Des Preussens Offizielle

Probleme beim Einloggen? E-Mail an eisbaeren_live@eisbaeren.de!
Lachi
Beiträge: 49
Registriert: Mi 15. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon Lachi » Di 30. Mai 2000, 15:28

Ist man mit 33 Jahren zu alt für ein Eishockeytor?
yes
Spirit
Beiträge: 704
Registriert: Di 25. Jan 2000, 01:00
Wohnort: Exil
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon Spirit » Di 30. Mai 2000, 16:36

Ja, wenn man nicht mehr aufbaufähig ist und

bei anderen Vereinen, und das nicht gerade wenigen, ärger verursacht hat. Bild

Aber das ist meine subjektive Meinung.
marco
Beiträge: 6866
Registriert: Di 5. Okt 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon marco » Di 30. Mai 2000, 22:31

Lieber Tom,
im Gegensatz zu den meisten preussisch orientierten Hockey-Fans haben wir zwei Systeme kennengelernt und können dadurch besser als so manch anderer einschätzen, was eine Provinzregierung ist und was nicht. Auch hat Torsten hat schon deshalb Recht, da er aus der Provinz stammt Bild und durchaus weiß, wie eine Provinzregierung arbeitet. Im Übrigen scheint Torsten sicherlich nicht nur vom Alter Dir gegenüber der reifere Typ zu sein!
tom
Beiträge: 9
Registriert: Mi 22. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon tom » Mi 31. Mai 2000, 01:26

Gut gesprochen Mr.Gretzky !!!

Die Zeiten von großen Aus und Umbauten,oder

sogar Hallenneubauten sind eigentlich fast

vorbei. Es ist keine Kohle mehr da.

Macht Euch nicht über die Caps lustig,

sondern sprecht ein Dankgebet das Ihr

Onkel Anschutz habt und bittet drum das er

Euch stets "gewogen" BLEIBT !

Aber etwas amüsantes fällt mir da noch ein.

Was macht Ihr jetzt eigentlich mit Klausi ?

Teert und federt Ihr ihn, oder feuert Ihr

ihn etwa an ?Was werdet Ihr machen ?

Das Leben ist schon komisch,gelle ?

Heute ERZFEIND und morgen ???

Die Preussen hatten mit Hede kein Problem

und werden mit Udo auch keines haben.

Und wißt Ihr warum? Weil die nicht ständig

ein Politikum daraus machen.

Da schreibt z.B.dieser T O R S T E N

Diepgen sei ein Spinner der "Provinzregierung".

Gut Junge,vielleicht hast Du zur Zeit der

Wende gerade laufen und denken gelernt,dann

sei Dir verziehen.

Es gab nämlich auch eine Zeit davor.

Leider vergessen das sehr sehr viele Leute.

Da hätte man sich eher die Zunge abgebissen,

als lauthals OST OST OST Berlin zu gröhlen.

Also,gesunde Rivalität JA,aber ohne Politik !
no
tom
Beiträge: 9
Registriert: Mi 22. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon tom » Mi 31. Mai 2000, 08:47

Lieber Marco,

auch ich habe beide Systeme kennengelernt und habe vom Ostsystem immernoch die Schnauze

gestrichen voll.

Als 61er Baujahr hatte ich lange Jahre

"Osten live in Reinkultur".

Ich habe auch die negativen Seiten (die

natürlich heute kaum noch der Rede wert

sind)voll kennenlernen "dürfen".

Und soll ich Dir was sagen,da kann ich

liebend gern darauf verzichten.

Diese ganze "Ostalgie" ist eine völlig

beknackte Modeerscheinung.

Nichts gegen die Leute im Osten und nichts

gegen Ostprodukte,aber dieses Gefasel von der

Guten alten DDR Zeit ist zum kotzen.

Außer den Rotärschen wollte frühen NIEMAND

etwas mit diesem Kunststaat zu tun haben !!!

Das es im Westen genug Idioten gibt,brauch

ich Euch nicht zu sagen.

Natürlich braucht der Osten eine eigene

Identität,aber nicht aus der Mottenkiste.

Ich halte absolut nichts von ewigen demütigen

Kniefällen vor dem Westen,aber man sollte

sich mal im stillen Kämmerlein fragen ob

der Osten -ohne den Westen heute so weit wäre? Ich denke bei weitem nicht.

Das gilt auch fürs Hockey.

Ich habe nichts gegen die Eisbären,solange

sie die Politik außen vor lassen.

Es sollte nur um den Sport gehen.

Denkt mal drüber nach....


no
Sternchen
Beiträge: 44
Registriert: Mo 28. Feb 2000, 01:00
Wohnort: 13055 Berlin
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon Sternchen » Mi 31. Mai 2000, 09:14

Hallo Tom, ganz so schwarz/weiß würde ich die Angelegenheit nicht betrachten. Natürlich neigt man immer ein wenig dazu, die Vergangenheit zu glorifizieren, aber das sei auch gestattet. Jeder hat so seine Brille.... So sollte Dir auch niemand Deinen Beitrag übelnehmen, aber es muss und wird nicht jeder zustimmen. Es gibt sicher viele, die nicht Deiner Meinung sind, ohne sich in die Schublade Rotarsch stecken zu lassen. Du kannst die Politik nicht außen vor lassen, auch nicht im Sport. Irgendwie spielt die Politik immer rein, mittelbar oder unmittelbar. Das war in der DDR so und das ist heute so. Wie oft wurde und wird versucht, die Ostvereine kaputt zu machen. Warum war der Zulauf zu den Eisbären so groß? Waren sie doch ziemlich lange der einzige Verein, der in den oberen Ligen ost-mäßig noch vetreten war. Aber ich will Dich nicht belehren, wie gesagt, jeder hat seine Brille......
IceChaddie
Beiträge: 82
Registriert: Mi 10. Feb 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon IceChaddie » Mi 31. Mai 2000, 09:14

Hallo tom,
quote:aber man sollte sich mal im stillen Kämmerlein fragen ob der Osten -ohne den Westen heute so weit wäre? Ich denke bei weitem nicht.

Wäre der Westen denn heute soweit ohne den Osten? Denk mal drüber nach!
quote:Ich habe nichts gegen die Eisbären,solange sie die Politik außen vor lassen. Es sollte nur um den Sport gehen.

1.) Sport ist Politikum, das müsstest Du als Ossi eigentlich auch wissen Bild
2.) Die ganzen Fangesänge entstehen immer situationsgebunden und bleiben fast ewig erhalten. Viele Anti-West-Schlachtrufe entstanden in der Zeit, als man in auswärtigen Stadien immer mit Stasischweine beschimpft wurde. Nunmehr ist es eher Tradition diesem Klieschee nachzuhängen und um so besser die anderen ärgern sich. Glaub mir viele mir persönlich bekannte WWW (WeitWegWessis) denken auch heute noch ich ziehe mir die Hose mit ner Kneifzange an.
Die Vorurteile sind nicht nur hier - nur der persönliche Kontakt kann es schaffen diese abzubauen.
So ein (j)Affentheater - IceChaddie
yes
ICEOLLI
Beiträge: 724
Registriert: Fr 14. Apr 2000, 01:00
Wohnort: Stadtrand im Osten von Berlin
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon ICEOLLI » Mi 31. Mai 2000, 11:17

Meiner Meinung nach sollte jeder erst mal vor seiner eigenen Haustür fegen, bevor er den Nachbarn anmacht. Um den Rest können sich andere streiten, darauf hab ich kein Bock.
tom
Beiträge: 9
Registriert: Mi 22. Dez 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon tom » Mi 31. Mai 2000, 11:32

Hi Ice chaddie,

Ich denke auch,daß der Westen dem Osten

einiges zu verdanken hat.

Nichts ist einseitig.

Aber schau, die DDR war das einzigste Land

im Ostblock mit einem "großen Bruder".

KEINER,weder die Tschechen,noch die Polen,

noch die Ungarn,geschweige denn die Bulgaren

und und und hatten dieses Glück.

Die DDR war definitiv Pleite,vergiß das nicht!

Es geht mit Sicherheit nicht allen rosig

und es gab auch richtig böse Verlierer dabei,

aber alles in allem ist der Lebensstandard

erheblich gestiegen.

Frag Dich mal selber...

Wo warst Du schon im Urlaub,hast Du ein Auto,

Telefon ?Vielleicht sogar ein Handy?

Man vergißt leider sehr,sehr schnell.

Das soll nicht der moralische Zeigefinger sein,sondern nur ein Denkanstoß...

Vielleicht ist etwas,betreffs der Hockeyclubs

,etwas schief gelaufen.Schade eigentlich.

Ihr könnt es drehen und wenden wie Ihr wollt,

aber wir sind nun mal alles Berliner.

Wenn "meine" Preussen einen Einzug ins Finale

nicht schaffen,aber die Bärchies, so sind

sie mir allemal lieber als irgend ein

Jodelclub aus Bayern!

Ich wünsche mir das dieser extreme Hass

zwischen den Fanlagern mal langsam aufhört!
no
IceChaddie
Beiträge: 82
Registriert: Mi 10. Feb 1999, 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Des Preussens Offizielle

Beitragvon IceChaddie » Mi 31. Mai 2000, 12:02

hallo tom,
ich nehme die Politdiskussion gerne an Bild
quote:[B]Aber schau, die DDR war das einzigste Land im Ostblock mit einem "großen Bruder". KEINER,weder die Tschechen,noch die Polen,noch die Ungarn,geschweige denn die Bulgaren und und und hatten dieses Glück.


nichts ist einseitig, auch die BRD profitierte von Ihrem Standort.
quote:Es geht mit Sicherheit nicht allen rosig und es gab auch richtig böse Verlierer dabei, aber alles in allem ist der Lebensstandard erheblich gestiegen.


Ist der Lebensstandard auch bei denen erheblich gestiegen, die richtig böse Verlierer sind? Die Arbeitslos sind? Deren Lebensläufe einfach annullert wurden, da Ihnen keine Zeit gegeben wurde, sich im neuen system zu orientieren? Für mich ist der Lebensstandard nicht nur materiell zu bewerten.
quote:Wo warst Du schon im Urlaub,hast Du ein Auto, Telefon? Vielleicht sogar ein Handy?

Bist Du Dir sicher, dass dies allen Eisbärenfans so geht?
quote:Man vergißt leider sehr,sehr schnell.


... die iniduelle Situation, wenn man pauschalisiert...
quote: Ihr könnt es drehen und wenden wie Ihr wollt, aber wir sind nun mal alles Berliner.

Genau, aber weiß dies jeder? Die Vorurteile sind doch enorm stark verbreitet - ich kenne doch die Aussage: "Du bist ja voll ok, aber die anderen" - Oops, die ist ja so flexibel einsetzbar, sollte mansich patentieren lassen Bild
quote: Ich wünsche mir das dieser extreme Hass zwischen den Fanlagern mal langsam aufhört!

Friedliche Koexistenz? Geh mal MA und F, dann weißt Du was Hass ist.
So ein (j)Affentheater - IceChaddie

yes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste