Caps bleiben drin

Thota
Beiträge: 777
Registriert: Sa 4. Mär 2000, 01:00
Wohnort: 13088 Wei, Wei, Weißensee
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon Thota » Mi 29. Aug 2001, 22:53

Der Schwachsinn hat einen Namen- DEUTSCHES EISHOCKEY Bild Bild
dynamoboys
Beiträge: 2171
Registriert: Do 10. Aug 2000, 01:00
Wohnort: Deutschland, Berlin, Alt-Hohenschönhausen
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon dynamoboys » Do 30. Aug 2001, 00:18

Zur Saison solltet ihr euch keine Gedanken machen über die Preussen, sowhl finanziell als auch sportlich. Bis Dienstag werden sie wohl die Mannschaft komplett haben und Skoda bleibt auch als Hauptsponsor. Also die Preussen werden nicht zugrunde gehen, die können, da sie ja jetzt schuldenfrei sind, die Saison auch mit einem Minus beenden. ist ja bei uns in der DEL kein Problem.
Tschau dynamoboy #27
- Eisbären und der IEC -
marco
Beiträge: 6863
Registriert: Di 5. Okt 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon marco » Do 30. Aug 2001, 00:39

Hab gerade mit einem tschechischen Eishockeyfan über diese ganze Sache gesprochen. Sein Fazit: Diese Sache bestätigt lediglich das Bild, das man in anderen Ligen seit Jahren von der DEL hat.
Einfach nur peinlich, oberpeinlich!
Peter der Große
Beiträge: 1056
Registriert: Sa 16. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon Peter der Große » Do 30. Aug 2001, 02:50

@ecki
die sache mit dem trauerflor und dem zugrabetragen der del ist ne gute idee !!!

das müsste in allen stadien, am besten da wo premiere überträgt, passieren !!!

so würden auch leute die vor dem fernseher sitzen etwas davon mitbekommen !!!

an jedem spieltag !!!

am besten ein sarg, den man vor dem spiel übers eis trägt oder so !!!

vielleicht kann man in diesem sarg auch kommentare von fans sammeln und diese an die ligenleitung übergeben !!!

die frage wäre natürlich wie man diesen sarg organisiert und wie der in die stadien der del kommt !!!
ich glaube die caps sollten nicht die einzigen sein, die einen spiessrutenlauf vor sich haben !!!
TSCHÖ
Peter der Große
Scotland
Beiträge: 354
Registriert: Sa 29. Jan 2000, 01:00
Wohnort: Lopodunum
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon Scotland » Do 30. Aug 2001, 05:23

Das komische ander ganzen Sache ist das noch keine offizielle Stellungsnahme der Adler gekommen ist.

Mir wurde heute morgen von einem offiziellen den Bericht im Berliner-Kurier als falsch bestätigt (als dort stand das Hopp neuer Gesellschafter bei den Preussen wäre).

Aber was mich immer noch bohrt ist das man von offizieller (MA) Seite noch nichts gelesen hat.
Natürlich gehen jetzt die Gerüchte rum, eines das ich aufgeschnappt habe war dieses :

"...ist ein Berliner Software-Haus als Retter der Caps mit eingestiegen. Dieses Software-Haus arbeitet zwar auch mit SAP-R3, hat aber keinen direkten Bezug zu Dietmar Hopp.

Er selbst ist auf Herrn Banghard zur Zeit eher schlecht zu sprechen, da Herr Banghard Ihm dem vernehmen nach sogar noch Geld schuldet."
Als Frechheit muß ich diesen Zeitungsauschnitte aus der Berliner Presse betiteln :
"Sie feierten die Lizenzrückgabe als Erfolg der Gerechtigkeit, von Gnade war keine Rede"
WAS soll bitteschön "Erfolg der Gerechtigkeit" sein? Sorry, vermutlich bin ich zu blöd um dieses zu verstehen, aber wer versteht schon die DEL...
Auf jedenfall ist das Mannheimer Publikum auch ziemlich sauer, falls Hopp dort wirklich "investiert" hat...
bis denne,

bernd
"Schließe einmal beim Eishockey die Augen und versuche, von der Lärmkulisse auf das zu schließen, was gerade auf dem Eis passiert..."

bis demnäXt,
bernd

-Scotland by our side-
Elch der ältere
Beiträge: 7882
Registriert: Di 5. Sep 2000, 01:00
Wohnort: NO 55
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon Elch der ältere » Do 30. Aug 2001, 10:11

Fakt ist doch eigentlich, das Banghard von Anfang an gar nicht bereit oder in der Lage war Kohle herzugeben. Dann die Rettung am Dienstag!!!

Soll heissen, die Preussen spielen auf Basis eines 11 Mio Darlehens weiter - Sie starten mit 11 Mio Schulden !!!!!

Der Bankrott ist doch damit nur aufgeschoben...

Skandal!!!

Tripcke raus!!
marco
Beiträge: 6863
Registriert: Di 5. Okt 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon marco » Do 30. Aug 2001, 10:23

Das Problem ist doch, daß man das Ganze wieder mit einer Lüge oder Mauschelei oder Geheimniskrämerei oder... beginnt. Von Ehrlichkeit und Offenheit den eigenen Fans gegenüber keine Spur.
Fakt ist doch, daß es niemand versteht, woher die 10,6 Mio gekommen sind und was diese plötzlich aufgetauchten 11 Mio zu bedeuten haben. Und genau deshalb sollten sowohl Preussen als auch DEL mal alle Karten auf den Tisch legen, denn sonst bleiben sie bei mir und wohl sehr vielen anderen Leuten der ewige Betrüger-Verein.
Und die DEL ist eh nicht mehr zu retten...
Nick
Beiträge: 1440
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: janz im Süden
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon Nick » Do 30. Aug 2001, 10:39

Ich denke, man muß sich weniger Sorgen über die finanzielle Lage der Preussen machen, da sie offensichtlich mehrere großzügige Gönner in der DEL haben, die sie auch in der Saison finanziell unterstützen werden. Über die Beweggründe einer Unterstützung durch Mannheims Hopp, sofern sie denn gewährt wurde, wovon man aber nach den heutigen Presseberichten ausgehen muß, kann nur spekuliert werden. Wer aber denkt, die Preussen werden nur noch "No Names" verpflichten, der wird sich in den nächsten Tagen sicher getäuscht sehen. Ich bin überzeugt davon, wir werden uns über deren Neuzugänge noch alle wundern und uns wie bisher fragen, wer und wie diese Spieler finanziert werden. Ich will nicht schwarz malen, aber das Derby ist noch nicht gewonnen.
Bisher hielt ich die DEL-Führung für eine recht solide, aber nach Schäfer III konnte es ja auch nur besser werden. Nun aber hat sie jede Glaubwürdigkeit verloren. Sportlicher Erfolg ist ab sofort auch offiziell kaufbar, ohne Rücksicht auf die wirtschaftliche Lage des Vereins. Unter diesen Umständen braucht es keinen zu wundern, wenn die Liga noch mehr in eine Mehrklassengesellschaft geteilt wird und durch Clubs wie Mannheim, Köln und Nürnberg dominiert werden.
Die Adler Mannheim tun jedenfalls alles, um bei mir den Hass-Status der Preussen zu erreichen. Es wird ihnen zwar nie ganz gelingen, aber sie befinden sich auf einen guten Weg.
Dieses ganze Theater macht mich nur unfaßbar wütend...
Nick
mcbaer
Beiträge: 10396
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon mcbaer » Do 30. Aug 2001, 11:44

So nun wirds ja zum Teil schon recht konkret mit den Vorschlägen. Ein Nichtbetreten der Ränge beim Derby würde ich allerdings auch nicht für so gut befinden. Dem Team gegenüber wäre das schwer erklärbar. Aber vor und während und nach dem Spiel sollte einiges möglich sein.

Allerdings sollte auch für FFM schon was stehen, da die Entscheidung ja vom Aufsichtsrat der DEL unter wesentlicher Federführung von Herrn Schröder getroffen wurde und die Gesllschafter während ihrer Sitzung "nur" über die Entscheidung informiert wurden.
@Dani: Und dass Detlef Kornett zur Aufsichtsratsitzung nicht persönlich zugegen war, ist im Kommunikationszeitalter wohl nicht so wichtig! Herr Schröder wird das im Ernst doch nicht allein entschieden haben! Zu eigenen getroffenen Entscheidungen sollte man auch stehen, auch wenn sie unpopulär sind!!
Dem Eishockeysport wurde auf jeden Fall kein Gefallen getan. Und da das sehr viele Fans aller DEL-Teams so sehen, muss ja wohl was dran sein! Können ja nicht alle total verblödet sein.

Und eines soll hier nochmal klargestellt werden für den Fall, dass von offizieller Seite der Zeigefinger gegen die Fans wegen etwaiger Aktionen erhoben werden sollte:

Wir sind Eishockey- und Eisbären-Fans und wohl die wenigsten Fans der DEL!!
marco
Beiträge: 6863
Registriert: Di 5. Okt 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Caps bleiben drin

Beitragvon marco » Do 30. Aug 2001, 14:27

Zitat: Wer aber denkt, die Preussen werden nur noch "No Names" verpflichten, der wird sich in den nächsten Tagen sicher getäuscht sehen. Ich bin überzeugt davon, wir werden uns über deren Neuzugänge noch alle wundern und uns wie bisher fragen, wer und wie diese Spieler finanziert werden. Ich will nicht schwarz malen, aber das Derby ist noch nicht gewonnen.

Sehe ich genauso. Man wird definitiv eine Mannschaft präsentieren, die nicht im Tabellenkeller herumdümpelt. Fraglich ist nur, ob deren Finanzierung auch tatsächlich gesichert ist. In den letzten beiden Jahren war sie es ja ganz offensichtlich nicht. Und das ist das Problem, das die DEL derzeit hat. Jeder kann kaufen, ohne sich Gedanken zur Wirtschaftlichkeit machen zu müssen. Und genau dies ist der Punkt, den wir als Konsumenten des DEL-Produkts "Eishockey" nicht widerspruchslos hinnehmen dürfen, da wir ein Teil dieser Finanzierungskonzepte sind und somit mit unserem Geld Schindluder getrieben wird. Durch unsere Eintrittskarten (zu Hause und auch Auswärts) werden diese überbezahlten Profis mitfinanziert. Und dazu bin ich eigentlich nicht bereit.
Irgendwann muß mal Schluß sein mit dieser unwirtschaftlichen und dem Sport an sich abträglichen Denkweise. Dies muß einem Kornett genauso klar gemacht werden wie einem Schröder, Tripcke oder Banghardt. Aber vielleicht kann ein Kornett oder Schröder auch mal dazu bewegt werden, uns die Beweggründe für derartige Entscheidungen darzulegen, denn momentan ist soetwas für mich nicht ganz nachvollziehbar. Dazu muß man diese Leute jedoch wecken und (fast) jedes Mittel ist mir recht, um dieses Ziel zu erreichen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast