene Party feiern. Es interessiert sie nicht, was der Karl zu sagen hat und das ist sein Problem. "Die Kinder hören nicht mehr auf Papi." :mrgreen:
walser-17
Beiträge: 624
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 01:00
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon walser-17 » Di 4. Aug 2020, 21:56

7x Meister Gretzky hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 19:13
14 Mio》macht 1 Mio für Cast + Produktion, die restlichen 13 Mios gehen drauf für Nutten und Koks
Wie eine ganz normale Saison bei den Eisbären.
bärenhausski
Beiträge: 13850
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon bärenhausski » Di 4. Aug 2020, 22:20

Tatanka hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 19:42
bärenhausski hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 16:58
warum sollte der Karl den entlastet werden?
weil du ihn belastest?
welch ein Unfug, da hätte ich von dir eigentlich mehr Niveau erwartet :mrgreen: ;)
Dem widerspricht aber, daß du ihn so vehement verteidigst. ;)
Der Karl war halt schon lange nicht mehr als Epidemiologe tätig, sondern ist Berufspolitiker und als solcher vor jeder Kamera als Agitator agierend.
Je mehr Leute das Virus als wenig beachtenswert ansehen, um so stärker wird die Propaganda und diese hat mit einer seriösen und nüchternen Betrachtung und Analyse nichts mehr zu tun. Stattdessen werden Schreckensszenarien verbreitet, die bei näherer Betrachtung eben besagte Widersprüche aufweisen.
Der Karl schiebt halt Panik, weil einige Teile im Volk auf sein Gezeter einen Scheiß geben und in den Berliner Parks ihre eigene Party feiern. Es interessiert sie nicht, was der Karl zu sagen hat und das ist sein Problem. "Die Kinder hören nicht mehr auf Papi." :mrgreen:
man könnte aus Deinem Kontext entnehmen, dass Du es gut findest, dass diese sozial inkompetenten Idioten Partys feiern; sich selbst und andere gefährden
vielleicht kann man den "einen oder anderen" demnächst mal an einem Beatmungsgerät begrüßen
ich höre und sehe was ehemalige Kommilitonen, Freunde und Kollegen so aus USA berichten, wo auch viele junge Menschen elend verrecken
aber wahrscheinlich ist das auch nur alles "Panik schieben"
optimismus ist nur ein mangel an information
Maja
Beiträge: 642
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 18:54
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon Maja » Di 4. Aug 2020, 22:43

Tatanka hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 19:42
Der Karl war halt schon lange nicht mehr als Epidemiologe tätig, sondern ist Berufspolitiker und als solcher vor jeder Kamera als Agitator agierend.
Leider bist du schlecht informiert und entlarvst dich selbst als Agitator und Märchenerzähler.
Karl Lauterbach ist seit 1996 Gastdozent in Boston und seit 2008 Adjunct Professor ebendort.
https://www.hsph.harvard.edu/karl-lauterbach/
Wenn er nicht in der Lehre tätig wäre, dürfte er keinen Professorentitel führen (es sei denn es wäre eine hc Professur).
Natürlich ist das keine hauptberufliche Tätigkeit aber das ist auch bei Chefärzten oft der Fall.
Was hast du so vorzuweisen? Irgendeinen akademischen Grad?
Diplom Großfresse oder Master of Fake News oder Bachelor of Sociopathy?
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 2473
Registriert: Mo 12. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon henry » Di 4. Aug 2020, 23:06

Ozark war einfach gut und wird hoffentlich noch würdig zu Ende gebracht.
Benutzeravatar
7x Meister Gretzky
Beiträge: 5801
Registriert: Mo 13. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Westeros
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon 7x Meister Gretzky » Mi 5. Aug 2020, 08:35

14 Folgen sind bestätigt für die Abschlußstaffel, rechne aber vor 2022 nicht damit. Gut Ding will Weile haben....
U.N.V.S.U. + U.N.V.S.A.M. + U.N.V.S.P.P.
bärenhausski
Beiträge: 13850
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon bärenhausski » Mi 5. Aug 2020, 08:58

7x Meister Gretzky hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 08:35
14 Folgen sind bestätigt für die Abschlußstaffel, rechne aber vor 2022 nicht damit. Gut Ding will Weile haben....
ach, so lange müssen wir warten auf dieses gute Ding
wie soll man das nur überstehen?
optimismus ist nur ein mangel an information
Tatanka
Beiträge: 12448
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon Tatanka » Mi 5. Aug 2020, 09:38

bärenhausski hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 22:20
man könnte aus Deinem Kontext entnehmen, dass Du es gut findest, dass diese sozial inkompetenten Idioten Partys feiern; sich selbst und andere gefährden
vielleicht kann man den "einen oder anderen" demnächst mal an einem Beatmungsgerät begrüßen
ich höre und sehe was ehemalige Kommilitonen, Freunde und Kollegen so aus USA berichten, wo auch viele junge Menschen elend verrecken
aber wahrscheinlich ist das auch nur alles "Panik schieben"
Man könnte aber auch aus meinem Kontext entnehmen, daß es mir egal ist, wann und wo welche Party gefeiert wird, denn du erinnerst dich, die Gesellschaft ist mir so ziemlich egal. ;)
Ich finde es eher leicht amüsant. Da schwebt der Papa wie ein Helikopter und malt Schreckensbilder und es interessiert dort keinen. :mrgreen:
Für mich ist das alles eher ein Zeichen dafür, daß sich die Menschen nach dem ersten Einschlag wieder die Welt zurückerobern. Die jungen und mutigen trauen sich als erstes und die ganz Ängstlichen werden wohl nie aus ihrer Höhle herauskommen.
Und Amerika ist auch ein passendes Beispiel für den Ansatzpunkt des Virus. Zum Risiko Nr.1 gehört ganz offensichtlich Übergewicht, mit all seinen Folgeerscheinungen und Erkrankungen. Und Amerika ist doch wie wir beide sicher schon oft genug beobachten konnten das Paradebeispiel für fette Menschen. Allerdings zieht sich das praktisch durch die gesamte 1.Welt.
Ungesunde Ernährung, wenig Bewegung ... wir kennen alle diesen Kreislauf und viele leben trotzdem wie ein Mülleimer! Aber jetzt rufen plötzlich alle nach Solidarität der anderen. Nur mit dem eigenen Körper war man Jahrzehnte wenig solidarisch. Da hat das Immunsystem eben wenig entgegenzusetzen.
Schau dir mal die Bilder aus den Krankenhäusern an. Da siehst du viele fette Menschen. Manche waren sogar so fett, die konnte man zur besseren Beatmung nicht mal in die Bauchlage drehen! Wir sind doch alt genug und selbst verantwortlich. Wir wissen, was ungesund ist und gehen das Risiko trotzdem ein.
In Deutschland sind 50% der Frauen und 60% der Männer übergewichtig. Davon ist der Anteil von stark übergewichtigen Männern sogar 50%. Der Anteil der Bevölkerung, die regelmäßig Sport treibt liegt bei knapp unter 20%. Das ist unser Problem und nicht das Virus!
Benutzeravatar
7x Meister Gretzky
Beiträge: 5801
Registriert: Mo 13. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Westeros
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon 7x Meister Gretzky » Mi 5. Aug 2020, 10:06

Da steckt viel wahres dahinter, es hat mich auch eine Umstellung verschiedener Gewohnheiten gekostet um einen BMI von 28 zu erreichen. Obst statt Schokolade hilft schonmal ungemein :lol: und stundenlange Wanderungen bevor man dann stundenlang an der Konsole zockt auch, man muss es noch nichtmal übertreiben.
U.N.V.S.U. + U.N.V.S.A.M. + U.N.V.S.P.P.
St
Beiträge: 2197
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Restrukturierung...

Beitragvon St » Mi 5. Aug 2020, 10:44

Vermutlich hätten wir tatsächlich 1,3 Millionen Teilnehmer am "Tag der Freiheit" gehabt, wenn die Regierung statt Maskenpflicht und Abstandsgebot die Pandemie mit Kalorienrationierung und Zwangssport bekämpfen würde. :mrgreen:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste