Eisbären-Kader 18/19

Probleme beim Einloggen? E-Mail an info@eisbaeren.de!
muli
Beiträge: 480
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 01:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon muli » Fr 15. Jun 2018, 07:47

Rhein Bär hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 17:09
muli hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 11:13
Das Beispiel Niederberger und DEG zeigt doch, dass so ein Schritt auf jeden Fall erfolgreich sein kann ...
Da bist Du Dir ganz sicher? Herr Niederberger hat mit den Herren Bick und Roßberg die Saison 2016/17 bestritten und ist mit Herrn Herden in die Saison 2017/18 gestartet.
Die Leistungen von Ihm waren so überragend das man noch Herrn Bakala nachverpflichtet hat. Die Saison 2016/17 und 2017/18 beendete die DEG jeweils als 11ter.
Dieses jahr startet Herr Niederger an der Seite von Herrn Pettersson-Wentzel - was ich für ein starkes Duo halte. 2 junge Goalies mit Herrn Cüpper und Herrn Franzreb, halte ich
dagegen ( wie bei der DEG in den vergangenen Saisons mit den Duo`s Niederberger / Bick und Niederberger/ Herden ) für suboptimal. Aber ich lass mich gern positiv überraschen.
Für Niederberger hat es dazu geführt, dass er den Schritt ins Nationalteam geschafft hat. So schlecht kann er also dann nicht sein ;)
St
Beiträge: 2121
Registriert: Di 22. Feb 2011, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon St » Fr 15. Jun 2018, 08:08

Tatanka hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 19:56
Die Frage ist doch, wie lange man warten will? Bis beide über 30 sind? Man wird nie herausfinden, ob man mit zwei jüngeren Goalies (Ziffzer, Dshunussow und Pöperle waren wesentlich jünger!) in die Saison gehen kann, wenn man es nicht ausprobiert. Sollte sich herausstellen, daß das mit beiden nicht funktioniert, kann man immer noch reagieren. Aber vor jeder Saison das große Wehklagen beginnen, wird niemals dazu führen, daß man bei den Eisbären auch Talente selbst entwickeln kann und das ist es doch, was die sportliche Leitung bei den Eisbären sich bei jeder Gelegenheit auf die Fahnen schreibt. So heißt es dann mal "Butter bei die Fische"!
Da stimmen wir mal absolut überein Tatanka. Und PJL beim Fanstammtisch sowie Richer gegenüber der Morgenpost haben das doch auch schon klar so geäußert.
Tatanka
Beiträge: 12151
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon Tatanka » Fr 15. Jun 2018, 12:01

muli hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 07:47
Rhein Bär hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 17:09
muli hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 11:13
Das Beispiel Niederberger und DEG zeigt doch, dass so ein Schritt auf jeden Fall erfolgreich sein kann ...
Da bist Du Dir ganz sicher? Herr Niederberger hat mit den Herren Bick und Roßberg die Saison 2016/17 bestritten und ist mit Herrn Herden in die Saison 2017/18 gestartet.
Die Leistungen von Ihm waren so überragend das man noch Herrn Bakala nachverpflichtet hat. Die Saison 2016/17 und 2017/18 beendete die DEG jeweils als 11ter.
Dieses jahr startet Herr Niederger an der Seite von Herrn Pettersson-Wentzel - was ich für ein starkes Duo halte. 2 junge Goalies mit Herrn Cüpper und Herrn Franzreb, halte ich
dagegen ( wie bei der DEG in den vergangenen Saisons mit den Duo`s Niederberger / Bick und Niederberger/ Herden ) für suboptimal. Aber ich lass mich gern positiv überraschen.
Für Niederberger hat es dazu geführt, dass er den Schritt ins Nationalteam geschafft hat. So schlecht kann er also dann nicht sein ;)
Die Verpflichtung von Bakala war aus meiner Sicht der hilflose Versuch zu retten, was nicht zu retten war. Dieses Team hätte auch ein Fleury nicht in die Playoffs geführt. ;)
Benutzeravatar
Rhein Bär
Beiträge: 918
Registriert: Fr 17. Nov 2006, 01:00
Wohnort: Modestadt
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon Rhein Bär » Fr 15. Jun 2018, 12:21

Schön, das man hier mal wieder sachlich diskutiert. :)
@Tatanka Gerade Du solltest doch wissen, das mir das Alter von Spielern völlig wumpe ist. Wenn sie gute Leistungen zeigen, sollen sie spielen. Einen Anspruch auf einen Platz, hat man nicht durch das Alter oder durch lange GmbH Zugehörigkeit.
Ein Wehklagen kann ich in meinem Beitrag auch nicht entdecken.
Ich denke das Herr Cüpper sehr wohl in der Lage ist, als Starter ins Spiel zu gehen. Und es endlich Zeit wurde kein "Übergoalie" vor der Nase zu haben. Allerdings sehe ich bei Herrn Franzreb nicht die Möglichkeit, den entsprechenden Druck auszuüben sich ständig zu verbessern. Außerdem sollte er doch auch in Weißwasser weiter Spielpraxis sammeln. Allerdings wird sich zeigen, ob man den jungen Menschen die Fehler verzeiht oder wie schnell die Zuschauer, die Presse und die Eisbären selbst reagieren. ;) wie gesagt, ich lasse mich gern positiv überraschen. Ich sehe die Goalie Konstellation dieses Jahr bei der DEG eher besser und dass sind dieses Jahr auch `91er und `92er Jahrgänge. also von 30 noch ein gutes Stück weg.
@Muli ja Herr Niederberger hat es in die Nationalmannschaft geschafft. Wenn Du ganz ehrlich bist, weißt Du selber wenn die Herren Grubauer und Greiß ( gern nicht mehr ) wieder dabei sind, schaut Herr Niederberger genauso von außen zu, da er ein Wackelkandidat ist. Was seinen Leistungen keinesfalls schmälern soll.
Orso Polare
Beiträge: 15
Registriert: Di 2. Dez 2014, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon Orso Polare » Fr 15. Jun 2018, 13:37

aus den Birken, Felix Brückmann und Endraß nicht vergessen !
"Keep it simple"
Benutzeravatar
xTroublemakeRx
Beiträge: 2427
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon xTroublemakeRx » So 17. Jun 2018, 02:09

Olimb bleibt wohl in Schweden und geht zu Skellefteå AIK.
bärenhausski
Beiträge: 13148
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon bärenhausski » So 17. Jun 2018, 12:35

St hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 08:08
Tatanka hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 19:56
Die Frage ist doch, wie lange man warten will? Bis beide über 30 sind? Man wird nie herausfinden, ob man mit zwei jüngeren Goalies (Ziffzer, Dshunussow und Pöperle waren wesentlich jünger!) in die Saison gehen kann, wenn man es nicht ausprobiert. Sollte sich herausstellen, daß das mit beiden nicht funktioniert, kann man immer noch reagieren. Aber vor jeder Saison das große Wehklagen beginnen, wird niemals dazu führen, daß man bei den Eisbären auch Talente selbst entwickeln kann und das ist es doch, was die sportliche Leitung bei den Eisbären sich bei jeder Gelegenheit auf die Fahnen schreibt. So heißt es dann mal "Butter bei die Fische"!
Da stimmen wir mal absolut überein Tatanka. Und PJL beim Fanstammtisch sowie Richer gegenüber der Morgenpost haben das doch auch schon klar so geäußert.
der weg ist sicher prinzipiell richtig
ob ausgerechnet diese duo dafür geeignet ist, ist wohl eher zweifelhaft
optimismus ist nur ein mangel an information
JrMember
Beiträge: 348
Registriert: Di 23. Mai 2017, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon JrMember » So 17. Jun 2018, 13:12

Weil???
Tatanka
Beiträge: 12151
Registriert: So 15. Jun 2003, 01:00
Wohnort: Berlin-Ost
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon Tatanka » So 17. Jun 2018, 19:29

bärenhausski hat geschrieben:
So 17. Jun 2018, 12:35
der weg ist sicher prinzipiell richtig
ob ausgerechnet diese duo dafür geeignet ist, ist wohl eher zweifelhaft
Zweifel hatte ich bei vielen und die meisten wurden leider auch bestätigt. Aber es gibt auch einen Jonas Müller. ;)

Einfach mal ausprobieren, ihnen die Chance geben. Irgendwann muß doch mal einer damit anfangen, auch wenn es auf so einem Weg reichlich Rückschläge geben kann und wird.
bärenhausski
Beiträge: 13148
Registriert: Fr 13. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eisbären-Kader 18/19

Beitragvon bärenhausski » So 17. Jun 2018, 19:54

Tatanka hat geschrieben:
So 17. Jun 2018, 19:29
bärenhausski hat geschrieben:
So 17. Jun 2018, 12:35
der weg ist sicher prinzipiell richtig
ob ausgerechnet diese duo dafür geeignet ist, ist wohl eher zweifelhaft
Zweifel hatte ich bei vielen und die meisten wurden leider auch bestätigt. Aber es gibt auch einen Jonas Müller. ;)

Einfach mal ausprobieren, ihnen die Chance geben. Irgendwann muß doch mal einer damit anfangen, auch wenn es auf so einem Weg reichlich Rückschläge geben kann und wird.
ich lasse mich gern positiv überraschen
optimismus ist nur ein mangel an information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast