Niederlage gegen Iserlohn

Jiri#15
Beiträge: 928
Registriert: So 16. Jul 2000, 01:00
Wohnort: Ost-Berlin
Kontaktdaten:

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon Jiri#15 » Mo 30. Okt 2000, 03:07

Ohne Worte
Die Philosophen haben die Welt nur unterschiedlich interpretiert;es kommt darauf an sie zu verändern
marco
Beiträge: 6866
Registriert: Di 5. Okt 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon marco » Mo 30. Okt 2000, 06:37

Also ich denke, die Niederlage geht auch in der Höhe völlig in Ordnung. Wer zu blöd zum Toreschießen ist und glatte zwei Minuten eine 5-3-Überzahl zu keiner nennenswerten Chance, geschweige denn ein Tor nutzt, der sollte sich begraben lassen. Dieses Spiel war unterstes Niveau! Mir tat nur ein Alex Jung leid, der sich diese ganze Scheiße auch noch aus Spielfeldhöhe anschauen mußte.
Trotzdem schöne Grüße an alle Dummen, die sich in Iserlohn so verarschen ließen. Immerhin waren wir knapp hundert Leutchen. Oder doch mehr?

Egal, wenn sich bis Freitag nichts Grundlegendes ändert, wird wohl der erweiterte Fanbeirat auf der Rückfahrt aus Düsseldorf intensiv tagen...
@ Kommissarov: Deine schwatte Dynamo-Mütze habe ich und bringe sie Dienstag mit!
Benutzeravatar
Heavy
Beiträge: 7829
Registriert: So 10. Sep 2000, 01:00
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon Heavy » Mo 30. Okt 2000, 09:54

Eigentlich wollte ich ja am Freitag nach Düsseldorf mitfahren. Das verkneife ich mir nach dem gestrigen Spiel aber.

Wir, die Fans, haben mal wieder alles gegeben. Die Mannschaft hat Alibi-Hockey gespielt und ist zu recht so untergegangen. Um gewinnen zu können benötigt man Siegeswillen und den habe ich heute nicht gesehen.

Soweit ich gehört habe, fahren am Freitag 3 Busse nach Düsseldorf. Wenn unsere Bären wieder so spielen, tun mir die Leute jetzt schon leid! Ich jedenfalls schei... auf die 20 DM Anzahlung. Anstatt die Kohle sinnlos in ein vermutlich schon verlorenes Auswärtsspiel zu investieren, gehe ich lieber arbeiten und verdiene Geld!
Iwan
Beiträge: 1408
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: Eberswalde
Kontaktdaten:

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon Iwan » Mo 30. Okt 2000, 11:12

Die Eisbären haben sich im letzten Drittel peinlich abscheißen lassen , von einer Truppe von den die zwei besten Spieler gerade mal in der ECHL und in der Collegeliga gespielt haben, nicht einer von denen hat auczh nur annährend die Erfahrung wie bei uns alleine die Dritte Reihe. Dabei agiert Iserlohn ohnehin nur mit zwei Reihen (die dritte IEC Reihe besteht nur aus Bankdrückerdeutschen die nicht weiter können als Gästefans den Finger zu zeigen) .
Alex Hicks iost von Willamson inzwischen völlig ausgebrannt worden, einem Spieler der keine ordentliche Saisonvorbereitung gemacht hat in jedem zweiten Wechsel zu bringen dazu in beiden special Teams , ist kurzsichtig , und zeigt nur das er nur noch mit der Brechstange seinen Job retten will .
Dazu kommt das Felski und Pyka einfach nervlich solchen Spielen nicht gewachsen sind durch ihre scheiß dummen Fouls (und alle waren total unnötig und die Strafen berechtigt) haben sie jede Möglichkeit zum Aufholen verhindert.
Das war keine Mannschaftsleistung , das war mal wieder unter aller Sau . Für den Anspruch eines Vereins , dessen Fans noch mit Trikots rumlaufen wo Vizemeister-15facher-Meister-Europa-Dritter draufsteht ist sowas unerträglich .
Zusatz : Warum spielt Kuzminski eigentlich in Iserlohn ? (Er ist ein großer , technisch perfekter Center , der die Liga kennt und noch dazu billig ist. Der Mann hatte bis Mitte August seinen Wohnsitz in Berlin und keinen Vertrag . Aber wir schmeißen lieber dem Chabot das Geld in den Hals.)
Benutzeravatar
Tom29
Beiträge: 618
Registriert: Sa 20. Mai 2000, 01:00
Wohnort: D, 16515, Friedrichsthal

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon Tom29 » Mo 30. Okt 2000, 12:25

@Iwan

Dir kann man echt langsam nicht mehr zuhören!

Ein solcher Besserwisser ist mir ja noch nicht untergekommen!

Wenn Du wirklich so ein Übermensch bist, dann bewirb Dich bitte endlich um den Posten als Manager. Oder Du kannst ja als Berater fungieren.

Ich finde es nur eigenartig, daß DIR der Kuzminski im August noch nicht aufgefallen ist. Du hättest uns alle ruhig mal auf ihn aufmerksam machen können, da Du ja die Weitsicht besitzt.

Mir gefällt die Politik und Vorgehensweise des Management auch nicht, aber ich maße mir nicht ständig an es besser zu können!!!!

Denk mal drüber nach...
**********************************
Tom29
Iwan
Beiträge: 1408
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: Eberswalde
Kontaktdaten:

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon Iwan » Mo 30. Okt 2000, 12:31

Bevor Du sowas schreibst , dann ließ mal bitte meine Beiträge von Juni bis Anfang August. Gerade in Bezug auf Kuzminski.
fox
Beiträge: 644
Registriert: Do 26. Okt 2000, 01:00
Wohnort: D, 13055, Bärlin
Kontaktdaten:

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon fox » Mo 30. Okt 2000, 13:11

Da kann ich nur sagen schade, Nun haben unsere Bären gedacht ein Sieg und ein Danke an die Fans verbunden mit Freibier wird die Sache schon richten, denkste...!

Wenn das heute wieder das beste war, weiß ich nicht wie die anderen das mit dem Tore schießen hinbekommen. Ich weiß nicht was das soll, schießen sie Tore wird die Führung verschenkt, schießen sie keine, naja das haben wir heute gesehen.

Das sie können, haben Sie ja auch schon bewiesen. Ziel ist mindestens der achte Platz aber niemand hat gesagt wann und wo!

Man hofft immer wieder, aber wie lange noch???
fox
Kiwialex
Beiträge: 392
Registriert: Mo 3. Jul 2000, 01:00
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon Kiwialex » Mo 30. Okt 2000, 13:59

nabend allerseits, bin gerade aus Iserlohn zurück. Kann eigentlich nicht mehr viel zum Spiel sagen, da Hockeyweb und Live_section das zusammen ganz gut hinkriegen. Jung war an allen Toren schuldlos, soweit ich das sehen konnte und hat erse erstklassige Paraden gezeigt. Von den Feldspielern war mal wieder Alex Hicks der Beste.

Chancen waren ausreichend vorhanden, Toth aber stark wie ne Broilerkeule.

Das wir verloren haben lag auch an den kurzen aber fatalen Aussetzern unserer Abwehr, besonders gut beim 2.Tor zu bewundern.

Negativ aufgefallen ist mir, das wir viel zu oft versuchen durch die Mitte anzugreifen, da ist meistens ganz schnell Endstation.

Diverse sinnlose Strafzeiten und Undiszipliniertheiten sind dem Erfolg auch nicht gerade förderlich, wobei sich Nico Pyka mal wieder besonders hervortat.
Iwan
Beiträge: 1408
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: Eberswalde
Kontaktdaten:

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon Iwan » Mo 30. Okt 2000, 14:20

@Rooster

Thema IEC Spieler :

Peter Roed (vorher University of Wisconsin = Colege ) , Colin Beardsmore (vorher Toledo storm ECHL). Argument geklärt ?
Thema Trommeln :

Ich habe hier letzte Woche geschrieben , das Trommeln in Iserlohn nicht erlaubt sind ... ich habe nicht getrommelt ... was die anderen machen , kann ich nicht dafür.
Thema StinkiFinger :

Die erste Reihe von Iserlohn hatte handgestoppte 30 min Eiszeit, dazu waren sie zusammen mit den zweite Reihen Leuten bei allen Überzahlen drauf. Wieviel Wechsel hatte die Dritte Reihe ? Vielleicht 2 oder 3 und die Vierte (junge Deutsche) höchstens einen ganz am Schluß , als das Spiel entschieden war Euer Effe dann zum Zug gekommen ist.
Ich hab niemanden in Iserlohn provoziert. Die Eisbären haben mittlerweile ausschließlich erfahrene Profies in allen vier Reihen , dazu noch überzählige Stürmer und Verteidiger und nicht mal kräftemäßig hat man was gemerkt ...
Also ich habe kein Problem mit Iserlohn und lediglich die Eisbären kritisiert .

Zu Sandy Smith hier kein Kommentar von mir.
Eastside
Beiträge: 144
Registriert: Di 30. Nov 1999, 01:00
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Niederlage gegen Iserlohn

Beitragvon Eastside » Mo 30. Okt 2000, 16:08

Tach zusammen!
Also Kuzminski hat mir schon gefallen, da

hatten die Caps ihre verkorkste Saison!!!

Er ist in der Tat kein Überflieger, aber er wäre eine sinnvollere Verstärkung gewesen

als Chabot! Abgesehen davon, daß er schon

weit vor der Saison zu haben gewesen wäre.

Zum Thema Management: In der Wirtschaft wären

die alle arbeitslos!!!

Gravel, Murphy, Merk, Chabot(aber Bullard war

zu alt?!) sprechen eine deutliche Sprache!
@tom29: Das hat nichts mit Anmaßung zu tun!

Dazu braucht man nur gesunden Menschenverstand!

Das einzige, was die uns voraushaben, sind

ihre Gehälter und ein bischen Erfahrung/Know

how! Aber das könnten einige von uns nach

3 Monaten Eingewöhnung garantiert besser!

Im Übrigen: Für solche Aussetzer muß man

nun mal die Konsequenzen ziehen!

Das ist Profisport und keine Veranstaltung der Heilsarmee!

Da kommt bei mir die Frage auf, wie man mit

13 Millionen Mark-Etat den Begriff "Übergangs-Saison" rechtfertigen kann?

So long,

Eastside.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste