Overtime im DSF

Cormier
Beiträge: 3373
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon Cormier » So 23. Sep 2001, 22:50

Es wurde ja schon viel über dieses etwas, was sich DEL-Magazin nennt, gemeckert. Aber heute haben sie sich einen Blödsinn nach dem anderen erzählt. Sie zeigten Ausschnitte von unserem Spiel. Und natürlich ließen sie das 1:0 erstmal weg. Die erste Szene zeigte das 1:1 des SERC. Als dann Laperriere das 2:1 erzielte, meinte der Kommentator, dass Laperriere sonst nicht so oft trifft und das dies sein erstes Saisontor war! Nicht informiert, diese Redaktion! Das man sich nach sechs Spieltagen nicht mehr merken kann, wieviel Tore ein Spieler bisher geschossen hat, ist in meinen Augen reine Inkompetenz! Und das Lappy ein Offensiv-Verteidiger ist und letzte Saison vor allem deshalb nur fünf Tore geschossen hat, weil er lange Zeit verletzt war, wurde hier überhaupt nicht zur Kenntnis genommen. Pfui, DSF. Bild
Laurentio
Beiträge: 2322
Registriert: Do 30. Nov 2000, 01:00
Wohnort: Neuhonrath
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon Laurentio » So 23. Sep 2001, 22:59

Lappi hat letzte Saison aber nicht "nur" 5 Tore geschossen, weil er verletzt war, sondern weil er offensiv eine Null war! Das lag wohl auch daran, dass Skinner ihm erstmal Defense beibringen musste!
GO LEAFS GO!!!
Dante
Beiträge: 1052
Registriert: Di 24. Apr 2001, 01:00
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon Dante » Mo 24. Sep 2001, 23:29

Die Präsentation der DEL im DSF ist schon lange nur noch peinlich! Immerhin ist OVERTIME jetzt nicht mehr kurz vor Mitternacht zwischen ächzen und Stöhnen zu sehen. Mir ist irgendwie schleierhaft, wie die DEL und PREMIERE auf diese Art Publikum für Eishockeyspiele gewinnen will. Aber den Stellenwert, den deutscher Sport (außerhalb des zweitklassigen Fußballs) im DEUTSCHEN SPORTFERNSEHEN genießt, kann man an der Kompetenz der Redakteure sehr gut abschätzen! Hier sind Konsequenzen der Liga und der Sponsoren gefragt. Zuschauer interessieren die doch sowieso nicht!
Das 1:0 gestern hat der SFB heute auch nicht gezeigt. Vielleicht war grad keine Kamera an?
Eisbärenterror
Beiträge: 1198
Registriert: So 11. Jun 2000, 01:00
Wohnort: Berlin-Hohenschönhausen
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon Eisbärenterror » Di 25. Sep 2001, 20:30

Den Medienfritzen könnt ich sowieso STäNDIG in den A... treten!!!!
Was TV und Zeitungen von sich geben, ist oftmals unterstes Presseniveau.

Für was werden die eigentlich bezahlt??????

Bild Bild
mcbaer
Beiträge: 10446
Registriert: Fr 15. Jun 2001, 01:00
Wohnort: 12687 Berlin
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon mcbaer » Di 25. Sep 2001, 23:49

....für die Werbung! Bild Bild Bild
Dani Goldstein
Beiträge: 1281
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon Dani Goldstein » Do 27. Sep 2001, 14:33

Hallo!

Ich habe mal beim DSF nachgefragt und der sehr nette und vor allem tierisch gute Redakteur hat für Euch eine Antwort formuliert. Doch lest selbst...
Ich habe in Eurem Fanboard die Kritik an der letzten Sendung Overtime gelesen.

Dazu möchte ich folgendes antworten:

Im Allgemeinen hat dieses Format folgenden Inhalt. Es soll, zu mittlerweile angenehmer Zeit, das Nachmittagsspiel der Kollegen von Premiere World zusammen fassen.

Das ist ein Service für diejenigen, die nicht im Besitz einer D-Box sind. Somit soll auch im sogenannten Free-TV über Eishockey berichtet werden. Darüber hinaus stehen den Redakteuren der Sendung keine weiteren Mittel zur Verfügung, um eventuell eigenproduzierte Beiträge auszustrahlen. Insofern ist der Titel der Sendung Overtime - das DEL-Magazin schon irreführend. Es passiert nur sehr selten, dass andere Spiele des Spieltages gezeigt werden.

Damit wären wir schon bei dem von Euch kritisierten Bericht. Auf Grund der sehr guten Leistungen der Eisbären und vor allem der Schwenninger, entschied sich die Redaktion, einen kurzen Beitrag von diesem Spiel zu senden. Leider konnten wir nur mit zwei Kameras das Spiel aufzeichnen (Budget). Dadurch verpassten wir das erste Tor. In dieser Zeit mussten die Kamera-Teams nämlich sogenannte close-ups der Trainer und Spieler aufzeichnen. Das macht man immer im ersten Drittel, da in diesem meist nicht die Entscheidung des Spiels fällt. Wäre in der Zeit, als unsere Kameras nicht das unmittelbare Spiel aufzeichneten, etwas sensationelles passiert, hätten wir das Material von anderen Kollegen bekommen. Da uns insgesamt nur 1,30 Min zur Verfügung standen, hätte man sowieso nicht alle Tore zeigen können. (Zumal auch noch Penaltys geschossen wurden) Zusätzlich kommen die Interviews mit Spielern dazu.

Wir haben dann das Rohmaterial nach München geschickt, dort ist der Beitrag vertont worden. Der Kommentar beim 2:1 durch Laperriere ist unglücklich gewesen, die falsche Statistik natürlich peinlich.

Das DSF insgesamt als peinlichen Sender abzustempeln, der außerhalb der 2. Liga keine Kompetenz besitzt, ist wohl sehr fraglich.

Ich erwähne nur die Live-Übertragungen der Basketball-Bundesliga, die EM im Basketball, die NBA-Spiele, das Handballspiel der Woche, die Berichterstattung im NewsCenter oder die Sendungen der 1. Fußball-Bundesliga (Doppelpass, Bundesliga-Pur), oder die Auslandsmagazine (Laola). Mittlerweile arbeiten fast alle DSF-Redakteure auch für Premiere World und SAT.1.

Ich hoffe, Ihr habt damit einen kurzen Einblick erhalten.
Viel Spaß in der neuen Saison.

Matthias Mirke

DSF Redaktion Berlin
JB Carlsson
Beiträge: 7541
Registriert: Mi 7. Mär 2001, 01:00
Wohnort: Rahnsdorf/früher F.-hain
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon JB Carlsson » Do 27. Sep 2001, 14:45

Was für ein netter Beitrag !

Immerhin macht sich mal einer die Mühe und interessiert sich scheinbar für die mehr als berechtigte Kritik ! Allerdings hilft uns Fans der Hinweis auf ein mangelndes Budget auch nicht weiter ! Aber man könnte sicherlich alles ein wenig besser organisieren und dann sollten solche Pannen in der Zukunft vermeidbar sein ?! Wie sagte meine Mutter früher immer: "Junge, man kann nicht zu spät kommen, man kann nur zu spät losfahren". In diesem Sinne, nichts für ungut DSF, aber zu einer richtigen Eishockeyberichterstattung gehört mehr als zu einer Fußballübertragung !
Cormier
Beiträge: 3373
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon Cormier » Do 27. Sep 2001, 14:54

Zuerst einmal ein Danke an Dani und den DSF-Redakteur. Diese Stellungnahme bzw. Aufklärung war doch bitter nötig. Es freut mich, dass er alles genau und verständlich erklärt hat und auch Fehler wie beim Tor von Laperriere eingesehen hat. Vor allem wird endlich zugegeben, dass OVERTIME nur eine Art Zusammenfassung des Premiere-Spiels ist. Jetzt brauch sich auch keiner mehr darüber aufregen. So ist nun mal das Konzept. Das die Kameras auf Grund der Close-Ups das Spiel verpassten, ist natürlich Pech! Aber wenn man bei zukünftigen Spielen immer das erste Drittel zu Close-Ups nutzt, könnte das auch mal ins Auge gehen. Beispiel: Die Eisbären schlagen Köln mit 3:2. Alle Tore fielen im ersten Drittel. Leider konnte auf Grund "technischer Schwierigkeiten" unserer Kameras kein Tor gezeigt werden. Hm, was macht man wohl dann? Und das für das Spiel nur 1:30 Sendezeit zur Verfügung steht, ist vielleicht auch ändernswert. Was ist, wenn z. B. ein Spiel mal 7:4 endet und man gerade mal 2-3 Tore zeigen kann? Die Kritik an DSF bezog sich (zumindest von meiner Seite) nur auf OVERTIME. Die anderen Sparten wie Basketball-EM, LaOla etc. gefallen mir sehr gut.
marco
Beiträge: 6866
Registriert: Di 5. Okt 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon marco » Do 27. Sep 2001, 15:50

Jetzt muß man sich nur noch fragen, warum ausgerechnet Eishockey einen so geringen Stellenwert in der öffentlichen Berichterstattung besitzt. Der hohe Anteil an Ausländern kann es nicht sein, der ist mittlerweile in Basket-, Hand- und Fußball ähnlich hoch. Auch hat Eishockey nicht weniger Zuschauer. (zumindest in den Hallen!) Und daß dieser Sport nicht attraktiv ist, kann ja nun wirklich nur ein eingefleischter Opernfan behaupten.
Also woran liegt das mangelnde Interesse seitens öffentlich rechtlicher und privater Sender, diesen Sport zu präsentieren? Sollte sich die DEL nicht eventuell mal überlegen, von den freien Sendern weniger Kohle zu verlangen aber dafür garantierte Sendezeit einzufordern? Das Interesse der Sponsoren Zusammenarbeit mit den Vereinen wäre wohl größer als es derzeit der Fall ist.
Cormier
Beiträge: 3373
Registriert: Fr 1. Jun 2001, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Overtime im DSF

Beitragvon Cormier » Do 27. Sep 2001, 15:56

Du hast sicher viele Punkte angesprochen. Ich finde auch, dass es ein attraktiver Sport ist. Aber die jahrelangen Negativschlagzeilen seit Gründung der DEL haben sicherlich bei TV-Sendern einen Eindruck hinterlassen, die nicht gerade gut sein wird. In nicht eishockey-interessierten Kreisen höre ich seit JAhren immer nur Skandal-Sport auf, Skandal-Liga etc. Wenn wir mal endlich einen vernünftigen Modus über Jahre behalten und nicht so gut wie jedes Jahr ein Verein Konkurs anmelden würden, hätte wir auch eine höhere Akzeptanz bei Privat- und TV-Leuten.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste