Seite 1 von 2

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 11:41
von oldtimer
Das Vorhaben der Nationalspieler kann man nur begrüssen .Und mit allen Mitteln unterstützen.Der Zeitpunkt der Weltmeisterschaft könnte nicht besser gewählt dafür sei. Für unsere jungen deutschen Nachwuchs Spielern wäre das ganz sicher ein grosser Motivationschub und ein grosse DANKESCHÖN an ihre Vorbilder.

Man sollte dieses Unternehmen viel mehr an die Öffenlichkeit tragen vorallem die Medien dafür gewinnen. Was sicher Hilfreich wäre Unterschriften vor den Stadion sammeln,ein paar DEL Spiele nicht besuchen und so weiter.

Was ist eure Meinung dazu.

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 12:33
von Eisdynamothoralf
Welches Vorhaben?? Das, von den Urdeutschen McKay, Soccio und anderen??

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 16:52
von Laurentio
Warum ein Boykott? Es werden nicht weniger Deutsche spielen als vorher! Wers drauf hat, wie bei uns Svenne und Pyka, is eh gesetzt, und der Rest is doch eh schnuppe.

Da sollen lieber die Nachwuchsspieler wenigstens in der vierten Reihe eingesetzt werden, aus denen kann ja mal was werden.

In der Schweiz hat jeder Club ne 4.Reihe aus ca. 20jährigen, das Ergebnis kann man an deren Nationalteam sehen.

Aber unsere Jungs können ja immer nur rumheulen. Solln ma lieber bei der WM zeigen, ob sie nen Platz in der DEL verdient haben.

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 18:56
von Derek#5
Junge Deutsche in der 4.Reihe ist ja ne gute Idee, aber das diese dann keine Spielanteile bekommen werden, wenns eng wird ist ja wohl auch klar oder?

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 22:09
von Laurentio
Egal, solln wenigstens spielen! Im ersten Drittel und wenn das Spiel entschieden ist.

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 22:52
von Iwan
Ich frag mich nur
- was haben die gegen die Regelung ?

- wem wird was weggenommen ?
Die Regelung wurde aus dem Grunde eingeführt , weil bei der Reduzierung von 18 auf 16 Ausländer , die jungen Spieler kaum profitiert haben. Die erneute Reduzierung auf 14 Auländer soll nun dafür ausschließlich den jungen Spielern zu gute kommen . Würde man wieder 20 "Alte" auf den Spielbogen lassen , kämen die Förderlizenzler kaum zum Zug , so ist das jedenfalls wahrscheinlicher.
Auch werden "die Deutschen Spieler über 22" nicht "begrenzt" . Die Clubs werden nicht sofort alle 14 Lizenzen vergeben (einige machen das aber nicht alle) , weiterhin gibt es immer Verletzte , also können so wie bisher mindestens 4 "Alte Deutsche" , aber je nach Verletztenstand und Lizenzpolitik auch mehr eingesetzt werden .
Auch ist die Regelung einführt worden , das sich jetzt die "Alten Deutschen" , wegen der weiteren Ausländerbeschränkung nicht plötzlich für "wertvoller" halten und kräftig abkassieren wie in der Vergangenheit.
Wer eine Berufung zur Nationalmannschaft nicht folgt , kann von der IIHF auch für Meisterschaftsspiele gesperrt werden , die werden sich das gut überlegen ...

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 23:18
von Komissarov
Auch wenn ich Iwan bekanntlich nur ungern zustimme...
Die DEL macht auch aus meiner Sicht keinen Fehler mit dieser Regelung. Ein Boykott der WM wäre so ungefähr das blödeste, was diese Helden machen könnten. Nach den Jahren der Querelen und miesen Schlagzeilen gibt es endlich eine Gelegenheit, positive Nachrichten von einer WM im eigenen Land zu produzieren... Was machen unsere tollen deutschen Spieler? Sie reduzieren die WM auf die Frage ob sie nun teilnehmen, oder lieber nicht... Glückwunsch! Klar, ohne U23-Regelung könnt Ihr Eure Gehälter wieder kräftig steigern, aber spielt Ihr deshalb besseres Eishockey???

Mein Vorschlag: Wer keine WM spielen möchte, soll es einfach nicht tun! Verlieren und absteigen schafft die deutsche Mannschaft auch mit jungen Leuten, denen die Nationalmannschaft vielleicht etwas bedeutet.

Wer diese Chance zugunsten seiner finanziellen Überlegungen aufs Spiel setzen will, sollte sich mal nach einem Verein im Ausland umsehen... Für NHL wirds kaum reichen, aber vielleicht ist in der ersten ägyptischen Liga ein ehemaliger deutscher Nationalspieler ja noch stark gefragt...

Viel Spaß!!!
Warum liebe ich diesen Sport eigentlich noch????

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 23:23
von dynamoboys
Tja, mal kurz meine Meinung:

Iwan hat hier mal ein paar neue Gesichtspunkte und Argumente reingrbracht, so habe ich das noch nicht gesehen, aber alles in allem finde ich die Regelung sch***.

Da viele deutsche Talente einfach noch nicht so weit sind, mit 19,20,21, Del spielen zu können, spielen sie weiter 2. oder 3., und kommen dann mit 24,25 hoch, wollen dann Spielpraxis sammeln, aber können nicht da ja diese Regelung da ist. Also ich finds Quatsch, deutsche Leute zu begrenzen, allein das sollte man sich doch mal überlegen! Spieler des eigenen Landes zu begrenzen...

Das gibt es auch nur in Deutschland.

Tschau dynamoboy #27

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 23:36
von marco
Moment, moment! Die Anzahl der Deutschen Spieler ist nur wenig begrenzt worden. Es dürfen nur maximal 18 Spieler über 23 eingesetzt werden, davon 14 Aussengeländer. Niemand sagt, daß ein Verein nicht auch 18 "Deutsche" über 23 einsetzen darf. Beschränkt sind lediglich die Anzahl der Ausländer sowie die Gesamtspielerzahl Ü23.
Wer jetzt allerdings wirklich glaubt, daß Leute wie Patrzek, Cajka und andere wesentlich mehr Eiszeit bekommen, der träumt nachts wohl auch von Steffi. Es wird wohl eher so sein, daß die Nordamerikaner sich alle einen Deutschen Schäferhund zulegen werden, um nicht durch dieses 14er-Sieb zu fallen.
Sport frei!

Boykott

Verfasst: So 28. Jan 2001, 23:39
von Komissarov
Deutsche sind nicht begrenzt.

Du kannst Deinen gesamten Kader nur mit Deutschen bestetzen. Das geht dann allerdingst zu Lasten der Ausländerplätze...

Warum wird das kein Club machen? Weil die Spielqualität der deutschen Spieler deutlich schlechter, ihr Gehalt im Vergleich nicht günstiger und die Attraktivität der Mannschaft nicht besser wird.

Wenn die Spieler so unheimlich gut wären, bräuchten sie nicht mit Boykott zu drohen.

Hier versuchen nur alte deutsche Spieler ihre Pfründe vor jungen deutschen Spielern in Sicherheit zu bringen...