Seite 1 von 6

Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 14:46
von Avalanche
Das was die Eisbären gezeigt haben hat nichts mehr mit Eishockey zu tun! Nach den 2:1 durch Tancill wurde dieser brutal von hinten aus Eis gecheckt (folge Fingerbruch), den nächsten Frust der Eisbären bekam dann zuerst Camichel (Hirnerschütterung) und danach Nüssli zu spüren. Nach der brutalen «Behandlung» durch zwei vollständig ausgeflippte deutsche «Freundschaftsspielteilnehmer» kam folgerichtig das abrupte Ende.

Drei verletzte EVZ Spieler und die Frage: soll man gegen solche Teams tatsächlich je nochmals Vorbereitungsspiele ansezten?! Elik, Sutter, Rötheli, Di Pietro und alle anderen «Vielbestraften» Zugerspieler verhielten sich, wie auch der Coach, mustergütlig... super!

Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 15:17
von HonK
Hmmm,also eigentlich müsstest Du wissen,das Eishockey ein sehr hartes Spiel ist,und wenn eure Spieler damit nicht klar kommen,solltet ihr aufhören Eishockey zu spielen und lieber Hallenhalma spielen.Da ist die Verletzungsgefahr gleich Null Bild


Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 15:56
von Avalanche
Also Checks sind ja ok, aber von hinten mit dem Stock in den Rücken ist ja wohl das feigste was es gibt, und eure Spieler müssen zuerst lernen wie Profis zu reagieren wenn es halt mal keine Strafe für den Gegner gibt obwohl er auch unfair gespielt hat, und sich nicht wie kleine Kinder mit feigen Aktionen zu rächen...

Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 16:48
von HonK
So ist das nun mal bei diesem Sport,das sich andere Spieler für unfaire Aktionen rächen,ob diese nun vom gegner oder vom Schiri kamen,ist dabei egal.Das soll nur zeigen,das man sich nichts gefallen lässt!

Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 17:29
von Avalanche
Toll habe soeben erfahren dass nach dem Spiel einiege Berliner Fans heftig verprügelt worden sind... Tja die Fans können sich ja auch rächen Bild

Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 17:32
von ICEOLLI
Das ist sowieso total bescheuert sich in der Schweiz auf die Saison vorzubereiten. Zumindest gegen zweitklassige Schweizer!!!

Das ist genau so ein Schwachsinn wie voriges Jahr gg. Grums (auch wenn es das T.Steen-Abschiedsspiel war, hatte das nichts mit Vorbereitung zu tun)

Naja, Ich lass mich hoffentlich vom Gegenteil überzeugen....

Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 17:33
von HonK
Das ist keine Rache,sondern unterstes Niveau.Denn wenn man die Fans für ihre Mannschaft verantwortlich macht,zeigt man nur,das man absolut keinen Verstand für diesen Sport hat.
Wo waren eure Fans,als Gott die Gehirne verteilt hat?Bier holen??
Man,ihr seid wirklich primitiv!!


Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 18:17
von Avalanche
quote:Original erstellt von ICEOLLI:

Das ist sowieso total bescheuert sich in der Schweiz auf die Saison vorzubereiten. Zumindest gegen zweitklassige Schweizer!!!

Das ist genau so ein Schwachsinn wie voriges Jahr gg. Grums (auch wenn es das T.Steen-Abschiedsspiel war, hatte das nichts mit Vorbereitung zu tun)

Naja, Ich lass mich hoffentlich vom Gegenteil überzeugen....

Ok die Schweiz ist nicht 2. Klassig falls du es noch nicht gemerkt hat. In der Schweiz spielen pro Mannschaft max. 3 Ausländer in der DEL etwa 3 oder 4 mal soviel...darum gehts dem Deutschen Hockey so scheisse..(Deutschland aufgestiegen B-A, Schweiz A-WM Viertelfinals. Für ein Land mit 7 Millionen Einwohnern hat es die Schweiz ziemlich weit gebracht im Eishockey, und haben jetzt auch mind. 1 Spieler in der NHL (Aebischer, Colorado) und das der Schweizer Club Hockey nicht gut ist ist auch ein Witz Mark Streit wechselte von Springfield( AHL) nach Zürich (freiwillig). Und auch sonst hat die Schweiz auch einige Spieler in Europas Top Ligen (Della Rossa bei Magnitokorsk, Jenni bei Farjästad usw..)

Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 19:35
von Andi
also ich finde diese diskussion hier ziemlich albern ....
wir fans brauchen uns hier nicht gegenseitig für die leistungen unserer mannschaften und deren auftreten zu rechtfertigen .... denn meines wissens bestehen die mannschaften ja wohl aus iniduen mit eigenem selbstbewußtsein und verantwortungsbewußtsein .... sollte ich mich irren, lasse ich mich gern eines anderen belehren Bild
sollte es solche "feigen" angriffe gegeben haben (von hinten und so) dann finde ich das ziemlich scheiße, egal um welche mannschaft es sich dabei handelt .... denn das hat, bei aller härte die der EH-sport mit sich bringt, nichts mehr mit sportlichem verhalten zu tun ....
@honk

und wenn es darum geht, unfaire strafen o.ä. zu rächen, so muß man das nicht feige von hinten tun, sondern von angesicht zu angesicht, was meines erachtens wesentlich stilvoller wäre .... also solche aktionen kann ich auch bei aller hingabe an unsere eisbären nicht gutheißen und muß dem Avalanche da leider recht geben, das "wir" als verein uns damit ziemlich blamiert haben dürften ....

vorrausgesetzt natürlich, alles ist auch so unfair von seiten der eisbären gelaufen wie es überall dargestellt wird (ich war ja nich dabei!!)
@Avalanche

deine freude über die verprügelten berliner fans zeugt allerdings von sehr wenig grips, damit biste in deine eigene grube gehüpft!!!!


Zug-Berlin

Verfasst: So 3. Sep 2000, 22:10
von HC Thurgau
du bist ja wohl erbärmlich! ich wette, du kannst nicht selber auf Kuven stehen!

ich spiele selber nun doch auch schon eine Weile Hockey, das was euer Verein da abgezogen hat ist unter aller Sau! im hockey darf es verletzte geben, aber nicht drei, nicht neben dem spiel und nicht in FREUNDschaftsspielen, dass es gehen würde zeigten die München Barons.
Pfui daibel auf sowas kotze ich!